Anorganische Chemie at Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Flashcards and summaries for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff Verbindungen

Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff Reinstoffe

Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff Gemische

Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Was besagt die Oktettregel?

 

Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Welche Arten intermolekularer Kräfte kennen Sie? 

Beschreiben Sie das Zustandekommen dieser Kräfte. 


Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Welches Isotop dient für die Atommassenskala als Standard?

Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Berechnen Sie das Molekulargewicht von wasserfreier Zitronensäure und von Zitronensäure mit 1 Mol Kristallwasser je Mol Zitronensäure.

(Summenformel Zitronensäure= C6H8O7) 


Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

In einer Verbindung, die in jedem Molekül zwei Stickstoff-Atome enthält, beträgt der Massenanteil des Stickstoffs 19,15%. 

Wie groß ist die relative Molekülmasse der Verbindung?

Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Sie sollen 80 ml 45%-ige H2SO4 durch Mischen aus 50%-iger und 30%-iger H2SO4 herstellen. Geben Sie die benötigten Volumina der 50%-igen und 30%-igen Säure, V(50%), V(30%) an. (Dichte 45% H2SO4 = 1.3476; Dichte 30% H2SO4 = 1.2185; Dichte 50% H2SO4 = 1.3951). 


Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Aus einer 10%-igen Lösung sollen mit Wasser (=0%-ige Lösung) 40 g einer 2%-igen Lösung hergestellt werden. Wie viel 10%-ige Lösung benötigen Sie hierfür? 

Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Welcher Bindungstyp herrscht vor bei: 

a) Metalloxiden

b) Nichtmetalloxiden


Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Welche Produkte entstehen bei der Reaktion von Oxiden mit Wasser?

Your peers in the course Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf on StudySmarter:

Anorganische Chemie

Definieren Sie den Begriff Verbindungen

•bestehen aus mind. 2 chemischen Elementen

•sind über chemische Bindungen verknüpft, 

•können durch chemische Reaktionen zu Elementen zerlegt werden 

•(-> Gesetz der konstanten Proportionen); Bsp.: Wasser, …

Anorganische Chemie

Definieren Sie den Begriff Reinstoffe

•können aus Elementen oder Verbindungen bestehen

•können mit physikalischen Methoden nicht weiter aufgetrennt werden

•Bsp.: Gold, Sauerstoff, Wasser, Kochsalz

Anorganische Chemie

Definieren Sie den Begriff Gemische

•bestehen aus verschiedenen Stoffen in variabler Zusammensetzung 

•jeder Stoff behält seine eigene chemische Identität:

-> homogene Gemische (Luft, Meerwasser, Benzin) 

-> heterogene Gemische (Beton, …)

Anorganische Chemie

Was besagt die Oktettregel?

 


Ab der 2. Periode sind Atome der Hauptgruppenelemente bestrebt Edelgaskonfiguration (= vollbesetzte Außenschale = 8e-) zu erreichen.
Spezialfall der Edelgasregel


Anorganische Chemie

Welche Arten intermolekularer Kräfte kennen Sie? 

Beschreiben Sie das Zustandekommen dieser Kräfte. 


Ion-Dipol-Wechselwirkung (v.a. In Lösungen)

Wechselwirkung zwischen Ion und Teilladung eins polaren Moleküls, wichtig bei ionischen Substanzen,
Wechselwirkung aufgrund von Ladungsdifferenzen,


Dipol-Dipol-Wechselwirkung

Wechselwirkung zwischen neutralen polaren Molekülen, nur wirksam, wenn Moleküle sehr nahe beieinander sind, immer schwächer als Ion-Dipol-Wechselwirkungen


Wasserstoffbrückenbindungen

Anziehung zwischen einem polar an F,O oder N gebundenem H-Atom eins Moleküls und einem freien Elektronen-paar eines kleinen Star elektronegativen Atoms (meist F , O , N) eines zweiten Moleküls besonderer Art von Dipol-Dipol-Wechselwirkung,
stärker als Dipol-Dipol-WW


Van der Waals-Kräfte

Elektronenbewegung im Teilchen erzeugt ein temporäres Dipolmoment,
temporäre Dipolmomente können induzierte Dipolmomente erzeugen,
(London‘sche) Dispersionskräfte = anziehende Wechselwirkung zwischen induzierten Dipolen


Anorganische Chemie

Welches Isotop dient für die Atommassenskala als Standard?

Atommasse (u) (g/mol)

12 C

Anorganische Chemie

Berechnen Sie das Molekulargewicht von wasserfreier Zitronensäure und von Zitronensäure mit 1 Mol Kristallwasser je Mol Zitronensäure.

(Summenformel Zitronensäure= C6H8O7) 


XXX

Anorganische Chemie

In einer Verbindung, die in jedem Molekül zwei Stickstoff-Atome enthält, beträgt der Massenanteil des Stickstoffs 19,15%. 

Wie groß ist die relative Molekülmasse der Verbindung?

XXX

Anorganische Chemie

Sie sollen 80 ml 45%-ige H2SO4 durch Mischen aus 50%-iger und 30%-iger H2SO4 herstellen. Geben Sie die benötigten Volumina der 50%-igen und 30%-igen Säure, V(50%), V(30%) an. (Dichte 45% H2SO4 = 1.3476; Dichte 30% H2SO4 = 1.2185; Dichte 50% H2SO4 = 1.3951). 


XXX

Anorganische Chemie

Aus einer 10%-igen Lösung sollen mit Wasser (=0%-ige Lösung) 40 g einer 2%-igen Lösung hergestellt werden. Wie viel 10%-ige Lösung benötigen Sie hierfür? 

XXX

Anorganische Chemie

Welcher Bindungstyp herrscht vor bei: 

a) Metalloxiden

b) Nichtmetalloxiden


XXX

Anorganische Chemie

Welche Produkte entstehen bei der Reaktion von Oxiden mit Wasser?

XXX

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Weihenstephan-Triesdorf overview page

GAT (Sem. 3)

MiBi (Sem. 3)

Malz & Würze

Marketing (Sem. 3)

Mälzerei Und Würzetech. & Brauanalytik

Resi. Desi.

Mess- und Regelungstechnik

Malz & Würze 2.Sem

Mibi 2 (Machbar)

Getr. Tech.

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Anorganische Chemie at the Hochschule Weihenstephan-Triesdorf or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards