Lektion 4a at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lektion 4a an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lektion 4a Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie ist Content-Marketing anzusehen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • nicht als einmalige Aufgabe
  • langfristig angelegter Prozess
  • setzt in vielen Unternehmen zunächst ein Umdenken in der Kommunikation voraus 
  • Inhalte werden nicht mehr aus der Sicht des Unternehmens erstellt  sondern konsequent an den Bedürfnissen und Interessen der Kunden ausgerichtet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Inbound Marketing 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Unbekannte“ werden in den digitalen Medien durch wertvolle Inhalte auf das Unternehmen aufmerksam
  • über geeigneten CTA werden Leads zu einem Interessenten/potenziellen Kunden generiert 
  • individuell zugeschnittene Inhalte festigen die Beziehung
  • Leads werden qualifiziert mit Interessen, Kaufabsichten, Klickverhalten und weiteren Daten
  • Nach Kaufabschluss: begeisterte Kunden zu Stammkunden und Botschaftern für das Unternehmen entwickeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Woran orientiert sich das Inbound Marketing? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • an der Customer Journey  
  • Content Marketing ist in diesem Vorgehenein zentrales Werkzeug: unterschiedliche Touchpoints werden sinnvoll mit Content bespielt, dass der Interessent gerne mehr erfahren möcht rund auch bereit ist, mehr Informationen über sich preiszugeben 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
unterschiedliche Formate von Inbound Marketing
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Blogs
• Landingpage
• Whitepaper, eBooks, Checklisten, Studien,
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Merkmale Content Marketing 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Know How des Unternehmens  wird spannend verpackt 
  • werbliche Botschaften treten in den Hintergrund 
  • lösungsorientierte Texte 
  • Verfassung in der Sprache der Zielgruppe
  • unterhaltsame Geschichten 
  • richtige Mischung aus Text und Grafik 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
e-PR
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Öffentlichkeitsarbeit mit verschiedenen Stakeholdern des Unternehmens im Internet zu betreiben
  • Ergänzung zum klassischen PR 
  • weitere Form der Onlinekommunikation mit verschiedenen Zielgruppen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus der Pressemitteilung werden verschiedene geeignete Contents für die unterschiedlichen Kanäle kreiert, z.B. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Twitter: aufmerksamkeitsstarke Kurzmitteilung des Geschäftsführers
• LinkedIn: Video der neuen Anlage, präsentiert vom leitenden Entwickler.
• Instagram: Erfolgsstory des Einsatzes bei einem namhaften Saftproduzenten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie sollten die Inhalte sein?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sie sollten so attraktiv sein, dass sie häufig an Kollegen und Community weitergeleitet werden
  • Meinungsführer erreichen 
  • Contents werden auf anderen Portalen veröffentlicht 
  • Backlink Anzahl erhöht sich 
  • Online-Sichtbarkeit steigt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vorteile der Online-PR im Vergleich zur klassischen PR
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
• Breitere Masse an Adressaten
• Maßgeschneiderte Inhalte
• Sofortige Reaktion (Klick, Like, Share etc.) und Kontaktaufnahme ohne Medienwechsel möglich. Der Empfänger wird sofort „sichtbar“.
• Bessere Messbarkeit


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktionsweise Suchmaschine (Nutze)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Eingabe des Suchbegriffs 
  • Suchmaschine spielt anhand des indexierten Datenbestands eine Liste von Links auf möglichst relevanten Websiten aus (Trefferliste)
  • Ranking und die Darstellung in Suchmaschinen beeinflusst und steuert einerseits das Such-, Surf- und Klickverhalten der User
  • Unternehmen erfahren über das Suchverhalten viel über die Interessen und Anliegen der Nutzer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Leadfunnel 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stufen, die ein Kunde in der Akquisition durchläuft, um für ein Unternehmen von einem unbekannten Interessenten zu einem qualifizierten Kontakt und kaufenden Kunden zu werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Content-Marketing 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
relevante Inhalte sollen (potenzielle) Kunden begeistern, Emotionen hervorrufen, Beziehungen aufbauen und festigen sowie letztlich zum Kauf bewegen
Lösung ausblenden
  • 1463781 Karteikarten
  • 23763 Studierende
  • 577 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lektion 4a Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie ist Content-Marketing anzusehen? 
A:
  • nicht als einmalige Aufgabe
  • langfristig angelegter Prozess
  • setzt in vielen Unternehmen zunächst ein Umdenken in der Kommunikation voraus 
  • Inhalte werden nicht mehr aus der Sicht des Unternehmens erstellt  sondern konsequent an den Bedürfnissen und Interessen der Kunden ausgerichtet
Q:
Inbound Marketing 
A:
„Unbekannte“ werden in den digitalen Medien durch wertvolle Inhalte auf das Unternehmen aufmerksam
  • über geeigneten CTA werden Leads zu einem Interessenten/potenziellen Kunden generiert 
  • individuell zugeschnittene Inhalte festigen die Beziehung
  • Leads werden qualifiziert mit Interessen, Kaufabsichten, Klickverhalten und weiteren Daten
  • Nach Kaufabschluss: begeisterte Kunden zu Stammkunden und Botschaftern für das Unternehmen entwickeln
Q:
Woran orientiert sich das Inbound Marketing? 
A:
  • an der Customer Journey  
  • Content Marketing ist in diesem Vorgehenein zentrales Werkzeug: unterschiedliche Touchpoints werden sinnvoll mit Content bespielt, dass der Interessent gerne mehr erfahren möcht rund auch bereit ist, mehr Informationen über sich preiszugeben 
Q:
unterschiedliche Formate von Inbound Marketing
A:
• Blogs
• Landingpage
• Whitepaper, eBooks, Checklisten, Studien,
Q:
Merkmale Content Marketing 
A:
  • Know How des Unternehmens  wird spannend verpackt 
  • werbliche Botschaften treten in den Hintergrund 
  • lösungsorientierte Texte 
  • Verfassung in der Sprache der Zielgruppe
  • unterhaltsame Geschichten 
  • richtige Mischung aus Text und Grafik 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
e-PR
A:
Öffentlichkeitsarbeit mit verschiedenen Stakeholdern des Unternehmens im Internet zu betreiben
  • Ergänzung zum klassischen PR 
  • weitere Form der Onlinekommunikation mit verschiedenen Zielgruppen 
Q:
Aus der Pressemitteilung werden verschiedene geeignete Contents für die unterschiedlichen Kanäle kreiert, z.B. 
A:
• Twitter: aufmerksamkeitsstarke Kurzmitteilung des Geschäftsführers
• LinkedIn: Video der neuen Anlage, präsentiert vom leitenden Entwickler.
• Instagram: Erfolgsstory des Einsatzes bei einem namhaften Saftproduzenten 
Q:
Wie sollten die Inhalte sein?
A:
Sie sollten so attraktiv sein, dass sie häufig an Kollegen und Community weitergeleitet werden
  • Meinungsführer erreichen 
  • Contents werden auf anderen Portalen veröffentlicht 
  • Backlink Anzahl erhöht sich 
  • Online-Sichtbarkeit steigt 
Q:
Vorteile der Online-PR im Vergleich zur klassischen PR
A:
• Breitere Masse an Adressaten
• Maßgeschneiderte Inhalte
• Sofortige Reaktion (Klick, Like, Share etc.) und Kontaktaufnahme ohne Medienwechsel möglich. Der Empfänger wird sofort „sichtbar“.
• Bessere Messbarkeit


Q:
Funktionsweise Suchmaschine (Nutze)
A:
  • Eingabe des Suchbegriffs 
  • Suchmaschine spielt anhand des indexierten Datenbestands eine Liste von Links auf möglichst relevanten Websiten aus (Trefferliste)
  • Ranking und die Darstellung in Suchmaschinen beeinflusst und steuert einerseits das Such-, Surf- und Klickverhalten der User
  • Unternehmen erfahren über das Suchverhalten viel über die Interessen und Anliegen der Nutzer
Q:
Leadfunnel 
A:
Stufen, die ein Kunde in der Akquisition durchläuft, um für ein Unternehmen von einem unbekannten Interessenten zu einem qualifizierten Kontakt und kaufenden Kunden zu werden
Q:
Content-Marketing 
A:
relevante Inhalte sollen (potenzielle) Kunden begeistern, Emotionen hervorrufen, Beziehungen aufbauen und festigen sowie letztlich zum Kauf bewegen
Lektion 4a

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lektion 4a an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Lektion 4a an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Lektion 4a Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Lektion 4

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Lektion 4

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Lektion 4

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Lektion 4

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lektion 4a
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lektion 4a