Kunststoffe at Hochschule Weihenstephan-Triesdorf | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Kunststoffe an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Kunststoffe Kurs an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu.

TESTE DEIN WISSEN

Polymerwerkstoffe sind im allgemeinen Isolatoren. Das heißt, sie haben einen hohen spezifischen Durchgangswiderstand. Es kommt zur elektrostatischen Aufladung durch Reibung, da die Elektronen ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

... nicht mehr von der Oberfläche abfließen . 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheiden Sie die Begriffe amorph und kristallin

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kristallin:

  • Geordnete Anordnung von Molekülen 
  • nicht hygroskopisch 
  • kein Glasübergang 
  • Bsp.: (raffinierter Zucker, Salz), PE, PA 

Amorph: 

  • keine geordnete Anordnung von Molekülen 
  • hygroskopisch --> können Feuchtigkeit aus Umgebung aufnehmen 
  • Glasübergang von fest in zähflüssig und umgekehrt 
  • Bsp.: (Milchpulver), PS, PVC 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schlauchboote werden mittels dem Laminieren hergestellt. Aus welchem Material ?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Glasfaser + Epoxidharz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist ein Kunststoff "biobasiert/ biogen", so müssen seine Rohstoffe im Laufe ihres kurzen Wachstums so viel CO2 aufgenommen haben, wie sie bei der XXX emittieren. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entsorgung/ Verbrennung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Polymerwerkstoffe kriechen. Das heißt, dass die Belastbarkeit mit der Belastungsdauer ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sinkt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann darf sich ein Kunststoff "kompostierbar" nennen? Der Kunststoff muss innerhalb von X-Y Wochen vollständig abgebaut werden. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

6-12 Wochen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lebensmittelverpackungen, wie z. B. Joghurtbecher werden häufig mittels Tiefziehen oder Spritzgießen hergestellt. Mit welchem Verfahren wird:

- in nur einem Schritt gegossen,

- kann die Wanddicke der Becher variiert werden,

- fallen kaum Abfälle an,

- sind die Maschinenkosten hoch und Werkstoffkosten niedrig,

- ist die Becherherstellung in einem anderem Gebäude als die Abfüllung des Joghurts?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Spritzgießen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Bestandteilen besteht eine Verbundfolie? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • coextrudierte Barrierefolien auf Basis von PA, PET, PS oder PP als Trägerschichten 
  • Barriereschichten (EVOH) als Sauerstoffsperrschicht 
  • EVOH muss zwischen zwei guten Wasserdampfbarrieren eingebettet werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Spanplatten werden mittels dem Schichtpressen hergestellt. Aus welchem Material ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Holzspäne + Bakelit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beim Herstellungsverfahren von TPS werden die Stärkekörner durch Extrusionsprozesse denaturiert. Was bedeutet TPS?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Thermoplastische Stärke

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Glasfasern? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Glasfasern werden zu Rovings (Faserbündel), Geweben, Vliesen und Bändern verarbeitet und zur Verstärkung in Kunststoffe eingearbeitet. 


GFK: Glasfaserverstärkter Kunststoff 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet PIM? Wo findet es Anwendung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

PIM= Plastic Implementation Measure

z. B. bei 

- Kunststoffpackung von Gemüse, wie Pilze, Bohnen, 

- Plastikumwickelte Salatgurken

- Orangennetzen

Lösung ausblenden
  • 97761 Karteikarten
  • 1693 Studierende
  • 96 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Kunststoffe Kurs an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Polymerwerkstoffe sind im allgemeinen Isolatoren. Das heißt, sie haben einen hohen spezifischen Durchgangswiderstand. Es kommt zur elektrostatischen Aufladung durch Reibung, da die Elektronen ...

A:

... nicht mehr von der Oberfläche abfließen . 

Q:

Unterscheiden Sie die Begriffe amorph und kristallin

A:

Kristallin:

  • Geordnete Anordnung von Molekülen 
  • nicht hygroskopisch 
  • kein Glasübergang 
  • Bsp.: (raffinierter Zucker, Salz), PE, PA 

Amorph: 

  • keine geordnete Anordnung von Molekülen 
  • hygroskopisch --> können Feuchtigkeit aus Umgebung aufnehmen 
  • Glasübergang von fest in zähflüssig und umgekehrt 
  • Bsp.: (Milchpulver), PS, PVC 
Q:

Schlauchboote werden mittels dem Laminieren hergestellt. Aus welchem Material ?


A:

Glasfaser + Epoxidharz

Q:

Ist ein Kunststoff "biobasiert/ biogen", so müssen seine Rohstoffe im Laufe ihres kurzen Wachstums so viel CO2 aufgenommen haben, wie sie bei der XXX emittieren. 

A:

Entsorgung/ Verbrennung

Q:

Polymerwerkstoffe kriechen. Das heißt, dass die Belastbarkeit mit der Belastungsdauer ...

A:

sinkt. 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wann darf sich ein Kunststoff "kompostierbar" nennen? Der Kunststoff muss innerhalb von X-Y Wochen vollständig abgebaut werden. 

A:

6-12 Wochen

Q:

Lebensmittelverpackungen, wie z. B. Joghurtbecher werden häufig mittels Tiefziehen oder Spritzgießen hergestellt. Mit welchem Verfahren wird:

- in nur einem Schritt gegossen,

- kann die Wanddicke der Becher variiert werden,

- fallen kaum Abfälle an,

- sind die Maschinenkosten hoch und Werkstoffkosten niedrig,

- ist die Becherherstellung in einem anderem Gebäude als die Abfüllung des Joghurts?

A:

Spritzgießen

Q:

Aus welchen Bestandteilen besteht eine Verbundfolie? 

A:
  • coextrudierte Barrierefolien auf Basis von PA, PET, PS oder PP als Trägerschichten 
  • Barriereschichten (EVOH) als Sauerstoffsperrschicht 
  • EVOH muss zwischen zwei guten Wasserdampfbarrieren eingebettet werden
Q:

Spanplatten werden mittels dem Schichtpressen hergestellt. Aus welchem Material ?

A:

Holzspäne + Bakelit

Q:

Beim Herstellungsverfahren von TPS werden die Stärkekörner durch Extrusionsprozesse denaturiert. Was bedeutet TPS?

A:

Thermoplastische Stärke

Q:

Was versteht man unter Glasfasern? 

A:

Glasfasern werden zu Rovings (Faserbündel), Geweben, Vliesen und Bändern verarbeitet und zur Verstärkung in Kunststoffe eingearbeitet. 


GFK: Glasfaserverstärkter Kunststoff 

Q:

Was bedeutet PIM? Wo findet es Anwendung?

A:

PIM= Plastic Implementation Measure

z. B. bei 

- Kunststoffpackung von Gemüse, wie Pilze, Bohnen, 

- Plastikumwickelte Salatgurken

- Orangennetzen

Kunststoffe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Kunststoffe an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Für deinen Studiengang Kunststoffe an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Kunststoffe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Kunststoff

Hochschule Wismar

Zum Kurs
Kunststoffe

Hochschule Hannover

Zum Kurs
Kunstoffe

Hochschule RheinMain

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Kunststoffe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Kunststoffe