Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Software an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Software Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Zweck und Aufgaben eines Enterprise Content Management (ECM)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verwaltung von strukturierten (Datenbank) und unstrukturierten (Mails) Informationen 

  • Erfassung und Verarbeitung von Informationen
  • Verwaltung der Informationen 
  • Speicherung von Informationen 
  • Archivierung von Informationen
  • Bereitstellung von Informationen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Komprimierung in JPEG
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Falls das Rasterbild nicht Daten im YUV-Farbraum vorliegt, wird es Pixel für Pixel dahin konvertiert ➡️ Trennung von Helligkeits- und Farbinformationen
2. Bild wir in 8x8-Pixel große Blöcke zerlegt und danach für jeden Block die drei YUV-Kanäle separat einer zweidimensionalen DCT unterzogen. Dadurch entstehen 64 Fourierkoeffizienten pro Block ➡️ Trennung von niedrigen und hohen Frequenzen
3. bei hohen Frequenzen kann nun Datentiefe eingespart werden (menschliches Auge weniger empfindlich). Entsprechende Koeffizienten werden stärker reduziert mittels eines absoluten und eines relativen Wertes. Dadurch entsteht die Quantisierungstabelle mit den modifizierten Werten, welche anschließend gerundet werden. Dadurch häufen sich rechts und unten in der Tabelle Nullen. 
4. Felder der Tabelle mit den Koeffizienten werden zum Speichern diagonal ausgelesen. Erste Diagonale die Ecke oben links, mittlere verläuft von unten links nach oben rechts, letzte befindet sich unten rechts. Dieses Muster führt dazu, dass öfter mehrere Nullen hintereinander stehen ➡️ RLE-Codierung der Koeffizienten mit Null bringen größere Einsparungen 
5. gesamte Daten werden abschließend mit einer verlustfreien Huffman-Codierung komprimiert 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
SVG
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dateiformat für Vektorgrafiken, das vom W2C entwickelt wurde und auf XML basiert.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Flussdiagramm 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Graphen aus Knoten und gerichteten langen Kanten. Knoten sind einzelne Schritte und Entscheidungen, welche durch Kanten (Pfeile) miteinander verbunden 
  • Programm: Visio 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gantt Diagramm 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Planungsinstrument für das Projektmanagement und dient als Fahrplan für das Projekt vom Start bis zum Ende
  • Neben zeitlichen Ablauf können weitere Eigenschaften wie Abhängigkeiten, Pausen, Ressourcen aufgelistet werden, mit dem Engpässe frühzeitig identifiziert werden können
  • Programme: Visio, Microsoft Project, LiquidPlanner
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften Data Warehouse
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • eine von der operativen Datenbank getrenntes Softwaresystem
  • enthält Daten der gesamten Organisation über einen längeren Zeitraum
  •  wird nur zu definierten Zeitpunkten mit aktuellen Daten geupdated
  • wird datengetrieben entwickelt 
  • speichert zusätzlich Metadaten wie Herkunft, Historie, Integration, …
  •  gibt nicht mehr benötigte Ressourcen wieder frei 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
MacOS
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Betriebssystem von Apple, die exklusiv für Computer von Apple vertrieben werden (Marktanteil 15%)
  • Andersrum kann Windows auf Apple Computern laufen
  • Auf Basis des Betriebssystem von Unix entwickelt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In-Memory-Datenbanken
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Ziel dieses Datenbankmanagementsystem ist es Daten nicht mehr auf der langsamen Festplatte zu speichern, sondern im Arbeitsspeicher. 
Problem: flüchtiger Speicher, sodass durch Verlust der Betriebsspannung es zu Verlust der Daten kommen kann.
Herausforderung: sicherstellen das keine Daten verloren gehen.
Beispiele: SAP HANA, BLU Acceleration Edition (IBM), TimesTen In-Memory Database (Oracle), Microsoft SQL-Server

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wavelet 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Art der Datentransformation
  • nutzt andere Funktion als Sinus und Cosinus
  • Grundeigenschaften jeder Wavelet-Funktion sind Skalierbarkeit und  Verschiebbarkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Komprimierung in JPEG2000
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verbesserung des JPEG-Standards mit einer besseren Kompressionsrate und sogar verlustfreierer Komprimierung von Bildern möglich.
  • Anstatt auf DCT zu setzen (wie alle anderen), wird hier eine diskrete Wavelet-Transformation eingesetzt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Linux
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gehört zur Familie der Unix-Betriebssysteme und ist eine freie und Open-Source-Software
  • „Von Entwicklern für Entwickler“ 
  • Grafische Oberfläche ist optional und wird durch das X Windows System bereitgestellt
  • Pipe-Konzept: Ausgabe eines Programms wird als Eingabe für ein anderes genutzt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Software aus einem Beschäftigungsverhältnis 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn ein Werk im Angestelltenverhältnis oder mit Mitteln des Arbeitgebers erzeugt wird, erlangt der AG stillschweigend ein Nutzungsrecht.
Lösung ausblenden
  • 838013 Karteikarten
  • 16826 Studierende
  • 439 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Software Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Zweck und Aufgaben eines Enterprise Content Management (ECM)
A:
Verwaltung von strukturierten (Datenbank) und unstrukturierten (Mails) Informationen 

  • Erfassung und Verarbeitung von Informationen
  • Verwaltung der Informationen 
  • Speicherung von Informationen 
  • Archivierung von Informationen
  • Bereitstellung von Informationen 
Q:
Komprimierung in JPEG
A:
1. Falls das Rasterbild nicht Daten im YUV-Farbraum vorliegt, wird es Pixel für Pixel dahin konvertiert ➡️ Trennung von Helligkeits- und Farbinformationen
2. Bild wir in 8x8-Pixel große Blöcke zerlegt und danach für jeden Block die drei YUV-Kanäle separat einer zweidimensionalen DCT unterzogen. Dadurch entstehen 64 Fourierkoeffizienten pro Block ➡️ Trennung von niedrigen und hohen Frequenzen
3. bei hohen Frequenzen kann nun Datentiefe eingespart werden (menschliches Auge weniger empfindlich). Entsprechende Koeffizienten werden stärker reduziert mittels eines absoluten und eines relativen Wertes. Dadurch entsteht die Quantisierungstabelle mit den modifizierten Werten, welche anschließend gerundet werden. Dadurch häufen sich rechts und unten in der Tabelle Nullen. 
4. Felder der Tabelle mit den Koeffizienten werden zum Speichern diagonal ausgelesen. Erste Diagonale die Ecke oben links, mittlere verläuft von unten links nach oben rechts, letzte befindet sich unten rechts. Dieses Muster führt dazu, dass öfter mehrere Nullen hintereinander stehen ➡️ RLE-Codierung der Koeffizienten mit Null bringen größere Einsparungen 
5. gesamte Daten werden abschließend mit einer verlustfreien Huffman-Codierung komprimiert 
Q:
SVG
A:
Dateiformat für Vektorgrafiken, das vom W2C entwickelt wurde und auf XML basiert.
Q:
Flussdiagramm 
A:
  • Graphen aus Knoten und gerichteten langen Kanten. Knoten sind einzelne Schritte und Entscheidungen, welche durch Kanten (Pfeile) miteinander verbunden 
  • Programm: Visio 
Q:
Gantt Diagramm 
A:
  • Planungsinstrument für das Projektmanagement und dient als Fahrplan für das Projekt vom Start bis zum Ende
  • Neben zeitlichen Ablauf können weitere Eigenschaften wie Abhängigkeiten, Pausen, Ressourcen aufgelistet werden, mit dem Engpässe frühzeitig identifiziert werden können
  • Programme: Visio, Microsoft Project, LiquidPlanner
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Eigenschaften Data Warehouse
A:
  • eine von der operativen Datenbank getrenntes Softwaresystem
  • enthält Daten der gesamten Organisation über einen längeren Zeitraum
  •  wird nur zu definierten Zeitpunkten mit aktuellen Daten geupdated
  • wird datengetrieben entwickelt 
  • speichert zusätzlich Metadaten wie Herkunft, Historie, Integration, …
  •  gibt nicht mehr benötigte Ressourcen wieder frei 
Q:
MacOS
A:
  • Betriebssystem von Apple, die exklusiv für Computer von Apple vertrieben werden (Marktanteil 15%)
  • Andersrum kann Windows auf Apple Computern laufen
  • Auf Basis des Betriebssystem von Unix entwickelt 
Q:
In-Memory-Datenbanken
A:
Das Ziel dieses Datenbankmanagementsystem ist es Daten nicht mehr auf der langsamen Festplatte zu speichern, sondern im Arbeitsspeicher. 
Problem: flüchtiger Speicher, sodass durch Verlust der Betriebsspannung es zu Verlust der Daten kommen kann.
Herausforderung: sicherstellen das keine Daten verloren gehen.
Beispiele: SAP HANA, BLU Acceleration Edition (IBM), TimesTen In-Memory Database (Oracle), Microsoft SQL-Server

Q:
Wavelet 
A:
Art der Datentransformation
  • nutzt andere Funktion als Sinus und Cosinus
  • Grundeigenschaften jeder Wavelet-Funktion sind Skalierbarkeit und  Verschiebbarkeit
Q:
Komprimierung in JPEG2000
A:
  • Verbesserung des JPEG-Standards mit einer besseren Kompressionsrate und sogar verlustfreierer Komprimierung von Bildern möglich.
  • Anstatt auf DCT zu setzen (wie alle anderen), wird hier eine diskrete Wavelet-Transformation eingesetzt 
Q:
Linux
A:
  • Gehört zur Familie der Unix-Betriebssysteme und ist eine freie und Open-Source-Software
  • „Von Entwicklern für Entwickler“ 
  • Grafische Oberfläche ist optional und wird durch das X Windows System bereitgestellt
  • Pipe-Konzept: Ausgabe eines Programms wird als Eingabe für ein anderes genutzt
Q:
Software aus einem Beschäftigungsverhältnis 
A:
Wenn ein Werk im Angestelltenverhältnis oder mit Mitteln des Arbeitgebers erzeugt wird, erlangt der AG stillschweigend ein Nutzungsrecht.
Software

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Software an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Software an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Software Kurse im gesamten StudySmarter Universum

CAFM-Software

Universität Bayreuth

Zum Kurs
Software-E

Hochschule Hannover

Zum Kurs
SoftwareTest

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Software
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Software