Chemie at Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Flashcards and summaries for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Elektronenanzahl pro Schale

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Natriumsulfid

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Besondere Merkmale der Alkalimetalle
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Definition Elektronegativität

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Nebengruppen

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Einflussfaktoren der Gleichgewichtsreaktion : Druck

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Halogene 7. Hauptgruppe
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Spinquantenzahl s

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Elektronenaffinität

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Wer hat die höchste Elektronenaffinität?

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

3. Hauptgruppe, Borgruppe
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Was ist eine isoelektronische Reihe?

Your peers in the course Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Chemie

Elektronenanzahl pro Schale
z=2⋅n^2

  • Für die K-Schale (n=1) gilt: z=2⋅(1)2=2→ maximal 2 Elektronen.
  • Für die L-Schale (n=2) gilt: z=2⋅(2)2=8→ maximal 8 Elektronen.
  • Für die M-Schale (n=3) gilt: z=2⋅(3)2=18→ maximal 18 Elektronen



Chemie

Natriumsulfid
Na2SO3

Chemie

Besondere Merkmale der Alkalimetalle
Diese sind sich zueinander sehr ähnlich, daher sind sie alle besonders weiche Leichtmetalle, die eine gute elektrische Leitfähigkeit besitzen.

Entsprechend ihrer Zuordnung zur 1. Hauptgruppe besitzen sie nur ein Valenzelektron und daher eine sehr hohe Reaktivität mit Wasser, Luft, sowie allen Halogenen.

Die Reaktivität nimmt dabei ausgehend von Lithium exponentiell zu.

Die Ionisierungsenergie hingegen nimmt mit zunehmender Ordnungszahl ausgehend von Lithium kontinuierlich ab.

Chemie

Definition Elektronegativität
Die Elektronegativität [EN] ist das relative Maß für die Fähigkeit eines Atoms Elektronen in einer chemischen Verbindung an sich zu ziehen.

Beeinflusst wird dieses Maß vorrangig durch den Atomradius und die Kernladung.

Dabei gilt, dass eine Bindung umso polarer ist, je höher der Unterschied in der Elektronegativität der gebundenen Elemente ist.


Besitzt ein Atom eine hohe Elektronegativität so bezeichnet man es als elektronegativ. Atome mit niedriger Elektronegativität werden hingegen als elektropositiv bezeichnet.

Chemie

Nebengruppen
  • Kupfergruppe
  • Zinkgruppe
  • Scandiumgruppe,

  • Titangruppe

  • Vanadiumgruppe

  • Chromgruppe,

  • Mangangruppe

  • Eisen- Platin-Gruppe

Sowie Lanthanide und Actinide

Chemie

Einflussfaktoren der Gleichgewichtsreaktion : Druck
Bei der Kompression weicht das im Gleichgewicht befindlich System der Druckerhöhung aus. Hierbei verschiebt sich das Gleichgewicht in zu der Seite mit geringerer Teilchenanzahl.

Die Reduktion von 4 auf 2 Teilchen wird durch eine Druckerhöhung begünstigt, eine Erhöhung von 1 auf 2 Teilchen wird durch Druckverminderung begünstigt

Chemie

Halogene 7. Hauptgruppe
Halogene sind: Fluor (F), Chlor (Cl), Brom (Br), Iod (I) , Astat (At) (radioaktiv), Ununseptium [neues Element Uus, Nr. 117] (radioaktiv) .  

In der Gruppe VII sind die Halogene erfasst. Ihnen fehlt nur ein Valenzelektron um eine Edelgaskonfiguration zu erreichen, weshalb sie sehr reaktiv sind. Um diese Elektron zu erhalten, müssen sie mit einem anderen Element reagieren. Halogene zählen daher zu den reaktionsfähigsten Elemeneten. Dabei ist Gruppe besitzt Flour die höchste Elektronegativität und gleichzeitig Reaktivität. Beide Eigenschaften nehmen innerhalb der Gruppe im Periodensystem von oben nach unten ab. 

Die einfachste Wahl eines Reaktionspartners fällt dabei immer auf Elemente der Gruppe 1 (Alkalimetalle), weil diese ein Elektron zu viel besitzen und dieses „gerne“ abgeben möchten. Grundsätzlich sind Halogenverbindungen flüchtige Verbindungen. Warum? Die Antwort folgt:

  • Fluor und Chlor liegt unter normalen Bedingungen gasförmig vor.
  • Brom hingegen ist flüssig, verdampft aber sofort beim einer Temperatur von 20°C (Raumtemperatur).
  • Iod ist fest aber sublimiert bei Raumtemperatur.
  • Astat ist radioaktiv und besitzt eine dermaßen hohe Zerfallsrate, dass genauere Untersuchungen noch ausstehen.  
Ferner sollten Sie sich merken, dass alle Halogene Nichtmetalle sind, obwohl Iod einen metallischen Glanz besitzt und im liquiden Zustand elektrischen Strom leitet.

Chemie

Spinquantenzahl s
Mit der Spinquantenzahl lässt sich eine Aussage bezüglich der Rotation (SPIN) eines Elektron treffen.

Alle Elektronen haben gemein, dass sie um ihre eigene Drehachse rotieren. Diese Rotation erfolgt mit oder entgegen des Uhrzeigersinns.

Um beide Drehrichtungen auseinander halten zu können kennzeichnet man diese mit −12 oder +12

Chemie

Elektronenaffinität

Energie, die frei oder benötigt wird, wenn an ein Atom ein Elektron unter Bildung eines negativ geladenen Ions angelagert wird.

(Die Energiebeträge der Elektronenaffinitäten sind wesentlicht kleiner als die der Ionisierungsenergien für diese Elemente. )

Chemie

Wer hat die höchste Elektronenaffinität?
Chlor

Chemie

3. Hauptgruppe, Borgruppe

Die Elemente der dritten Gruppe besitzen 3 Valenzelektronen in ihrer Valenzschale und benötigen 5 weitere Elektronen für die Edelgaskonfiguration


 Alle anderen Elemente dieser Gruppe werden den Metallen zugerechnet.

Eine besondere industrielle Bedeutung kommt dabei Aluminium zu, welches beispielsweise aus der Automobilindustrie nicht mehr wegzudenken ist. Zudem besitzen alle Elemente der Borgruppe eine elektrische Leitfähigkeit, weshalb sie auch überall in der Leitertechnik anzutreffen sind. Und auch hier sticht besonders Aluminium aufgrund seiner hohen Leitfähigkeit heraus → 67 % der Kupferleitfähigkeit. Obwohl es schlechter als Kupfer leitet, wird es bevorzugt eingesetzt, da es nur halb so schwer wie Kupfer ist. 

Chemie

Was ist eine isoelektronische Reihe?

Eine isoelektronische Reihe ist eine Gruppe von Atomen oder Ionen, die die gleiche Anzahl an Elektronen haben. 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Weihenstephan-Triesdorf overview page

Physikalische Chemie

Zellbiologie

Gentechnik

Zellkultur

Zellbio 2

CHEMIE at

TU München

chemie at

Medizinische Universität Wien

chemie at

Universität Heidelberg

chemie at

Universität Bochum

chemie at

Universität Mainz

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Chemie at other universities

Back to Hochschule Weihenstephan-Triesdorf overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards