6.1 Grundlagen Der Quan. Datenauswertung at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 6.1 Grundlagen der quan. Datenauswertung an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 6.1 Grundlagen der quan. Datenauswertung Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Worum geht es in der 
deskriptiven Statistik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die deskriptive Statistik 
(auch: beschreibende Statistik)

▪️beschreibt empirische Daten durch:
    ▷ Tabellen,
    ▷ Kennzahlen od
    ▷ Maßzahlen 
 

▪️& versucht sie mithilfe von
    Grafiken übersichtlich darzustellen.

➨ Wichtig
 bei einem sehr
     umfangreichen Datenmaterial,
     um nicht den Über
blick zu verlieren. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Möchte man diese Daten (Messdaten,
Zähldaten) auswerten, so muss man
grundsätzlich unterscheiden zwi.
 
 Arten der Auswertung:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die deskriptive Statistik
(auch: beschreibende Statistik)

Die Inferenzstatistik 
(auch: schließende Statistik) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie einen alternativen
Begriff zu "schließende Statistik". 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Inferenzstatistik 
(auch: schließende Statistik) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie einen alternativen 
Begriff zu "beschreibende Statistik". 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
deskriptive Statistik 
(auch: beschreibende Statistik)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Das Erkenntnisinteresse steht bei
der Wahl der statistischen
Auswertungsstrategie (deskriptiv-
und/oder inferenzstatistische Verfahren)
an erster Stelle.

Mit welchen Verfahren erfolgt die
Auswertung von quantitativen 
explorativen Studien? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Im Rahmen von quantitativen
explorativen Studien
, z.B.
Leitfadeninterviews, werden
Gegenstände 
erkundet, zu denen
wenige theoretische Vorannahmen
sowie wenige frühere Studien 
vorliegen.

Es sollen offene Forschungsfragen
beantwortet & damit der Forschungs-
ge
genstand insgesamt besser
beschrieben werden.

Die Auswertung erfolgt mit
deskripti
ven Verfahren wie z.B.
Kennwerten, Tabellen & Grafiken. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ebenfalls ein Thema für die
Inferenzstatistik sind die
explanativen quantitativen Studien.

Erkläre. 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei diesen Studien besteht die
Zielsetzung darin, einen Satz von
theoretisch abgeleiteten Hypothesen
anhand der Stichprobenda
ten zu testen.

Dies geschieht dadurch, dass man
sicherstellt, dass die in der Stichprobe
gefundenen Effekte kein Zufallsprodukt
sind, sondern tatsächlich auf einen
systematischen Effekt in der Population
hinweisen.

Es findet also eine
Hypothesenprüfung statt.

Häufig geschieht das in Form
von Experimenten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Zähldaten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zähldaten sind z.B.

  • Häufigkeiten 
         (Anzahl der Kinder
          in einer Klasse) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was steht bei der Wahl der
statistischen Auswertungsstrategie
(deskriptiv- und/od inferenzstatistische
Verfahren) an erster Stelle? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Erkenntnisinteresse


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Folgende Arbeitsschritte sind bei
der Auswertung einer jeden
quantitativen Studie zu durchlaufen:

4. Inferenzstatistische Analysen:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei deskriptiven Studien stehen
inferenzstatistische Verfahren der
Parameterschätzung im Mittelpunkt.

Bei explanativen Studien
wird 
vorrangig ein klassischer
Signifikanztest durchgeführt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Folgende Arbeitsschritte sind bei
der Auswertung einer jeden
quantitativen Studie zu durchlaufen:

5. Inhaltliche Interpretation
der statistischen Ergebnisse:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Alle relevanten deskriptiv- &
inferenzstatistischen Ergebnisse sind
mit Bezug zum Forschungsproblem
bzw. 
den einzelnen Forschungsfragen
& Forschungshypothesen zu
interpretieren.

Zur 
Interpretation gehören auch
Empfehlungen für aussagekräftige
Anschlussstudien 
sowie
Handlungsempfehlungen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Bsp. für Messdaten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Messdaten sind bspw.:

  • Zeitdaten 
  • Maße 
  • Längen 
  • Abstände 
  • Entfernungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worum geht es in
der Inferenzstatistik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Inferenzstatistik 
(auch: schließende Statistik)
hingegen repräsentiert den
komplementären Teil zur
deskriptiven Statistik.

Die mathematische Grundlage 
der
Inferenzstatistik ist die
Wahrscheinlichkeitstheorie. Mit ihr
kann man Wahrschein
lichkeitsaussagen
über die Grundgesamtheit treffen.

Dazu benötigt man eine
Stichpro
benverteilung, die dann die
Grundlage für die Verfahren der
Inferenzstatistik darstellt.
Lösung ausblenden
  • 1250387 Karteikarten
  • 21526 Studierende
  • 503 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 6.1 Grundlagen der quan. Datenauswertung Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Worum geht es in der 
deskriptiven Statistik
A:
Die deskriptive Statistik 
(auch: beschreibende Statistik)

▪️beschreibt empirische Daten durch:
    ▷ Tabellen,
    ▷ Kennzahlen od
    ▷ Maßzahlen 
 

▪️& versucht sie mithilfe von
    Grafiken übersichtlich darzustellen.

➨ Wichtig
 bei einem sehr
     umfangreichen Datenmaterial,
     um nicht den Über
blick zu verlieren. 
Q:
Möchte man diese Daten (Messdaten,
Zähldaten) auswerten, so muss man
grundsätzlich unterscheiden zwi.
 
 Arten der Auswertung:
A:
Die deskriptive Statistik
(auch: beschreibende Statistik)

Die Inferenzstatistik 
(auch: schließende Statistik) 
Q:
Nennen Sie einen alternativen
Begriff zu "schließende Statistik". 
A:
Inferenzstatistik 
(auch: schließende Statistik) 
Q:
Nennen Sie einen alternativen 
Begriff zu "beschreibende Statistik". 
A:
deskriptive Statistik 
(auch: beschreibende Statistik)
Q:
Das Erkenntnisinteresse steht bei
der Wahl der statistischen
Auswertungsstrategie (deskriptiv-
und/oder inferenzstatistische Verfahren)
an erster Stelle.

Mit welchen Verfahren erfolgt die
Auswertung von quantitativen 
explorativen Studien? 
A:
Im Rahmen von quantitativen
explorativen Studien
, z.B.
Leitfadeninterviews, werden
Gegenstände 
erkundet, zu denen
wenige theoretische Vorannahmen
sowie wenige frühere Studien 
vorliegen.

Es sollen offene Forschungsfragen
beantwortet & damit der Forschungs-
ge
genstand insgesamt besser
beschrieben werden.

Die Auswertung erfolgt mit
deskripti
ven Verfahren wie z.B.
Kennwerten, Tabellen & Grafiken. 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Ebenfalls ein Thema für die
Inferenzstatistik sind die
explanativen quantitativen Studien.

Erkläre. 


A:
Bei diesen Studien besteht die
Zielsetzung darin, einen Satz von
theoretisch abgeleiteten Hypothesen
anhand der Stichprobenda
ten zu testen.

Dies geschieht dadurch, dass man
sicherstellt, dass die in der Stichprobe
gefundenen Effekte kein Zufallsprodukt
sind, sondern tatsächlich auf einen
systematischen Effekt in der Population
hinweisen.

Es findet also eine
Hypothesenprüfung statt.

Häufig geschieht das in Form
von Experimenten.

Q:
Was sind Zähldaten
A:
Zähldaten sind z.B.

  • Häufigkeiten 
         (Anzahl der Kinder
          in einer Klasse) 
Q:
Was steht bei der Wahl der
statistischen Auswertungsstrategie
(deskriptiv- und/od inferenzstatistische
Verfahren) an erster Stelle? 
A:
Das Erkenntnisinteresse


Q:
Folgende Arbeitsschritte sind bei
der Auswertung einer jeden
quantitativen Studie zu durchlaufen:

4. Inferenzstatistische Analysen:
A:
Bei deskriptiven Studien stehen
inferenzstatistische Verfahren der
Parameterschätzung im Mittelpunkt.

Bei explanativen Studien
wird 
vorrangig ein klassischer
Signifikanztest durchgeführt.
Q:
Folgende Arbeitsschritte sind bei
der Auswertung einer jeden
quantitativen Studie zu durchlaufen:

5. Inhaltliche Interpretation
der statistischen Ergebnisse:
A:
Alle relevanten deskriptiv- &
inferenzstatistischen Ergebnisse sind
mit Bezug zum Forschungsproblem
bzw. 
den einzelnen Forschungsfragen
& Forschungshypothesen zu
interpretieren.

Zur 
Interpretation gehören auch
Empfehlungen für aussagekräftige
Anschlussstudien 
sowie
Handlungsempfehlungen.
Q:
Nenne Bsp. für Messdaten
A:
Messdaten sind bspw.:

  • Zeitdaten 
  • Maße 
  • Längen 
  • Abstände 
  • Entfernungen

Q:
Worum geht es in
der Inferenzstatistik
A:
Die Inferenzstatistik 
(auch: schließende Statistik)
hingegen repräsentiert den
komplementären Teil zur
deskriptiven Statistik.

Die mathematische Grundlage 
der
Inferenzstatistik ist die
Wahrscheinlichkeitstheorie. Mit ihr
kann man Wahrschein
lichkeitsaussagen
über die Grundgesamtheit treffen.

Dazu benötigt man eine
Stichpro
benverteilung, die dann die
Grundlage für die Verfahren der
Inferenzstatistik darstellt.
6.1 Grundlagen der quan. Datenauswertung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 6.1 Grundlagen der quan. Datenauswertung an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang 6.1 Grundlagen der quan. Datenauswertung an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten 6.1 Grundlagen der quan. Datenauswertung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen Quantitativer Datenanalyse

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Datenauswertung

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs
Grundlagen der Datenanalyse

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 6.1 Grundlagen der quan. Datenauswertung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 6.1 Grundlagen der quan. Datenauswertung