Differentielle Psychologie at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Differentielle Psychologie an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Differentielle Psychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Womit korreliert Intelligenz positiv?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schulleistungen
  • Bildungsniveau
  • beruflichem Erfolg
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Masculinity/Femininity

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In Ländern mit ausgeprägter Maskulinität gibt es:

Maskulinität

Männer:

  • starke Erwartung an sie
  •  sich  gemäß  traditionell  männlicher  Rollenmuster  zu  verhalten
  • stark, dominant, wettbewerbsorientiert
  • meisten politischen& wirtschaftlichen Führer -> Männer

Frauen:

  • sind auch etwas wettbewerbsorientierter als in Ländern mit ausgeprägter Feminität
  • die Unterschiede in den Erwartungen an die Geschlechterrolle sehr groß
  • Leistungsprinzip stark ausgeprägt

Feminin ausgeprägte Länder

  • von beiden Geschlechtern erwartet man 
  • Fürsorge
  • Sensibilität
  • Mitgefühl mit den schwächeren Mitgliedern einer Gesellschaft stärker ausgeprägt
  • Mehr Frauen in politischen Ämter gewählt
  • insgesamt die soziale Rollendifferenzierung zw. den Geschlechtern minimiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind spezifische Faktoren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ernährung
  • Krankheiten
  • Stellung in der Gescwisterreihe
  • Erziehungsverhalten der Eltern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

die Diskriminierungshypothese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die postuliert, dass Juden dadurch, dass ihnen vieleBerufe lange verboten und nur ganz bestimmte Berufe erlaubt waren (z. B. Berufemit Geld und Banken), in diesen Bereichen besondere Fähigkeiten ausgebildet hät-ten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter den Traditionellen zu finden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • das traditionelle Arbeitsmilieu
  • das kleinbürgerliche Milieu
  • das konservativ gehobene Milieu zu unterscheiden
  •  techno-kratisch-liberale Milieu hingegen ist durch ein gehobenes Sozialprestige gekennzeichnet, hier finden sich keine Vertreter der Unterschicht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Power Distance

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wird als Ausmaß definiert, in dem die weniger mächtigen, niedrig stehende Mitglieder einer Gesellschaft eine ungleiche Machtverteilung akzeptieren & sogar erwarten


 In  Gesellschaften  mit  großer  Machtdistanz  istAutorität ein wichtiger Wert, Untergebene erwarten, dass ihnen gesagt wird, was sie tunsollen,  Eltern  lehren  ihre  Kinder  Gehorsam  und  die  Einkommensunterschiede  in  derGesellschaft sind sehr groß (

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Uncertainty Avoidance

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

beschreibt das Ausmaß, der Toleranz & Intoleranz einer Gesellschaft für:

  • Ambiguität
  • Widersprüchliches
  • Andersartigkeit
  • Unterschiede zwischen  Menschen

Dabei  geht  es  auch  darum,  wie  verunsichert  Menschen  sich  inunstrukturierten,  also  neuartigen,  überraschenden,  unbekannten  Situationen  fühlenund  wie  sehr  eine  Kultur  versucht,  solche  Situationen  durch  möglichst  viele  strikteCodes,  Gesetze  und  Regeln  zu  normieren  und  zu  minimieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beispiele für Umweltfaktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ernährung
  • Sport
  • Sozialstatus und Mileu
  • Übung und Training
  • Geschwisterposition
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Feindseliges  oder  zurückweisendes  Verhalten  der  Eltern und die Auswirkung auf die Kiddies

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • eher negativ
  • kann die Wahrscheinlichkeit für Delinquenz erhöhen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

die eugenische These

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 die davon ausgeht, dass die aufgrund der religiösen Traditionauf Bildung und Intelligenz Wert legenden Juden schon in der Vergangenheit ver-mehrt besonders intelligente Ehepartnerinnen gewählt hätten;

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 6 Kulturdimensionen hat Hofstede  auf Basis der Studien an IBM - Mitarbeitern und weiteren Studien abgeleitet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Power Distance (Machtdistanz ) bezieht sich auf die untersch. Möglichkeiten, mit dem Problem der Ungleichheit zw. Menschen umzugehen
  2. Uncertainty Avoidance (Unsicherheitsvermeidung) bezieht sich auf das Ausmaß an Stress im Angesicht einer unbekannten Zukunft
  3. Individualism/Collectivism (Individualismus/Kollektivismus) bezieht sich auf die Integration der Einzelnen in Gruppen
  4. Masculinity/Femininity (Maskulinität/Femininität) bezieht sich auf die Teilung emotionaler Rollen und Aufgaben zw. Männern & Frauen
  5. Long-term Orientation/Short-term Orientation (langfristige/kurzfristige Orientierung) bezieht sich auf den zeitlichen Fokus : auf die Zukunft o. Gegenwart und Vergangenheit
  6. Indulgence/Restraint (Nachgiebigkeit/Selbstbeherrschung) bezieht sich auf das Bedürfnis nach Belohnung vs. Impulskontrolle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dimensionen der Umwelt von Moos ( 1973)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ökologische Dimensionen ( Klima, Temperatur, Landschaftsbedingungen)
  • Verhaltenshintergründe ( Zusammenspiel zw. individuellem Verhalten & Umwelt )
  • organisorische Strukturen ( Größe d. Organisation in der jmnd. arbeitet, o. art der Schule )
  • kollektiven, persönlichen o. behavioralen Charakteristika einer bestimmten Umgebung ( eine Gegend mit vielen o. wenigen alten Menschen )
  • psychosoziale und organisationale Klimavariablen ( kulturelle Identität)
  • für die Bekräftigungsfunktion der Umwelt relevante Faktoren ( also Faktoren,die es leichter oder schwieriger machen, in eine gewisse Richtung gefördert zu werden(z. B. ein vielfältiges kulturelles Angebot)
Lösung ausblenden
  • 1359230 Karteikarten
  • 22595 Studierende
  • 536 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Differentielle Psychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Womit korreliert Intelligenz positiv?

A:
  • Schulleistungen
  • Bildungsniveau
  • beruflichem Erfolg
Q:

Masculinity/Femininity

A:

In Ländern mit ausgeprägter Maskulinität gibt es:

Maskulinität

Männer:

  • starke Erwartung an sie
  •  sich  gemäß  traditionell  männlicher  Rollenmuster  zu  verhalten
  • stark, dominant, wettbewerbsorientiert
  • meisten politischen& wirtschaftlichen Führer -> Männer

Frauen:

  • sind auch etwas wettbewerbsorientierter als in Ländern mit ausgeprägter Feminität
  • die Unterschiede in den Erwartungen an die Geschlechterrolle sehr groß
  • Leistungsprinzip stark ausgeprägt

Feminin ausgeprägte Länder

  • von beiden Geschlechtern erwartet man 
  • Fürsorge
  • Sensibilität
  • Mitgefühl mit den schwächeren Mitgliedern einer Gesellschaft stärker ausgeprägt
  • Mehr Frauen in politischen Ämter gewählt
  • insgesamt die soziale Rollendifferenzierung zw. den Geschlechtern minimiert
Q:

Was sind spezifische Faktoren?

A:
  • Ernährung
  • Krankheiten
  • Stellung in der Gescwisterreihe
  • Erziehungsverhalten der Eltern
Q:

die Diskriminierungshypothese

A:

die postuliert, dass Juden dadurch, dass ihnen vieleBerufe lange verboten und nur ganz bestimmte Berufe erlaubt waren (z. B. Berufemit Geld und Banken), in diesen Bereichen besondere Fähigkeiten ausgebildet hät-ten

Q:

Was ist unter den Traditionellen zu finden?

A:
  • das traditionelle Arbeitsmilieu
  • das kleinbürgerliche Milieu
  • das konservativ gehobene Milieu zu unterscheiden
  •  techno-kratisch-liberale Milieu hingegen ist durch ein gehobenes Sozialprestige gekennzeichnet, hier finden sich keine Vertreter der Unterschicht
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Power Distance

A:
  • wird als Ausmaß definiert, in dem die weniger mächtigen, niedrig stehende Mitglieder einer Gesellschaft eine ungleiche Machtverteilung akzeptieren & sogar erwarten


 In  Gesellschaften  mit  großer  Machtdistanz  istAutorität ein wichtiger Wert, Untergebene erwarten, dass ihnen gesagt wird, was sie tunsollen,  Eltern  lehren  ihre  Kinder  Gehorsam  und  die  Einkommensunterschiede  in  derGesellschaft sind sehr groß (

Q:

Uncertainty Avoidance

A:

beschreibt das Ausmaß, der Toleranz & Intoleranz einer Gesellschaft für:

  • Ambiguität
  • Widersprüchliches
  • Andersartigkeit
  • Unterschiede zwischen  Menschen

Dabei  geht  es  auch  darum,  wie  verunsichert  Menschen  sich  inunstrukturierten,  also  neuartigen,  überraschenden,  unbekannten  Situationen  fühlenund  wie  sehr  eine  Kultur  versucht,  solche  Situationen  durch  möglichst  viele  strikteCodes,  Gesetze  und  Regeln  zu  normieren  und  zu  minimieren

Q:

Beispiele für Umweltfaktoren

A:
  • Ernährung
  • Sport
  • Sozialstatus und Mileu
  • Übung und Training
  • Geschwisterposition
Q:

Feindseliges  oder  zurückweisendes  Verhalten  der  Eltern und die Auswirkung auf die Kiddies

A:
  • eher negativ
  • kann die Wahrscheinlichkeit für Delinquenz erhöhen
Q:

die eugenische These

A:

 die davon ausgeht, dass die aufgrund der religiösen Traditionauf Bildung und Intelligenz Wert legenden Juden schon in der Vergangenheit ver-mehrt besonders intelligente Ehepartnerinnen gewählt hätten;

Q:

Welche 6 Kulturdimensionen hat Hofstede  auf Basis der Studien an IBM - Mitarbeitern und weiteren Studien abgeleitet?

A:
  1. Power Distance (Machtdistanz ) bezieht sich auf die untersch. Möglichkeiten, mit dem Problem der Ungleichheit zw. Menschen umzugehen
  2. Uncertainty Avoidance (Unsicherheitsvermeidung) bezieht sich auf das Ausmaß an Stress im Angesicht einer unbekannten Zukunft
  3. Individualism/Collectivism (Individualismus/Kollektivismus) bezieht sich auf die Integration der Einzelnen in Gruppen
  4. Masculinity/Femininity (Maskulinität/Femininität) bezieht sich auf die Teilung emotionaler Rollen und Aufgaben zw. Männern & Frauen
  5. Long-term Orientation/Short-term Orientation (langfristige/kurzfristige Orientierung) bezieht sich auf den zeitlichen Fokus : auf die Zukunft o. Gegenwart und Vergangenheit
  6. Indulgence/Restraint (Nachgiebigkeit/Selbstbeherrschung) bezieht sich auf das Bedürfnis nach Belohnung vs. Impulskontrolle
Q:

Dimensionen der Umwelt von Moos ( 1973)

A:
  • ökologische Dimensionen ( Klima, Temperatur, Landschaftsbedingungen)
  • Verhaltenshintergründe ( Zusammenspiel zw. individuellem Verhalten & Umwelt )
  • organisorische Strukturen ( Größe d. Organisation in der jmnd. arbeitet, o. art der Schule )
  • kollektiven, persönlichen o. behavioralen Charakteristika einer bestimmten Umgebung ( eine Gegend mit vielen o. wenigen alten Menschen )
  • psychosoziale und organisationale Klimavariablen ( kulturelle Identität)
  • für die Bekräftigungsfunktion der Umwelt relevante Faktoren ( also Faktoren,die es leichter oder schwieriger machen, in eine gewisse Richtung gefördert zu werden(z. B. ein vielfältiges kulturelles Angebot)
Differentielle Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Differentielle Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Differentielle Psycholgie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Differentielle Psychologie IU

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Differentielle Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Differentielle Psychologie