Geschichten & Theorien Des Lebenslangen Lernen at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Geschichten & Theorien des lebenslangen Lernen an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Geschichten & Theorien des lebenslangen Lernen Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welches Land weist eine starke biographieorientierte, interdisziplinäreAusrichtung auf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schweden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage trifft in Bezug auf den Begriff Zielgruppe zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es lässt sich eine Aussage über die tatsächliche Zusammensetzung der jeweiligen Angebotsnutzer machen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das "Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums" ...Antwortmöglichkeit 1: trat im April 1933 in Kraft.
Antwortmöglichkeit 2: steht mit dem Verschwinden der Erwachsenenbildung in Deutschland in Verbindung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sowohl Antwortmöglichkeit 1 als auch Antwortmöglichkeit 2 ist richtig.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der DDR fand eine Verstärkung von Weiterbildungen in den Bereichen Arbeitsmarkt und Wirtschaft statt:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Spezifische Ausrichtung auf Zielgruppen (Ärzte, Lehrkräfte, Gewerkschaft, ...)

•Anstieg der Qualifizierung von Frauen

•Reduktion allgemeinbildender Akzente (Kostengründe)

•Einsparung von Arbeitskräften durch Rationalisierung

•Spezialisierungen (durch unterschiedliche Qualifikationen)

•Erziehung zur Arbeitsmoral als Teil der Qualifizierungsmaßnahmen

•Ende der 1970er Jahre: Fachspezifische Weiterbildung mit praxis-und betriebsorientierten Anteilen im Vordergrund

•Bibliotheken als Einrichtungen wurden häufig genutzt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gründe für die Entwicklung zwei verschiedener Bildungssysteme, die sich zwischen 1945 und 1990 entwickelten:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Unterschiedlich viel Aufmerksamkeit für die Erwachsenenbildung seitens der Besatzungsmächte
  2. Etablierung unterschiedlicher Bildungsprofile und Programme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konzept

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Für die Praxis werden aus Modellen Konzepte abgeleitet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wichtiger Vertreter der Sozialstrukturanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Pierre Bourdieu(1930 –2002)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lesegesellschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Erste tatsächliche Bildungsinstitutionen•

Ziel: Werke gemeinsam rezipieren, geistiger Austausch, Mitgestaltung der Gesellschaft durch das Bürgertum (nicht der Unterschicht)

Beteiligungsfilter (Zielgruppe): Zeit, Gesprächsbereitschaft, Informationsinteresse, Verarbeitungsfähigkeit, finanzielle Beitragsleistung

•Urspr. Mittelschicht und bürgerliche Oberschicht (Unterschicht: Leihbibliotheken)

•Frauen vereinten sich in Sozietäten (Lesekabinette)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Reeducation kann nur dann gelingen, wenn beim Thema Bildung ..

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nur Kinder und Jugendliche angesprochen werden, denn schließlich sind diese die Zukunfteines neuen Deutschlands.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vier Begriffe und ihre Bedeutung: Theorie und Modell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Theorie

•Aus systematisch verfassten Aussagen werden Theorien.

•Pädagogische Theorien dienen dazu, über pädagogisches Handeln nachzudenken. 

Modell

•Ein Modell kann als Vorstufe einer Theorie angesehen werden.

•Sie dient der Generierung von Hypothesen.

•Modelle weisen meist direkten Bezug zu pädagogischen Handeln auf.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufschwung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die 1950er-Jahre werden häufig mit den Kernbegriffen Pluralisierung und Aufschwung gekennzeichnet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschiedliche Entwicklungen in der BRD und DDR

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Auch mit der Teilung Deutschlands kann man die enge Verflechtung zwischen Erwachsenbildung und gesellschaftlichen Entwicklungen gut beobachten.

In der BRD und DDR entwickelte sich die Erwachsenenbildung unterschiedlich.

In der BRD erlebte die Erwachsenenbildung einen großen Aufschwung. 

•Viele Institutionen wurden gegründet.

In der DDR wurde die Erwachsenenbildung in das staatliche Bildungssystem übergeführt.

•Sie diente u.a. der beruflichen Weiterbildung und Förderung.

Lösung ausblenden
  • 1472779 Karteikarten
  • 23914 Studierende
  • 580 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Geschichten & Theorien des lebenslangen Lernen Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welches Land weist eine starke biographieorientierte, interdisziplinäreAusrichtung auf?

A:

Schweden

Q:

Welche Aussage trifft in Bezug auf den Begriff Zielgruppe zu?

A:

Es lässt sich eine Aussage über die tatsächliche Zusammensetzung der jeweiligen Angebotsnutzer machen.

Q:

Das "Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums" ...Antwortmöglichkeit 1: trat im April 1933 in Kraft.
Antwortmöglichkeit 2: steht mit dem Verschwinden der Erwachsenenbildung in Deutschland in Verbindung.

A:

Sowohl Antwortmöglichkeit 1 als auch Antwortmöglichkeit 2 ist richtig.

Q:

In der DDR fand eine Verstärkung von Weiterbildungen in den Bereichen Arbeitsmarkt und Wirtschaft statt:

A:

Spezifische Ausrichtung auf Zielgruppen (Ärzte, Lehrkräfte, Gewerkschaft, ...)

•Anstieg der Qualifizierung von Frauen

•Reduktion allgemeinbildender Akzente (Kostengründe)

•Einsparung von Arbeitskräften durch Rationalisierung

•Spezialisierungen (durch unterschiedliche Qualifikationen)

•Erziehung zur Arbeitsmoral als Teil der Qualifizierungsmaßnahmen

•Ende der 1970er Jahre: Fachspezifische Weiterbildung mit praxis-und betriebsorientierten Anteilen im Vordergrund

•Bibliotheken als Einrichtungen wurden häufig genutzt

Q:

Gründe für die Entwicklung zwei verschiedener Bildungssysteme, die sich zwischen 1945 und 1990 entwickelten:

A:
  1. Unterschiedlich viel Aufmerksamkeit für die Erwachsenenbildung seitens der Besatzungsmächte
  2. Etablierung unterschiedlicher Bildungsprofile und Programme
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Konzept

A:

Für die Praxis werden aus Modellen Konzepte abgeleitet.

Q:

Wichtiger Vertreter der Sozialstrukturanalyse

A:

Pierre Bourdieu(1930 –2002)

Q:

Lesegesellschaften

A:

•Erste tatsächliche Bildungsinstitutionen•

Ziel: Werke gemeinsam rezipieren, geistiger Austausch, Mitgestaltung der Gesellschaft durch das Bürgertum (nicht der Unterschicht)

Beteiligungsfilter (Zielgruppe): Zeit, Gesprächsbereitschaft, Informationsinteresse, Verarbeitungsfähigkeit, finanzielle Beitragsleistung

•Urspr. Mittelschicht und bürgerliche Oberschicht (Unterschicht: Leihbibliotheken)

•Frauen vereinten sich in Sozietäten (Lesekabinette)

Q:

Reeducation kann nur dann gelingen, wenn beim Thema Bildung ..

A:

nur Kinder und Jugendliche angesprochen werden, denn schließlich sind diese die Zukunfteines neuen Deutschlands.

Q:

Vier Begriffe und ihre Bedeutung: Theorie und Modell

A:

Theorie

•Aus systematisch verfassten Aussagen werden Theorien.

•Pädagogische Theorien dienen dazu, über pädagogisches Handeln nachzudenken. 

Modell

•Ein Modell kann als Vorstufe einer Theorie angesehen werden.

•Sie dient der Generierung von Hypothesen.

•Modelle weisen meist direkten Bezug zu pädagogischen Handeln auf.

Q:

Aufschwung

A:

Die 1950er-Jahre werden häufig mit den Kernbegriffen Pluralisierung und Aufschwung gekennzeichnet

Q:

Unterschiedliche Entwicklungen in der BRD und DDR

A:

Auch mit der Teilung Deutschlands kann man die enge Verflechtung zwischen Erwachsenbildung und gesellschaftlichen Entwicklungen gut beobachten.

In der BRD und DDR entwickelte sich die Erwachsenenbildung unterschiedlich.

In der BRD erlebte die Erwachsenenbildung einen großen Aufschwung. 

•Viele Institutionen wurden gegründet.

In der DDR wurde die Erwachsenenbildung in das staatliche Bildungssystem übergeführt.

•Sie diente u.a. der beruflichen Weiterbildung und Förderung.

Geschichten & Theorien des lebenslangen Lernen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Geschichten & Theorien des lebenslangen Lernen an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Geschichten & Theorien des lebenslangen Lernen an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Geschichten & Theorien des lebenslangen Lernen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Geschichte und Theorien der Erziehungswissenschaft

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Lebenslanges Lernen

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Geschichte und Theorie des lebenslangen Lernens

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Geschichten & Theorien des lebenslangen Lernen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Geschichten & Theorien des lebenslangen Lernen