Einführung In Die Psychologie (DLBPSEP01) at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Einführung in die Psychologie (DLBPSEP01) an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die Psychologie (DLBPSEP01) Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Antezedensbedingung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Antezedens [antəˈʦeːdɛns] oder die Antezedenz [ antəʦeˈdɛnʦ] (lateinisch antecedens „das Vorausgehende“, „Ursache“) steht für: Antezedens, Grund, Voraussetzung, Ursache, Bedingung eines Ereignisses oder einer Entscheidung (selten) im Gegensatz zu Konsequenz, siehe Kausalität. Wikipedia

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Explanandum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aus dem Englischen übersetzt-Ein EXPLAINANDUM ist ein Satz, der ein zu erklärendes Phänomen beschreibt, und EXPLAINANS sind die Sätze, die als Erklärungen für dieses Phänomen angeführt werden. Wikipedia (Englisch)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wissenschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Ziel aller Wissenschaften ist die Generierung von beständigem, zuverlässigem und gültigem Wissen. (Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Synonyme kann man für den Begriff „Induktion“ verwenden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Induktion (lat. inducere = hineinführen) 


(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Benenne die Epochen der Ideengeschichte und ordne diese der Geschichte und der Vergangenheit der Psychologie zu.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Vergangenheit: Psychologie in Mythen & Religion, Wissenschaft in Antike, Mittelalter & Scholastik Aufklärung
  • Geschichte: Gründungsphase, Konsolidierungsphase, moderne Psychologie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Deskriptive Statistik





Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die deskriptive (auch: beschreibende) Statistik hat zum Ziel, empirische Daten durch Tabellen, Kennzahlen (auch: Maßzahlen oder Parameter) und Grafiken übersichtlich darzustellen und zu ordnen. Dies ist vor allem bei umfangreichem Datenmaterial sinnvoll, da dieses nicht leicht überblickt werden kann. (Wikipedia)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Deduktiv-nomologisches Modell



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das deduktiv-nomologische Modell ist eine formale Struktur der wissenschaftlichen Erklärung eines Kausalzusammenhangs mittels natürlicher Sprache. Es dient sowohl zur Erklärung von allgemeinen Gesetzmäßigkeiten als auch von einzelnen sprachlich beschreibbaren Ereignissen. Wikipedia

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Prädiktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Prädiktoren handelt es sich um diagnostische Daten, die zur Vorhersage eines anderen Wertes erhoben bzw. benutzt werden.

(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Formalisierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Formalisierung bietet den Ansatz, logische Beziehungen zwischen Aussagen einer Theorie exakt anzugeben und damit die Konsistenz der Aussagen zu überprüfen. Formalisierung alleine führt nicht zu einem Erkenntnisgewinn.(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Prognose

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Vorhersage (Prognose) ist eine vorwärtsgerichtete Erklärung.

(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Empirie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Empirie (von griech. empeiria) ist eine Methode, die auf Erfahrung basiert, um wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen. Man spricht von empirischer Forschung, wenn Wissen nicht (nur) aus der Theorie abgeleitet wird, sondern auf beobachteten Ergebnissen beruht.(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Teleologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Teleologie ist die Lehre von der Zielorientierung und Zweckgebundenheit aller Handlungen und Entwicklungen. (Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Lösung ausblenden
  • 603407 Karteikarten
  • 13593 Studierende
  • 363 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die Psychologie (DLBPSEP01) Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Antezedensbedingung

A:

Das Antezedens [antəˈʦeːdɛns] oder die Antezedenz [ antəʦeˈdɛnʦ] (lateinisch antecedens „das Vorausgehende“, „Ursache“) steht für: Antezedens, Grund, Voraussetzung, Ursache, Bedingung eines Ereignisses oder einer Entscheidung (selten) im Gegensatz zu Konsequenz, siehe Kausalität. Wikipedia

Q:

Explanandum

A:

Aus dem Englischen übersetzt-Ein EXPLAINANDUM ist ein Satz, der ein zu erklärendes Phänomen beschreibt, und EXPLAINANS sind die Sätze, die als Erklärungen für dieses Phänomen angeführt werden. Wikipedia (Englisch)

Q:

Wissenschaft

A:

Das Ziel aller Wissenschaften ist die Generierung von beständigem, zuverlässigem und gültigem Wissen. (Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Q:

Welche Synonyme kann man für den Begriff „Induktion“ verwenden?

A:

Induktion (lat. inducere = hineinführen) 


(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Q:

Benenne die Epochen der Ideengeschichte und ordne diese der Geschichte und der Vergangenheit der Psychologie zu.

A:


  • Vergangenheit: Psychologie in Mythen & Religion, Wissenschaft in Antike, Mittelalter & Scholastik Aufklärung
  • Geschichte: Gründungsphase, Konsolidierungsphase, moderne Psychologie
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Deskriptive Statistik





A:

Die deskriptive (auch: beschreibende) Statistik hat zum Ziel, empirische Daten durch Tabellen, Kennzahlen (auch: Maßzahlen oder Parameter) und Grafiken übersichtlich darzustellen und zu ordnen. Dies ist vor allem bei umfangreichem Datenmaterial sinnvoll, da dieses nicht leicht überblickt werden kann. (Wikipedia)

Q:
Deduktiv-nomologisches Modell



A:

Das deduktiv-nomologische Modell ist eine formale Struktur der wissenschaftlichen Erklärung eines Kausalzusammenhangs mittels natürlicher Sprache. Es dient sowohl zur Erklärung von allgemeinen Gesetzmäßigkeiten als auch von einzelnen sprachlich beschreibbaren Ereignissen. Wikipedia

Q:

Prädiktoren

A:

Bei Prädiktoren handelt es sich um diagnostische Daten, die zur Vorhersage eines anderen Wertes erhoben bzw. benutzt werden.

(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Q:

Formalisierung

A:

Die Formalisierung bietet den Ansatz, logische Beziehungen zwischen Aussagen einer Theorie exakt anzugeben und damit die Konsistenz der Aussagen zu überprüfen. Formalisierung alleine führt nicht zu einem Erkenntnisgewinn.(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Q:

Prognose

A:

Die Vorhersage (Prognose) ist eine vorwärtsgerichtete Erklärung.

(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Q:

Empirie

A:

Die Empirie (von griech. empeiria) ist eine Methode, die auf Erfahrung basiert, um wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen. Man spricht von empirischer Forschung, wenn Wissen nicht (nur) aus der Theorie abgeleitet wird, sondern auf beobachteten Ergebnissen beruht.(Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Q:

Teleologie

A:

Die Teleologie ist die Lehre von der Zielorientierung und Zweckgebundenheit aller Handlungen und Entwicklungen. (Einführung in die Psychologie - Studienskript - DLBPSEP01)

Einführung in die Psychologie (DLBPSEP01)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die Psychologie (DLBPSEP01)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die Psychologie (DLBPSEP01)