Persönlichkeits-, Und Differentielle Psychologie at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Persönlichkeits-, und differentielle Psychologie an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Persönlichkeits-, und differentielle Psychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Voraussetzungen der Eigenschaftsannahme und um von Persönlichkeitsannahmen zu sprechen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Temporäre Konsistenz = Verhaltenstendenzen sind zeitlich stabil,

2. Transsituative Konsistenz = Verhaltenstendenzen zeigen sich über verschiedene Situationen hinweg.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Annahme eigenschaftsbasierter Ansätze zur Untersuchung der Persönlichkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Annahme eigenschaftsbasierter Ansätze ist, dass die Persönlichkeit sich aus verschiedenen, relativ stabilen Eigenschaften, nämlich sogenannten Traits, zusammensetzt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Items besitzt NEO-PI-R?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

240 Items (48 Istems je Dimension).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Temperamenteigenschaften nach Strelau (1998).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lebhaftigkeit,
  • Beharrlichkeit,
  • Aktivität,
  • Sinnesempfindlichkeit,
  • emotionale Reaktivität.
  • Ausdauer.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus bildet sich das Temperament?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aus Genen und pränatalen Faktoren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus entsteht die Persönlichkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Temperament beeinflusst die Persönlichkeit, sowie Lebensereignisse und Erziehung, soziale Einflüsse.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind States?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

vorübergehende Zustände, die ledigleich in manchen Situationen auftreten, z.B. Angst im Dunkeln.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe das Gütekriterium Reliabilität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Das Gütekriterium der Reliabilität beschreibt das Ausmaß der Messgenauigkeit oder auch Zuverlässigkeit eines Tests. Bei diesem Kriterium geht es nicht darum, was gemessen wird, sondern wie genau das Verfahren ist.
  • Um die Reliabilität eines Testverfahrens abzuschätzen, gibt es verschiedene Vorgehensweisen. So kann man z. B. eine Messung mit einem Testverfahren an derselben Stichprobe wiederholen, um zu sehen, ob sich die Ergebnisse reproduzieren lassen (Retest-Reliabilität). Daneben kann man die Zusammenhänge aller Items (Aufgaben/Fragen) des Tests untersuchen – Items, die dasselbe Persönlichkeitsmerkmal erfassen, sollten dabei hoch miteinander korrelieren, also einen starken Zusammenhang aufweisen. Diese Form der Reliabilität wird interne Konsistenz genannt. Darüber hinaus ist es möglich, die Items des Testverfahrens in zwei gleichartige Hälften zu teilen. Wenn beide hoch miteinander korrelieren, ist die sogenannte Split-Half-Reliabilität gegeben. Ein weiteres Verfahren ist die Entwicklung einer parallelen Testform, die derselben Stichprobe vorgelegt wird, um zu sehen, ob die Ergebnisse der beiden vergleichbaren Formen zu ähnlichen Ergebnissen kommen (Paralleltest-Reliabilität) (Rauthmann 2017, S. 19).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Traits?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

stabile Verhaltensmuster, bspw. Ängstlichkeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus bildet sich das Temperament?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aus Genen und pränatalen Faktoren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Eigenschaften?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie drücken die Wahrscheinlichkeit des Erlebens und Verhaltens aus, die für einen Menschen typisch sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nach welchen unterschiedlichen Gesichtspunkten können Testverfahren klassifiziert werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zielgruppe (Alter, Geschlecht etc.);
  • Durchführungsbedingungen (Einzel- oder Gruppentests, computergestütztes Verfahren oder Papier- und Bleistifttests etc.);
  • Anwendungskontext (Eignungstests, klinische Tests etc.);
  • zugrundeliegender Persönlichkeitstheorie (eigenschaftstheoretisch, psychodynamisch etc.);
  • Inhalt (psychologische Merkmale, die gemessen werden) (Stemmler/Margraf-Stiksrud 2015, S. 225f.).
Lösung ausblenden
  • 1464451 Karteikarten
  • 23790 Studierende
  • 577 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Persönlichkeits-, und differentielle Psychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind die Voraussetzungen der Eigenschaftsannahme und um von Persönlichkeitsannahmen zu sprechen?

A:

1. Temporäre Konsistenz = Verhaltenstendenzen sind zeitlich stabil,

2. Transsituative Konsistenz = Verhaltenstendenzen zeigen sich über verschiedene Situationen hinweg.

Q:

Was ist die Annahme eigenschaftsbasierter Ansätze zur Untersuchung der Persönlichkeit?

A:

Die Annahme eigenschaftsbasierter Ansätze ist, dass die Persönlichkeit sich aus verschiedenen, relativ stabilen Eigenschaften, nämlich sogenannten Traits, zusammensetzt.

Q:

Wie viele Items besitzt NEO-PI-R?

A:

240 Items (48 Istems je Dimension).

Q:

Nenne die Temperamenteigenschaften nach Strelau (1998).

A:
  • Lebhaftigkeit,
  • Beharrlichkeit,
  • Aktivität,
  • Sinnesempfindlichkeit,
  • emotionale Reaktivität.
  • Ausdauer.
Q:

Woraus bildet sich das Temperament?

A:

Aus Genen und pränatalen Faktoren.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Woraus entsteht die Persönlichkeit?

A:

Das Temperament beeinflusst die Persönlichkeit, sowie Lebensereignisse und Erziehung, soziale Einflüsse.

Q:

Was sind States?

A:

vorübergehende Zustände, die ledigleich in manchen Situationen auftreten, z.B. Angst im Dunkeln.

Q:

Beschreibe das Gütekriterium Reliabilität

A:
  • Das Gütekriterium der Reliabilität beschreibt das Ausmaß der Messgenauigkeit oder auch Zuverlässigkeit eines Tests. Bei diesem Kriterium geht es nicht darum, was gemessen wird, sondern wie genau das Verfahren ist.
  • Um die Reliabilität eines Testverfahrens abzuschätzen, gibt es verschiedene Vorgehensweisen. So kann man z. B. eine Messung mit einem Testverfahren an derselben Stichprobe wiederholen, um zu sehen, ob sich die Ergebnisse reproduzieren lassen (Retest-Reliabilität). Daneben kann man die Zusammenhänge aller Items (Aufgaben/Fragen) des Tests untersuchen – Items, die dasselbe Persönlichkeitsmerkmal erfassen, sollten dabei hoch miteinander korrelieren, also einen starken Zusammenhang aufweisen. Diese Form der Reliabilität wird interne Konsistenz genannt. Darüber hinaus ist es möglich, die Items des Testverfahrens in zwei gleichartige Hälften zu teilen. Wenn beide hoch miteinander korrelieren, ist die sogenannte Split-Half-Reliabilität gegeben. Ein weiteres Verfahren ist die Entwicklung einer parallelen Testform, die derselben Stichprobe vorgelegt wird, um zu sehen, ob die Ergebnisse der beiden vergleichbaren Formen zu ähnlichen Ergebnissen kommen (Paralleltest-Reliabilität) (Rauthmann 2017, S. 19).
Q:

Was sind Traits?

A:

stabile Verhaltensmuster, bspw. Ängstlichkeit.

Q:

Woraus bildet sich das Temperament?

A:

Aus Genen und pränatalen Faktoren.

Q:

Was sind Eigenschaften?

A:

Sie drücken die Wahrscheinlichkeit des Erlebens und Verhaltens aus, die für einen Menschen typisch sind.

Q:

Nach welchen unterschiedlichen Gesichtspunkten können Testverfahren klassifiziert werden?

A:
  • Zielgruppe (Alter, Geschlecht etc.);
  • Durchführungsbedingungen (Einzel- oder Gruppentests, computergestütztes Verfahren oder Papier- und Bleistifttests etc.);
  • Anwendungskontext (Eignungstests, klinische Tests etc.);
  • zugrundeliegender Persönlichkeitstheorie (eigenschaftstheoretisch, psychodynamisch etc.);
  • Inhalt (psychologische Merkmale, die gemessen werden) (Stemmler/Margraf-Stiksrud 2015, S. 225f.).
Persönlichkeits-, und differentielle Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Persönlichkeits-, und differentielle Psychologie an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Persönlichkeits-, und differentielle Psychologie an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Persönlichkeits-, und differentielle Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Persönlichkeits und Differentielle Psychologie

SRH Hochschule Heidelberg

Zum Kurs
Persönlichkeits-/ und Differentielle Psychologie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Persönlichkeits-, und differentielle Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Persönlichkeits-, und differentielle Psychologie