Technik Im Haushalt at Hochschule Weihenstephan-Triesdorf | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Technik im Haushalt an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Technik im Haushalt Kurs an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu.

TESTE DEIN WISSEN

Funktionsintegration

Was versteht man darunter und welche Beweggründe von Seiten des Herstellers gibt es für diese konstruktive Zielsetzung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Bauteil übernimmt mehrere Funktionen 

geringere Herstellkosten bei gleichzeitig gleichem Funktionsumfang 

geringere Gerätemaße, kompakter

-> mehr Gewinn, soweit nicht an den Kunden weitergegeben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktionsintegration

Erläutern Sie anhand zweier Beispiele aus der Haushaltstechnik, wo und wie Funktionsintegration angewendet wird!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Backofen Gebläse – Kühlung gegenüber Möbel; Hinterlüftung der Tür; Wrasenabfuhr aus dem Backraum 
  • Filter-Kaffeemaschine – Heizung für Wassererwärmen, Wasser transportieren, Kaffee warmhalten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kochstellen

Nennen Sie die ungefähren Ankochwirkungsgrade der bekannten Kochstellenarten (min 4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Masse 50 / Strahlung 60 / Halogen 65 / Induktion 70 / Gas offen 40/ Gas geschlossen 35

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kochstellen

Beschreiben Sie die spezifischen Ursachen, warum die Kochstellen den niedrigsten und den höchsten Wirkungsgrad haben!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zu erwärmende Masse / Platte mit zu erwärmen / Verluste an die Umgebung 


IK nur Topf

Gas viel Verbrennungsgas in die Atmosphäre, Kondensationswärme ungenutzt; geschlossen: auch Platte mit zu erhitzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mikrowelle 

Aussage: „Bei der Erwärmung von Lebensmitteln in Mikrowellengeräten werden außer dem Lebensmittel keine weiteren Materialien aufgeheizt. Von daher ist der Wirkungsgrad höher als bei anderen Erhitzungsverfahren“. Nehmen Sie Stellung zu dieser Aussage und erklären Sie anhand einer Skizze die energetischen Zusammenhänge im Vergleich „Mikrowelle“ zu „Kochstelle“! 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Es müssen keine anderen Materialien aufgeheizt werden, sobald Mikrowelle eingekoppelt wird, geht Energie ins LM und kaum in Gerät oder ins Geschirr
  • Aber: Verluste bei der Erzeugung der Mikrowellen (Magnetron wird sehr heiß und muss gekühlt werden) -> Wirkungsgrad konstant bei max. ca. 50 % 
  • Wirkungsgrad bei MW unabhängig von der Masse, bei konventionelle aber abhängig: bei geringen Mengen ist der Wirkungsgrad von konventionellen Verfahren sehr niedrig, da Energie für Erwärmung der KS und Geschirr-Masse aufgewendet werden muss, bis es zur Erwärmung des Wassers kommt  
  • je größer die Masse, desto eher rentiert sich dieser Verlust, da dann die Erhitzungszeiten länger (evtl der der Fortkoch-Wirkungsgrad relativ gut) ist
  • ab ca 200 g ist Wirkungsgrad der Kochstellen größer als 50 % und damit besser als der der MW
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mikrowelle

Wieso eignen sich Mikrowellengeräte zum Auftauen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geometrischer Vorteil -> kurze Auftauzeiten; sobald Mikrowelle an, kommt es zur Erwärmung des LM Inneren; bei konventioneller Energiezufuhr immer von Oberfläche zum Inneren über (träge) Wärmeleitung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mikrowelle

Welches physikalische Phänomen gilt es v.a. beim Auftauen mit Mikrowellen zu berücksichtigen? Welche Maßnahmen sollten Sie ergreifen, damit der Auftauprozess zu guten Ergebnissen führt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Energieumsatz vom Aggregatszustand von Wasser abhängig; wenn angetaut, riesiger Sprung bei der Erwärmungsintensität 

  • Niedrige Leistung und entsprechend mehr Zeit für Temperaturausgleich im Lebensmittel
  • Umrühren bei flüssigen oder viskösen LM zum Mischen von heißen und kalten Stellen
  • Verwendung von Inverter-Geräten (geringe Leistung kontinuierlich, hohe Leistungsspitzen beim Takten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leistungsschutzschalter

Beim Betrieb mehrerer elektrischer Geräte in Ihre Küche löst der Leitungsschutzschalter aus. Nennen Sie mögliche Gründe dafür, und welche Maßnahmen könnten Sie ergreifen, um dies zu verhindern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1 Zu viele Geräte über einen LSS, so dass max. I des LSS überschritten wird (Sicherung 16 A) 

  • anderer LSS mit höherer zulässiger Stromstärke (aber nur, wenn die Kabel dafür ausgelegt sind)
  • anderen Stromkreis nutzen, der über separate Sicherung abgesichert ist
  • nicht alle gleichzeitig in Betrieb nehmen
  • LSS überbrücken (nicht erlaubt; gefährlich)

2 Kurzschluss beim Einschalten eines defekten Geräts 

  • Geräte prüfen und reparieren (lassen)  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Typenschild

Ein Fön hat die folgenden Angaben auf seinem Typenschild: 230 V/110 V ~ 50 Hz 1800 W KB 2 CE GS IP 24 

Erläutern Sie alle Angaben des Typenschilds!


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bemessungsspannung 230 V oder auch 110 V (für EU und auch US geeignet; evtl manueller Umschalter oder automatisch) 
  •  Wechselstrom mit Frequenz von 50 Hz 
  •  Nennleistung des Geräts von 1800 Watt; 
  •  Kurzzeitbetrieb von 2 min (nach 2 min muss Gerät für weitere 8 min abkühlen, bevor es erneut betrieben wird) 
  •  CE-Zeichen: Conformite europeen; Hersteller garantiert die Einhaltung aller europäischen Vorschriften; kein Gütesiegel! 
  •  GS: geprüfte Sicherheit; Gütesiegel des TÜV Rheinland Schutzklasse 2: Schutzisolierung; Gehäuse aus Kunststoff verhindert im Fehlerfall Kontakt des Nutzers mit spannungsführenden Metall-Teilen 
  •  IP24: international protection; gegen mechanisches Eindringen kaum geschützt, gegen Wasser mittlerer Schutz (gegen Tropfwasser geschützt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Backofen mit Selbstreinigung

welche generellen Möglichkeiten der „Selbstreinigung“ gibt es derzeit im Handel? Beschreiben Sie deren Funktionsweise und nennen Sie die Konsequenzen für den Verbraucher bei der Nutzung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Pyrolyse / Katalyse / zwei Generationen von Katalyse 

  • Veraschen bei ca 450 °C; Auswischen der Reste; hoher Energieaufwand/Kosten bei Reinigung, dagegen beim Betrieb weniger; Blockieren des Geräts bei der Reinigung (Verriegelung; Dämmung; nicht für alle Zubehöre tauglich)
  • Oberflächen mit spezieller Beschichtung; erniedrigt die Temperatur zur Zerlegung organischer Substanzen auf Betriebstemperatur zur Anwendung; Funktion während der Anwendung; Auswischen danach ausreichend; alt: Oberfläche und Aktivität erschöpft sich nach einiger Zeit; Funktion nicht während der gesamten Lebensdauer -> Austausch??? neu: Poröse Schicht regeneriert sich immer wieder -> Funktion während Lebensdauer des Geräts
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kühlgeräte

Erläutern Sie das Funktionsprinzip eines Kompressor-Kühlschranks anhand einer Skizze.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Skizze: Druckseite/Unterdruckseite; Innen/außen ; hohe/niedrige Temperatur 

Kompressor; Verdampfer; Verflüssiger; Drosselorgan


  • Kompressor: verdichtet das gasförmige Kältemittel welches dadurch flüssig werden kann 
  • Verflüssiger: außen an der Rückseite des KS; hier wird Kältemittel flüssig, dadurch sehr warm, Energie wird an die Umgebung abgegeben
  •  Drossel: Engstelle im Kältekreislauf; durch Druckabbau kann Kältemittel wieder dampfförmig werden, 
  • Verdampfer: innen im KS; Kältemittel verdampft, nimmt dazu Energie auf, wodurch es kalt wird und den KS kühlt  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Marktsättigung

welche Aspekte wirken sich auf die Marktsättigung von Haushaltsgeräten aus? Nennen Sie 4 Aspekte und zu jedem ein repräsentatives Gerätebeispiel dazu!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dauer im Markt, Bekanntheit, Alternativen, Gefahren/Vorbehalte, Eingruppierung in Statistische Gruppe, Preis/Nutzen 

Bekanntheit, h: Waschmaschine n: Waschtrockner 

Alternativen, h: Kühlschrank n: Kochstellen 

Gefahren/Vorbehalte: h: Kühlschrank n: Mikrowelle 

Eingruppierung für Statistik: h: Kühlkombigeräte n: Gefriertruhe 

Dauer im Markt: h: Herd n: Thermomix 

Preis/Nutzen h: Mixer n: Thermomix

Lösung ausblenden
  • 56462 Karteikarten
  • 1172 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Technik im Haushalt Kurs an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Funktionsintegration

Was versteht man darunter und welche Beweggründe von Seiten des Herstellers gibt es für diese konstruktive Zielsetzung?

A:

Ein Bauteil übernimmt mehrere Funktionen 

geringere Herstellkosten bei gleichzeitig gleichem Funktionsumfang 

geringere Gerätemaße, kompakter

-> mehr Gewinn, soweit nicht an den Kunden weitergegeben

Q:

Funktionsintegration

Erläutern Sie anhand zweier Beispiele aus der Haushaltstechnik, wo und wie Funktionsintegration angewendet wird!

A:
  • Backofen Gebläse – Kühlung gegenüber Möbel; Hinterlüftung der Tür; Wrasenabfuhr aus dem Backraum 
  • Filter-Kaffeemaschine – Heizung für Wassererwärmen, Wasser transportieren, Kaffee warmhalten
Q:

Kochstellen

Nennen Sie die ungefähren Ankochwirkungsgrade der bekannten Kochstellenarten (min 4)

A:

Masse 50 / Strahlung 60 / Halogen 65 / Induktion 70 / Gas offen 40/ Gas geschlossen 35

Q:

Kochstellen

Beschreiben Sie die spezifischen Ursachen, warum die Kochstellen den niedrigsten und den höchsten Wirkungsgrad haben!

A:

Zu erwärmende Masse / Platte mit zu erwärmen / Verluste an die Umgebung 


IK nur Topf

Gas viel Verbrennungsgas in die Atmosphäre, Kondensationswärme ungenutzt; geschlossen: auch Platte mit zu erhitzen

Q:

Mikrowelle 

Aussage: „Bei der Erwärmung von Lebensmitteln in Mikrowellengeräten werden außer dem Lebensmittel keine weiteren Materialien aufgeheizt. Von daher ist der Wirkungsgrad höher als bei anderen Erhitzungsverfahren“. Nehmen Sie Stellung zu dieser Aussage und erklären Sie anhand einer Skizze die energetischen Zusammenhänge im Vergleich „Mikrowelle“ zu „Kochstelle“! 


A:
  • Es müssen keine anderen Materialien aufgeheizt werden, sobald Mikrowelle eingekoppelt wird, geht Energie ins LM und kaum in Gerät oder ins Geschirr
  • Aber: Verluste bei der Erzeugung der Mikrowellen (Magnetron wird sehr heiß und muss gekühlt werden) -> Wirkungsgrad konstant bei max. ca. 50 % 
  • Wirkungsgrad bei MW unabhängig von der Masse, bei konventionelle aber abhängig: bei geringen Mengen ist der Wirkungsgrad von konventionellen Verfahren sehr niedrig, da Energie für Erwärmung der KS und Geschirr-Masse aufgewendet werden muss, bis es zur Erwärmung des Wassers kommt  
  • je größer die Masse, desto eher rentiert sich dieser Verlust, da dann die Erhitzungszeiten länger (evtl der der Fortkoch-Wirkungsgrad relativ gut) ist
  • ab ca 200 g ist Wirkungsgrad der Kochstellen größer als 50 % und damit besser als der der MW
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Mikrowelle

Wieso eignen sich Mikrowellengeräte zum Auftauen?

A:

Geometrischer Vorteil -> kurze Auftauzeiten; sobald Mikrowelle an, kommt es zur Erwärmung des LM Inneren; bei konventioneller Energiezufuhr immer von Oberfläche zum Inneren über (träge) Wärmeleitung

Q:

Mikrowelle

Welches physikalische Phänomen gilt es v.a. beim Auftauen mit Mikrowellen zu berücksichtigen? Welche Maßnahmen sollten Sie ergreifen, damit der Auftauprozess zu guten Ergebnissen führt?

A:

Energieumsatz vom Aggregatszustand von Wasser abhängig; wenn angetaut, riesiger Sprung bei der Erwärmungsintensität 

  • Niedrige Leistung und entsprechend mehr Zeit für Temperaturausgleich im Lebensmittel
  • Umrühren bei flüssigen oder viskösen LM zum Mischen von heißen und kalten Stellen
  • Verwendung von Inverter-Geräten (geringe Leistung kontinuierlich, hohe Leistungsspitzen beim Takten)
Q:

Leistungsschutzschalter

Beim Betrieb mehrerer elektrischer Geräte in Ihre Küche löst der Leitungsschutzschalter aus. Nennen Sie mögliche Gründe dafür, und welche Maßnahmen könnten Sie ergreifen, um dies zu verhindern?

A:

1 Zu viele Geräte über einen LSS, so dass max. I des LSS überschritten wird (Sicherung 16 A) 

  • anderer LSS mit höherer zulässiger Stromstärke (aber nur, wenn die Kabel dafür ausgelegt sind)
  • anderen Stromkreis nutzen, der über separate Sicherung abgesichert ist
  • nicht alle gleichzeitig in Betrieb nehmen
  • LSS überbrücken (nicht erlaubt; gefährlich)

2 Kurzschluss beim Einschalten eines defekten Geräts 

  • Geräte prüfen und reparieren (lassen)  
Q:

Typenschild

Ein Fön hat die folgenden Angaben auf seinem Typenschild: 230 V/110 V ~ 50 Hz 1800 W KB 2 CE GS IP 24 

Erläutern Sie alle Angaben des Typenschilds!


A:
  • Bemessungsspannung 230 V oder auch 110 V (für EU und auch US geeignet; evtl manueller Umschalter oder automatisch) 
  •  Wechselstrom mit Frequenz von 50 Hz 
  •  Nennleistung des Geräts von 1800 Watt; 
  •  Kurzzeitbetrieb von 2 min (nach 2 min muss Gerät für weitere 8 min abkühlen, bevor es erneut betrieben wird) 
  •  CE-Zeichen: Conformite europeen; Hersteller garantiert die Einhaltung aller europäischen Vorschriften; kein Gütesiegel! 
  •  GS: geprüfte Sicherheit; Gütesiegel des TÜV Rheinland Schutzklasse 2: Schutzisolierung; Gehäuse aus Kunststoff verhindert im Fehlerfall Kontakt des Nutzers mit spannungsführenden Metall-Teilen 
  •  IP24: international protection; gegen mechanisches Eindringen kaum geschützt, gegen Wasser mittlerer Schutz (gegen Tropfwasser geschützt)
Q:

Backofen mit Selbstreinigung

welche generellen Möglichkeiten der „Selbstreinigung“ gibt es derzeit im Handel? Beschreiben Sie deren Funktionsweise und nennen Sie die Konsequenzen für den Verbraucher bei der Nutzung

A:

Pyrolyse / Katalyse / zwei Generationen von Katalyse 

  • Veraschen bei ca 450 °C; Auswischen der Reste; hoher Energieaufwand/Kosten bei Reinigung, dagegen beim Betrieb weniger; Blockieren des Geräts bei der Reinigung (Verriegelung; Dämmung; nicht für alle Zubehöre tauglich)
  • Oberflächen mit spezieller Beschichtung; erniedrigt die Temperatur zur Zerlegung organischer Substanzen auf Betriebstemperatur zur Anwendung; Funktion während der Anwendung; Auswischen danach ausreichend; alt: Oberfläche und Aktivität erschöpft sich nach einiger Zeit; Funktion nicht während der gesamten Lebensdauer -> Austausch??? neu: Poröse Schicht regeneriert sich immer wieder -> Funktion während Lebensdauer des Geräts
Q:

Kühlgeräte

Erläutern Sie das Funktionsprinzip eines Kompressor-Kühlschranks anhand einer Skizze.

A:

Skizze: Druckseite/Unterdruckseite; Innen/außen ; hohe/niedrige Temperatur 

Kompressor; Verdampfer; Verflüssiger; Drosselorgan


  • Kompressor: verdichtet das gasförmige Kältemittel welches dadurch flüssig werden kann 
  • Verflüssiger: außen an der Rückseite des KS; hier wird Kältemittel flüssig, dadurch sehr warm, Energie wird an die Umgebung abgegeben
  •  Drossel: Engstelle im Kältekreislauf; durch Druckabbau kann Kältemittel wieder dampfförmig werden, 
  • Verdampfer: innen im KS; Kältemittel verdampft, nimmt dazu Energie auf, wodurch es kalt wird und den KS kühlt  
Q:

Marktsättigung

welche Aspekte wirken sich auf die Marktsättigung von Haushaltsgeräten aus? Nennen Sie 4 Aspekte und zu jedem ein repräsentatives Gerätebeispiel dazu!

A:

Dauer im Markt, Bekanntheit, Alternativen, Gefahren/Vorbehalte, Eingruppierung in Statistische Gruppe, Preis/Nutzen 

Bekanntheit, h: Waschmaschine n: Waschtrockner 

Alternativen, h: Kühlschrank n: Kochstellen 

Gefahren/Vorbehalte: h: Kühlschrank n: Mikrowelle 

Eingruppierung für Statistik: h: Kühlkombigeräte n: Gefriertruhe 

Dauer im Markt: h: Herd n: Thermomix 

Preis/Nutzen h: Mixer n: Thermomix

Technik im Haushalt

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Technik im Haushalt
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Technik im Haushalt