Arbeits- & Organisationspsychologie at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Arbeits- & Organisationspsychologie an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Arbeits- & Organisationspsychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Die Arbeits- und Organisationspsychologie hat engen Kontakt zu nachstehenden zehn Wissenschaften:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ökonomie, Philosophie, Soziologie, Chemie, Physik, Ingenieurwissenschaften, Biologie, Medizin, Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere die Arbeitspsychologie:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Untersuchungsgegenstand der Arbeitspsychologie ist das Erleben und Verhalten des Menschen bei der Arbeit in Abhängigkeit von Arbeitsbedingungen, Arbeitsaufgaben und den dazu erforderlichen Leistungsvoraussetzungen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere Organisationspsychologie:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Fokus der Organisationspsychologie 

- steht das Erleben und Verhalten von Menschen in Organisationen 

- sowie die Abhängigkeit des Erlebens und Verhaltens von organisationalen Rahmenbedingungen. 


Der organisationspsychologische Ansatz ist es, zu beobachten, zu beschreiben, zu erklären, zu prognostizieren und zu verändern.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mit welchen Themen setzen sich die beiden Zweige Arbeits- & Organisationspsychologie auseinander?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Arbeitsanalyse 

- Arbeitsgestaltung

- Reduktion der Arbeitsbelastung 

- Arbeitsmotivation

- Arbeitszufriedenheit 

- Eignungsdiagnostik

- Führung u. Führungsstile

- Gruppen und Teamarbeit

- Qualifizierung

- Sozialisation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was unterscheidet „Arbeit“ von anderen menschlichen Tätigkeiten? Und inwiefern ist Arbeit „ambivalent“?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arbeit ist eine elementare Aktivität des Menschen, die dazu dient, die Welt zu transformieren und sich anzueignen. 

Sie beeinflusst den Menschen in den verschiedensten Bereichen. 

Arbeit dient der Existenzsicherung des Arbeitenden und seiner Angehörigen und beeinflusst auch weitere Felder des täglichen Lebens wie zum Beispiel das Freizeitinteresse, den sozialen Status, finanzielle Möglichkeiten und den Freundeskreis.
Arbeit wird als „ambivalent“ bezeichnet, denn Sie kann gleichermaßen als notwendige Last und auch als Lust empfunden werden: Arbeit als „Last ohne eigenen Wert“, die nur die materielle Absicherung des Lebens bezweckt – oder als auch die Möglichkeit dem eigenen Leben einen Sinn und Gewicht zu geben, also als Quelle für Sinngebung, Selbstverwirklichung, Erweiterung des Horizonts und Kontakt mit anderen Menschen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Themen und Gegenstände untersucht die A&O-Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zentrale Themen sind

- Kommunikationsprozesse

- Interaktionsprozesse

- Sozialisationsprozesse & Ihre Rolle in Organisationen

- Konzepte der Führung von Mitarbeitern

- Führungsverhalten

- Konzepte & Instrumente zur Diagnose Veränderung von Organisationen

- Qualifizierung

- Eignungsdiagnostik

- Arbeitsanalyse

- Arbeitsmotivation

- Arbeitsgestaltung

- Gruppen- & Teamarbeit

- Arbeitszufriedenheit

- Konzepte der Arbeitssicherung

- Reduktion von Arbeitsbelastungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie anhand von drei passenden Beispielen, wie sich in den letzten 100 Jahren die Bedingungen von Arbeit verändert haben. Legen Sie auch dar, welche neuen Anforderungen an die Arbeitenden jeweils daraus resultiert sind.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- früher: körperliche Anforderungen deutlich stärker

- stattdessen sind kognitive Anforderungen gestiegen

  • z.B. durch neue Technicken
  • aber auch neue Arbeitsformen

- Weitere Technisierung, Digitalisierung & Globalisierung beschleunigen die Veränderungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie, was man unter „Scientific Management“ versteht und beschreiben Sie, wie Taylor dieses aus seinen Untersuchungsergebnissen entwickelt hat. Gehen Sie insbesondere auf den Zusammenhang mit der Fließbandarbeit ein.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundgedanke des Konzepts der Scientific Management ist die Vorstellung, dass es einen besten Weg zur Ausführung von Arbeitstätigkeiten gibt

- Taylor hat dieses Konzept ausgehend von Untersuchungen zu den Auswirkungen finanzieller Anreizsysteme sowie des Designs von Werkzeugen auf die Arbeitsleistung entwickelt

- bei der Fließbandarbeit hat man eine Zerstückelung von Arbeitsprozessen vorgenommen

- damit konnte man überflüssige Bewegungen beim Ausführen einer Arbeitstätigkeit eliminieren & Arbeitsabläufe vorgeben

- Die Vorstellung von Scientific Management, dass es einen optimalen Weg gibt, hat die Optimierung durch Fließbandaarbeit erst ermöglicht- denn hier ist alles diesem "Optimum" untergeordnet & keine Abweichung möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie die in den Hawthorne-Werken in den 1930er Jahren durchgeführten Untersuchungen sowie deren überraschende Ergebnisse – und erläutern Sie die Schlüsse, die daraus gezogen wurden.

Welcher sozialwissenschaftliche Forschungszweig wurde dadurch begründet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei den Hawthorne-Werken in den 1930er Jahren versuchten die Forscher den Einfluss einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen auf die Arbeitsergebnisse erkunden. Die erstaunliche Erkenntnis war, dass auch bei Rücknahme der Erleichterungen (also z. B: Beleuchtung wurde wieder verschlechtert), die Leistung gesteigert wurde. Der Auslöser für Leistungssteigerung war also offensichtlich allein schon die Aufmerksamkeit und Anerkennung. Über die Erkenntnis, dass es allein schon die Aufmerksamkeit durch andere Menschen war, die leistungssteigernd wirkte, hat man erkannt, wie wichtig soziale Kontakte und die sozialen Beziehungen sind.

Forschungszweig: Human Relation-Bewegung (Ziel: Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen innerhalb von Arbeitsgruppen sowie zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern) und in der Folge weitere sozialpsychologische Theorien.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Ulichs dreistufiges Rahmenkonzept für psychologische Arbeitsanalysen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Analyse der Auftrags- & Erfüllungsbedingungen

2. Analyse der Arbeitstätigkeiten & der erforderlichen Regulationsvorgänge

3. Analyse der Auswirkungen von Produktions- & Arbeitsbedingungen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konzept zur Analyse von Arbeitsaufträgen & Erfüllungsbedingungen von Hacker & Matern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Gliederung eines Produktionsprozesses in seine technologischen Abschnitte

2. Identifizierung des Arbeitsprozesses innerhalt des Produktionsprozesses

3. Erfassung der Möglichkeiten des Arbeiters zur Einwirkung auf den Prozess

4. Erfassung der arbeitsbedingten Kommunikation & Kooperation

5. Beschreibung der Grobstruktur des Arbeitsauftrages

6. Festlegung der zeitlichen Bedingungen

7. Erfassung wiederkehrender Arbeitsaufträge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Arbeits- & Organisationspsychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- sie ist eine praxisorientierte & theoretisch fundierte Wissenschaft, die sich mit Verhalten & Erleben in Organisationen beschäftigt


Lösung ausblenden
  • 1461154 Karteikarten
  • 23737 Studierende
  • 577 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Arbeits- & Organisationspsychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Die Arbeits- und Organisationspsychologie hat engen Kontakt zu nachstehenden zehn Wissenschaften:

A:

Ökonomie, Philosophie, Soziologie, Chemie, Physik, Ingenieurwissenschaften, Biologie, Medizin, Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften.

Q:

Definiere die Arbeitspsychologie:

A:

Der Untersuchungsgegenstand der Arbeitspsychologie ist das Erleben und Verhalten des Menschen bei der Arbeit in Abhängigkeit von Arbeitsbedingungen, Arbeitsaufgaben und den dazu erforderlichen Leistungsvoraussetzungen.

Q:

Definiere Organisationspsychologie:

A:

Im Fokus der Organisationspsychologie 

- steht das Erleben und Verhalten von Menschen in Organisationen 

- sowie die Abhängigkeit des Erlebens und Verhaltens von organisationalen Rahmenbedingungen. 


Der organisationspsychologische Ansatz ist es, zu beobachten, zu beschreiben, zu erklären, zu prognostizieren und zu verändern.

Q:

Mit welchen Themen setzen sich die beiden Zweige Arbeits- & Organisationspsychologie auseinander?

A:

- Arbeitsanalyse 

- Arbeitsgestaltung

- Reduktion der Arbeitsbelastung 

- Arbeitsmotivation

- Arbeitszufriedenheit 

- Eignungsdiagnostik

- Führung u. Führungsstile

- Gruppen und Teamarbeit

- Qualifizierung

- Sozialisation

Q:

Was unterscheidet „Arbeit“ von anderen menschlichen Tätigkeiten? Und inwiefern ist Arbeit „ambivalent“?

A:

Arbeit ist eine elementare Aktivität des Menschen, die dazu dient, die Welt zu transformieren und sich anzueignen. 

Sie beeinflusst den Menschen in den verschiedensten Bereichen. 

Arbeit dient der Existenzsicherung des Arbeitenden und seiner Angehörigen und beeinflusst auch weitere Felder des täglichen Lebens wie zum Beispiel das Freizeitinteresse, den sozialen Status, finanzielle Möglichkeiten und den Freundeskreis.
Arbeit wird als „ambivalent“ bezeichnet, denn Sie kann gleichermaßen als notwendige Last und auch als Lust empfunden werden: Arbeit als „Last ohne eigenen Wert“, die nur die materielle Absicherung des Lebens bezweckt – oder als auch die Möglichkeit dem eigenen Leben einen Sinn und Gewicht zu geben, also als Quelle für Sinngebung, Selbstverwirklichung, Erweiterung des Horizonts und Kontakt mit anderen Menschen.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Themen und Gegenstände untersucht die A&O-Psychologie?

A:

Zentrale Themen sind

- Kommunikationsprozesse

- Interaktionsprozesse

- Sozialisationsprozesse & Ihre Rolle in Organisationen

- Konzepte der Führung von Mitarbeitern

- Führungsverhalten

- Konzepte & Instrumente zur Diagnose Veränderung von Organisationen

- Qualifizierung

- Eignungsdiagnostik

- Arbeitsanalyse

- Arbeitsmotivation

- Arbeitsgestaltung

- Gruppen- & Teamarbeit

- Arbeitszufriedenheit

- Konzepte der Arbeitssicherung

- Reduktion von Arbeitsbelastungen

Q:

Erläutern Sie anhand von drei passenden Beispielen, wie sich in den letzten 100 Jahren die Bedingungen von Arbeit verändert haben. Legen Sie auch dar, welche neuen Anforderungen an die Arbeitenden jeweils daraus resultiert sind.

A:

- früher: körperliche Anforderungen deutlich stärker

- stattdessen sind kognitive Anforderungen gestiegen

  • z.B. durch neue Technicken
  • aber auch neue Arbeitsformen

- Weitere Technisierung, Digitalisierung & Globalisierung beschleunigen die Veränderungen

Q:

Erklären Sie, was man unter „Scientific Management“ versteht und beschreiben Sie, wie Taylor dieses aus seinen Untersuchungsergebnissen entwickelt hat. Gehen Sie insbesondere auf den Zusammenhang mit der Fließbandarbeit ein.

A:

Grundgedanke des Konzepts der Scientific Management ist die Vorstellung, dass es einen besten Weg zur Ausführung von Arbeitstätigkeiten gibt

- Taylor hat dieses Konzept ausgehend von Untersuchungen zu den Auswirkungen finanzieller Anreizsysteme sowie des Designs von Werkzeugen auf die Arbeitsleistung entwickelt

- bei der Fließbandarbeit hat man eine Zerstückelung von Arbeitsprozessen vorgenommen

- damit konnte man überflüssige Bewegungen beim Ausführen einer Arbeitstätigkeit eliminieren & Arbeitsabläufe vorgeben

- Die Vorstellung von Scientific Management, dass es einen optimalen Weg gibt, hat die Optimierung durch Fließbandaarbeit erst ermöglicht- denn hier ist alles diesem "Optimum" untergeordnet & keine Abweichung möglich

Q:

Beschreiben Sie die in den Hawthorne-Werken in den 1930er Jahren durchgeführten Untersuchungen sowie deren überraschende Ergebnisse – und erläutern Sie die Schlüsse, die daraus gezogen wurden.

Welcher sozialwissenschaftliche Forschungszweig wurde dadurch begründet?

A:

Bei den Hawthorne-Werken in den 1930er Jahren versuchten die Forscher den Einfluss einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen auf die Arbeitsergebnisse erkunden. Die erstaunliche Erkenntnis war, dass auch bei Rücknahme der Erleichterungen (also z. B: Beleuchtung wurde wieder verschlechtert), die Leistung gesteigert wurde. Der Auslöser für Leistungssteigerung war also offensichtlich allein schon die Aufmerksamkeit und Anerkennung. Über die Erkenntnis, dass es allein schon die Aufmerksamkeit durch andere Menschen war, die leistungssteigernd wirkte, hat man erkannt, wie wichtig soziale Kontakte und die sozialen Beziehungen sind.

Forschungszweig: Human Relation-Bewegung (Ziel: Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen innerhalb von Arbeitsgruppen sowie zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern) und in der Folge weitere sozialpsychologische Theorien.

Q:


Ulichs dreistufiges Rahmenkonzept für psychologische Arbeitsanalysen

A:

1. Analyse der Auftrags- & Erfüllungsbedingungen

2. Analyse der Arbeitstätigkeiten & der erforderlichen Regulationsvorgänge

3. Analyse der Auswirkungen von Produktions- & Arbeitsbedingungen


Q:

Konzept zur Analyse von Arbeitsaufträgen & Erfüllungsbedingungen von Hacker & Matern

A:

1. Gliederung eines Produktionsprozesses in seine technologischen Abschnitte

2. Identifizierung des Arbeitsprozesses innerhalt des Produktionsprozesses

3. Erfassung der Möglichkeiten des Arbeiters zur Einwirkung auf den Prozess

4. Erfassung der arbeitsbedingten Kommunikation & Kooperation

5. Beschreibung der Grobstruktur des Arbeitsauftrages

6. Festlegung der zeitlichen Bedingungen

7. Erfassung wiederkehrender Arbeitsaufträge

Q:

Was ist die Arbeits- & Organisationspsychologie

A:

- sie ist eine praxisorientierte & theoretisch fundierte Wissenschaft, die sich mit Verhalten & Erleben in Organisationen beschäftigt


Arbeits- & Organisationspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Arbeits- & Organisationspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Arbeits- und Organisationspsychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Arbeits - und Organisationspsychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Arbeits- und Organisationspsychologie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
Arbeits und Organisationspsychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Arbeits- & Organisationspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Arbeits- & Organisationspsychologie