Arbeitspsychologie at International School Of Management | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Arbeitspsychologie an der International School of Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Arbeitspsychologie Kurs an der International School of Management zu.

TESTE DEIN WISSEN
Detachment 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Protektive Faktor für fehlbeanspruchung 
 schwächt negative Effekte von Arbeitsdruck auf Work Engagement 
- emotionale Erschöpfung schwächt detachment bei hohem Zeitdruck 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Economic Man 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nutzenmaximierung
Verantwortungsscheu
Zweckrational 
Monetäre Motivation 

Taylorismus: effizienter weg um größtmögliche werschöpfung zu erzeugen 

- partialisierung: Arbeitsaufgaben in einzelne Elemente gegliedert 
- Selektion und spezialisierung: Schulung von geeigneten Personen 
- hierarchisierung: Trennung Kopf und Handarbeit (Planung und Ausführung) 
- Legitimierung: Harmonie und Einvernehmen

Henry Ford: industrielle Massenproduktion (Fließband etc)
- typisierte Produkte 
- hohe Löhne & niedrige Preise -> verkaufsförderung 
- verbot von Gewerkschaften 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gütekriterien 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Haupt 
Objektivität 
Reliabilität
Validität 

Neben
Sensitivität: Anzahl unterscheidbarere Merkmals Stufen 
Diagnostizität: Anzahl unterscheidbarer Merkmale 
Generalisierbarkeit: auf andere Branchen etc. 
Gebrauchstauglichkeit: kosten & nutzen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Complex Man 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- ab 1990
- vielschichtige Interesse auf sich und Umwelt bezogen 
- Inter und intraindividuelle Unterschiede in Bedürfnissen Fähigkeiten etc 
- Motive sind komplexe Muster 
- AZ ist Ergebnis einer Wechselwirkung von Motiven, organisatorischen und persönlichen Variablen 

-> keine allgemeinegültige Managementstrategie 

differenzierte Analyse der Person, Situation & Beziehung 
- Job crafting: flexible und simultane Gestaltung 
- nachhaltige Stärkung der beschäftigungsfähigkeit 
- Unternehmer im Unternehmen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Virtual Man
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- ab 2010
Enttraditionalisierung: Verlust von handlungsvorgaben, mangelnde Stabilität, neue IKTs 
Optionierung: vielfältige Möglichkeiten, hohe Druck 
Individualisierung: permanente Unsicherheit aufgrund von fehlender vergleichsmöglichkeiten, widersprüchliche anforderungrn, Beratungsgesellschaft 
Netzwerkbildung: virtuelle Netzwerke zu identitätsbildung, Filterung des informationsstroms, streben nach Sicherheit und Gemeinschaft 

- flexible Reaktion auf wechselnde kundenbedürfnisse 
- unterschiedliche Rollenerwartungen 
- rollenkonforme Emotionen 
- neuartige komplexe Probleme 

-> technologischer Wandel führt zu neuen arbeitsformen und Strukturen (Mobilität, Flexibilität, schnelle Entscheidungen und handeln) fördern Stress und Erschöpfung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Arbeitsanalyse vs Arbeitsgestaltung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Analyse 
- Ermittlung von Gefährdung und Schwachstellen sowieso psychischer Belastung & Beanspruchung  (Arbeitsschutz) 
- Identifikation von optimierungspotenzialen 
- Bestimmung von eignungsanforderungen 
-> Infos über arbeitstätigkeit (Bedingungen, Mittel, Werkzeuge & Auswirkungen) sammeln und interpretieren 
Effizienz, Effektivität; humane arbeitsgestaltung, Einhaltung rechtlicher Vorschriften 

§5 gefährdungsbeurteilung 
§2 Menschengerechte Gestaltung von Arbeit 

Gestaltung 
- Erhalt der Arbeitsfähigkeit und Gesundheit 
- Leistungsbereitschaft und Fähigkeit sichern 
- organisatorische und technische Prozesse verbessern 
- betriebliche Kosten senken 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
McGregor Theorie X und Y 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durchschnittsmensch als selbsterfüllende Prophezeiung = Theorie X 

dem gegenüber steht die Theorie Y 

X: Mensch will angeleitet und kontrolliert werden (extrinsisch) 
- strenge Vorschriften führen zu Passivität und dies erzeugt scheue vor Verantwortung 

Y: Mensch ehrgeizig und strebt sinnvolle Ziele an (intrinsisch) 
- Handlungsspielraum und Selbstkontrolle ermöglichen Engagement und führen zu Initiative und verantwortungsbereitschaft 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
2 Arten der arbeitsanalyse 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bedingungsbezogen
- systematische Erfassung arbeitsbezogener regulationserfordernissen und Behinderungen 
- von Oberfläche auf Tiefenstruktur 
- von Einzelner Person abstrahiert 
- Beobachtung & Befragung 

Personenbezogen
- Ermittlung der subjektiven Einschätzung der Tätigkeit und der Bedingungen 
- redefinierte Wahrnehmung der tätigkeitsmerkmale und -Bedingungen 
- Befragung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kriterien der arbeitsbewertung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ausführbarkeit: zuverlässig, anforderungsgerecht, langfristig (uneingeschränkt/ eingeschränkt/ nicht ausführbar) 
Schädigungsfreiheit: körperliche und psychische Gesundheit sichern (ausgeschlossen / möglich / höchstwahrscheinlich) 
Beeinträchtigungsfreiheit: Fehlbeanspruchung vermeidbar, keine langfristigen Folgen (keine/ nur bedingt/ nicht) 
Persönlichkeitsförderlichkeit: fördern Individueller Fähigkeiten und Einstellungen (Weiterentwicklung, Erhaltung, Rückbildung) 

-> stufen werden nacheinander erfüllt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Humankriterien der Arbeitsgestaltung DIN 9241-7
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erfahrung und Fähigkeiten werden berücksichtigt 
Entfaltung möglich 
Planung - Kontrolle 
Ausreichende Rückmeldung 
Handlungsspielraum 
Autonomie 
Lernen 
Vollständige und sinnvolle Aufgabe 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Arbeitsgestaltung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Systematische Gestaltung oder Veränderung der Aufgaben, Tätigkeiten und ihrer Organisation sowie sozialer und technischer Arbeitsbedingungen nach Kriterien der menschengerechten Arbeit 

Diagnose (arbeitsanalyse) 
Intervention (Arbeitsgestaltung) 
Evaluation 

Kernziele: Leistung und Effizienz, menschengerechte Arbeit 

Zentrale Ansätze 
Tätigkeits oder handlungsorientiert (lern und persönlichkeitsförderlich) 
Motivationpsychologisch (motivierende, zufriedenstellend Tätigkeit) 
Soziotechnisch (Passung Menschen Technologie und Organisation) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Arbeitspsychologie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erleben und verhalten von Menschen auf der Arbeit in Abhängigkeit von Arbeitsbedingungen, Arbeitsaufgaben und leistungsvoraussetzung

- arbeitshandlungen beschreiben erklären Vorhersagen 
- Stress und beanspruchungserleben bei der Arbeit 
- Arbeitssicherheit
- Gruppenarbeit 
Lösung ausblenden
  • 22295 Karteikarten
  • 430 Studierende
  • 6 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Arbeitspsychologie Kurs an der International School of Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Detachment 
A:
- Protektive Faktor für fehlbeanspruchung 
 schwächt negative Effekte von Arbeitsdruck auf Work Engagement 
- emotionale Erschöpfung schwächt detachment bei hohem Zeitdruck 
Q:
Economic Man 
A:
Nutzenmaximierung
Verantwortungsscheu
Zweckrational 
Monetäre Motivation 

Taylorismus: effizienter weg um größtmögliche werschöpfung zu erzeugen 

- partialisierung: Arbeitsaufgaben in einzelne Elemente gegliedert 
- Selektion und spezialisierung: Schulung von geeigneten Personen 
- hierarchisierung: Trennung Kopf und Handarbeit (Planung und Ausführung) 
- Legitimierung: Harmonie und Einvernehmen

Henry Ford: industrielle Massenproduktion (Fließband etc)
- typisierte Produkte 
- hohe Löhne & niedrige Preise -> verkaufsförderung 
- verbot von Gewerkschaften 
Q:
Gütekriterien 
A:
Haupt 
Objektivität 
Reliabilität
Validität 

Neben
Sensitivität: Anzahl unterscheidbarere Merkmals Stufen 
Diagnostizität: Anzahl unterscheidbarer Merkmale 
Generalisierbarkeit: auf andere Branchen etc. 
Gebrauchstauglichkeit: kosten & nutzen 
Q:
Complex Man 
A:
- ab 1990
- vielschichtige Interesse auf sich und Umwelt bezogen 
- Inter und intraindividuelle Unterschiede in Bedürfnissen Fähigkeiten etc 
- Motive sind komplexe Muster 
- AZ ist Ergebnis einer Wechselwirkung von Motiven, organisatorischen und persönlichen Variablen 

-> keine allgemeinegültige Managementstrategie 

differenzierte Analyse der Person, Situation & Beziehung 
- Job crafting: flexible und simultane Gestaltung 
- nachhaltige Stärkung der beschäftigungsfähigkeit 
- Unternehmer im Unternehmen 
Q:
Virtual Man
A:
- ab 2010
Enttraditionalisierung: Verlust von handlungsvorgaben, mangelnde Stabilität, neue IKTs 
Optionierung: vielfältige Möglichkeiten, hohe Druck 
Individualisierung: permanente Unsicherheit aufgrund von fehlender vergleichsmöglichkeiten, widersprüchliche anforderungrn, Beratungsgesellschaft 
Netzwerkbildung: virtuelle Netzwerke zu identitätsbildung, Filterung des informationsstroms, streben nach Sicherheit und Gemeinschaft 

- flexible Reaktion auf wechselnde kundenbedürfnisse 
- unterschiedliche Rollenerwartungen 
- rollenkonforme Emotionen 
- neuartige komplexe Probleme 

-> technologischer Wandel führt zu neuen arbeitsformen und Strukturen (Mobilität, Flexibilität, schnelle Entscheidungen und handeln) fördern Stress und Erschöpfung 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Arbeitsanalyse vs Arbeitsgestaltung 
A:
Analyse 
- Ermittlung von Gefährdung und Schwachstellen sowieso psychischer Belastung & Beanspruchung  (Arbeitsschutz) 
- Identifikation von optimierungspotenzialen 
- Bestimmung von eignungsanforderungen 
-> Infos über arbeitstätigkeit (Bedingungen, Mittel, Werkzeuge & Auswirkungen) sammeln und interpretieren 
Effizienz, Effektivität; humane arbeitsgestaltung, Einhaltung rechtlicher Vorschriften 

§5 gefährdungsbeurteilung 
§2 Menschengerechte Gestaltung von Arbeit 

Gestaltung 
- Erhalt der Arbeitsfähigkeit und Gesundheit 
- Leistungsbereitschaft und Fähigkeit sichern 
- organisatorische und technische Prozesse verbessern 
- betriebliche Kosten senken 
Q:
McGregor Theorie X und Y 
A:
Durchschnittsmensch als selbsterfüllende Prophezeiung = Theorie X 

dem gegenüber steht die Theorie Y 

X: Mensch will angeleitet und kontrolliert werden (extrinsisch) 
- strenge Vorschriften führen zu Passivität und dies erzeugt scheue vor Verantwortung 

Y: Mensch ehrgeizig und strebt sinnvolle Ziele an (intrinsisch) 
- Handlungsspielraum und Selbstkontrolle ermöglichen Engagement und führen zu Initiative und verantwortungsbereitschaft 
Q:
2 Arten der arbeitsanalyse 
A:
Bedingungsbezogen
- systematische Erfassung arbeitsbezogener regulationserfordernissen und Behinderungen 
- von Oberfläche auf Tiefenstruktur 
- von Einzelner Person abstrahiert 
- Beobachtung & Befragung 

Personenbezogen
- Ermittlung der subjektiven Einschätzung der Tätigkeit und der Bedingungen 
- redefinierte Wahrnehmung der tätigkeitsmerkmale und -Bedingungen 
- Befragung 
Q:
Kriterien der arbeitsbewertung 
A:
Ausführbarkeit: zuverlässig, anforderungsgerecht, langfristig (uneingeschränkt/ eingeschränkt/ nicht ausführbar) 
Schädigungsfreiheit: körperliche und psychische Gesundheit sichern (ausgeschlossen / möglich / höchstwahrscheinlich) 
Beeinträchtigungsfreiheit: Fehlbeanspruchung vermeidbar, keine langfristigen Folgen (keine/ nur bedingt/ nicht) 
Persönlichkeitsförderlichkeit: fördern Individueller Fähigkeiten und Einstellungen (Weiterentwicklung, Erhaltung, Rückbildung) 

-> stufen werden nacheinander erfüllt 

Q:
Humankriterien der Arbeitsgestaltung DIN 9241-7
A:
Erfahrung und Fähigkeiten werden berücksichtigt 
Entfaltung möglich 
Planung - Kontrolle 
Ausreichende Rückmeldung 
Handlungsspielraum 
Autonomie 
Lernen 
Vollständige und sinnvolle Aufgabe 
Q:
Definition Arbeitsgestaltung 
A:
Systematische Gestaltung oder Veränderung der Aufgaben, Tätigkeiten und ihrer Organisation sowie sozialer und technischer Arbeitsbedingungen nach Kriterien der menschengerechten Arbeit 

Diagnose (arbeitsanalyse) 
Intervention (Arbeitsgestaltung) 
Evaluation 

Kernziele: Leistung und Effizienz, menschengerechte Arbeit 

Zentrale Ansätze 
Tätigkeits oder handlungsorientiert (lern und persönlichkeitsförderlich) 
Motivationpsychologisch (motivierende, zufriedenstellend Tätigkeit) 
Soziotechnisch (Passung Menschen Technologie und Organisation) 
Q:
Arbeitspsychologie
A:
Erleben und verhalten von Menschen auf der Arbeit in Abhängigkeit von Arbeitsbedingungen, Arbeitsaufgaben und leistungsvoraussetzung

- arbeitshandlungen beschreiben erklären Vorhersagen 
- Stress und beanspruchungserleben bei der Arbeit 
- Arbeitssicherheit
- Gruppenarbeit 
Arbeitspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Arbeitspsychologie an der International School of Management

Für deinen Studiengang Arbeitspsychologie an der International School of Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Arbeitspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Arbeitspsychologie Rest

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
arbeitspsychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Arbeitspsychologie - Altklausuren

Universität Potsdam

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Arbeitspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Arbeitspsychologie