E-Commerce 1 (meins) at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für E-Commerce 1 (meins) an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen E-Commerce 1 (meins) Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist E-Procurement?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter E-Procurement versteht man sämtliche Beziehungsprozesse zwischen Unternehmen und Lieferanten mithilfe elektronischer Kommunikationsnetze. E-Procurement umfasst sowohl strategische, taktische wie operative Elemente des Beschaffungsprozesses.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter App Commerce?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hierbei wird der Umsatz beispielsweise über Shopping-Apps generiert, welche fest auf dem Mobilgerät installiert werden können.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Mobile Commerce?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter dem Begriff M-Commerce wird die Nutzung von mobilen [Telefon-]Endgeräten als Informationstechnologie bezeichnet, um über Informations-, Kommunikations- und Transaktionsprozesse zwischen den Netzteilnehmern reale oder elektronische Waren und Dienstleistungen anzubieten und abzusetzen, wobei der tatsächliche Verkauf im Mittelpunkt steht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne alle 9 Geschäftsbeziehungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

B2B, B2C, B2A, A2B, A2C, A2A, C2B, C2C, C2A

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 4 Geschäftsmodelle die das 4C-Net Business-Modell bilden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Content, Commerce, Context, Connection

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die 4 Instanzen des 4S-Business Model: Sourcing, Sales, Supportive Collaboration, Service Broker

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sourcing: Abwicklung von direkten B2B Geschäftstransaktionen vom Buyer zum Seller: z.B. General Motors oder Siemens.

Sales: Abwicklung von direkten B2B-Geschäftstransaktionen vom Seller zum Buyer: z.B.Cisco.

Supportive Collaboration: Gemeinsame Wertgenerierung mehrer Unternehmen: z.B. Automobil- oder Pharmaindustrie.

Service Broker: Bereitstellung von Informationen oder Marktplätzen: z.B. eBay. for Business.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer sind die Akteure im E-Business?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Konsumenten
  • Unternehmen
  • Behörden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Industrie 4.0?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Industrie 4.0 ist die digitale Vernetzung klassischer industrieller Prozesse über intelligente Technologien.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 3 Technologieaspekte haben im Wesentlichen zur Verbreitung der Informationstechnik beigetragen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Digitalisierung -> Übertragung großer Datenmengen
  • Miniaturisierung -> Geräte werden unter Steigerung der Leistung immer kleiner
  • Technische Integration -> Vereinung von  Informationstechnik, Kommunikationstechnik, Unterhaltungstechnik und optoelektronischen Anwendungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 4 Instanzen des 4S-Net Business Model

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sourcing, Sales, Supportive Collaboration, Service Broker

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die 4 Phasen der Entwicklung vom Web 1.0 zum Web 4.0

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1.0: Statische Inhalte, E-Marketplaces bildeten sich
  • 2.0: "Mitmachen-Netz" - Communities bildeten sich
  • 3.0: "Semantic Web" Suchmaschinen bildeten sich
  • 4.0: "Internet of Things" oder "IoT" - Vernetzung von Smart Devices
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Betriebstypen des Onlinehandels

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Online Pure Plays
  • Kooperierender Onlinehandel
  • Multichannel Handel
  • Hybrider Onlinehandel
  • Vertikaler Onlinehandel
Lösung ausblenden
  • 1348439 Karteikarten
  • 22493 Studierende
  • 536 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen E-Commerce 1 (meins) Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist E-Procurement?

A:

Unter E-Procurement versteht man sämtliche Beziehungsprozesse zwischen Unternehmen und Lieferanten mithilfe elektronischer Kommunikationsnetze. E-Procurement umfasst sowohl strategische, taktische wie operative Elemente des Beschaffungsprozesses.

Q:

Was versteht man unter App Commerce?

A:

Hierbei wird der Umsatz beispielsweise über Shopping-Apps generiert, welche fest auf dem Mobilgerät installiert werden können.

Q:

Was ist Mobile Commerce?

A:

Unter dem Begriff M-Commerce wird die Nutzung von mobilen [Telefon-]Endgeräten als Informationstechnologie bezeichnet, um über Informations-, Kommunikations- und Transaktionsprozesse zwischen den Netzteilnehmern reale oder elektronische Waren und Dienstleistungen anzubieten und abzusetzen, wobei der tatsächliche Verkauf im Mittelpunkt steht.

Q:

Nenne alle 9 Geschäftsbeziehungen

A:

B2B, B2C, B2A, A2B, A2C, A2A, C2B, C2C, C2A

Q:

Nenne die 4 Geschäftsmodelle die das 4C-Net Business-Modell bilden

A:

Content, Commerce, Context, Connection

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beschreibe die 4 Instanzen des 4S-Business Model: Sourcing, Sales, Supportive Collaboration, Service Broker

A:

Sourcing: Abwicklung von direkten B2B Geschäftstransaktionen vom Buyer zum Seller: z.B. General Motors oder Siemens.

Sales: Abwicklung von direkten B2B-Geschäftstransaktionen vom Seller zum Buyer: z.B.Cisco.

Supportive Collaboration: Gemeinsame Wertgenerierung mehrer Unternehmen: z.B. Automobil- oder Pharmaindustrie.

Service Broker: Bereitstellung von Informationen oder Marktplätzen: z.B. eBay. for Business.

Q:

Wer sind die Akteure im E-Business?

A:
  • Konsumenten
  • Unternehmen
  • Behörden
Q:

Was versteht man unter Industrie 4.0?

A:

Die Industrie 4.0 ist die digitale Vernetzung klassischer industrieller Prozesse über intelligente Technologien.

Q:

Welche 3 Technologieaspekte haben im Wesentlichen zur Verbreitung der Informationstechnik beigetragen?

A:
  • Digitalisierung -> Übertragung großer Datenmengen
  • Miniaturisierung -> Geräte werden unter Steigerung der Leistung immer kleiner
  • Technische Integration -> Vereinung von  Informationstechnik, Kommunikationstechnik, Unterhaltungstechnik und optoelektronischen Anwendungen
Q:

Nenne die 4 Instanzen des 4S-Net Business Model

A:

Sourcing, Sales, Supportive Collaboration, Service Broker

Q:

Nennen Sie die 4 Phasen der Entwicklung vom Web 1.0 zum Web 4.0

A:
  • 1.0: Statische Inhalte, E-Marketplaces bildeten sich
  • 2.0: "Mitmachen-Netz" - Communities bildeten sich
  • 3.0: "Semantic Web" Suchmaschinen bildeten sich
  • 4.0: "Internet of Things" oder "IoT" - Vernetzung von Smart Devices
Q:

Nennen Sie die Betriebstypen des Onlinehandels

A:
  • Online Pure Plays
  • Kooperierender Onlinehandel
  • Multichannel Handel
  • Hybrider Onlinehandel
  • Vertikaler Onlinehandel
E-Commerce 1 (meins)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang E-Commerce 1 (meins) an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang E-Commerce 1 (meins) an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten E-Commerce 1 (meins) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

E-Commerce

TU Darmstadt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden E-Commerce 1 (meins)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen E-Commerce 1 (meins)