Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Bei einer berechtigten Busspur-Mitbenutzung gilt eine spezielle Regelung hinsichtlich des Ein- und Aussteigens von Fahrgästen. Wie lautet diese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das zügige Ein- und Aussteigen von Fahrgästen ist bei der Benutzung von Bus-Sonderspuren nur an den Haltestellen erlaubt. Nähert sich ein Linienbus der Haltestelle, hat das Taxi unverzüglich Platz zu machen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Träger und Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Berufsgenossenschaften sollen sicherstellen, dass Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren verhütet werde sowie bei Eintritt von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit oder Berufskrankheiten die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit wieder hergestellt werde bzw. ggf. durch Geldleistungen entschädigt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Pflichtfahrbereich und welche Bedeutung hat er im Rahmen der Taxi-Hauptpflichten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Pflichtfahrbereich ist der räumliche Geltungsbereich der in der Taxitarifverordnung behördlich festgesetzten Beförderungsentgeltregelung. Nur innerhalb des Pflichtfahrbereiches gelten Beförderungs- und Tarifpflicht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die kennzeichnenden Merkmale des gebündelten Bedarfsverkehr.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gebündelter Bedarfsverkehr ist gekennzeichnet durch:

- die vorherige Anmeldung des Fahrtwunsches durch den Fahrgast,

- der sich dafür regelmäßig einer internetbasierten Plattform bedient, wobei diese Plattform dann gleichgerichtete Fahrtwünsche anderer Fahrgäste bündelt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird die private Nutzung eines Firmen-Kfz einkommenssteuerrechtlich behandelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Privatnutzung...

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Benenne die Träger der gesetzlichen Sozialversicherung!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sozialversicherungsträger in der gesetzlichen Krankenversicherung sind die allgemeinen Ortskassen, die Betriebskrankenkassen, die Innungskrankenkassen, die Ersatzkassen und die Bundesknappschaft.

In der Pflegeversicherung sind dies die Pflegekassen bei den Krankenkassen.

In der Rentenverischerung sind es die Deutsche Rentenversicherung Bund, die Deutschen Rentenversicherungen Land/Region sowie die Knappschaft Bahn-See. 

Träger in der Unfallversicherung ist die Berufsgenossenschaft (BG).

In der Arbeitslosenversicherung die Bundesagentur für Arbeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beim Taxenverkehr spricht man von den "drei Taxi-Hauptpflichten". Benenne diese und beschreibe jeweils kurz den Inhalt.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Betriebspflicht ist die Pflicht, den genehmigten Betrieb einzurichten und aufrechtzuerhalten.

2. Die Beförderungspflicht besagt, dass im Pflichtfahrbereich mit jedem Interessenten ein Beförderungsvertrag abzuschließen ist.

3. Tarifpflicht ist die Pflicht, im Pflichtfahrbereich den geltenden Taxitarif anzuwenden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht das Personenbeförderungsrecht unter dem Begriff Pkw?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Personenkraftwagen, worunter Kraftfahrzeuge fallen, die nach ihrer Bauart und Ausstattung zur Beförderung von nicht mehr als neun Personen (inkl. Fahrzeugführer) geeignet und bestimmt sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter ganz engen Voraussetzungen ist es einem Taxifahrer gestattet, ausnahmsweise eine Beförderung im Pflichtfahrbereich abzulehnen. Nenne die Voraussetzung dafür.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Taxifahrer können die Beförderung ablehnen, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme rechtfertigt, dass die zu befördernde Person eine Gefahr für die Sicherheit und Ordnung des Betriebes oder für andere Fahrgäste darstellt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Tarifpflicht gilt nur im Pflichtfahrbereich. Was gilt bei Fahrten darüber hinaus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Fahrten nach außerhalb des Pflichtfahrgebietes gilt für die gesamte Strecke grundsätzlich freie Preisvereinbarung. Darauf hat der Fahrzeugführer den Fahrgast von Fahrtbeginn hinzuweisen. Kommt keine Preisvereinbarung zustande, gelten die für den Pflichtfahrbereich festgelegten Beförderungsentgelte als vereinbart.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter welchen Voraussetzungen und bis zu welcher Dauer ist der Arbeitgeber verpflichtet, seinem Arbeitnehmer im Krankheitsfall das Arbeitsentgelt weiter zu zahlen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Arbeitgeber muss seinen Angestellten, Arbeitnehmern und Auszubildenden im Krankheitsfalle den Lohn oder das Gehalt in ungeminderter Höhe bis zu 6 Wochen weiterzahlen, sofern die Krankheit unverschuldet ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die drei wichtigsten Formen der Freistellungsverkehre.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Freigestellte Schüler-, Behinderten- und Kindergartenfahrten.

Lösung ausblenden
  • 1342083 Karteikarten
  • 22415 Studierende
  • 534 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Bei einer berechtigten Busspur-Mitbenutzung gilt eine spezielle Regelung hinsichtlich des Ein- und Aussteigens von Fahrgästen. Wie lautet diese?

A:

Das zügige Ein- und Aussteigen von Fahrgästen ist bei der Benutzung von Bus-Sonderspuren nur an den Haltestellen erlaubt. Nähert sich ein Linienbus der Haltestelle, hat das Taxi unverzüglich Platz zu machen.

Q:

Nenne die Träger und Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherung.

A:

Die Berufsgenossenschaften sollen sicherstellen, dass Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren verhütet werde sowie bei Eintritt von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit oder Berufskrankheiten die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit wieder hergestellt werde bzw. ggf. durch Geldleistungen entschädigt wird.

Q:

Was versteht man unter Pflichtfahrbereich und welche Bedeutung hat er im Rahmen der Taxi-Hauptpflichten?

A:

Der Pflichtfahrbereich ist der räumliche Geltungsbereich der in der Taxitarifverordnung behördlich festgesetzten Beförderungsentgeltregelung. Nur innerhalb des Pflichtfahrbereiches gelten Beförderungs- und Tarifpflicht.

Q:

Nenne die kennzeichnenden Merkmale des gebündelten Bedarfsverkehr.

A:

Gebündelter Bedarfsverkehr ist gekennzeichnet durch:

- die vorherige Anmeldung des Fahrtwunsches durch den Fahrgast,

- der sich dafür regelmäßig einer internetbasierten Plattform bedient, wobei diese Plattform dann gleichgerichtete Fahrtwünsche anderer Fahrgäste bündelt

Q:

Wie wird die private Nutzung eines Firmen-Kfz einkommenssteuerrechtlich behandelt?

A:

Die Privatnutzung...

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Benenne die Träger der gesetzlichen Sozialversicherung!

A:

Sozialversicherungsträger in der gesetzlichen Krankenversicherung sind die allgemeinen Ortskassen, die Betriebskrankenkassen, die Innungskrankenkassen, die Ersatzkassen und die Bundesknappschaft.

In der Pflegeversicherung sind dies die Pflegekassen bei den Krankenkassen.

In der Rentenverischerung sind es die Deutsche Rentenversicherung Bund, die Deutschen Rentenversicherungen Land/Region sowie die Knappschaft Bahn-See. 

Träger in der Unfallversicherung ist die Berufsgenossenschaft (BG).

In der Arbeitslosenversicherung die Bundesagentur für Arbeit.

Q:

Beim Taxenverkehr spricht man von den "drei Taxi-Hauptpflichten". Benenne diese und beschreibe jeweils kurz den Inhalt.

A:

1. Betriebspflicht ist die Pflicht, den genehmigten Betrieb einzurichten und aufrechtzuerhalten.

2. Die Beförderungspflicht besagt, dass im Pflichtfahrbereich mit jedem Interessenten ein Beförderungsvertrag abzuschließen ist.

3. Tarifpflicht ist die Pflicht, im Pflichtfahrbereich den geltenden Taxitarif anzuwenden.

Q:

Was versteht das Personenbeförderungsrecht unter dem Begriff Pkw?

A:

Personenkraftwagen, worunter Kraftfahrzeuge fallen, die nach ihrer Bauart und Ausstattung zur Beförderung von nicht mehr als neun Personen (inkl. Fahrzeugführer) geeignet und bestimmt sind.

Q:

Unter ganz engen Voraussetzungen ist es einem Taxifahrer gestattet, ausnahmsweise eine Beförderung im Pflichtfahrbereich abzulehnen. Nenne die Voraussetzung dafür.

A:

Taxifahrer können die Beförderung ablehnen, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme rechtfertigt, dass die zu befördernde Person eine Gefahr für die Sicherheit und Ordnung des Betriebes oder für andere Fahrgäste darstellt. 

Q:

Die Tarifpflicht gilt nur im Pflichtfahrbereich. Was gilt bei Fahrten darüber hinaus?

A:

Bei Fahrten nach außerhalb des Pflichtfahrgebietes gilt für die gesamte Strecke grundsätzlich freie Preisvereinbarung. Darauf hat der Fahrzeugführer den Fahrgast von Fahrtbeginn hinzuweisen. Kommt keine Preisvereinbarung zustande, gelten die für den Pflichtfahrbereich festgelegten Beförderungsentgelte als vereinbart.

Q:

Unter welchen Voraussetzungen und bis zu welcher Dauer ist der Arbeitgeber verpflichtet, seinem Arbeitnehmer im Krankheitsfall das Arbeitsentgelt weiter zu zahlen?

A:

Der Arbeitgeber muss seinen Angestellten, Arbeitnehmern und Auszubildenden im Krankheitsfalle den Lohn oder das Gehalt in ungeminderter Höhe bis zu 6 Wochen weiterzahlen, sofern die Krankheit unverschuldet ist.

Q:

Nenne die drei wichtigsten Formen der Freistellungsverkehre.

A:

Freigestellte Schüler-, Behinderten- und Kindergartenfahrten.

Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fachkunde Prüfungsfragen

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fachkundeprüfung: Berufsbezogenes Recht