Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für L8 Hypothesentests an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen L8 Hypothesentests Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Angenommen, das Merkmal X „enthaltene Wirkstoffmenge in Tabletten“ (in mg) sei normalverteilt. Der Tablettenhersteller gibt an, dass jede Tablette einen Wert von 300 mg enthält. Zur firmeninternen Qualitätskontrolle wird überprüft, ob die wahre, aber unbekannte durchschnittliche Wirkstoffmenge von dieser Angabe abweicht. Welcher statistische Test wird zur Überprüfung dieser Behauptung herangezogen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

linksseitiger Test


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Angenommen ein Statistiker führt einen Hypothesentest durch. Die Statistik Software berechnet einen p-Wert von 0,08. Der Wissenschaftler behauptet, dass es daher sicher ist, die Nullhypothese abzulehnen. Beurteile diese Behauptung. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
p-Wert 0,08 < alpha = 0,1     —> H0 wird verworfen, H1 hat eher Gültigkeit
            0,08 > alpha = 0,05 —> H0 muss beibehalten
            0,08 > alpha = 0,01 —> H0 muss beibehalten werden 

—> die Aussage ist nicht richtig, denn ob die Nullhypothese abgelehnt oder beibehalten wird hängt ab vom unterstellten Signifikanzniveau ab
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist das betrachtete Merkmal in der Grundgesamtheit normalverteilt und die Standardabweichung in der Grundgesamtheit bekannt, dann ist … 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 … die Prüfgröße standardnormalverteilt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter dem Fehler 1. Art und unter dem Fehler 2. Art?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fehler 1. Art
  • H0 wird irrtümlich verworfen, obwohl sie in Wahrheit korrekt ist
  • Prüfgröße ist zufällig ungewöhnlich
  • Test führt zur Ablehnung der null Hypothese, obwohl diese in der Realität (GG) zutreffend ist

Fehler 2. Art
  • H0 wird irrtümlich beibehalten, obwohl diese in Wahrheit falsch ist
  • prüfgröße ist zufällig gewöhnlich
  • Test würde die null Hypothese beibehalten, obwohl diese in der Realität nicht zutrifft

—> zeigt, dass statistische Testverfahren zu falschen Schlussfolgerungen führen können
GRUND = die Prüfgröße ist selbst eine Zufallsvariable
—> Deshalb ist es mittels eines statistischen Tests nicht möglich, die Gültigkeit einer Alternativhypothese eindeutig zu beweisen
—> daher spricht man von Alternativhypothese annehmen/gilt eher
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unter welchen Bedingungen ist die Zufallsvariable „Prüfgröße“ standardnormalverteilt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Merkmal in der Grundgesamtheit ist normal verteilt und Standardabweichung in der Grundgesamtheit ist unbekannt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Nullhypothese kann verworfen werden, wenn … 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

… der p-Wert kleiner ist als die Irrtumswahrscheinlichkeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Angenommen, das Merkmal X „enthaltene Wirkstoffmenge in Tabletten“ (in mg) sei normalverteilt. Der Tablettenhersteller gibt an, dass jede Tablette einen Wert von 300 mg enthält. Zur firmeninternen Qualitätskontrolle wird überprüft, ob die wahre, aber unbekannte durchschnittliche Wirkstoffmenge von dieser Angabe abweicht. Wie lautet die Nullhypothese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wählen Sie eine Antwort:

μ≠300  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei einem rechtsseitigen Test bezüglich des Erwartungswertes soll nachgewiesen werden, … 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

… dass der wahre, aber unbekannte Erwartungswert größer ist als ein vorab postulierter Wert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei einem linksseitigen Test bezüglich des Erwartungswertes lautet die Alternativhypothese: 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

μ < μ0

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist das betrachtete Merkmal in der Grundgesamtheit normalverteilt, aber die Standardabweichung in der Grundgesamtheit unbekannt, dann ist … 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 … die Prüfgröße t-verteilt mit n − 1 Freiheitsgraden. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Angenommen, das Merkmal X  „enthaltene Wirkstoffmenge in Tabletten“ (in mg) sei normalverteilt. Der Tablettenhersteller gibt an, dass jede Tablette einen Wert von 300 mg enthält. Zur firmeninternen Qualitätskontrolle wird überprüft, ob die wahre, aber unbekannte durchschnittliche Wirkstoffmenge von dieser Angabe abweicht. Das Signifikanzniveau wird auf 0,05 festgelegt. Der durch den Test ermittelte p-Wert entspricht 0,07. Welche der folgenden Aussagen ist richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Nullhypothese kann nicht abgelehnt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist das betrachtete Merkmal in der Grundgesamtheit normalverteilt, aber die Standardabweichung in der Grundgesamtheit unbekannt, dann … 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 … erfolgt die Berechnung des p-Wertes auf Basis der t-Verteilung. 


Lösung ausblenden
  • 838013 Karteikarten
  • 16826 Studierende
  • 439 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen L8 Hypothesentests Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Angenommen, das Merkmal X „enthaltene Wirkstoffmenge in Tabletten“ (in mg) sei normalverteilt. Der Tablettenhersteller gibt an, dass jede Tablette einen Wert von 300 mg enthält. Zur firmeninternen Qualitätskontrolle wird überprüft, ob die wahre, aber unbekannte durchschnittliche Wirkstoffmenge von dieser Angabe abweicht. Welcher statistische Test wird zur Überprüfung dieser Behauptung herangezogen?

A:

linksseitiger Test


Q:
Angenommen ein Statistiker führt einen Hypothesentest durch. Die Statistik Software berechnet einen p-Wert von 0,08. Der Wissenschaftler behauptet, dass es daher sicher ist, die Nullhypothese abzulehnen. Beurteile diese Behauptung. 
A:
p-Wert 0,08 < alpha = 0,1     —> H0 wird verworfen, H1 hat eher Gültigkeit
            0,08 > alpha = 0,05 —> H0 muss beibehalten
            0,08 > alpha = 0,01 —> H0 muss beibehalten werden 

—> die Aussage ist nicht richtig, denn ob die Nullhypothese abgelehnt oder beibehalten wird hängt ab vom unterstellten Signifikanzniveau ab
Q:

Ist das betrachtete Merkmal in der Grundgesamtheit normalverteilt und die Standardabweichung in der Grundgesamtheit bekannt, dann ist … 


A:

 … die Prüfgröße standardnormalverteilt. 

Q:
Was versteht man unter dem Fehler 1. Art und unter dem Fehler 2. Art?
A:
Fehler 1. Art
  • H0 wird irrtümlich verworfen, obwohl sie in Wahrheit korrekt ist
  • Prüfgröße ist zufällig ungewöhnlich
  • Test führt zur Ablehnung der null Hypothese, obwohl diese in der Realität (GG) zutreffend ist

Fehler 2. Art
  • H0 wird irrtümlich beibehalten, obwohl diese in Wahrheit falsch ist
  • prüfgröße ist zufällig gewöhnlich
  • Test würde die null Hypothese beibehalten, obwohl diese in der Realität nicht zutrifft

—> zeigt, dass statistische Testverfahren zu falschen Schlussfolgerungen führen können
GRUND = die Prüfgröße ist selbst eine Zufallsvariable
—> Deshalb ist es mittels eines statistischen Tests nicht möglich, die Gültigkeit einer Alternativhypothese eindeutig zu beweisen
—> daher spricht man von Alternativhypothese annehmen/gilt eher
Q:
Unter welchen Bedingungen ist die Zufallsvariable „Prüfgröße“ standardnormalverteilt?
A:
Merkmal in der Grundgesamtheit ist normal verteilt und Standardabweichung in der Grundgesamtheit ist unbekannt
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Die Nullhypothese kann verworfen werden, wenn … 


A:

… der p-Wert kleiner ist als die Irrtumswahrscheinlichkeit.

Q:

Angenommen, das Merkmal X „enthaltene Wirkstoffmenge in Tabletten“ (in mg) sei normalverteilt. Der Tablettenhersteller gibt an, dass jede Tablette einen Wert von 300 mg enthält. Zur firmeninternen Qualitätskontrolle wird überprüft, ob die wahre, aber unbekannte durchschnittliche Wirkstoffmenge von dieser Angabe abweicht. Wie lautet die Nullhypothese?

A:

Wählen Sie eine Antwort:

μ≠300  

Q:

Bei einem rechtsseitigen Test bezüglich des Erwartungswertes soll nachgewiesen werden, … 


A:

… dass der wahre, aber unbekannte Erwartungswert größer ist als ein vorab postulierter Wert.

Q:

Bei einem linksseitigen Test bezüglich des Erwartungswertes lautet die Alternativhypothese: 


A:

μ < μ0

Q:

Ist das betrachtete Merkmal in der Grundgesamtheit normalverteilt, aber die Standardabweichung in der Grundgesamtheit unbekannt, dann ist … 


A:

 … die Prüfgröße t-verteilt mit n − 1 Freiheitsgraden. 

Q:

Angenommen, das Merkmal X  „enthaltene Wirkstoffmenge in Tabletten“ (in mg) sei normalverteilt. Der Tablettenhersteller gibt an, dass jede Tablette einen Wert von 300 mg enthält. Zur firmeninternen Qualitätskontrolle wird überprüft, ob die wahre, aber unbekannte durchschnittliche Wirkstoffmenge von dieser Angabe abweicht. Das Signifikanzniveau wird auf 0,05 festgelegt. Der durch den Test ermittelte p-Wert entspricht 0,07. Welche der folgenden Aussagen ist richtig?

A:

Die Nullhypothese kann nicht abgelehnt werden.

Q:

Ist das betrachtete Merkmal in der Grundgesamtheit normalverteilt, aber die Standardabweichung in der Grundgesamtheit unbekannt, dann … 


A:

 … erfolgt die Berechnung des p-Wertes auf Basis der t-Verteilung. 


L8 Hypothesentests

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang L8 Hypothesentests an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang L8 Hypothesentests an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden L8 Hypothesentests
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen L8 Hypothesentests