Lektion 2 Rahmenbedingungen Für Pflegende Und Pflegebedürftige at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Vorbeugung vor Gewalt gibt es (Patientenschutzvorschriften)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Frühzeitiges Eingreifen
  2. hartes Durchgreifen
  3. Grundgesetz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Tendenzbetrieb?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Betriebe mit überwiegend ideeller
    Zielsetzung 
  • z. B. 
    -politisch,
    -konfessionell
    -erzieherisch  
    -wissenschaftlich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was regelt die HeimversicherungsV u das HeimPersonlaV?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

HeimversicherungsV:

  1. Pflichten d Trägers
  2. Geld + geldwerte Leistungen

HeimPersonalV:

  1. Mindesanforderung + Eignung MA
  2. FB + WB MA
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchen Fall kommt es zur Ofenbarung seiten der Berufsträger straflos (Verletzung des persönlichen Lebens- u Geheimbereichs (StGB)) ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Einwilligung vom Betroffenen entw. asudrüklich od. konkludent (sich aus den Umständen ergebent)
  2. Zeugnispflicht (Strafprozessordnung, die meisten Berufgruppen haben aber auch ein Zeugnisverweigerungsrecht
  3. rechtfertigender Notstand um andere höherwertige drohende Rechtsgutverletzung abzuwenden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Pflegekammer?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. regulieren Pflegeberuf
  2. landesweit selbstverwaltet
  3. Bündelung berufsständisches Intresse ihrer Mitglieder
  4. Agnes Karll
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Aufgaben der Pflegekammern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Ansprechpartner für Politik
  2.  Gesetzgebung, Öffentlichkeitsarbeit 
  3. Berufsordnung  
  4. Qoualitätsentwicklung Pflege all Profession anerkennen
  5. Berufsregister für Pflegekräfte
  6. Gutachten 
  7.  Berufszulassung
  8. Abnahme Prüfungen, Berufsurkunde, Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse
  9. Regelungen für FB + WB
  10. Beratung Berufsangehörige in ehtischen + fachlichen Fragen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist mit dem Pflegestudium?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. ziel ist berufsqualifizierendes Pflegestudium
  2. somit neue Karrieremöglichkeiten
  3. neue Zielgruppe
  4. mehr pflegewissenschaftliche Wissen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Ziel der Ergonomsichen Arbeitens? (Unfallverhütungsvorschriften + Arbeitsstättenverordnung)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. nicht verletzen
  2. nicht Ergonomisch Arbeit = schädigt Körper
  3. vermeidung Missachtung Unfalverhütungsvorschriften weil = Krankheiten + Hafftungsschäden, Patschaden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wäre eine Wünscheswerte Erwartung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. steigendes Ausbildungsniveu
  2. Pflege = anspruchsvollere Profession
  3. nicht als Experimentierfeld missbraicht werden
  4. ethische Grundsätze einhalten
  5. attraktiv gestalten
  6. bessere vereinabrkeit Familie + Beruf
  7. individuelle Pflegebedarf fokusieren
  8. solidarische Generationsbeziehung schaffen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Folgen der Missachtung von Unfallverhütungsvorschriften + Arbeitsstättenverordnung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Kosten für Arbeitsunfälle + Berufskrankheiten
  2. Unternehmen kann sich d nicht Leisten wenn MA auf Arbeit Krank werden
  3. Pflegenostand
  4. Einnahmeausfälle
  5. haftungsrechtliche Konsequenzen
  6. gilt als Ortungswidrigkeit wen man gegen die Verstößt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Unfallverhütungsvorschriften gibt es ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention
  2. DGUV Vorschrift 2 Betriebsärtze u Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  3. DGUV Information 211-041 Sicherheits- u Gesundheitsschutzkenzeichnung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was meint man mit Profession?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. zeichnen sich durch wissesschaftlich fundiertes Wissen, Fachterminologie, theoretisch fundierte Ausbildung,
  2. berufsständische Normen (Ethikkodex) 
  3. autonome Berufsausübung
Lösung ausblenden
  • 1472779 Karteikarten
  • 23914 Studierende
  • 580 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Vorbeugung vor Gewalt gibt es (Patientenschutzvorschriften)?

A:
  1. Frühzeitiges Eingreifen
  2. hartes Durchgreifen
  3. Grundgesetz
Q:

Was ist ein Tendenzbetrieb?

A:
  • Betriebe mit überwiegend ideeller
    Zielsetzung 
  • z. B. 
    -politisch,
    -konfessionell
    -erzieherisch  
    -wissenschaftlich
Q:

Was regelt die HeimversicherungsV u das HeimPersonlaV?

A:

HeimversicherungsV:

  1. Pflichten d Trägers
  2. Geld + geldwerte Leistungen

HeimPersonalV:

  1. Mindesanforderung + Eignung MA
  2. FB + WB MA
Q:

In welchen Fall kommt es zur Ofenbarung seiten der Berufsträger straflos (Verletzung des persönlichen Lebens- u Geheimbereichs (StGB)) ?

A:
  1. Einwilligung vom Betroffenen entw. asudrüklich od. konkludent (sich aus den Umständen ergebent)
  2. Zeugnispflicht (Strafprozessordnung, die meisten Berufgruppen haben aber auch ein Zeugnisverweigerungsrecht
  3. rechtfertigender Notstand um andere höherwertige drohende Rechtsgutverletzung abzuwenden
Q:

Was ist die Pflegekammer?

A:
  1. regulieren Pflegeberuf
  2. landesweit selbstverwaltet
  3. Bündelung berufsständisches Intresse ihrer Mitglieder
  4. Agnes Karll
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Aufgaben der Pflegekammern?

A:
  1. Ansprechpartner für Politik
  2.  Gesetzgebung, Öffentlichkeitsarbeit 
  3. Berufsordnung  
  4. Qoualitätsentwicklung Pflege all Profession anerkennen
  5. Berufsregister für Pflegekräfte
  6. Gutachten 
  7.  Berufszulassung
  8. Abnahme Prüfungen, Berufsurkunde, Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse
  9. Regelungen für FB + WB
  10. Beratung Berufsangehörige in ehtischen + fachlichen Fragen
Q:

Was ist mit dem Pflegestudium?

A:
  1. ziel ist berufsqualifizierendes Pflegestudium
  2. somit neue Karrieremöglichkeiten
  3. neue Zielgruppe
  4. mehr pflegewissenschaftliche Wissen 
Q:

Was ist das Ziel der Ergonomsichen Arbeitens? (Unfallverhütungsvorschriften + Arbeitsstättenverordnung)?

A:
  1. nicht verletzen
  2. nicht Ergonomisch Arbeit = schädigt Körper
  3. vermeidung Missachtung Unfalverhütungsvorschriften weil = Krankheiten + Hafftungsschäden, Patschaden
Q:

Was wäre eine Wünscheswerte Erwartung?

A:
  1. steigendes Ausbildungsniveu
  2. Pflege = anspruchsvollere Profession
  3. nicht als Experimentierfeld missbraicht werden
  4. ethische Grundsätze einhalten
  5. attraktiv gestalten
  6. bessere vereinabrkeit Familie + Beruf
  7. individuelle Pflegebedarf fokusieren
  8. solidarische Generationsbeziehung schaffen
Q:

Was sind die Folgen der Missachtung von Unfallverhütungsvorschriften + Arbeitsstättenverordnung?

A:
  1. Kosten für Arbeitsunfälle + Berufskrankheiten
  2. Unternehmen kann sich d nicht Leisten wenn MA auf Arbeit Krank werden
  3. Pflegenostand
  4. Einnahmeausfälle
  5. haftungsrechtliche Konsequenzen
  6. gilt als Ortungswidrigkeit wen man gegen die Verstößt
Q:

Welche Unfallverhütungsvorschriften gibt es ?

A:
  1. DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention
  2. DGUV Vorschrift 2 Betriebsärtze u Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  3. DGUV Information 211-041 Sicherheits- u Gesundheitsschutzkenzeichnung
Q:

Was meint man mit Profession?

A:
  1. zeichnen sich durch wissesschaftlich fundiertes Wissen, Fachterminologie, theoretisch fundierte Ausbildung,
  2. berufsständische Normen (Ethikkodex) 
  3. autonome Berufsausübung
Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pflegerecht - Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige / Lernzielkontrollen 2

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes LEKTION 2

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Rahmenbedingungen des Gesundheitsmarktes LEKTION 3

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Rahmenbedingungen des Gesundheitssystems LEKTION 4

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
H&R Grundlegende Konzepte & Rahmenbedingungen des PM

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lektion 2 Rahmenbedingungen für Pflegende und Pflegebedürftige