V5 Neurotransmitter at HSD Hochschule Döpfer | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für V5 Neurotransmitter an der HSD Hochschule Döpfer

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen V5 Neurotransmitter Kurs an der HSD Hochschule Döpfer zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nenne die wichtigsten Neurotransmitter
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Biogene Amine
  • Acetylcholin 
  • Monoamine 
  • Histamin 
  • Serotonin 
  • Katecholamine 
  • Dopamin 
  • Noradrenalin 
  • Adrenalin 
  • Aminosäuren ( GABA, Glutamat, Glycin) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Acetylcholin (ACh) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Cholinerge Synapsen : synoptische Systeme, die mit ACh arbeiten 
  • Cholinerge Neuronen : Neuronen, die ACh ausschütten 
  • Synthese aus Cholin und Acetyl-Coenzym-A mittels des Enzyms Cholin-Acetyltransferase 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufgaben des Acetylcholin  (ACh)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Übertragung von Nervenimpulsen auf die Muskulatur
  • Signalübertragung im vegetativen Nervensystem
  • Signalübertragung zwischen Neuronen des Gehirns
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Syntaktische Übertragung das Acetylcholin 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lagerung des ACH in Vesikeln (auch im Zytoplasma) 
  • Rezeptorbindung auf der postsynaptischen Membran
  • Deaktivierung : Aufspaltung in Cholin und Essigsäure mit Hilfe des Enzyms Acetylcholinesterase 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die beiden Subtypen der ACh-Rezeptoren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ionotrop 
ACh- Agonist : Acetylcholin 
Nikotin -> postsynaptische Depolarisation

ACh- Antagonist : Curare (Pfeilgift) -> blockiert die Nikotinergen ACh-Rezeptoren
- blockiert die Neuromuskuläre Übertragung -> schlafe Muskellähmung
- wirkt als Muskelrelaxans (Einsatz in der Anästhesie) 

Vorkommen: Muskelzellen, Gehirn

Metabotrop 
ACh- Agonist : Acetylcholin 
Muskarin (fliegenpilzgift) -> mehrere Subtypen : je nach Subtyp exzitatorische oder inhibitorische postsynaptische Wirkung 

ACh- Antagonist :  Atropin (Trollkirsche) -> blockiert die muskarinergen ACh- Rezeptoren 
- Hemmung des Parasympathikus (z.B. Beschleunigung der Herzfrequenz, Weitstellung der Bronchien und der Pupille ) 

Vorkommen : vegetatives Nervensystem, Gehirn 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Exkurs : Hemmung des Acetylcholinabbaus 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Giftstoffe (z. B Insektenvernichtungsmittel, Kampfgase z.B Sarin) besetzen das Enzym Acetylcholinesterase 

Folge :  
  • Verhinderung der Anlagerung und Spaltung des ACh
  • Anhäufung des ACh im synaptischen Spalt
  • Gesteigerte Aktivität der cholinergen Rezeptoren

Symptome : 
  • Körperlich : Krämpfe, Störung der Bewegungssteuerung, Lähmung der Atmung
  • Psychisch : angst, Schwindel, Unruhe, Konzentrationsstörungen, Verwirrtheit
Gegengift : Atropin 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Alzheimer - Demenz : Symptome
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Frühsymptome meist uncharakteristisch (Kopfschmerzen, Schwindel, Leistungsschwäche, rasche Ermüdbarkeit, depressive Verstimmung etc.)
  • Gedächtnisstörungen (zunächst Gedächtnisleistung für neue Informationen betroffen, später auch Altgedächtnis)
  • Störungen der Aufmerksamkeitsfunktionen
  • Störungen höherer kognitive Funktionen (planen, logisches Denken, Urteilsvermögen etc.)
  • Verlust des Orientierungsvermögens (ort, Zeit, eigene Person)
  • Emotionale Störungen (Z. B. Abnehmende emotionale Reaktivität, Gefühlsausbrüche)
  • Sprachliche (Z. B. Wortfindungsstörungen) und motorische Störungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ursache der Alzheimer Demenz
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Atrophie der Hirnrinde, Beginn meist mit Zeitverlust im Hippocampus 

  • Bildung von Beta-Amyloid-Plaques (Proteinablagerungen) und Neurofribrillen (veränderte Bestandteile des Zytoskeletts aus Tau-Protinen )
->  Entgleisung von Membranfunktionen und Zellstoffwechsel, Absterben von Neuronen

  • Veränderung im cholinergen Transmittersystem
-> Zerstörung Cholinerger Bahnen
-> Reduktion der ACh-Rezeptoren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Alzheimer Demenz : Epidemiologie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Häufigkeit
  • Häufigster degenerative Gehirnerkrankung
  • Exponentieller Anstieg der Demenz zum Lebens Alter
Verlauf
  • Schleichender Beginn 
  • Progredienter Verlauf 
  • Lebenserwartung nach Diagnosestellung durchschnittlich 7-10 Jahr
Pharmakotherapie 
z.B. Cholinesterase-Hemmer zur Steigerung der ACh-Verfügbarkeit (Positive Wirkung auf Gedächtnis noch nicht sicher belegt) 
Aufhalten der Abbauprozesse bislang nicht möglich!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Alzheimer Demenz : Therapie

psychologische Therapie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Neuropsychologischestraining (umstritten)
  • Aufbau kompensatorischer Verhaltensweisen (Anpassung der Lebensumfeld, Vereinfachung des Tagesablaufs, beschriften von Gegenständen, „Gedächtnistagebuch“)
  • Emotionale Stabilisierung durch Förderung verbliebener Ressourcen und Stärkung verbliebener Fertigkeiten
  • Unterstützung und Beratung der Angehörigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Katecholamine 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aufbau : Katecholring unf Aminogruppe 
Synthese : in den Nervenzellen aus der Aminosäure Thyrosin
(Syntheseweg : Thyrosin -> Dopa -> Dopamin -> Noradrenalin -> Adrenalin) 
Deaktivierung : Wiederaufnehmende (Re-Uptake) in die präsynaptische Endung durch spezifische Transportmoleküle und erneute Verpackung in Vesikel oder Abbau unter anderem durch Monoaminooxydase (MAO) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Dopamin
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anzahl Dopaminerger Neuronen ist eher gering.
  • Dopaminerge Neuronen sind jedoch sehr weit verzweigt und können relativ weit auseinander liegende Zielgebiete erreichen. 
  • Bedeutung unter anderem für Willkürmotorik und psychische Prozesse Z. B. Suchtentwicklung, Schizophrenie 
  • Fünf Subtypen von Dopamin-Rezeptoren (D1-D5) -> metabotrope Rezeptoren
Lösung ausblenden
  • 31314 Karteikarten
  • 352 Studierende
  • 3 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen V5 Neurotransmitter Kurs an der HSD Hochschule Döpfer - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nenne die wichtigsten Neurotransmitter
A:
  • Biogene Amine
  • Acetylcholin 
  • Monoamine 
  • Histamin 
  • Serotonin 
  • Katecholamine 
  • Dopamin 
  • Noradrenalin 
  • Adrenalin 
  • Aminosäuren ( GABA, Glutamat, Glycin) 
Q:
Acetylcholin (ACh) 
A:
  • Cholinerge Synapsen : synoptische Systeme, die mit ACh arbeiten 
  • Cholinerge Neuronen : Neuronen, die ACh ausschütten 
  • Synthese aus Cholin und Acetyl-Coenzym-A mittels des Enzyms Cholin-Acetyltransferase 
Q:
Aufgaben des Acetylcholin  (ACh)
A:
  • Übertragung von Nervenimpulsen auf die Muskulatur
  • Signalübertragung im vegetativen Nervensystem
  • Signalübertragung zwischen Neuronen des Gehirns
Q:
Syntaktische Übertragung das Acetylcholin 
A:
  • Lagerung des ACH in Vesikeln (auch im Zytoplasma) 
  • Rezeptorbindung auf der postsynaptischen Membran
  • Deaktivierung : Aufspaltung in Cholin und Essigsäure mit Hilfe des Enzyms Acetylcholinesterase 
Q:
Nenne die beiden Subtypen der ACh-Rezeptoren
A:
Ionotrop 
ACh- Agonist : Acetylcholin 
Nikotin -> postsynaptische Depolarisation

ACh- Antagonist : Curare (Pfeilgift) -> blockiert die Nikotinergen ACh-Rezeptoren
- blockiert die Neuromuskuläre Übertragung -> schlafe Muskellähmung
- wirkt als Muskelrelaxans (Einsatz in der Anästhesie) 

Vorkommen: Muskelzellen, Gehirn

Metabotrop 
ACh- Agonist : Acetylcholin 
Muskarin (fliegenpilzgift) -> mehrere Subtypen : je nach Subtyp exzitatorische oder inhibitorische postsynaptische Wirkung 

ACh- Antagonist :  Atropin (Trollkirsche) -> blockiert die muskarinergen ACh- Rezeptoren 
- Hemmung des Parasympathikus (z.B. Beschleunigung der Herzfrequenz, Weitstellung der Bronchien und der Pupille ) 

Vorkommen : vegetatives Nervensystem, Gehirn 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Exkurs : Hemmung des Acetylcholinabbaus 
A:
Giftstoffe (z. B Insektenvernichtungsmittel, Kampfgase z.B Sarin) besetzen das Enzym Acetylcholinesterase 

Folge :  
  • Verhinderung der Anlagerung und Spaltung des ACh
  • Anhäufung des ACh im synaptischen Spalt
  • Gesteigerte Aktivität der cholinergen Rezeptoren

Symptome : 
  • Körperlich : Krämpfe, Störung der Bewegungssteuerung, Lähmung der Atmung
  • Psychisch : angst, Schwindel, Unruhe, Konzentrationsstörungen, Verwirrtheit
Gegengift : Atropin 
Q:
Alzheimer - Demenz : Symptome
A:
  • Frühsymptome meist uncharakteristisch (Kopfschmerzen, Schwindel, Leistungsschwäche, rasche Ermüdbarkeit, depressive Verstimmung etc.)
  • Gedächtnisstörungen (zunächst Gedächtnisleistung für neue Informationen betroffen, später auch Altgedächtnis)
  • Störungen der Aufmerksamkeitsfunktionen
  • Störungen höherer kognitive Funktionen (planen, logisches Denken, Urteilsvermögen etc.)
  • Verlust des Orientierungsvermögens (ort, Zeit, eigene Person)
  • Emotionale Störungen (Z. B. Abnehmende emotionale Reaktivität, Gefühlsausbrüche)
  • Sprachliche (Z. B. Wortfindungsstörungen) und motorische Störungen 
Q:
Ursache der Alzheimer Demenz
A:
Atrophie der Hirnrinde, Beginn meist mit Zeitverlust im Hippocampus 

  • Bildung von Beta-Amyloid-Plaques (Proteinablagerungen) und Neurofribrillen (veränderte Bestandteile des Zytoskeletts aus Tau-Protinen )
->  Entgleisung von Membranfunktionen und Zellstoffwechsel, Absterben von Neuronen

  • Veränderung im cholinergen Transmittersystem
-> Zerstörung Cholinerger Bahnen
-> Reduktion der ACh-Rezeptoren 
Q:
Alzheimer Demenz : Epidemiologie 
A:
Häufigkeit
  • Häufigster degenerative Gehirnerkrankung
  • Exponentieller Anstieg der Demenz zum Lebens Alter
Verlauf
  • Schleichender Beginn 
  • Progredienter Verlauf 
  • Lebenserwartung nach Diagnosestellung durchschnittlich 7-10 Jahr
Pharmakotherapie 
z.B. Cholinesterase-Hemmer zur Steigerung der ACh-Verfügbarkeit (Positive Wirkung auf Gedächtnis noch nicht sicher belegt) 
Aufhalten der Abbauprozesse bislang nicht möglich!
Q:
Alzheimer Demenz : Therapie

psychologische Therapie
A:
  • Neuropsychologischestraining (umstritten)
  • Aufbau kompensatorischer Verhaltensweisen (Anpassung der Lebensumfeld, Vereinfachung des Tagesablaufs, beschriften von Gegenständen, „Gedächtnistagebuch“)
  • Emotionale Stabilisierung durch Förderung verbliebener Ressourcen und Stärkung verbliebener Fertigkeiten
  • Unterstützung und Beratung der Angehörigen
Q:
Katecholamine 
A:
Aufbau : Katecholring unf Aminogruppe 
Synthese : in den Nervenzellen aus der Aminosäure Thyrosin
(Syntheseweg : Thyrosin -> Dopa -> Dopamin -> Noradrenalin -> Adrenalin) 
Deaktivierung : Wiederaufnehmende (Re-Uptake) in die präsynaptische Endung durch spezifische Transportmoleküle und erneute Verpackung in Vesikel oder Abbau unter anderem durch Monoaminooxydase (MAO) 
Q:
Dopamin
A:
  • Anzahl Dopaminerger Neuronen ist eher gering.
  • Dopaminerge Neuronen sind jedoch sehr weit verzweigt und können relativ weit auseinander liegende Zielgebiete erreichen. 
  • Bedeutung unter anderem für Willkürmotorik und psychische Prozesse Z. B. Suchtentwicklung, Schizophrenie 
  • Fünf Subtypen von Dopamin-Rezeptoren (D1-D5) -> metabotrope Rezeptoren
V5 Neurotransmitter

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang V5 Neurotransmitter an der HSD Hochschule Döpfer

Für deinen Studiengang V5 Neurotransmitter an der HSD Hochschule Döpfer gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten V5 Neurotransmitter Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Neurotransmitter&Pharmaka

Medical School Hamburg

Zum Kurs
Neurotransmitter (VL5)

Universität Halle-Wittenberg

Zum Kurs
V6: Neurotransmitter

Universität Tübingen

Zum Kurs
Neurotransmittersysteme

TU Dresden

Zum Kurs
Neurotransmitter

Universität Ulm

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden V5 Neurotransmitter
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen V5 Neurotransmitter