Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz Des Facility Managements) at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements) an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements) Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Prozesse unterstützt das FM als Managementdisziplin?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Facility Management unterstützt die Kernprozesse der Unternehmung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worum handelt es sich bei der taktischen Ebene des Facility Management?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das taktische Facility Management, meist auf lokaler Ebene, ist mittelfristig angelegt und dreht sich um die Fragestellung „Tun wir die Dinge richtig?“.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was heisst NFMA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

National Facility Managment Association (NFMA)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann wurde die GEFMA gegründet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1989

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer engagiert sich erfolgreich in der Normungsarbeit für Facility Management?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

GEFMA

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die GEFMA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

GEFMA (German Facility Management Association) ist ein deutscher Branchenverband für das Facility Management und versteht sich als Netzwerk der Entscheider.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was heisst EuroFM?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

EuroFM ist ein europäisches Netzwerk für Facility Management mit rund 15 europäischen Ländern.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passierte 1982 mit der NFMA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die NFMA wurde 1982 in International Facility Management Association (IFMA) umbenannt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die IFMA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die weltweit größte und am meisten anerkannte internationale Vereinigung für Facility-Management-Experten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was heisst GEFMA?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

German Facility Management Association

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Hauptaufgabe des EuroFM?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Hauptaufgabe des EuroFM in Europa ist die Förderung des Wissens im Facility Management durch Bildung und Forschung sowie die Anwendung in der Praxis.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann und wo wurde die EuroFM gegründet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1990 in Glasgow

Lösung ausblenden
  • 716893 Karteikarten
  • 15009 Studierende
  • 409 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements) Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Prozesse unterstützt das FM als Managementdisziplin?
A:
Facility Management unterstützt die Kernprozesse der Unternehmung.
Q:

Worum handelt es sich bei der taktischen Ebene des Facility Management?

A:

Das taktische Facility Management, meist auf lokaler Ebene, ist mittelfristig angelegt und dreht sich um die Fragestellung „Tun wir die Dinge richtig?“.

Q:

Was heisst NFMA?

A:

National Facility Managment Association (NFMA)

Q:

Wann wurde die GEFMA gegründet?

A:

1989

Q:

Wer engagiert sich erfolgreich in der Normungsarbeit für Facility Management?

A:

GEFMA

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist die GEFMA?

A:

GEFMA (German Facility Management Association) ist ein deutscher Branchenverband für das Facility Management und versteht sich als Netzwerk der Entscheider.

Q:

Was heisst EuroFM?

A:

EuroFM ist ein europäisches Netzwerk für Facility Management mit rund 15 europäischen Ländern.

Q:

Was passierte 1982 mit der NFMA?

A:

Die NFMA wurde 1982 in International Facility Management Association (IFMA) umbenannt.

Q:

Was ist die IFMA?

A:

Die weltweit größte und am meisten anerkannte internationale Vereinigung für Facility-Management-Experten.

Q:

Was heisst GEFMA?

A:

German Facility Management Association

Q:

Was ist die Hauptaufgabe des EuroFM?

A:

Die Hauptaufgabe des EuroFM in Europa ist die Förderung des Wissens im Facility Management durch Bildung und Forschung sowie die Anwendung in der Praxis.

Q:

Wann und wo wurde die EuroFM gegründet?

A:

1990 in Glasgow

Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Eine der Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements) Zusammenfassungen auf StudySmarter | IU Internationale Hochschule

Zusammenfassung 


Der Ursprung des Facility-Management-Ansatzes ist Ende der 70er-Jahre in den USA entstanden. Vermehrt beschäftigten sich Unternehmen mit der Fragestellung: Haben Gebäude Einfluss auf die Arbeitsprozesse von Menschen? Daraufhin fingen Spezialisten an, sich mit dieser Thematik zu beschäftigen. Später folgten weitere neue Berufsfelder, das Aufgabenfeld, die Berater für Büroplanung und -organisation. Nach und nach ist ein Verständnis für das Facility Management entstanden. 


Den FM-Manager als „Hausmeister“ zu titulieren, wird dem umfangreichen Tätigkeitsfeld des FM-Managers nicht gerecht. Für das Facility Management besteht keine einheitliche Definition. Es haben sich verschiedene Ansätze, beispielsweise nach GEFMA, herausgebildet. Die gemeinsame Basis aller Ansätze ist die Unterstützung der Kernprozesse (in der Unternehmensorganisation). In der Praxis findet das Facility Management häufig Anwendung auf der Objektebene (operatives Facility Management). 


Die grundsätzlichen Aufgabenbereiche des operativen Facility Managements können gut am Vier-Säulen-Modell oder am St. Galler Modell erarbeitet werden. Das Vier-Säulen-Modell gliedert das Facility Management in technisches Management, infrastrukturelles Management, kaufmännisches Management und Flächenmanagement. Auch das St. Galler Modell mit seiner Dienstleistungssicht findet im Unternehmen Einsatz. 


Stakeholder können als Anspruchsgruppen bezeichnet werden. Es sind Personen oder Gruppen, die gegenüber einer Organisation ihre berechtigten Interessen wahrnehmen sowie von deren Handeln beeinflusst werden. Je nach Projekt sind diese Beteiligten immer wieder unterschiedlich. Bei einer Immobilie sind die wichtigsten Stakeholder der Eigentümer und der Nutzer. Das Facility Management muss die Interessen aller Anspruchsgruppen bei seinen Entscheidungen berücksichtigen.

Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements)

Diese Zusammenfassung wurde von Kommilitonen erstellt

Entdecke mehr

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements) an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements) an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lektion 3 (Ganzheitlicher Ansatz des Facility Managements)