Marketing II (Vertiefung) at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Marketing II (Vertiefung) an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marketing II (Vertiefung) Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Stichprobe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Teilmenge einer Grundgesamtheit, die für eine Untersuchung ausgewählt wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Varianten vom Ausprägungsgrad der Erwartungen sind denkbar?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • realistische Erwartungen (vorhandere Erfahrungen mit speziellem Produkt)
  • erfahrungsgestützte Erwartungen (Erfahrungen mit allen Produkten dieser Kategorie)
  • Idealvorstellungen 
  • Erwartung einer tolerierbaren Leistung (gerade noch akzeptabel)
  • Erwartung einer fairen Leistung, die gerecht ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die "E-V-Hypothese"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • durch Einstellung wird Verhalten beeinflusst
  • aus Marketingsicht: Vermittlung von pos. Wissen/Emotionen kann Kunden zum Kauf bewegen (gilt nur bei Produkten mit high involvement (pers. Interesse) und nicht für Produkte d. täglichen Gebrauchs)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Informationsbeschaffung für Konsument

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • unvollständige Infos, Kosten
  • Dennoch Interesse vor Kauf möglichst viele Infos zu erhalten -> Unsicherheitsrisiko minimieren
  • 3 Arten: 
    • Sucheigenschaften
    • Erfahrungseigeschaften
    • Vertraueneigenschaften
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kundenbeziehungsgruppen: Wahre Freunde

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • treu und profitabel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche 3 Arten der Bedarfswahrnehmung gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • bereits verwendetes Produkt funktioniert nicht wie gewünscht
  • bereits verw. Produkt geht zur Neige
  • ein neues Produkt scheint bisher genutzten Problemlösung überlegen zu sein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf beruht das AIDA-Modell als Erklärung für Verhalten von Konsumenten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • beruht auf behavioristischen Ansätzen (Marketinganreize als Signale (Stimuli), die zu Reaktionen (Responses) führen) -> SR-Modell


Kritik: beschreibt nur bestimmten Ausschnitt d. Konsumentenverhaltens

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Paradigma des Kaufverhaltens: Womit beschäftigt sich die Fragee "Was, wann und wie viel wird gekauft"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kaufobjekte
  • deren Menge
  • der Zeitpunkt
  • Frequenz des Kaufs

(Kundenkarten oft genutzes Werkzeug um diese Fragen kostengünstig und einfach zu beantworten)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche kulturelle Determinanten (Faktoren) haben Einfluss auf das Konsumentenverhalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zugehörigkeit zu Kultur, Subkultur und soz. Schichten hat großen Einfluss
  • Kultur liefert:
    • Werte, Normen, Traditionen
    • Verhaltensmuster
  • Subkulturen sind häufig wichtige Marktsegmente
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Konsumentenentscheidung, seine Kaufabsicht zu verändern, wird stark vom wahrgenommenen Risiko bestimmt.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Fragestellungen umfasst das Paradigma des Kaufverhaltens?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Wer kauft?
  2. Was wird gekauft?
  3. Wann wird gekauft?
  4. Wie viel wird gekauft?
  5. Wo wird gekauft?
  6. Wie wird gekauft?
  7. Warum wird gekauft?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eines der frühesten Erklärungsansätze für das Verhalten von Konsumenten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

das AIDA-Modell

Lösung ausblenden
  • 1247029 Karteikarten
  • 21474 Studierende
  • 503 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marketing II (Vertiefung) Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist eine Stichprobe?

A:

Teilmenge einer Grundgesamtheit, die für eine Untersuchung ausgewählt wird

Q:

Welche Varianten vom Ausprägungsgrad der Erwartungen sind denkbar?

A:
  • realistische Erwartungen (vorhandere Erfahrungen mit speziellem Produkt)
  • erfahrungsgestützte Erwartungen (Erfahrungen mit allen Produkten dieser Kategorie)
  • Idealvorstellungen 
  • Erwartung einer tolerierbaren Leistung (gerade noch akzeptabel)
  • Erwartung einer fairen Leistung, die gerecht ist
Q:

Was ist die "E-V-Hypothese"?

A:
  • durch Einstellung wird Verhalten beeinflusst
  • aus Marketingsicht: Vermittlung von pos. Wissen/Emotionen kann Kunden zum Kauf bewegen (gilt nur bei Produkten mit high involvement (pers. Interesse) und nicht für Produkte d. täglichen Gebrauchs)
Q:

Informationsbeschaffung für Konsument

A:
  • unvollständige Infos, Kosten
  • Dennoch Interesse vor Kauf möglichst viele Infos zu erhalten -> Unsicherheitsrisiko minimieren
  • 3 Arten: 
    • Sucheigenschaften
    • Erfahrungseigeschaften
    • Vertraueneigenschaften
Q:

Kundenbeziehungsgruppen: Wahre Freunde

A:
  • treu und profitabel
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche 3 Arten der Bedarfswahrnehmung gibt es?
A:

  • bereits verwendetes Produkt funktioniert nicht wie gewünscht
  • bereits verw. Produkt geht zur Neige
  • ein neues Produkt scheint bisher genutzten Problemlösung überlegen zu sein
Q:

Worauf beruht das AIDA-Modell als Erklärung für Verhalten von Konsumenten?

A:


  • beruht auf behavioristischen Ansätzen (Marketinganreize als Signale (Stimuli), die zu Reaktionen (Responses) führen) -> SR-Modell


Kritik: beschreibt nur bestimmten Ausschnitt d. Konsumentenverhaltens

Q:

Paradigma des Kaufverhaltens: Womit beschäftigt sich die Fragee "Was, wann und wie viel wird gekauft"?

A:
  • Kaufobjekte
  • deren Menge
  • der Zeitpunkt
  • Frequenz des Kaufs

(Kundenkarten oft genutzes Werkzeug um diese Fragen kostengünstig und einfach zu beantworten)

Q:

Welche kulturelle Determinanten (Faktoren) haben Einfluss auf das Konsumentenverhalten?

A:
  • Zugehörigkeit zu Kultur, Subkultur und soz. Schichten hat großen Einfluss
  • Kultur liefert:
    • Werte, Normen, Traditionen
    • Verhaltensmuster
  • Subkulturen sind häufig wichtige Marktsegmente
Q:

Die Konsumentenentscheidung, seine Kaufabsicht zu verändern, wird stark vom wahrgenommenen Risiko bestimmt.

A:

Wahr

Q:

Welche Fragestellungen umfasst das Paradigma des Kaufverhaltens?

A:
  1. Wer kauft?
  2. Was wird gekauft?
  3. Wann wird gekauft?
  4. Wie viel wird gekauft?
  5. Wo wird gekauft?
  6. Wie wird gekauft?
  7. Warum wird gekauft?
Q:

Was ist eines der frühesten Erklärungsansätze für das Verhalten von Konsumenten?

A:

das AIDA-Modell

Marketing II (Vertiefung)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marketing II (Vertiefung) an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Marketing II (Vertiefung) an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Marketing II (Vertiefung) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Marketing II

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Vertiefung Vertriebsmarketing

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
Marketing II Vertiefung

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Marketing 2 Vertiefung (BMAR02-01)

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marketing II (Vertiefung)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marketing II (Vertiefung)