Marketing 1&2 ÜBEN at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Marketing 1&2 ÜBEN an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marketing 1&2 ÜBEN Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Ablauf eines Marktforschungprojekts

Methoden der Datengewinnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 

4 Erhebungsinstrumente:


Befragungen


  • meistgenutzte Methode
  • schnell & effiziente Durchführung
  • für nichtbeobachtbare Konstrukte
  • schriftlich, persönlich, telefonisch, online
  • Entwicklung des Fragebogens in dieser Reihenfolge: Eisbrecherfragen, Fragen zum Untersuchungsgegenstand, Kontrollfragen, Fragen zur Person
  • eher geschlossene Fragen
  • Um unbewusste oder unangenehme Einstellungen und Motive zu ermitteln: projektive Verfahren 


Beobachtungen


  • geeignet wenn tatsächliche Verhaltensweisen –
    derer sich Probanden teilweise nicht bewusst sind- im Vordergrund stehen (z.B. kann niemand exakt beschreiben wie er sich durch den Supermarkt bewegt)
  • reale Umwelt (Feldbeobachtungen) & im Labor
  • persönliche Beobachtung (durch eine Person) & apparative Beobachtung (z. B.
    durch eine Kamera = kann Verhalten beeinflussen)
  • Standardisierte Beobachtungen verwenden einen vorbereiteten Fragebogen, nicht standardisierte Beobachtungen überlassen es dem Beobachter, was er oder sie als besonders
    interessant erachtet


Experimente


  • Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge
  • kontrollierte, wiederholbare Untersuchungen
  • im Feld (z. B. Markt- und Storetests) als auch im Labor


Panels

  • Daten von einem konstanten Teilnehmerkreis = immer die gleichen

Scanning

  • Daten von elektronischen Kassenterminals
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Evoked Set?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Begriff aus dem Konsumentenverhalten unter dem eine begrenzte Zahl akzeptierter Produktalternativen innerhalb einer Produktkategorie verstanden wird, über die der Konsument ein klar profiliertes Meinungsbild besitzt und die bei einer anstehenden Kaufentscheidung berücksichtigt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum ist die Problemstellung der wichtigste Schritt eines Forschungsprojekts?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Weil das gesamte Projekt darauf aufbaut. Auch die beste Forschung liefert keine hilfreichen Antworten, wenn die falsche Frage gestellt wurde.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Kaufgewohnheiten 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Convience Good - 

mühelos und ohne aufwand gekauft 

 


Shopping Good - seltener aber mit gleich such und Vergleichsaufwand gekauft (Kleidung, Möbel)



 Specialty Good- sind Sonderprodukte mit einzigartigen Eigenschaften zB Antiquitäten oder sehr hochpreisige Modemarken



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die vier Einflussfaktoren zur Festlegung des Preises

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1.Käufer

2.Kosten

3.Konkurrenzsituation 

4.Externe Rahmenbedingungen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Preisdifferenzierung 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Preisdifferenzierung beschreibt eine Art von Preispolitik, nach der ein Unternehmen das gleiche Produkt zu unterschiedlichen Preisen anbietet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Länge des Vertriebsweges

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Je mehr verschiedene Vertriebsorgane zwischen Hersteller und Endverbraucher stehen, desto länger ist der Vertriebsweg.

-direkte Vertrieb wird daher auch nullstufiger Vertriebsweg genannt. Neben den klassischen Vertriebswegen existieren 

-zahlreiche alternative Varianten und Mischformen, wie etwa Pop-up-Stores.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Konsumgut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

werden von privaten Verbrauchern gekauft. Von den gegebenen Beispielen wären das Christbaumkugeln, Ski, Zahnpasta, Fön, Gesichtscreme, Milch, Cornflakes und Computer.


Verbrauchsgüter werden einmalig genutzt und sind danach nicht wiederverwertbar. Hingegen verwenden private Haushalte Gebrauchsgüter über einen längeren Zeitraum, teils mehrere Jahre oder Jahrzehnte. Die Produkte werden wiederholt zur Bedürfnisbefriedigung eingesetzt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Investitionsgüter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Investitionsgüter solche Güter, die von den Herstellern für die zukünftige Produktion verwendet werden und nicht von den Verbrauchern für den Endverbrauch



Maschinen und Anlagen, Ausrüstungen, Möbeln, Fahrzeugen und Bürogebäuden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Verkaufsförderung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-kurzfristige Anregung von Verkauf durch gezielte Anreize, wie etwa Warenproben, Coupons, Geschenke, Preisnachlässe und Kundenbindungsprogramme 

-Auch die Geschäfts- und Käuferwerbung (Wettbewerbe unter den Verkäufern) zählen zu den verkaufsfördernden Maßnahmen


Vorteil 

Können direkt zum Kauf führen
• Liefern einen Anreiz zum Kauf, der für den Kunden einen Zusatznutzen darstellt


Nachteil

-verliert schnell an Wirkung

-Ein zu starker Einsatz kann dem Markenwert schaden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Kundenbindung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kundenbindung bzw. Maßnahmen zur Kundenbindung sind Aktivitäten und Ansätze, die Kunden dazu bewegen sollen, weiterhin bei Ihnen zu kaufen und nicht zu einem Mitbewerber zu wechseln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Preisposiotionierung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

niedriger Preis/Qualität -mittlerer Preis/Qualität

Lösung ausblenden
  • 1463781 Karteikarten
  • 23763 Studierende
  • 577 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marketing 1&2 ÜBEN Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Ablauf eines Marktforschungprojekts

Methoden der Datengewinnung

A:

 

4 Erhebungsinstrumente:


Befragungen


  • meistgenutzte Methode
  • schnell & effiziente Durchführung
  • für nichtbeobachtbare Konstrukte
  • schriftlich, persönlich, telefonisch, online
  • Entwicklung des Fragebogens in dieser Reihenfolge: Eisbrecherfragen, Fragen zum Untersuchungsgegenstand, Kontrollfragen, Fragen zur Person
  • eher geschlossene Fragen
  • Um unbewusste oder unangenehme Einstellungen und Motive zu ermitteln: projektive Verfahren 


Beobachtungen


  • geeignet wenn tatsächliche Verhaltensweisen –
    derer sich Probanden teilweise nicht bewusst sind- im Vordergrund stehen (z.B. kann niemand exakt beschreiben wie er sich durch den Supermarkt bewegt)
  • reale Umwelt (Feldbeobachtungen) & im Labor
  • persönliche Beobachtung (durch eine Person) & apparative Beobachtung (z. B.
    durch eine Kamera = kann Verhalten beeinflussen)
  • Standardisierte Beobachtungen verwenden einen vorbereiteten Fragebogen, nicht standardisierte Beobachtungen überlassen es dem Beobachter, was er oder sie als besonders
    interessant erachtet


Experimente


  • Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge
  • kontrollierte, wiederholbare Untersuchungen
  • im Feld (z. B. Markt- und Storetests) als auch im Labor


Panels

  • Daten von einem konstanten Teilnehmerkreis = immer die gleichen

Scanning

  • Daten von elektronischen Kassenterminals
Q:

Was ist ein Evoked Set?

A:

Begriff aus dem Konsumentenverhalten unter dem eine begrenzte Zahl akzeptierter Produktalternativen innerhalb einer Produktkategorie verstanden wird, über die der Konsument ein klar profiliertes Meinungsbild besitzt und die bei einer anstehenden Kaufentscheidung berücksichtigt werden.

Q:
Warum ist die Problemstellung der wichtigste Schritt eines Forschungsprojekts?
A:
Weil das gesamte Projekt darauf aufbaut. Auch die beste Forschung liefert keine hilfreichen Antworten, wenn die falsche Frage gestellt wurde.
Q:

Nenne die Kaufgewohnheiten 

A:

Convience Good - 

mühelos und ohne aufwand gekauft 

 


Shopping Good - seltener aber mit gleich such und Vergleichsaufwand gekauft (Kleidung, Möbel)



 Specialty Good- sind Sonderprodukte mit einzigartigen Eigenschaften zB Antiquitäten oder sehr hochpreisige Modemarken



Q:

Nenne die vier Einflussfaktoren zur Festlegung des Preises

A:

1.Käufer

2.Kosten

3.Konkurrenzsituation 

4.Externe Rahmenbedingungen 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Preisdifferenzierung 


A:

Die Preisdifferenzierung beschreibt eine Art von Preispolitik, nach der ein Unternehmen das gleiche Produkt zu unterschiedlichen Preisen anbietet.

Q:

Länge des Vertriebsweges

A:

-Je mehr verschiedene Vertriebsorgane zwischen Hersteller und Endverbraucher stehen, desto länger ist der Vertriebsweg.

-direkte Vertrieb wird daher auch nullstufiger Vertriebsweg genannt. Neben den klassischen Vertriebswegen existieren 

-zahlreiche alternative Varianten und Mischformen, wie etwa Pop-up-Stores.

Q:

Was ist ein Konsumgut?

A:

werden von privaten Verbrauchern gekauft. Von den gegebenen Beispielen wären das Christbaumkugeln, Ski, Zahnpasta, Fön, Gesichtscreme, Milch, Cornflakes und Computer.


Verbrauchsgüter werden einmalig genutzt und sind danach nicht wiederverwertbar. Hingegen verwenden private Haushalte Gebrauchsgüter über einen längeren Zeitraum, teils mehrere Jahre oder Jahrzehnte. Die Produkte werden wiederholt zur Bedürfnisbefriedigung eingesetzt.

Q:

Was sind Investitionsgüter?

A:

Investitionsgüter solche Güter, die von den Herstellern für die zukünftige Produktion verwendet werden und nicht von den Verbrauchern für den Endverbrauch



Maschinen und Anlagen, Ausrüstungen, Möbeln, Fahrzeugen und Bürogebäuden

Q:

Definition Verkaufsförderung

A:

-kurzfristige Anregung von Verkauf durch gezielte Anreize, wie etwa Warenproben, Coupons, Geschenke, Preisnachlässe und Kundenbindungsprogramme 

-Auch die Geschäfts- und Käuferwerbung (Wettbewerbe unter den Verkäufern) zählen zu den verkaufsfördernden Maßnahmen


Vorteil 

Können direkt zum Kauf führen
• Liefern einen Anreiz zum Kauf, der für den Kunden einen Zusatznutzen darstellt


Nachteil

-verliert schnell an Wirkung

-Ein zu starker Einsatz kann dem Markenwert schaden.

Q:

Definition Kundenbindung

A:

Kundenbindung bzw. Maßnahmen zur Kundenbindung sind Aktivitäten und Ansätze, die Kunden dazu bewegen sollen, weiterhin bei Ihnen zu kaufen und nicht zu einem Mitbewerber zu wechseln

Q:

Preisposiotionierung 

A:

niedriger Preis/Qualität -mittlerer Preis/Qualität

Marketing 1&2 ÜBEN

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marketing 1&2 ÜBEN an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Marketing 1&2 ÜBEN an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Marketing 1&2 ÜBEN Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Marketing 2.1 - 3.3.1

Hochschule der Medien Stuttgart

Zum Kurs
Marketing 2

Hochschule Heilbronn

Zum Kurs
Marketing 2

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marketing 1&2 ÜBEN
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marketing 1&2 ÜBEN