BWL 2 Zusammenfassung at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für BWL 2 Zusammenfassung an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL 2 Zusammenfassung Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was bildet die Grundlage zur Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durchführung und Zusammenspiel von betriebl. Kernprozess und Führungs- und Unterstützungsprozessen bestimmt die Wertschöpfung des Unternehmens und bildet Grundlage für Wettbewerbsfähigkeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter einem betrieblichen Kernprozess?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die direkt mit der Wertschöpfung verbundenen Aktivitäten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zählt zur Beschaffung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschaffung benötigter Materialien & Ressourcen (Produktionsfaktoren) zur Produktherstellung (Werkzeuge, Maschinen, etc.).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Produktion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Er- und Fertigstellung des Produktes in der Produktion.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zählt alles zum Absatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewerbung des Produktes im Rahmen des Absatzes und Verkauf direkt oder über den Handel an Kunden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchen Phasen des Kernprozesses werden Finanzmittel investiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschaffung & Produktion (MA, Lieferanten, etc.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das finanzielle Ziel des Absatzes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Generierung eines möglichst gewinnbringenden Umsatzes

 - Finanzmittelrückflüsse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gehört zur Planung des Kernprozesses?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Planungsbezug (bestimmte Zeitperiode)
  • Ausgangspunkt (Planung Absatzmengen mit beabsichtigten Absatzaktivitäten)
  • Absatzmengen als Basis für Produktionsprogrammplanung (Was, wann in welcher Menge produziert werden kann/soll)
    • geplante Produktionsmengen sind Grundlage für die Bereitstellungsplanung
  • Bestellmengenplanung und Bestellungen bei Lieferanten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gehört zu Unterstützungsprozessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Personalmanagement
    • Personalplanung, Beschaffung, Entwicklung 
  • Logistik
    • Planung, Durchführung, Kontrolle aller Warenströme
  • Finanzwesen
    • internes ReWe
    • externes ReWe (Bilanz mit Herkunft & Verwendung Finanzmittel oder GuV mit Erfolgsrechnung)
  • IT 
    • Erfassung, Speicherung, Zusammenführung und Auswertung aller (relevanten) Daten
  • Wissensmanagement
  • Forschung & Entwicklung
  • Instandhaltung
  • Rechtswesen
  • Vertragswesen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Ziel von Führungsprozessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sollen allen Aktivitäten im Unternehmen einen Rahmen geben
  • Entwicklung von Visionen & Leitbildern des Unternehmens
  • Formulierung der Unternehmensziele & langfristige Strategien sowie Maßnahmen
  • Personalführung (Information & Motivation)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gilt als Basis der Wertschöpfung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Möglichst geschickte Kombination der im Unternehmen zur Verfügung stehenden Ressourcen.

  • Kombination von Inputfaktoren, um Output zu erzeugen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Supply Chain Management (SCM)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Planung & Steuerung der gesamten Wertschöpfungskette.

Lösung ausblenden
  • 1472779 Karteikarten
  • 23914 Studierende
  • 580 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL 2 Zusammenfassung Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was bildet die Grundlage zur Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens?

A:

Durchführung und Zusammenspiel von betriebl. Kernprozess und Führungs- und Unterstützungsprozessen bestimmt die Wertschöpfung des Unternehmens und bildet Grundlage für Wettbewerbsfähigkeit.

Q:

Was versteht man unter einem betrieblichen Kernprozess?

A:

Die direkt mit der Wertschöpfung verbundenen Aktivitäten.

Q:

Was zählt zur Beschaffung?

A:

Beschaffung benötigter Materialien & Ressourcen (Produktionsfaktoren) zur Produktherstellung (Werkzeuge, Maschinen, etc.).

Q:

Definition Produktion

A:

Er- und Fertigstellung des Produktes in der Produktion.

Q:

Was zählt alles zum Absatz?

A:

Bewerbung des Produktes im Rahmen des Absatzes und Verkauf direkt oder über den Handel an Kunden.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

In welchen Phasen des Kernprozesses werden Finanzmittel investiert?

A:

Beschaffung & Produktion (MA, Lieferanten, etc.)

Q:

Was ist das finanzielle Ziel des Absatzes?

A:

Generierung eines möglichst gewinnbringenden Umsatzes

 - Finanzmittelrückflüsse

Q:

Was gehört zur Planung des Kernprozesses?

A:
  • Planungsbezug (bestimmte Zeitperiode)
  • Ausgangspunkt (Planung Absatzmengen mit beabsichtigten Absatzaktivitäten)
  • Absatzmengen als Basis für Produktionsprogrammplanung (Was, wann in welcher Menge produziert werden kann/soll)
    • geplante Produktionsmengen sind Grundlage für die Bereitstellungsplanung
  • Bestellmengenplanung und Bestellungen bei Lieferanten
Q:

Was gehört zu Unterstützungsprozessen?

A:
  • Personalmanagement
    • Personalplanung, Beschaffung, Entwicklung 
  • Logistik
    • Planung, Durchführung, Kontrolle aller Warenströme
  • Finanzwesen
    • internes ReWe
    • externes ReWe (Bilanz mit Herkunft & Verwendung Finanzmittel oder GuV mit Erfolgsrechnung)
  • IT 
    • Erfassung, Speicherung, Zusammenführung und Auswertung aller (relevanten) Daten
  • Wissensmanagement
  • Forschung & Entwicklung
  • Instandhaltung
  • Rechtswesen
  • Vertragswesen
Q:

Was ist das Ziel von Führungsprozessen?

A:
  • Sollen allen Aktivitäten im Unternehmen einen Rahmen geben
  • Entwicklung von Visionen & Leitbildern des Unternehmens
  • Formulierung der Unternehmensziele & langfristige Strategien sowie Maßnahmen
  • Personalführung (Information & Motivation)
Q:

Was gilt als Basis der Wertschöpfung?

A:

Möglichst geschickte Kombination der im Unternehmen zur Verfügung stehenden Ressourcen.

  • Kombination von Inputfaktoren, um Output zu erzeugen
Q:

Was versteht man unter Supply Chain Management (SCM)?

A:

Planung & Steuerung der gesamten Wertschöpfungskette.

BWL 2 Zusammenfassung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL 2 Zusammenfassung an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang BWL 2 Zusammenfassung an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BWL 2 Zusammenfassung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

BWL Zusammenfassungen

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
BWL Zusammenfassung

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
Zusammenfassung

Universität Rostock

Zum Kurs
Zusammenfassung

Hochschule der Medien Stuttgart

Zum Kurs
Zusammenfassung

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL 2 Zusammenfassung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL 2 Zusammenfassung