Sozialwissenschaften at HSD Hochschule Döpfer | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Sozialwissenschaften an der HSD Hochschule Döpfer

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sozialwissenschaften Kurs an der HSD Hochschule Döpfer zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 4 Bedeutungen der Sozialwissenschaften für die Physiotherapie 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Hilfe für den Helfer, PT als heilender Beruf

- Bewusstsein für "Thema hinter dem Thema"

- psychosomatische Krankheiten (chronische Schmerzen)

- erster Eindruck kann falsch beurteilt werden 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stellen Sie kurz den Begriff Gesundheit nach der WHO dar

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- vollkommenes, körperliches, psychisches und soziales Wohlbefinden und nicht nur das Fernbleiben von Krankheit und Gebrechen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 2 Merkmale von Eustress

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= positiver Stress

- Situation als Herausforderung

- man fühlt sich der Aufgabe gewachsen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie wie negativer Stress entsteht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- negativer Stress entsteht durch das Einwirken negativer Stressoren auf den Organismus und bringt diesen in einen Zustand des Unwohlbefindens

- der Organismus ist nicht fähig mit Stressbewältigungsstrategien den Stress zu vermeiden oder abzubauen (Aufgabe wird als überfordernd empfunden, man fühlt sich als Opfer)

- Stressoren -> Organismus -> Stressreaktion 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stellen Sie die Einteilung von Stressoren dar und nennen Sie je ein Beispiel 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- physikalisch: extreme Hitze

- psychisch: Perfektionismus

- physisch: Organschäden bzw. Krankheit

- sozial: Mobbing am Arbeitsplatz 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie verschiedene Strategien/Methoden zur Stressreduzierung/Stressbewältigung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Yoga

- Meditation 

- progressive Muskelentspannung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie Kennzeichen des Burnout-Syndroms

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Müdigkeit, Niedergeschlagenheit

- Schuldgefühle 

- negatives Selbstbild 

- Verlust von Idealismus und Energie 

- häufiges Fehlen oder Zuspätkommen 

- verminderte Leistung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie lernen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lernen ist jede Verhaltensveränderung aufgrund von Erfahrung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie ausführlich die klassische Konditionierung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Beim klassischen Konditionieren werden Reiz-Reaktions-Verbindungen gelernt, so genannte bedingte Reflexe 

- zentraler Bestandteil des Konditionierungsprozesses ist der Orientierungsreflex (Beschleunigung d. Pulsschlags u. d. Atmung, Erweiterung der Blutgefäße im Kopf...), der auf jeden neuen Reiz erfolgt -> ein lebenswichtiger Prozess, der uns vor Gefahren warnt

- Orientierungsreflex wird nach mehrmaliger Wiederholung des neuen Reizes schwächer (Gewöhnungseffekt) -> wichtiger Anpassungsmechanismus 

- als bedingte Reaktionen auf ursprünglich neutrale Reize werden häufig unerwünschte Gefühle, vor allem Ängste gelernt (so genannte Phobien)

- das Gefühl der Angst geht v.a. mit starken vegetativen Reaktionen (Schwitzen, Zittern...) einher, die nicht unterdrückbar sind 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie ausführlich das Grundprinzip der operanten Konditionierung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Je nach Konsequenz lernt man, wie man sich verhalten soll:

  • Folgen auf ein Verhalten angenehme Konsequenzen, wird das Verhalten mit großer Wahrscheinlichkeit wiederholt
  • Folgen auf ein Verhalten unangenehme Konsequenzen, wird das Verhalten in Zukunft mit großer Wahrscheinlichkeit unterlassen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie Synonyme der operanten Konditionierung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Instrumentelles Konditionieren 

- Lernen aus Konsequenzen 

- Lernen nach Versuch und Irrtum 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie womit sich die Pädagogik als Wissenschaft befasst 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Erziehung und Bildung des Menschen, Möglichkeit verhalten zu beeinflussen und verändern 

Lösung ausblenden
  • 29826 Karteikarten
  • 337 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sozialwissenschaften Kurs an der HSD Hochschule Döpfer - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie 4 Bedeutungen der Sozialwissenschaften für die Physiotherapie 

A:

- Hilfe für den Helfer, PT als heilender Beruf

- Bewusstsein für "Thema hinter dem Thema"

- psychosomatische Krankheiten (chronische Schmerzen)

- erster Eindruck kann falsch beurteilt werden 

Q:

Stellen Sie kurz den Begriff Gesundheit nach der WHO dar

A:

- vollkommenes, körperliches, psychisches und soziales Wohlbefinden und nicht nur das Fernbleiben von Krankheit und Gebrechen 

Q:

Nennen Sie 2 Merkmale von Eustress

A:

= positiver Stress

- Situation als Herausforderung

- man fühlt sich der Aufgabe gewachsen 

Q:

Erklären Sie wie negativer Stress entsteht

A:

- negativer Stress entsteht durch das Einwirken negativer Stressoren auf den Organismus und bringt diesen in einen Zustand des Unwohlbefindens

- der Organismus ist nicht fähig mit Stressbewältigungsstrategien den Stress zu vermeiden oder abzubauen (Aufgabe wird als überfordernd empfunden, man fühlt sich als Opfer)

- Stressoren -> Organismus -> Stressreaktion 

Q:

Stellen Sie die Einteilung von Stressoren dar und nennen Sie je ein Beispiel 

A:

- physikalisch: extreme Hitze

- psychisch: Perfektionismus

- physisch: Organschäden bzw. Krankheit

- sozial: Mobbing am Arbeitsplatz 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beschreiben Sie verschiedene Strategien/Methoden zur Stressreduzierung/Stressbewältigung 

A:

- Yoga

- Meditation 

- progressive Muskelentspannung 

Q:

Nennen Sie Kennzeichen des Burnout-Syndroms

A:

- Müdigkeit, Niedergeschlagenheit

- Schuldgefühle 

- negatives Selbstbild 

- Verlust von Idealismus und Energie 

- häufiges Fehlen oder Zuspätkommen 

- verminderte Leistung

Q:

Definieren Sie lernen 

A:

Lernen ist jede Verhaltensveränderung aufgrund von Erfahrung 

Q:

Erklären Sie ausführlich die klassische Konditionierung 

A:

- Beim klassischen Konditionieren werden Reiz-Reaktions-Verbindungen gelernt, so genannte bedingte Reflexe 

- zentraler Bestandteil des Konditionierungsprozesses ist der Orientierungsreflex (Beschleunigung d. Pulsschlags u. d. Atmung, Erweiterung der Blutgefäße im Kopf...), der auf jeden neuen Reiz erfolgt -> ein lebenswichtiger Prozess, der uns vor Gefahren warnt

- Orientierungsreflex wird nach mehrmaliger Wiederholung des neuen Reizes schwächer (Gewöhnungseffekt) -> wichtiger Anpassungsmechanismus 

- als bedingte Reaktionen auf ursprünglich neutrale Reize werden häufig unerwünschte Gefühle, vor allem Ängste gelernt (so genannte Phobien)

- das Gefühl der Angst geht v.a. mit starken vegetativen Reaktionen (Schwitzen, Zittern...) einher, die nicht unterdrückbar sind 

Q:

Erklären Sie ausführlich das Grundprinzip der operanten Konditionierung 

A:

Je nach Konsequenz lernt man, wie man sich verhalten soll:

  • Folgen auf ein Verhalten angenehme Konsequenzen, wird das Verhalten mit großer Wahrscheinlichkeit wiederholt
  • Folgen auf ein Verhalten unangenehme Konsequenzen, wird das Verhalten in Zukunft mit großer Wahrscheinlichkeit unterlassen 
Q:

Nennen Sie Synonyme der operanten Konditionierung 

A:

- Instrumentelles Konditionieren 

- Lernen aus Konsequenzen 

- Lernen nach Versuch und Irrtum 

Q:

Erläutern Sie womit sich die Pädagogik als Wissenschaft befasst 

A:

- Erziehung und Bildung des Menschen, Möglichkeit verhalten zu beeinflussen und verändern 

Sozialwissenschaften

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sozialwissenschaften an der HSD Hochschule Döpfer

Für deinen Studiengang Sozialwissenschaften an der HSD Hochschule Döpfer gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Sozialwissenschaften Kurse im gesamten StudySmarter Universum

sozialwissenschaften

Universität Hohenheim

Zum Kurs
Sport - Sozialwissenschaften

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Sozialwissenschaften 2

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Sozialwissenschaft

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Zum Kurs
Empirische Sozialwissenschaften

DIPLOMA Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sozialwissenschaften
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sozialwissenschaften