Betriebssysteme, Rechnernetze Und Verteilte Systeme at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert die Vektorberarbeitung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rechenoperationen können nicht nur auf einem Paar an Operanden ausgeführt werden sondern auf einem ganzen Vektor.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 6 Netzwerkebenen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Network on a Chip --> Verbindung Komponenten auf selbem Mikrochip

Chip Area Network --> Verbindung Mikrochips

Local Area Network --> Rechner am selben Standort

Metropolitan Area Network --> Mehrere LANs bsp in Stadt verbindet

Wide Area Network --> Weitverkehrsnetz, vermascht, z.B. über ganzes Land

Global Area Network --> weltumspannendes Netz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu dient der Speicherschutz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Damit Prozesse nur auf eigene Adressräume zugreifen können.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 3 Mobile Betriebssysteme.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Windows Phone

-IOS

-Android

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe das Konzept eines Speicherschutzes mit Grenzregistern.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jeder Prozess hat einen zusammenhängenden Adressraum.

Bei jedem Zugriff kann geprüft werden ob Adresse innerhalb der Grenzen ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird mit Multiplexing erreicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mehrere Partner können über gleiches Kommunikationsmedium kommunizieren


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu dient die Leitungscodierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Legt fest wie digitale Werte auf physikalische Grössen abgebildet werden (Bsp: -5 Volt für 0 und +5Volt für 1)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe Best-Fit und nenne Vor- und Nachteile.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Block zuteilen, der kleinsten Rest übrig lässt.

Vorteile: -

Nachteile: Bildung von kleinen Restlücken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu existieren User und Kernel Mode?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Damit können Betriebssystem und Prozessor im Zusammenspiel die Stabilität und Benutzbarkeit eines Computer sicherstellen. Anwendungsprogramme dürfen bspw. nie direkt auf die Hardware zugreifen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe Demand Paging.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Seiten werden erst bei Bedarf in Hauptspeicher geladen

-Bei Nichtbenutzung oder vollem Speicher werden sie auf Festplatte geschrieben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bitte nennen Sie verschiedene Aspekte an Aufgaben, die die Rolle des Betriebssystems in einem Rechner charakterisieren.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Betriebsarten der Computer unterstützen,

• Programmabwicklung organisieren,

• Benutzerschnittstellen zur Verfügung stellen,

• Benutzer-, Geräte- und Ressourcenverwaltung durchführen,

• Systemsicherheit und Systemüberwachung gewährleisten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Interrupt Controller?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Mikrocontroller verarbeitet eingehende Signale z. B. von Peripheriegeräten und ist dabei in der Lage, Interrupt-Signale über eine spezielle Steuerleitung an die CPU zu senden, die dann eine Unterbrechung der aktuellen Ausführung und einen Sprung ins Betriebssystem auslösen.

Lösung ausblenden
  • 1457727 Karteikarten
  • 23703 Studierende
  • 577 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie funktioniert die Vektorberarbeitung?

A:

Rechenoperationen können nicht nur auf einem Paar an Operanden ausgeführt werden sondern auf einem ganzen Vektor.

Q:

Nenne die 6 Netzwerkebenen

A:

Network on a Chip --> Verbindung Komponenten auf selbem Mikrochip

Chip Area Network --> Verbindung Mikrochips

Local Area Network --> Rechner am selben Standort

Metropolitan Area Network --> Mehrere LANs bsp in Stadt verbindet

Wide Area Network --> Weitverkehrsnetz, vermascht, z.B. über ganzes Land

Global Area Network --> weltumspannendes Netz

Q:

Wozu dient der Speicherschutz?

A:

Damit Prozesse nur auf eigene Adressräume zugreifen können.

Q:

Nenne 3 Mobile Betriebssysteme.

A:

-Windows Phone

-IOS

-Android

Q:

Beschreibe das Konzept eines Speicherschutzes mit Grenzregistern.

A:

Jeder Prozess hat einen zusammenhängenden Adressraum.

Bei jedem Zugriff kann geprüft werden ob Adresse innerhalb der Grenzen ist.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was wird mit Multiplexing erreicht?

A:

Mehrere Partner können über gleiches Kommunikationsmedium kommunizieren


Q:

Wozu dient die Leitungscodierung?

A:

Legt fest wie digitale Werte auf physikalische Grössen abgebildet werden (Bsp: -5 Volt für 0 und +5Volt für 1)

Q:

Beschreibe Best-Fit und nenne Vor- und Nachteile.


A:

Block zuteilen, der kleinsten Rest übrig lässt.

Vorteile: -

Nachteile: Bildung von kleinen Restlücken

Q:

Wozu existieren User und Kernel Mode?

A:

Damit können Betriebssystem und Prozessor im Zusammenspiel die Stabilität und Benutzbarkeit eines Computer sicherstellen. Anwendungsprogramme dürfen bspw. nie direkt auf die Hardware zugreifen.

Q:

Beschreibe Demand Paging.

A:

-Seiten werden erst bei Bedarf in Hauptspeicher geladen

-Bei Nichtbenutzung oder vollem Speicher werden sie auf Festplatte geschrieben

Q:

Bitte nennen Sie verschiedene Aspekte an Aufgaben, die die Rolle des Betriebssystems in einem Rechner charakterisieren.

A:

• Betriebsarten der Computer unterstützen,

• Programmabwicklung organisieren,

• Benutzerschnittstellen zur Verfügung stellen,

• Benutzer-, Geräte- und Ressourcenverwaltung durchführen,

• Systemsicherheit und Systemüberwachung gewährleisten.

Q:

Was ist ein Interrupt Controller?

A:

Ein Mikrocontroller verarbeitet eingehende Signale z. B. von Peripheriegeräten und ist dabei in der Lage, Interrupt-Signale über eine spezielle Steuerleitung an die CPU zu senden, die dann eine Unterbrechung der aktuellen Ausführung und einen Sprung ins Betriebssystem auslösen.

Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Rechnernetze und Verteilte Systeme RNVS (alt; mit Kao)

TU Berlin

Zum Kurs
Grundlagen Betriebssysteme und Rechnernetze

Universität Potsdam

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebssysteme, Rechnernetze und verteilte Systeme