Neuroanatomie at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Neuroanatomie an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Neuroanatomie Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Rückenmark: Neuronenarten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
3 Neuronenarten: Motorneuronen, sensible Neuronen, Interneuronen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rückenmark: Funktion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hat Leitungs- und Reflexaktivitäten
  • Leitungsaktivität: beschreibt das Weiterleiten von Informationen über weite Strecken entlang des Rückenmarks
  • Es werden u.a. mithilfe der myelinisierten Axone der weißen Substanz Informationen zum Rückenmark hin und in andere Hirnregionen weitergeleitet
  • Reflexaktivität: Aktivierung von Muskeln oder Drüsen werden durch einfache Rückenmarksverschaltungen direkt ausgelöst

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Telencephalon: Okzipitallappen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Der kleinste Lappen
  • Er ermöglicht uns externe Stimuli zu verarbeiten und zu sehen und diesen dann auch Bedeutung beizumessen
  • Weiterleiten visueller Reize in andere Gehirnareale, damit diese für weitere Prozesse wie das Abrufen von Erinnerung oder die Ausführung angemessener motorischer Reaktionen auf einen visuellen Reiz ausführen können
  • Beherbergt den visuellen Kortex (Sehrinde), sowie den sekundären visuellen Kortex
  • Hier finden die notwendigen Verarbeitungsschritte statt, um äußerliche Merkmale wie Form, Farbe, Bewegung wahrzunehmen
  • Wird der sekundäre visuelle Kortex verletzt, folgt kein Sehverlust, aber eine Interpretation und Einordnung der visuellen Reize kann nicht mehr erfolgen
  • das nennt man visuelle Agnosie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rückenmark Aufbau
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ist umgeben von Rückenmarksflüssigkeit
  • Ungefähr 45 cm lang
  • Innerhalb des Wirbelsäulenkanals
  • Unterteilung in verschiedene Abschnitte, die Entstehungs- und Zielort der Spinalnerven sind
  • Spinalnerven treten seitlich zwischen den Wirbeln aus und verästeln sich dort zu zahlreichen Fasersträngen
  • Im Inneren des Rückenmarks befindet sich die graue Substanz mit den Nervenzellkörpern
  • In der Mitte der grauen Substanz liegt der zentrale Liquorkanal
  • Graue Substanz ist von weißer Substanz umgeben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rückenmark: sensible Neuronen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
erhalten sensorischen Input aus der Peripherie und leiten diese an die relevanten Regionen des ZNS weiter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rückenmark: Interneuronen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
verschalten über ihre Axone die anderen im Rückenmark gelegenen Neuronen miteinander
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus welchen Strukturen besteht das Nervensystem?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ZNS: Gehirn, Rückenmark
  • Peripheres NS: Nerven, Nervenfaserbündel, periphere Nervenzellkörper

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Telencephalon: Frontallappen: Motorkortex
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • somatotopische Gliederungen, was bedeutet, dass benachbarte Zellverbände im Motorkortex ebenfalls benachbarte Muskelgruppen im Körper repräsentieren
  • Die unterschiedlichen Muskelgruppen verfügen dabei über unterschiedlich große Areale auf dem Motorkortex, je nach funktioneller Wichtigkeit
  • Alles was feinmotorische oder spezifische Bewegungen ausführt, wie Lippen oder Hände, ist dabei besonders groß repräsentiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Diencephalon: Hypophyse
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • unterhalb des Hypothalamus
  • Eine Hormonbildende und –speichernde Drüse, die diese infolge von Befehlen des Hypothalamus freisetzt, z.B. Oxytocin und Vasopressin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Cerebellum (Kleinhirn)
Aufbau & Funktion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Befindet sich unterhalb des Großhirns
  • Hat zwei Hemisphären, die über den Kleinhirnwurm miteinander verbunden sind
  • Es ist vernetzt mit dem Rückenmark und den Sinnessystemen
  • Es erhält Informationen über Lokalisation und Tonus der Muskeln durch das Rückenmark
  • Der Kortex versorgt das Cerebellum mit Informationen über die motorischen Programme, die die Muskeln erreichen
  • Nach Integration all dieser Informationen ist seine Hauptaufgabe die Feinabstimmung von motorischen Abläufen und Bewegungen
  • Ist außerdem in kognitive Lernprozesse von automatisierten Bewegungsabläufen involviert
  • Trägt auch zur detaillierten Zeitplanung für das assoziative Lernen von Bewegungen und Verhalten bei
  • Bei Schädigung fallen Bewegungen oft schwankend aus, Sturzgefahr steigt, schnelle Bewegungen können nicht im Wechsel ausgeführt werden, Feinmotorik ist gestört

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rückenmark: Motoneuronen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
versorgen die Muskeln außerhalb des ZNS mit weitergeleiteten Impulsen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Epiphyse (Zirbeldrüse)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • hat durch die Produktion von Hormonen, insbesondere Melatonin einen Einfluss auf den Schlaf-Wach-Rhythmus, aber auch auf Nahrungsaufnahme, Bewegung
  • Melatonin wird aus Serotonin hergestellt und schließlich in den Blutkreislauf ausgeschüttet
  • Produktion und Ausschüttung von Melatonin erfolgt insbesondere bei Dunkelheit

Lösung ausblenden
  • 1475108 Karteikarten
  • 23952 Studierende
  • 582 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Neuroanatomie Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Rückenmark: Neuronenarten
A:
3 Neuronenarten: Motorneuronen, sensible Neuronen, Interneuronen
Q:
Rückenmark: Funktion
A:
  • Hat Leitungs- und Reflexaktivitäten
  • Leitungsaktivität: beschreibt das Weiterleiten von Informationen über weite Strecken entlang des Rückenmarks
  • Es werden u.a. mithilfe der myelinisierten Axone der weißen Substanz Informationen zum Rückenmark hin und in andere Hirnregionen weitergeleitet
  • Reflexaktivität: Aktivierung von Muskeln oder Drüsen werden durch einfache Rückenmarksverschaltungen direkt ausgelöst

Q:
Telencephalon: Okzipitallappen
A:
  • Der kleinste Lappen
  • Er ermöglicht uns externe Stimuli zu verarbeiten und zu sehen und diesen dann auch Bedeutung beizumessen
  • Weiterleiten visueller Reize in andere Gehirnareale, damit diese für weitere Prozesse wie das Abrufen von Erinnerung oder die Ausführung angemessener motorischer Reaktionen auf einen visuellen Reiz ausführen können
  • Beherbergt den visuellen Kortex (Sehrinde), sowie den sekundären visuellen Kortex
  • Hier finden die notwendigen Verarbeitungsschritte statt, um äußerliche Merkmale wie Form, Farbe, Bewegung wahrzunehmen
  • Wird der sekundäre visuelle Kortex verletzt, folgt kein Sehverlust, aber eine Interpretation und Einordnung der visuellen Reize kann nicht mehr erfolgen
  • das nennt man visuelle Agnosie
Q:
Rückenmark Aufbau
A:
  • Ist umgeben von Rückenmarksflüssigkeit
  • Ungefähr 45 cm lang
  • Innerhalb des Wirbelsäulenkanals
  • Unterteilung in verschiedene Abschnitte, die Entstehungs- und Zielort der Spinalnerven sind
  • Spinalnerven treten seitlich zwischen den Wirbeln aus und verästeln sich dort zu zahlreichen Fasersträngen
  • Im Inneren des Rückenmarks befindet sich die graue Substanz mit den Nervenzellkörpern
  • In der Mitte der grauen Substanz liegt der zentrale Liquorkanal
  • Graue Substanz ist von weißer Substanz umgeben

Q:
Rückenmark: sensible Neuronen
A:
erhalten sensorischen Input aus der Peripherie und leiten diese an die relevanten Regionen des ZNS weiter
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Rückenmark: Interneuronen
A:
verschalten über ihre Axone die anderen im Rückenmark gelegenen Neuronen miteinander
Q:
Aus welchen Strukturen besteht das Nervensystem?
A:
  • ZNS: Gehirn, Rückenmark
  • Peripheres NS: Nerven, Nervenfaserbündel, periphere Nervenzellkörper

Q:
Telencephalon: Frontallappen: Motorkortex
A:
  • somatotopische Gliederungen, was bedeutet, dass benachbarte Zellverbände im Motorkortex ebenfalls benachbarte Muskelgruppen im Körper repräsentieren
  • Die unterschiedlichen Muskelgruppen verfügen dabei über unterschiedlich große Areale auf dem Motorkortex, je nach funktioneller Wichtigkeit
  • Alles was feinmotorische oder spezifische Bewegungen ausführt, wie Lippen oder Hände, ist dabei besonders groß repräsentiert

Q:
Diencephalon: Hypophyse
A:
  • unterhalb des Hypothalamus
  • Eine Hormonbildende und –speichernde Drüse, die diese infolge von Befehlen des Hypothalamus freisetzt, z.B. Oxytocin und Vasopressin

Q:
Cerebellum (Kleinhirn)
Aufbau & Funktion
A:
  • Befindet sich unterhalb des Großhirns
  • Hat zwei Hemisphären, die über den Kleinhirnwurm miteinander verbunden sind
  • Es ist vernetzt mit dem Rückenmark und den Sinnessystemen
  • Es erhält Informationen über Lokalisation und Tonus der Muskeln durch das Rückenmark
  • Der Kortex versorgt das Cerebellum mit Informationen über die motorischen Programme, die die Muskeln erreichen
  • Nach Integration all dieser Informationen ist seine Hauptaufgabe die Feinabstimmung von motorischen Abläufen und Bewegungen
  • Ist außerdem in kognitive Lernprozesse von automatisierten Bewegungsabläufen involviert
  • Trägt auch zur detaillierten Zeitplanung für das assoziative Lernen von Bewegungen und Verhalten bei
  • Bei Schädigung fallen Bewegungen oft schwankend aus, Sturzgefahr steigt, schnelle Bewegungen können nicht im Wechsel ausgeführt werden, Feinmotorik ist gestört

Q:
Rückenmark: Motoneuronen
A:
versorgen die Muskeln außerhalb des ZNS mit weitergeleiteten Impulsen
Q:
Epiphyse (Zirbeldrüse)
A:
  • hat durch die Produktion von Hormonen, insbesondere Melatonin einen Einfluss auf den Schlaf-Wach-Rhythmus, aber auch auf Nahrungsaufnahme, Bewegung
  • Melatonin wird aus Serotonin hergestellt und schließlich in den Blutkreislauf ausgeschüttet
  • Produktion und Ausschüttung von Melatonin erfolgt insbesondere bei Dunkelheit

Neuroanatomie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Neuroanatomie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

neuroanatomie

Technische Hochschule Deggendorf (THD)

Zum Kurs
Neuroanatomie:) - 1

Hochschule Anhalt

Zum Kurs
Neuroanatomie :) 2

Hochschule Anhalt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Neuroanatomie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Neuroanatomie