Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- Und Versicherungsmöglichkeiten at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- und Versicherungsmöglichkeiten an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- und Versicherungsmöglichkeiten Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Merkmale hat die Haftungsvorbeugende Maßnahme "Verantwortungsbereiche bei Delegation"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • bei der Delegation verteilt sich Verantwortung zw Arzt + PK
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche sind die zwei Arten v zivilrechtlichen Haftung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. vertragliche Haftung
  2. deliktische Haftung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet die Tathandlung muss rechtswidrig sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. ist automatisch der Fall wenn sie Tatsbestandsmäßig ist
  2. ist nicht automatisch der Fall wenn ein Rechtfertigungsgrund vorliegt
  3. Rechtfertigungsgründe sind:
  • Notwehr (ich wehre einen Angriff auf mir ab)
  • Nothilfe (ich wehre einen Angriff auf einen Dritten ab)
  • rechtfertigender Notsand
  • Eiwilligung
  • mutmaßliche Einwilligung (in der Pflege)

-> gibt es einen dann endet die strafrechtliche Prüfung hier

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche fragen stellt die Strafliche Haftung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. hat sich jemand überhaupt Strafbar gemacht?
  2. Hat er also ein Straftatvestand nach StGb verwirklicht?
  3. Wie hat er sie Stzrafbar gemacht?
  4. Was es fahrlässig od vorsätzlich od Absichtlich?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist eine Handlung strafbar?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wenn zugleich 3 Voraussetzungen Erfüllt sind
  1. Tathandlung muss tatsbestandsmäßig sein
  2. Tathandlung muss rechtswidrig sein
  3. Tat muss schuldhaft begangen worden sein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet die Tathandlung muss tatsbestandsmäßig sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • muss voraussetzung des Deliktes efüllen
  • objektiver Tatbestand als Tatbestandsmerkmale + StGB-Norm strafbar sien

2.

  • subjektive Voraussetzung des Tatbestandes erfüllt sein
  • es braucht Vorsatz
  • wenn kein Vorsatz=Körperverletzung

-> fehlt nur eines geforderten objektiven od subjektiven Tatbestandsmerkmalen ist Handlung nicht tatsbestandsmäßig
-> nur wen obj. + subj. Tatsbestandsmerkmal kann mein weiter prüfen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchen verältnis stehen Zivil u Strafrecht zu einader?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. sind von einader unabhängig
  2. strafr. Verurteilung: Geld od Freiheitsstrafe
  3. zivil.: Inanspruchnahme Schadensersatz od Schmerzensgeld
  4. zivilr.: Beweise nicht von Amts wegen erhoben= Pat. beweisen muss Schaden entstanden, in manchen Fällen aber auch die Beweislasterleichterung + Beweislastumkehr (Doku)
  5. strafr.: Amtsermittlungsgrundsatz= Staat muss Fakten du Staatsanwaltschaft ermitteln lassen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet die Tat muss schuldhaft begangen worden sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. folgende Prüfungspunkte:
  • Schuldfähigkeit
  • Schuldform (vorsatz od Fahrlässigkeit)
  • Unrechtsbewusstsein
  • Entschuldigungsgrund (Schuldausschließungsgrund)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche mitwirkungen Dritter gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. mittelbare Täterschaft:
    - Hintermann (eigentliche Täter)
    - er hat die Tatherrshcfat inne
  2. Mittäterschaft:
    -will die Tat als seine eigene
    -mach gewollt mit
    -gemeinsamer Tatplan
  3. Anstifter:
    - wird wie Täter Bestraft
    - bestimmt die rechtswidrige Tat
  4. Beihilfe:
    - vosätzlich jemand anderen hilft
    -wird milder als Haupttäter Beschtraft
    - er möchte Haupttäter nur Unterstützen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus was besteht die Vetragliche Haftung? 

(Zivilrechtliche Haftung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • nach BGB kann man Schadensersatz verlangen wenn:
  1. schuldner eine Plicht aus einem Schuldverhältnis verletzt hat
  2. hierraus ein Schaden für den Gläubiger Enstanden ist 
  3. Schuldner Pflichtverletzung auch zu vertreten hat

-> zu schuldverhältnissen gehören Verträge

-> Behandlungsvetrag

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären sie Vertrag zw. Gläubiger u Schuldner (Vetragliche Haftung aus Zivilrechtliche Haftung):

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. muss ein Vertrag zw den beiden bestehen
  2. Pat Vertrag mit KH = totaler Krankenhausvertrag
  3. hier haftet aus Vertrag d KH aber ncht d Arzt
  4. Hat Pat. ein Vertrag mit FA = Belegarzt haftet nur Arzt u nicht KH
  5. wenn Pat Vetrag aich mit KH Vetrag (Bett, Anästh.) haftet KH auch
  6. Belegarzt haftet Vertraglich für seinen Part + KH für seinen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben sie das Zivilrecht:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Teil d Privatrechts
  2. beziehung zw. Bürgern untereinander
  3. beziehung Bürger zum Staat
  4. im BGB = Bürgerlichen Gesetzbuch
  5. zwei Arten v zivilrechtlichen Haftung
  6. strafrechtliche Haftung im StGB = Strafgesetzbuch
Lösung ausblenden
  • 1472779 Karteikarten
  • 23914 Studierende
  • 580 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- und Versicherungsmöglichkeiten Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Merkmale hat die Haftungsvorbeugende Maßnahme "Verantwortungsbereiche bei Delegation"?

A:
  • bei der Delegation verteilt sich Verantwortung zw Arzt + PK
Q:

Welche sind die zwei Arten v zivilrechtlichen Haftung

A:
  1. vertragliche Haftung
  2. deliktische Haftung
Q:

Was bedeutet die Tathandlung muss rechtswidrig sein?

A:
  1. ist automatisch der Fall wenn sie Tatsbestandsmäßig ist
  2. ist nicht automatisch der Fall wenn ein Rechtfertigungsgrund vorliegt
  3. Rechtfertigungsgründe sind:
  • Notwehr (ich wehre einen Angriff auf mir ab)
  • Nothilfe (ich wehre einen Angriff auf einen Dritten ab)
  • rechtfertigender Notsand
  • Eiwilligung
  • mutmaßliche Einwilligung (in der Pflege)

-> gibt es einen dann endet die strafrechtliche Prüfung hier

Q:

Welche fragen stellt die Strafliche Haftung?

A:
  1. hat sich jemand überhaupt Strafbar gemacht?
  2. Hat er also ein Straftatvestand nach StGb verwirklicht?
  3. Wie hat er sie Stzrafbar gemacht?
  4. Was es fahrlässig od vorsätzlich od Absichtlich?
Q:

Wann ist eine Handlung strafbar?

A:
  • wenn zugleich 3 Voraussetzungen Erfüllt sind
  1. Tathandlung muss tatsbestandsmäßig sein
  2. Tathandlung muss rechtswidrig sein
  3. Tat muss schuldhaft begangen worden sein
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet die Tathandlung muss tatsbestandsmäßig sein?

A:

  • muss voraussetzung des Deliktes efüllen
  • objektiver Tatbestand als Tatbestandsmerkmale + StGB-Norm strafbar sien

2.

  • subjektive Voraussetzung des Tatbestandes erfüllt sein
  • es braucht Vorsatz
  • wenn kein Vorsatz=Körperverletzung

-> fehlt nur eines geforderten objektiven od subjektiven Tatbestandsmerkmalen ist Handlung nicht tatsbestandsmäßig
-> nur wen obj. + subj. Tatsbestandsmerkmal kann mein weiter prüfen

Q:

In welchen verältnis stehen Zivil u Strafrecht zu einader?

A:
  1. sind von einader unabhängig
  2. strafr. Verurteilung: Geld od Freiheitsstrafe
  3. zivil.: Inanspruchnahme Schadensersatz od Schmerzensgeld
  4. zivilr.: Beweise nicht von Amts wegen erhoben= Pat. beweisen muss Schaden entstanden, in manchen Fällen aber auch die Beweislasterleichterung + Beweislastumkehr (Doku)
  5. strafr.: Amtsermittlungsgrundsatz= Staat muss Fakten du Staatsanwaltschaft ermitteln lassen
Q:

Was bedeutet die Tat muss schuldhaft begangen worden sein?

A:
  1. folgende Prüfungspunkte:
  • Schuldfähigkeit
  • Schuldform (vorsatz od Fahrlässigkeit)
  • Unrechtsbewusstsein
  • Entschuldigungsgrund (Schuldausschließungsgrund)
Q:

Welche mitwirkungen Dritter gibt es?

A:
  1. mittelbare Täterschaft:
    - Hintermann (eigentliche Täter)
    - er hat die Tatherrshcfat inne
  2. Mittäterschaft:
    -will die Tat als seine eigene
    -mach gewollt mit
    -gemeinsamer Tatplan
  3. Anstifter:
    - wird wie Täter Bestraft
    - bestimmt die rechtswidrige Tat
  4. Beihilfe:
    - vosätzlich jemand anderen hilft
    -wird milder als Haupttäter Beschtraft
    - er möchte Haupttäter nur Unterstützen
Q:

Aus was besteht die Vetragliche Haftung? 

(Zivilrechtliche Haftung)

A:
  • nach BGB kann man Schadensersatz verlangen wenn:
  1. schuldner eine Plicht aus einem Schuldverhältnis verletzt hat
  2. hierraus ein Schaden für den Gläubiger Enstanden ist 
  3. Schuldner Pflichtverletzung auch zu vertreten hat

-> zu schuldverhältnissen gehören Verträge

-> Behandlungsvetrag

Q:

Erklären sie Vertrag zw. Gläubiger u Schuldner (Vetragliche Haftung aus Zivilrechtliche Haftung):

A:
  1. muss ein Vertrag zw den beiden bestehen
  2. Pat Vertrag mit KH = totaler Krankenhausvertrag
  3. hier haftet aus Vertrag d KH aber ncht d Arzt
  4. Hat Pat. ein Vertrag mit FA = Belegarzt haftet nur Arzt u nicht KH
  5. wenn Pat Vetrag aich mit KH Vetrag (Bett, Anästh.) haftet KH auch
  6. Belegarzt haftet Vertraglich für seinen Part + KH für seinen
Q:

Beschreiben sie das Zivilrecht:

A:
  1. Teil d Privatrechts
  2. beziehung zw. Bürgern untereinander
  3. beziehung Bürger zum Staat
  4. im BGB = Bürgerlichen Gesetzbuch
  5. zwei Arten v zivilrechtlichen Haftung
  6. strafrechtliche Haftung im StGB = Strafgesetzbuch
Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- und Versicherungsmöglichkeiten

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- und Versicherungsmöglichkeiten an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- und Versicherungsmöglichkeiten an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- und Versicherungsmöglichkeiten Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Haftung und Versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Lektion 4 - Datenspeicherung- und Verarbeitung

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
5. Versicherungsfälle orange

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
Selektion und Vermeidung von Gesundheitsbotschaften

Hochschule Neubrandenburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- und Versicherungsmöglichkeiten
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lektion 4 Vermeidung Haftungsfälle, Ab- und Versicherungsmöglichkeiten