Lektion 6 Soziale Probleme at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lektion 6 Soziale Probleme an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lektion 6 Soziale Probleme Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche verschiedene soziale Ungelucheuten gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. angeborene:
    - talent, begabung, temoerament, persönlichkeit
  2. erworbene:
    - soziale herkunft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann liegt soziale Ungleicheit vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wenn

  1. sich menchen od gruppen in betimmten merkmalen unterscheiden
  2. diese unterschiede bewertet werden 

-> mit bewertung= verändern sich möglichkeiten d menschen macht auszuüben + einfluss zu nehmen
-> menchen haben dann mehr od weniger kotrolle+ entscheidugsfreiheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was unterscheidet Hradil?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Verteilungsungleicheit:
    - ungleiche verteilung bestimmter güter, die mittglieder zu vor- u nachteilen führen
  2. Chancenungleicheit:
    - möglichkeit d einzelenen betimmte erstrebenswerte güter erlangen zu können

-> gewisse soziale ungleicheit wird akzeptiert
-> wird aber als ungerecht + nciht akzeptabel wenn Menschen nciht dieselebn Chancen haben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Voraussetzung für soziale Ungleicheit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • 1. güter + positionen als gut + erstrebenswert gesehen werden
    2. güter + positionen müssen knapp + ungleich verteilt sein
    3. ungleiche verteilung erfolgt systematisch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche sichtweisen gitb es als Erklärungen für soziale ungelicheit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. biologische unterscheide zw menschen d ungleicheit rechtfertigen
  2. gesellschaftliche deutungen, strukturen + verhöltnisse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was meint man im Allgemeinen mit Sozialdarwinismus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. kommt von Charles Darwin
  2. angeborene unterschiede sin verantwortlich
  3. nach Motto "Survival of the Fittest"
  4. Wettbewerb + kopetenz = Mittel um besseren + stärkeren + gesünderen zu ermittlen
  5. 18. jahrhundert wurde d sichtweise d soziale ungleicheit gesellschaftlich bedingt ist kritisiert
  6. stattdessen ideed besitz besitzende v nicht besitzende unterscheidet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer ist Charles Darwin?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. von ihm "survival of the fitest"
  2. ebtwicklung verschiedenen Arten untersucht
  3. somit evolutionstheorie begründet
  4. erkannt das nicht der stärkste son. der am besten an seine umwelt angepasst war beste uberlebensschancen hat 
  5. to Fit= Passen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was äußerten Marx und Engels zu Verteilungs u Chancenungleicheiten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. sagen d Besitz an produktionsmittel d ursache für ungleicheit ist
  2. Proletarier: Existenzminimum
  3. Bourgeoisie: besitzen kapital + Wohlstand
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was äußerte Bourdieu zu Verteilungs u Chancenungleicheiten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. ursache d sozialen ungleicheit ist unterschiedliche verteilung v kapitalsorten
  2. habitus ergibt sich aus 3 kapitalsorten
  3. = bildung, wissen u qualifikation
  4. Humankapital: wert d qualifikation einer Arbeitskraft für unternehmen verstanden 
  5. wissen, fähigkeiten, Ketnisse, können u bildung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ansätze zur Erklärung sozialer Ungleichheit lassen sich zusammenfassen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Natur: Sozialdarwinismus
  2. Privateigentum: Rousseau
  3. Produktionsmittel: Marx
  4. Habitus: Bourdieu
  5. Qualifikationen u Humankapital: Becker + Schulz

-> Bourdieu: wer v Chancengleicheit spricht, vergisst d gesellschaftliche spiele keine fairen Spiele sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Beispiele verkörpern die Soziale Ungleichheit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Bildung
  2. Armut
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann spricht man von sozialer Ungleichheit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ressourcenausstattung od  Lebensbedingungen v Gruppen so beschaffen dass sie bessere Lebens- u Verwicklichingschancen als andere haben
  • d Begriff lässt offen ob Sachvehalte sozialer Ungleichheit als gerecht od ungerecht gelten
Lösung ausblenden
  • 1472779 Karteikarten
  • 23914 Studierende
  • 580 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lektion 6 Soziale Probleme Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche verschiedene soziale Ungelucheuten gibt es?

A:
  1. angeborene:
    - talent, begabung, temoerament, persönlichkeit
  2. erworbene:
    - soziale herkunft
Q:

Wann liegt soziale Ungleicheit vor?

A:

wenn

  1. sich menchen od gruppen in betimmten merkmalen unterscheiden
  2. diese unterschiede bewertet werden 

-> mit bewertung= verändern sich möglichkeiten d menschen macht auszuüben + einfluss zu nehmen
-> menchen haben dann mehr od weniger kotrolle+ entscheidugsfreiheit

Q:

Was unterscheidet Hradil?

A:
  1. Verteilungsungleicheit:
    - ungleiche verteilung bestimmter güter, die mittglieder zu vor- u nachteilen führen
  2. Chancenungleicheit:
    - möglichkeit d einzelenen betimmte erstrebenswerte güter erlangen zu können

-> gewisse soziale ungleicheit wird akzeptiert
-> wird aber als ungerecht + nciht akzeptabel wenn Menschen nciht dieselebn Chancen haben

Q:

Was ist die Voraussetzung für soziale Ungleicheit?

A:

  • 1. güter + positionen als gut + erstrebenswert gesehen werden
    2. güter + positionen müssen knapp + ungleich verteilt sein
    3. ungleiche verteilung erfolgt systematisch
Q:

Welche sichtweisen gitb es als Erklärungen für soziale ungelicheit?

A:
  1. biologische unterscheide zw menschen d ungleicheit rechtfertigen
  2. gesellschaftliche deutungen, strukturen + verhöltnisse
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was meint man im Allgemeinen mit Sozialdarwinismus?

A:
  1. kommt von Charles Darwin
  2. angeborene unterschiede sin verantwortlich
  3. nach Motto "Survival of the Fittest"
  4. Wettbewerb + kopetenz = Mittel um besseren + stärkeren + gesünderen zu ermittlen
  5. 18. jahrhundert wurde d sichtweise d soziale ungleicheit gesellschaftlich bedingt ist kritisiert
  6. stattdessen ideed besitz besitzende v nicht besitzende unterscheidet
Q:

Wer ist Charles Darwin?

A:
  1. von ihm "survival of the fitest"
  2. ebtwicklung verschiedenen Arten untersucht
  3. somit evolutionstheorie begründet
  4. erkannt das nicht der stärkste son. der am besten an seine umwelt angepasst war beste uberlebensschancen hat 
  5. to Fit= Passen
Q:

Was äußerten Marx und Engels zu Verteilungs u Chancenungleicheiten?

A:
  1. sagen d Besitz an produktionsmittel d ursache für ungleicheit ist
  2. Proletarier: Existenzminimum
  3. Bourgeoisie: besitzen kapital + Wohlstand
Q:

Was äußerte Bourdieu zu Verteilungs u Chancenungleicheiten?

A:
  1. ursache d sozialen ungleicheit ist unterschiedliche verteilung v kapitalsorten
  2. habitus ergibt sich aus 3 kapitalsorten
  3. = bildung, wissen u qualifikation
  4. Humankapital: wert d qualifikation einer Arbeitskraft für unternehmen verstanden 
  5. wissen, fähigkeiten, Ketnisse, können u bildung
Q:

Welche Ansätze zur Erklärung sozialer Ungleichheit lassen sich zusammenfassen?

A:
  1. Natur: Sozialdarwinismus
  2. Privateigentum: Rousseau
  3. Produktionsmittel: Marx
  4. Habitus: Bourdieu
  5. Qualifikationen u Humankapital: Becker + Schulz

-> Bourdieu: wer v Chancengleicheit spricht, vergisst d gesellschaftliche spiele keine fairen Spiele sind

Q:

Welche Beispiele verkörpern die Soziale Ungleichheit?

A:
  1. Bildung
  2. Armut
Q:

Wann spricht man von sozialer Ungleichheit?

A:
  • Ressourcenausstattung od  Lebensbedingungen v Gruppen so beschaffen dass sie bessere Lebens- u Verwicklichingschancen als andere haben
  • d Begriff lässt offen ob Sachvehalte sozialer Ungleichheit als gerecht od ungerecht gelten
Lektion 6 Soziale Probleme

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lektion 6 Soziale Probleme an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Lektion 6 Soziale Probleme an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Lektion 6 Soziale Probleme Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sozialmanagement Lektion 2

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Lektion 6 Sozialer Wandel

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Sozialrecht Lektion 1

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Sozialrecht Lektion 2

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lektion 6 Soziale Probleme
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lektion 6 Soziale Probleme