Phytomedizin at Humboldt-Universität Zu Berlin | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Phytomedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Phytomedizin Kurs an der Humboldt-Universität zu Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

Der Westliche Maiswurzelbohrer (Diabrotica virgifera) ist:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Maisschädling

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geben Sie eine kurze Definition des Begriffs Unkraut.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unkraut ist die spontan auftretende Begleitflora, die den Nutzen der Fläche für den Menschen
mindert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Erregertoxine und in welcher Beziehung stehen sie zum Pathogen der Pflanze,
der Symptomausprägung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- zahlreiche Schaderreger geben während der Besiedlung der Wirtspflanze verschiedene Toxine ab

- diese Stoffe werden eingesetzt, um die Zellwand zu zerstören. (Enzymatisch Auflösung)
- gehört zu den „Elicitoren“ (= von Mikroorganismen abgegebene Stoffe, die eine post- infektionelle Bildung von Abwehmechanismen auslösen, z.B. Synthese von Phytoalexine)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin besteht die ökonomische Bedeutung einer Schadwirkung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Konkurrenz um limitierte Wachstumsfaktoren wie Licht, Wasser, Nährstoffe. Minderertrag
- Qualitätsminderung der Ernteprodukte
- Erschwerte Ernte - Invasivität/hohe Vermehrungsrate

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter einer Nekrose?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- lokaler Zell- oder Gewebe Tod als Folge der Abtötung des Cytoplasmas durch toxische oder physikalische Einwirkungen

oder

als Reaktion der Pflanze auf Schaderreger

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Unkrautbekämpfungsverfahren sind in der Praxis von Bedeutung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-oft Anwendung von Herbiziden

-allerdings können auch physikalische und vorbeugende Maßnahmen erfolgversprechend
sein

(Bekämpfungsverfahren sollen effektiv, sicher, schlagkräftig und ökonomisch sinnvoll sein)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Differentialdiagnose und warum ist sie notwendig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- DG wird angewendet, wenn aufgrund der Schadsymptome mehrere Ursachen in Betracht gezogen werden müssen

-Mit Hilfe gründlicher Analysen werden alle Ursachen ausgeschlossen, die offenbar
nicht in Frage kommen, so dass am Schluss nur noch eine Deutung übrigbleibt

  • Ausschlussverfahren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

An Hand welcher Kategorien erfolgt die Beschreibung und das Erkennen erkrankter und
geschädigter Pflanzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- makroskopisch sichtbare Symptome

- histologisch/zytologische (zelluläre) Veränderungen

- Veränderungen des Stoffwechsels

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Phytotoxizität und wodurch entstehen phytotoxische Effekte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phytotoxizität gibt die Giftigkeit eines Stoffes gegenüber Pflanzen an und kann durch:
- falsche Anwendung
- erhöhte Dosen
- Unverträglichkeit der Kulturpflanze (Art/Entwicklungsstadium) und
- klimatische Begebenheiten hervorgerufen werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter physiologischer und positioneller Selektivität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

physiologisch:

  • Kulturpflanze kann Wirkstoff verstoffwechseln und nur das Unkraut
    wird geschädigt

positionell:

  • Wirkstoff wirkt nur oberflächlich im Boden und schädigt die
    tieferliegenden Kulturpflanzenwurzeln nicht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht ein Unkrautbestand (Schadwirkung/Kennzeichen)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Neophyten auf schützenswerten Flächen
- Verminderung der Ästhetik
- Bestimmte Arten sind nicht sofort ein Unkraut
- Unkräuter werden nach Vermehrungsart und Lebensdauer klassifiziert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die wichtigsten Entscheidungskriterien des Praktikers zur bestimmungsgemäßen
und sachgerechten Anwendung von Herbiziden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Sicherheit
-Effektivität
-Zulassung in der Kultur erteilt
-Auswirkung auf Umwelt/Mensch/Tier bekannt/unbedenklich bei sachgerechter Anwendung
-Preis
-Schwellenwerte
-Anbau- und Applikationstechnik

Lösung ausblenden
  • 164050 Karteikarten
  • 3064 Studierende
  • 72 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Phytomedizin Kurs an der Humboldt-Universität zu Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Der Westliche Maiswurzelbohrer (Diabrotica virgifera) ist:

A:

Ein Maisschädling

Q:

Geben Sie eine kurze Definition des Begriffs Unkraut.

A:

Unkraut ist die spontan auftretende Begleitflora, die den Nutzen der Fläche für den Menschen
mindert.

Q:

Was sind Erregertoxine und in welcher Beziehung stehen sie zum Pathogen der Pflanze,
der Symptomausprägung?

A:

- zahlreiche Schaderreger geben während der Besiedlung der Wirtspflanze verschiedene Toxine ab

- diese Stoffe werden eingesetzt, um die Zellwand zu zerstören. (Enzymatisch Auflösung)
- gehört zu den „Elicitoren“ (= von Mikroorganismen abgegebene Stoffe, die eine post- infektionelle Bildung von Abwehmechanismen auslösen, z.B. Synthese von Phytoalexine)

Q:

Worin besteht die ökonomische Bedeutung einer Schadwirkung?

A:

- Konkurrenz um limitierte Wachstumsfaktoren wie Licht, Wasser, Nährstoffe. Minderertrag
- Qualitätsminderung der Ernteprodukte
- Erschwerte Ernte - Invasivität/hohe Vermehrungsrate

Q:

Was versteht man unter einer Nekrose?

A:

- lokaler Zell- oder Gewebe Tod als Folge der Abtötung des Cytoplasmas durch toxische oder physikalische Einwirkungen

oder

als Reaktion der Pflanze auf Schaderreger

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Unkrautbekämpfungsverfahren sind in der Praxis von Bedeutung?


A:

-oft Anwendung von Herbiziden

-allerdings können auch physikalische und vorbeugende Maßnahmen erfolgversprechend
sein

(Bekämpfungsverfahren sollen effektiv, sicher, schlagkräftig und ökonomisch sinnvoll sein)

Q:

Was ist eine Differentialdiagnose und warum ist sie notwendig?

A:

- DG wird angewendet, wenn aufgrund der Schadsymptome mehrere Ursachen in Betracht gezogen werden müssen

-Mit Hilfe gründlicher Analysen werden alle Ursachen ausgeschlossen, die offenbar
nicht in Frage kommen, so dass am Schluss nur noch eine Deutung übrigbleibt

  • Ausschlussverfahren
Q:

An Hand welcher Kategorien erfolgt die Beschreibung und das Erkennen erkrankter und
geschädigter Pflanzen?

A:

- makroskopisch sichtbare Symptome

- histologisch/zytologische (zelluläre) Veränderungen

- Veränderungen des Stoffwechsels

Q:

Was versteht man unter Phytotoxizität und wodurch entstehen phytotoxische Effekte?

A:

Phytotoxizität gibt die Giftigkeit eines Stoffes gegenüber Pflanzen an und kann durch:
- falsche Anwendung
- erhöhte Dosen
- Unverträglichkeit der Kulturpflanze (Art/Entwicklungsstadium) und
- klimatische Begebenheiten hervorgerufen werden.

Q:

Was versteht man unter physiologischer und positioneller Selektivität?

A:

physiologisch:

  • Kulturpflanze kann Wirkstoff verstoffwechseln und nur das Unkraut
    wird geschädigt

positionell:

  • Wirkstoff wirkt nur oberflächlich im Boden und schädigt die
    tieferliegenden Kulturpflanzenwurzeln nicht
Q:

Woraus besteht ein Unkrautbestand (Schadwirkung/Kennzeichen)?

A:

- Neophyten auf schützenswerten Flächen
- Verminderung der Ästhetik
- Bestimmte Arten sind nicht sofort ein Unkraut
- Unkräuter werden nach Vermehrungsart und Lebensdauer klassifiziert

Q:

Was sind die wichtigsten Entscheidungskriterien des Praktikers zur bestimmungsgemäßen
und sachgerechten Anwendung von Herbiziden?

A:

-Sicherheit
-Effektivität
-Zulassung in der Kultur erteilt
-Auswirkung auf Umwelt/Mensch/Tier bekannt/unbedenklich bei sachgerechter Anwendung
-Preis
-Schwellenwerte
-Anbau- und Applikationstechnik

Phytomedizin

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Phytomedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin

Für deinen Studiengang Phytomedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Phytomedizin
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Phytomedizin