Landschaftsplanung at Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Flashcards and summaries for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Warum sind Strategien Europas / Deutschlands für Landschaftsarchitekten/-planer von Interesse

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Was für Strategien Deutschlands / Europas zu Umweltthemen kennen sie

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Deutsche Anpassung Strategie an den Klimawandel Warum ?

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Folgen des Klimwandels? 

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Klimasystemforschung

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Klimafolgenforschung

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Anpassungsforschung

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

 Rolle Deutschlands international: (Deutsche Strategien zum Umweltschutz)

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

 Rolle national: 

(Deutsche Strategien zum Umweltschutz)

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Nationale BioDiv-Strategie-Erhaltung der biologischen Vielfalt

Gründe?

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Bayerisches Energiekonzept „Energie innovativ"

Standdbeine

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

aktuelle Fachfragen Ökosystemleistungen

Your peers in the course Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Landschaftsplanung

Warum sind Strategien Europas / Deutschlands für Landschaftsarchitekten/-planer von Interesse

- politische Schwerpunktsetzungen / Willenserklärungen und damit i.d.R. Finanzausstattung - höhere gesellschaftliche Akzeptanz - öffentliche Aufmerksamkeit  Themenfelder, die von herausgehobenem Interesse sind und zu deren Bearbeitung die landschaftsplanerischen Instrumente genutzt werden sollte

Landschaftsplanung

Was für Strategien Deutschlands / Europas zu Umweltthemen kennen sie

Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel - Europäische Landschaftskonvention - Alpenkonvention - Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung - Nationale Biodiversitätsstrategie / Rettet die Biene

Landschaftsplanung

Deutsche Anpassung Strategie an den Klimawandel Warum ?

seit Beginn 20. Jahrhundert globale Jahresmitteltemperatur um 0,74° C angestiegen - überwiegende Teil der Erwärmung seit 1950 nach IPCC mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit (über 90%) menschlich bedingt (S. 8)

- Erwärmung bis Ende des Jahrhunderts zwischen 1,8 und 4,0°C - weltweit größte Erwärmung über Festland und in Polarregionen, das arktische Meereis wird stark zurückgehen, evtl. verschwinden (S. 9) - zwischen 1901 und 2006 Erwärmung in Deutschland um 0,9°C, dabei regional unterschiedlich (Südwesten + 1,2 °C) - Änderung Niederschlagsverteilung, Extremwetterlagen etc. (vgl. DAS, S. 11 ff.)


Landschaftsplanung

Folgen des Klimwandels? 

 Überschwemmungszunahmen an Küsten (Anstieg Meeresspiegel im 20. Jahrhundert um durchschnittlich 17 cm) und Flüssen (Winterhochwässer) - Zunahme Krankheiten (FSME-, Borrelien-Viren und Zecken, Dengue Fieber + übertragende Tigermücken ...) und Gesundheitsgefahren (Lawinen, Erdrutsche, Hitzwellen ...) (S. 17) - Gefahrenpotential für Bauwerke und Infrastruktur (Kanalisation etc.) - Belastung aquatischer Ökosysteme („Entlastung“ Mischkanalisation bei häufigeren Starkregen [S. 21], Sauerstoffzehrung infolge Überwärmung …)
- Aussterben von bis zu 30% der Arten Deutschlandweit, v.a. bereits gefährdete Arten und Arten der Gebirgs-/Küstenregionen, Gewässer und Feuchtgebiete (S. 25) - Erosion, Waldbrände ...

Landschaftsplanung

Klimasystemforschung

(Wie ändert sich das Klima? Was sind entscheidende Parameter, Einflüsse etc.?)

Landschaftsplanung

Klimafolgenforschung

untersucht die Wechselbeziehungen zwischen Klimaänderungen und natürlichen Systemen sowie der menschlichen Gesundheit)

Landschaftsplanung

Anpassungsforschung

Management Klimafolgen für Mensch/Umwelt

Landschaftsplanung

 Rolle Deutschlands international: (Deutsche Strategien zum Umweltschutz)

 In vielen Entwicklungsländern (Afrika und kleine Inselstaaten) besondersgravierende Auswirkungen, damit diese Menschen Hauptleidtragende des überwiegend von Industrieländern verursachten Klimawandels (S. 55) Weltweit klimatisch bedingte Verschlechterungen beeinflussen bereits heute einen Teil der Migrationsbewegungen (S. 56). - Unterstützung Anpassungsbemühungen durch Entwicklungshilfe (S. 55
 Rolle Deutschlands international:

Landschaftsplanung

 Rolle national: 

(Deutsche Strategien zum Umweltschutz)

 Anpassungsstrategie legt erste Grundlagen, Konkretisierung bedarf einer breiten Diskussion mit Bundesländern und gesellschaftlichen Gruppen - Erarbeiten eines „Aktionsplans Anpassung“: -Handlungserfordernisse identifizieren/priorisieren -Priorisierung von Maßnahmen des Bundes -Überblick über konkrete Maßnahmen anderer Akteure -Aussagen zur Finanzierung -Vorschläge für eine Erfolgskontrolle -weitere Schritte benennen

Landschaftsplanung

Nationale BioDiv-Strategie-Erhaltung der biologischen Vielfalt

Gründe?


Ökologische Gründe:

Versicherungshypothese; je mehr Arten und höherer genetische Variabilität umso wahrscheinlicher überleben Arten / können sich anpassen, bei höherer Artenzahl höhere Wahrscheinlichkeit Deckung bei Ökosystemfunktionen- Übernahme dieser Systemfunktion

Ethische Gründe 

Resourcenethik (Erhalt von Genen; Vielfalt) , Tierethik (Selbstwert aller leidensfähigen Geschöpfe), Naturethik(Annerkennung Selbstwert der Natur, Kritik: Resourcenethik und Tierethik gehen nicht weit genug)

Ökonomische Gründe

Genetische Vielfalt bspw. bei Rindern für die Zukunft

Soziale Gründe und kulturelle Gründe

Naturerfahrung und Erlebnis, Vermindern Aggressivität, fördern Konzentration, Selbstwertgefühl etc.

Landschaftsplanung

Bayerisches Energiekonzept „Energie innovativ"

Standdbeine

Wasserkraft, Windkraft, Bioenergie, Photovoltaik

Landschaftsplanung

aktuelle Fachfragen Ökosystemleistungen

• Integrationsfähigkeitdes ÖSL Ansatzes mit den Aufgaben/Zielen der Landschaftsplanung • Chancen für und gestiegenen Anforderungen an die Landschaftsplanung durch ÖSL • Der Bedarf für eine Qualifizierung und Weiterentwicklung der Landschaftsplanung entsprechend den Anforderungen des ÖSLAnsatzes • Verwertbarkeitdes Konzepts für die regionale und kommunale Planungspraxis

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Weihenstephan-Triesdorf overview page

Achterberg 1.Sem

Pflanzenbestimmung

Landschaftsarchitektur und Planung (Stock - Gruber)

Objektplanung in der LA1 (Schmidt)

Planen und Entwerfen 4 (Jensen)

Bauabwicklung und -Kalkulation? (Haderstorfer)

Projekt- und Bauabwicklung (Brunsch)

Nachhaltige Raumnutzung (Ahrens)

Objektplanung in der LA 1 2020

Vegetationsökologie

Pflanzenverwendung 3.Semester

Botanik

Botanik

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Landschaftsplanung at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards