Allgemeine Fahrzeugtechnik at Hochschule Ruhr West

Flashcards and summaries for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

15) Aufgaben und Arten der Federung, Federkennlinien erläutern können.

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

20) Aufbau und Funktion von Lenkunterstützungssystemen (hydraulisch und elektromechanisch) beschreiben können.

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

12) Die Begriffe Untersteuern, Übersteuern erläutern können.

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

3.2 Aufbau Antriebsstrang Transaxle

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

16) Arten von Schwingungsdämpfern nennen können.

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

18) Drehschemellenkung und Achsschenkellenkung beschreiben können.

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

2. Defitinition Kraftfahrzeug

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

11) Das Reibungs-Schlupf-Diagramm – skizzieren und erläutern können.

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

4.2 Bauteile im Antriebstsrang: Aufbau und Funktion von Wellen

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

4.2 Bauteile im Antriebstsrang: Aufbau und Funktion Ausgleichsgetriebe

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

3.3 Aufbau Antriebsstrang Allradantrieb

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

22) Als Bauarten von Radbremsen werden Scheibenbremsen und Trommelbremsen unterschieden. Wie sind die nachfolgenden Bremsen aufgebaut? I) Simplex-,
II) Duplex-, III) Servo-, IV) Festsattel-Scheiben- und V) Schwimmsattel-Scheibenbremse aufgebaut?

Your peers in the course Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West on StudySmarter:

Allgemeine Fahrzeugtechnik

15) Aufgaben und Arten der Federung, Federkennlinien erläutern können.

  • in Zusammenarbeit mit Dämpfung Fahrbahnstöße aufzufangen und in Schwingungen umzuwandeln
  • behält Kontakt mit Fahrbahn bei, Kontakt zwischen Rad und Straße
  • Kurvenhaftung bei Kurvenfahrten
  • Arten von Federn:
    • Stahlfedern: Blattfedern, Schraubenfedern, Drehstabfedern, Stabilisatoren
    • Gummifedern
    • Gasfedern: Luftfeder, hydropneumatische Federn
  • Abhängigkeit von Federweg zu Federkraft

Allgemeine Fahrzeugtechnik

20) Aufbau und Funktion von Lenkunterstützungssystemen (hydraulisch und elektromechanisch) beschreiben können.

  • hydraulisch: Der lenkradeinschlag bewirkt über einen Torsionsstab zum einen eine Kraft auf RItzel bzw Zahnstange. Dadurch wird Torsionsstab auf Verdrehung beansprucht. Das bewirkt ein Verdrehn des Drehschiebers wodurch der Öldruck den Kolben entweder nach links oder rechts drückt
  • elektromechnaisch: Grundfunktionsweise ist die gleiche wie bei hydrualischer Lenkunterstützung, abhängig von der Geschwindigkeit wird der Kolben mit unterschiedlich hohem Öldruck beaufschlagt

Allgemeine Fahrzeugtechnik

12) Die Begriffe Untersteuern, Übersteuern erläutern können.

Übersteuern: Heck bricht aus, Lenkeinschlag ist kleiner gefahrene Kurven

Untersteuern: Lenkeinschlag ist größer als gefahrene Kurve

Allgemeine Fahrzeugtechnik

3.2 Aufbau Antriebsstrang Transaxle

  • Motor befindet sich vorne Getriebe und Rest vom Antiebsstrang jedoch hinten
  • über Kadernwelle miteinander verbunden

Allgemeine Fahrzeugtechnik

16) Arten von Schwingungsdämpfern nennen können.

  • Zweirohrschwingungsdämpfer
  • Einrohrgasdruckdämpfer
  • Zweirohrgasdruckdämpfer
  • Zweirohrgasdruckdämpfer mit variabler Dämpfung
  • Schwingungsdämpfer mit stufenlos verstellbarer Dämpfung

Allgemeine Fahrzeugtechnik

18) Drehschemellenkung und Achsschenkellenkung beschreiben können.

  • Drehschemellenkung: Lenkung erfolgt durch Schwenkung einer Starrachse, meist der Vorderachse. Drehbare Verbindung von Achse zu Fahrzeug wird mittels eines Bolzens oder Drehgestells realisiert
  • Achsschenkellenkung: jedes Rad wird um eigene Achse mithilfe von Spurstange geschwenkt, Achse wird durch Verbindung des oberen und unteren Anlenkpunktes der Radaufängung oder durch Längsverbindung der Achsschenkelbolzen gebildet, wird bei allen zweispurigen Fahrzeugen verwendet

Allgemeine Fahrzeugtechnik

2. Defitinition Kraftfahrzeug

  • Maschinenkraft
  • Landfahrzeug
  • nicht an Bahngleise gebunden

Allgemeine Fahrzeugtechnik

11) Das Reibungs-Schlupf-Diagramm – skizzieren und erläutern können.

etwas Schlupf benötigt für Verformung des Reifens und höheren Haftbeiwert, bei zuviel Schlupf wird Haftbeiwert zu Gleitbeiwert, niedriger als Haftbeiwert

Allgemeine Fahrzeugtechnik

4.2 Bauteile im Antriebstsrang: Aufbau und Funktion von Wellen

  • überträgt Drehmoment und Drehzahl vom Wechselgetriebe zum Hinterachsgetriebe
  • dämpfen
  • Antriebswellen übertragen ligen zwischen Achsgetriebe und Antriebsrädern und übertragen Drehmomente an Antriebsräder

Allgemeine Fahrzeugtechnik

4.2 Bauteile im Antriebstsrang: Aufbau und Funktion Ausgleichsgetriebe

  • kann unterschiedliche Drehzahlen beider Antriebsräder einer Achse regeln; zum Beispiel in Kurven oder bei fahrbahnbedingten Drehmomentunterschieden der Räder

Allgemeine Fahrzeugtechnik

3.3 Aufbau Antriebsstrang Allradantrieb

  • Antriebsleistung wird von allen 4 Rädern übertragen
  • Mittendifferential zwischen Vorder- und Hinterachse erforderlich um unterschiedliche Drehzahlen der Räder an Antriebsachsen auzugleichen
  • Motor befindet sich meist vorne

Allgemeine Fahrzeugtechnik

22) Als Bauarten von Radbremsen werden Scheibenbremsen und Trommelbremsen unterschieden. Wie sind die nachfolgenden Bremsen aufgebaut? I) Simplex-,
II) Duplex-, III) Servo-, IV) Festsattel-Scheiben- und V) Schwimmsattel-Scheibenbremse aufgebaut?

  • simplex-trommelbremse: eine anlaufend und eine ablaufende Bremsbacke wird durch Spannelement an Trommel gedrückt
  • Duplex-Trommelbremse Selbstverstärkung der auflaufenden Bremsbacke, wird zur ANpressung der zweiten auch auflaufenden Bremsbacke genutzt
  • Servo-Trommelbremse: Bremsbacke an unterem Drehpunkt schwimmend gelagert. Kraft, die auf auflaufende Bremsbacke wirkt, wird mithilfe eines Bolzens auf ablaufende Bremsbacke übertragen. Bei Vorwärtsfahrt wird Verstärkung der Bremswirkung erzeugt. Bei Rückwärtsfahrt ist Bremswirkung deutlich geringer. Bremskraft vom "Fuß" wird durch Bremskraftverstärker verstärkt (wie bei Servolenkung)
  • Festsattel-Scheibenbremse: feststehender Träger der Bremszylinder (festsattel) ist mit Radaufhängnug verschraubt, Bremszylinder liegen sich paarweise gegenüber, beim Bremsen drücken die Kolben gegen Bremsbeläge, die gegen Bremsscheibe drücken
  • Schwimmsattelscheibenbremse: Unterschied zur Festsattelscheibenbremse: Bewegung beider Bresmbeläge aus einem Kolben abgeleitet wird, nur Belagführung ist mit Radaufhängung verbunden, alles andere ist querverschieblich also schwimmend gelagert

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Ruhr West overview page

Produktio

Einführung in die Ingenieureswissenschaften

Produktionsverfahren

Produktionstechnik

KI in der Fahrzeugtechnik at

TU München

Grundlagen Fahrzeugtechnik at

Hochschule Osnabrück

Einführung Fahrzeugtechnik (FT) at

Ostfalia Hochschule

Fahrzeugtechnik at

Hochschule Augsburg

Fahrzeugtechnik at

Karlsruher Institut für Technologie

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Allgemeine Fahrzeugtechnik at other universities

Back to Hochschule Ruhr West overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Allgemeine Fahrzeugtechnik at the Hochschule Ruhr West or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login