Projektmanagement at Hochschule RheinMain | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Projektmanagement an der Hochschule RheinMain

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Projektmanagement Kurs an der Hochschule RheinMain zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wodurch wird ein Vorhaben zu einem Projekt?

Zentrale Merkmale, die das Wesen eines Projekts ausmachen sind...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zielklarheit
  • Einmaligkeit: Neuartigkeit des Vorhaben
  • Schwierigkeit (Komplexität) der Aufgaben 
  • Prozesscharakter: Zusammensetzung aus vielen Arbeitsschritten 
  • Terminierung: Begrenzung der zur Verfügung stehenden Zeit  
  • Teambildung: Beteiligung mehrerer Person
  • Ressourcenbegrenzung: Kapital, Maschinen, Werkzeuge, Platz


oder, in komprimierter Form:


„Ein Projekt ist ein zeitlich begrenztes Vorhaben, zur Schaffung eines neuartigen Produkts oder einer neuartigen Dienstleistung.“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Präqualifikationssystems für Unternehmen des Bauhaupt- und Baunebengewerbes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Prüfung der Eignungsnachweise bereits vor der Abgabe der Angebote
  • Prüfung der Eignungsnachweise durch speziell qualifizierte und unabhängige Stellen unter Beachtung bundeseinheitlicher Vorgaben
  • Regelmäßige Überwachung der durchgeführten Eignungsprüfungen durch den unabhängigen Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
  • Entlastung von Unternehmen und Vergabestellen
  • Kosten- und Zeitersparnis
  • Präqualifikation auch für Nachunternehmer
  • Qualitätssteigerung durch von unabhängigen Dritten geprüfte Informationen über qualifizierte Unternehmen
  • Transparenz bei öffentlichen Vergaben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begriff "Projekt" nach DIN 69901

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Projekt „ist ein Vorhaben, das im Wesentlichen durch Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist“.


Eine solche Einmaligkeit ergibt sich laut DIN z.B. aufgrund der 

  1. Zielvorgabe
  2. Zeitlicher, finanzieller oder personeller oder anderer Begrenzungen
  3. Abgrenzungen gegenüber anderen Vorhaben
  4. Projektspezifische Organisation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

AHO Bedeutung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die HonorarOrdnung e.V.“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bauherrenorganisation: Aufgaben eines Bauherrn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aufbau einer Projektstruktur
  • Sicherstellung der Finanzierung und Vermarktung
  • Kostenermittlung und Bestimmung des Projektbudgets
  • Koordination und Steuerung der Projektbeteiligten 
  • Vertragswesen (Abschluss sämtlicher Verträge mit Projektbeteiligten) 
  • Planungs- und Bauergebnisse vs. Projektziele
  • Entscheidungsfindung und Entscheidungssicherung 
  • Sicherstellung des Genehmigungsfähigkeit
  • Überwachung der Termin-, Kosten- und Qualitätsziele 


Um Aufgaben bewältigen zu können wird ein Projektmanager eingeschaltet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele, Inhalte und Anwendungsgebiete der AHO

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Leistungsbilder und Vergütungsempfehlungen für das Projektmanagement
  • werden von der öffentlichen Hand und privaten Auftraggebern verwendet und stellen quasieinen „anerkannten Standard“ dar  
  • aktuelle Fassung März 2020 (Heft 9 der AHO-Schriftenreihe, 5. Auflage) 
  • Bezug auf HOAI-Phasen
  • in fünf Projektstufen gegliedertes Leistungsbild
  • Jede einzelne Projektstufe wird nach fünf Handlungsbereichen unterteilt, für die Grundleistungen und Besondere Leistungen definiert sind.


Die Grundleistungen der AHO sind gem. §6 in fünf Projektstufen zusammengefasst: 

  1. Projektvorbereitung (19%)
  2. Planung (Vor-, Entwurfs- und Genehmigungsplanung) (21%)
  3. Ausführungsvorbereitung (Ausführungsplanung, Vorbereiten der Vergabe und Mitwirken bei der Vergabe) (22%)
  4. Ausführung (Objektüberwachung und Dokumentation) (30%)
  5. Projektabschluss (Objektbetreuung) (8%)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gliederung der Kostengruppen

300 Bauwerk - Baukostrukionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 310 Baugrube
  • 320 Gründung
  • 330 Außenwände
    • 331 Tragende Außenwände
    • 332 Nichttragende Außenwände
    • 333 Außenstützen 
    • 334 Außentüren und –fenster  
    • ...
  • 340 Innenwände
  • 350 Decken
  • 360 Dächer
  • 370 Baukonstruktive Einbauten
  • 390 Sonstige Maßnahmen für Baukonstruktionen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

C Kosten und Finanzierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Mitwirken bei der Erstellung des Kostenrahmens und des Nutzungskostenrahmens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bedarfsplanung nach DIN 18205


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definition Bedarfsplanung nach DIN 18205

  • „gesamter Prozess der methodischen Ermittlung eines Bedarfs, einschließlich der hierfür notwendigen Erfassung der maßgeblichen Informationen und Daten, und deren zielgerichtete Aufbereitung als quantitativer und qualitativer Bedarf.
  • Die Bedarfsplanung wenn bei einem Bauherren grundsätzlicher Bedarf für eine Investition besteht..
    • Vorgaben und Wünsche werden im Nutzerbedarfsprogramm festgehalten.
  • Festlegungen
    • Art und Anzahl der benötigten Flächen und Räume (Raumprogramm, Flächenbedarf...)
    • Qualität und Ausstattung (Arbeitsplätze, Beleuchtung, Geräte, Möblierung)
    • Organisatorische und betriebliche Randbedingungen (Transportwege)
    • Technische und gesetzliche Randbedingungen (Strahlenbelastung, Schallschutz)
    • Finanzielle und terminliche Randbedingungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nutzerbedarfsprogramm | Lastenheft

Anforderungen an die Verfügbarkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nach Stromausfall müssen 50% der Besprechungsräume bis zu 4 Stunden danach noch funktionsfähig sein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bauherrenorganisation: Projektleitung Wahrnehmung nicht delegierbarer Aufgaben

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Projektplanung und – controlling (Leitung, Termin, Kosten, Qualitäten)
  • Festlegung der Projektorganisation
  • Einarbeitung der Strategien und Maßnahmen zur Erreichung der Zielvorgaben 
  • Führung des Projektteams 
  • Risikomanageme
  • Projektadministration
  • Dokumentati
  • Entscheidungsmanagement
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anwendungsbereich der DIN 276-1

Bestandteile der Kostenplanung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kostenermittlung
    • Vorausberechnung der entstehenden Kosten bzw. Festlegung der tatsächlich entstanden Kosten
    • Unterscheidung in fünf Stufen der Kostenermittlungen mit Kostenvorgaben und früheren Kostenermittlungen
  • Kostenkontrolle
    • Vergleichen aktueller Kostenermittlungen mit Kostenvorgaben und früheren Kostenermittlungen 
  • Kostensteuerung
    • Eingreifen in die Planung zu Einhaltung der Kostenvorgaben
Lösung ausblenden
  • 109884 Karteikarten
  • 2645 Studierende
  • 26 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Projektmanagement Kurs an der Hochschule RheinMain - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wodurch wird ein Vorhaben zu einem Projekt?

Zentrale Merkmale, die das Wesen eines Projekts ausmachen sind...

A:
  • Zielklarheit
  • Einmaligkeit: Neuartigkeit des Vorhaben
  • Schwierigkeit (Komplexität) der Aufgaben 
  • Prozesscharakter: Zusammensetzung aus vielen Arbeitsschritten 
  • Terminierung: Begrenzung der zur Verfügung stehenden Zeit  
  • Teambildung: Beteiligung mehrerer Person
  • Ressourcenbegrenzung: Kapital, Maschinen, Werkzeuge, Platz


oder, in komprimierter Form:


„Ein Projekt ist ein zeitlich begrenztes Vorhaben, zur Schaffung eines neuartigen Produkts oder einer neuartigen Dienstleistung.“

Q:

Präqualifikationssystems für Unternehmen des Bauhaupt- und Baunebengewerbes

A:
  • Prüfung der Eignungsnachweise bereits vor der Abgabe der Angebote
  • Prüfung der Eignungsnachweise durch speziell qualifizierte und unabhängige Stellen unter Beachtung bundeseinheitlicher Vorgaben
  • Regelmäßige Überwachung der durchgeführten Eignungsprüfungen durch den unabhängigen Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
  • Entlastung von Unternehmen und Vergabestellen
  • Kosten- und Zeitersparnis
  • Präqualifikation auch für Nachunternehmer
  • Qualitätssteigerung durch von unabhängigen Dritten geprüfte Informationen über qualifizierte Unternehmen
  • Transparenz bei öffentlichen Vergaben
Q:

Begriff "Projekt" nach DIN 69901

A:

Ein Projekt „ist ein Vorhaben, das im Wesentlichen durch Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist“.


Eine solche Einmaligkeit ergibt sich laut DIN z.B. aufgrund der 

  1. Zielvorgabe
  2. Zeitlicher, finanzieller oder personeller oder anderer Begrenzungen
  3. Abgrenzungen gegenüber anderen Vorhaben
  4. Projektspezifische Organisation
Q:

AHO Bedeutung

A:

Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die HonorarOrdnung e.V.“

Q:

Bauherrenorganisation: Aufgaben eines Bauherrn

A:
  • Aufbau einer Projektstruktur
  • Sicherstellung der Finanzierung und Vermarktung
  • Kostenermittlung und Bestimmung des Projektbudgets
  • Koordination und Steuerung der Projektbeteiligten 
  • Vertragswesen (Abschluss sämtlicher Verträge mit Projektbeteiligten) 
  • Planungs- und Bauergebnisse vs. Projektziele
  • Entscheidungsfindung und Entscheidungssicherung 
  • Sicherstellung des Genehmigungsfähigkeit
  • Überwachung der Termin-, Kosten- und Qualitätsziele 


Um Aufgaben bewältigen zu können wird ein Projektmanager eingeschaltet

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ziele, Inhalte und Anwendungsgebiete der AHO

A:
  • Leistungsbilder und Vergütungsempfehlungen für das Projektmanagement
  • werden von der öffentlichen Hand und privaten Auftraggebern verwendet und stellen quasieinen „anerkannten Standard“ dar  
  • aktuelle Fassung März 2020 (Heft 9 der AHO-Schriftenreihe, 5. Auflage) 
  • Bezug auf HOAI-Phasen
  • in fünf Projektstufen gegliedertes Leistungsbild
  • Jede einzelne Projektstufe wird nach fünf Handlungsbereichen unterteilt, für die Grundleistungen und Besondere Leistungen definiert sind.


Die Grundleistungen der AHO sind gem. §6 in fünf Projektstufen zusammengefasst: 

  1. Projektvorbereitung (19%)
  2. Planung (Vor-, Entwurfs- und Genehmigungsplanung) (21%)
  3. Ausführungsvorbereitung (Ausführungsplanung, Vorbereiten der Vergabe und Mitwirken bei der Vergabe) (22%)
  4. Ausführung (Objektüberwachung und Dokumentation) (30%)
  5. Projektabschluss (Objektbetreuung) (8%)
Q:

Gliederung der Kostengruppen

300 Bauwerk - Baukostrukionen

A:
  • 310 Baugrube
  • 320 Gründung
  • 330 Außenwände
    • 331 Tragende Außenwände
    • 332 Nichttragende Außenwände
    • 333 Außenstützen 
    • 334 Außentüren und –fenster  
    • ...
  • 340 Innenwände
  • 350 Decken
  • 360 Dächer
  • 370 Baukonstruktive Einbauten
  • 390 Sonstige Maßnahmen für Baukonstruktionen


Q:

C Kosten und Finanzierung

A:
  1. Mitwirken bei der Erstellung des Kostenrahmens und des Nutzungskostenrahmens
Q:

Bedarfsplanung nach DIN 18205


A:

Definition Bedarfsplanung nach DIN 18205

  • „gesamter Prozess der methodischen Ermittlung eines Bedarfs, einschließlich der hierfür notwendigen Erfassung der maßgeblichen Informationen und Daten, und deren zielgerichtete Aufbereitung als quantitativer und qualitativer Bedarf.
  • Die Bedarfsplanung wenn bei einem Bauherren grundsätzlicher Bedarf für eine Investition besteht..
    • Vorgaben und Wünsche werden im Nutzerbedarfsprogramm festgehalten.
  • Festlegungen
    • Art und Anzahl der benötigten Flächen und Räume (Raumprogramm, Flächenbedarf...)
    • Qualität und Ausstattung (Arbeitsplätze, Beleuchtung, Geräte, Möblierung)
    • Organisatorische und betriebliche Randbedingungen (Transportwege)
    • Technische und gesetzliche Randbedingungen (Strahlenbelastung, Schallschutz)
    • Finanzielle und terminliche Randbedingungen
Q:

Nutzerbedarfsprogramm | Lastenheft

Anforderungen an die Verfügbarkeit

A:

Nach Stromausfall müssen 50% der Besprechungsräume bis zu 4 Stunden danach noch funktionsfähig sein.

Q:

Bauherrenorganisation: Projektleitung Wahrnehmung nicht delegierbarer Aufgaben

A:
  • Projektplanung und – controlling (Leitung, Termin, Kosten, Qualitäten)
  • Festlegung der Projektorganisation
  • Einarbeitung der Strategien und Maßnahmen zur Erreichung der Zielvorgaben 
  • Führung des Projektteams 
  • Risikomanageme
  • Projektadministration
  • Dokumentati
  • Entscheidungsmanagement
Q:

Anwendungsbereich der DIN 276-1

Bestandteile der Kostenplanung

A:
  • Kostenermittlung
    • Vorausberechnung der entstehenden Kosten bzw. Festlegung der tatsächlich entstanden Kosten
    • Unterscheidung in fünf Stufen der Kostenermittlungen mit Kostenvorgaben und früheren Kostenermittlungen
  • Kostenkontrolle
    • Vergleichen aktueller Kostenermittlungen mit Kostenvorgaben und früheren Kostenermittlungen 
  • Kostensteuerung
    • Eingreifen in die Planung zu Einhaltung der Kostenvorgaben
Projektmanagement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Projektmanagement an der Hochschule RheinMain

Für deinen Studiengang Projektmanagement an der Hochschule RheinMain gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Projektmanagement Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Projektmanagement

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Projektmanagement

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
projektmanagement

Fachhochschule Burgenland

Zum Kurs
Projektmanagement

Technische Hochschule Nürnberg

Zum Kurs
Projektmanagement

NBW

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Projektmanagement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Projektmanagement