Logistik I at Hochschule RheinMain | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Logistik I an der Hochschule RheinMain

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Logistik I Kurs an der Hochschule RheinMain zu.

TESTE DEIN WISSEN

​​​​​Die 8Rs

Welches ist das Wichtigste ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

richtige Produkt - in der richtigen Menge - für den richtigen Kunden - am richtigen Ort - zu den richtigen Kosten - zur richtigen Zeit - in der richtigen Qualität - mit den richtigen Informationen (Informationen gelten als erfolgskritischer Faktor)​​​

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die drei Säulen der Logistik 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Technik 
    • Materialfluss (Transport, Lager, Umschlag usw.)
  2. Informatik
    • Informationsfluss (Erfassen, Speichern, Ausgabe von Daten usw.)
  3. BWL (und VWL)
    • Führungsfunktion (Planung. Gestaltung, Kontrolle usw.)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warentransport über die Straße

Charakteristika

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • höchster Marktanteil nach Tonnenkilometern im Güterverkehr wegen engem Transporttakt
  • geringe Konkurrenz im Nahkauf (Vor- oder Nachlauf)
  • diversifizierte Fahrzeugflotte
  • mittelständische und kleinbetriebliche Anbieterstruktur 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warentransport über die Straße

Vorteile und Nachteile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile

  • rasche Güterzustellung dank diverser Routenoptionen und einer flächendeckenden Infrastruktur 
  • relativ aufwandsarme Beladungsprozesse an den Umschlagspunkten
  • zunehmender Einsatz von IT-Lösungen schafft Transparenz


Nachteile

  • beschränkte Ladefähigkeit, sowohl mengenmäßig als auch produktspezifisch 
  • starke Umweltbelastung, ausgeprägter Unfallgefahr sowie punktuelle Fahrverbote 
  • regelmäßig Verkehrsstörungen und potentielle Witterungseinflüsse belasten die Termintreue 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warentransport über die Schienen 

Charakteristika

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • kompensiert Engpässe im Straßengüterverkehr als Warentransport über die Straße Vor-, Haupt-, oder Nachlauf
  • Huckepacktransporte
  • Nachtransport aufgrund des Vorrang des Personenverkehrs am Tag
  • geeignet für Gefahrgut sowie zeitunkritische Waren (Binnenfernverkehr/Langstrecken)
  • Quasi-Monopol der deutschen Bahn
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warentransport über die Schienen 

Vorteile und Nachteile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile

  • hohe Umweltfreundlichkeit und geringen Flächenverbrauch 
  • weitestgehende Witterungsunabhängigkeit und relativ hohe Termintreuequote
  • ausgeprägte Massenleistungsfähigkeit erlaubt überdurchschnittliche Kostendegressionseffekte

Nachteile

  • unflexible Streckenänderung und aufwendige Instandhaltung der Infrastruktur
  • relativ niedrige Beförderungsgeschwindigkeit
  • e Limitation des Schienennetzes durch Regelung zur Zugfolgedistanz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warentransporte über das Wasser 

Charakteristika 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • geeignet für diverse Güterarten, vor allem großvolumige und/oder nicht zeitkritische Waren 
  • wachsende Bedeutung im interkontinentalen Handel
  • zunehmende Containerbeförderung und Huckepacktransporte verstärken Relevanz zusätzlich 
  • üblicherweise Hauptlauf innerhalb der außerbetrieblichen Transportkette im kombinierten Verkehr 
  • starke Transportbeanspruchung stellt besondere Ansprüche an die seemäßige Verpackung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warentransporte über das Wasser

Vorteile und Nachteile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile

  • ausgeprägte Massenleistungsfähigkeit erlaubt herausragende Kostendegressionseffekte 
  • steigende Nachfrage durch Umweltfreundlichkeit 
  • faktisch kaum Flächenverbrauch von natürlichen Wasserwegen und kaum Instandhaltungskosten 

Nachteile

  • massive Schiffsbauweise führt zu niedrigem Beförderungstempo und langen Transportzeiten 
  • unzureichende Termintreue mit wachsender Wegstrecke und wechselnden Witterungslagen 
  • angewiesen auf reibungslosen Vor-/Nachlauf bei weiter Taktung und wenig Standorten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warentransporte über die Luft 

Charakteristika


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • geeignet für hochwertige und/oder zeitkritische Güterarten auf Langstrecke bzw. Kurzstrecke 
  • höchster Marktanteil nach Warenwert im Güterverkehr: ca. 40%; ggü. <1% bei reinem Volumen
  • wachsende Bedeutung im interkontinentalen Handel 
  • vor allem Frachtflugzeugen auch Passagiermaschinen mit freier Kapazität (oder Quick-Change) 
  • üblicherweise Hauptlauf innerhalb der außerbetrieblichen Transportkette im kombinierten Verkehr 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warentransporte über die Luft

Vorteile und Nachteile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile

  • schneller Gütertransport mit kurzen Zeitanteilen
  • zufriedenstellende Termintreue auf Basis einer detaillierten, minitiös einzuhaltenden Flugplanung 
  • geringes Transportrisiko, da verkehrssicherstes Transportmittel 

Nachteile

  • kostspieliger Transport (Treibstoff), geringe Massenleistungsfähigkeit und wenige Standorte 
  • abhängig von Witterung bei Start/Landung, starke Umweltbelastung und spezielle Verpackung 
  • angewiesen auf reibungslosen Vor-/Nachlauf bei relativ weitem Transporttakt (Flugfrequenz)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schnittmenge der Werkstatt-/Einzelfertigung 

Charakteristika 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • prozessuale Struktur folgt dem Verrichtungsprinzip 
  • räumliche Konzentration von Betriebsmitteln an einer Stelle 
  • arbeitsplatzorientierte Ausrichtung des Fertigungsablaufs 
  • typisch für handwerkliche Kleinbetriebe, z. B. Möbelbauer 
  • relativ hohes Qualifikationsniveau der Fachkräfte erforderlich 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition der Logistik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

marktorientierte, integrierte Planung, Gestaltung und Kontrolle des gesamten Material-, [Güter] und Informationsflusses

  • zwischen dem Unternehmen und seinem Lieferanten 
  • innerhalb eines Unternehmens 
  • zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden
Lösung ausblenden
  • 96269 Karteikarten
  • 2446 Studierende
  • 23 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Logistik I Kurs an der Hochschule RheinMain - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

​​​​​Die 8Rs

Welches ist das Wichtigste ?

A:

richtige Produkt - in der richtigen Menge - für den richtigen Kunden - am richtigen Ort - zu den richtigen Kosten - zur richtigen Zeit - in der richtigen Qualität - mit den richtigen Informationen (Informationen gelten als erfolgskritischer Faktor)​​​

Q:

Die drei Säulen der Logistik 

A:
  1. Technik 
    • Materialfluss (Transport, Lager, Umschlag usw.)
  2. Informatik
    • Informationsfluss (Erfassen, Speichern, Ausgabe von Daten usw.)
  3. BWL (und VWL)
    • Führungsfunktion (Planung. Gestaltung, Kontrolle usw.)
Q:

Warentransport über die Straße

Charakteristika

A:
  • höchster Marktanteil nach Tonnenkilometern im Güterverkehr wegen engem Transporttakt
  • geringe Konkurrenz im Nahkauf (Vor- oder Nachlauf)
  • diversifizierte Fahrzeugflotte
  • mittelständische und kleinbetriebliche Anbieterstruktur 
Q:

Warentransport über die Straße

Vorteile und Nachteile

A:

Vorteile

  • rasche Güterzustellung dank diverser Routenoptionen und einer flächendeckenden Infrastruktur 
  • relativ aufwandsarme Beladungsprozesse an den Umschlagspunkten
  • zunehmender Einsatz von IT-Lösungen schafft Transparenz


Nachteile

  • beschränkte Ladefähigkeit, sowohl mengenmäßig als auch produktspezifisch 
  • starke Umweltbelastung, ausgeprägter Unfallgefahr sowie punktuelle Fahrverbote 
  • regelmäßig Verkehrsstörungen und potentielle Witterungseinflüsse belasten die Termintreue 
Q:

Warentransport über die Schienen 

Charakteristika

A:
  • kompensiert Engpässe im Straßengüterverkehr als Warentransport über die Straße Vor-, Haupt-, oder Nachlauf
  • Huckepacktransporte
  • Nachtransport aufgrund des Vorrang des Personenverkehrs am Tag
  • geeignet für Gefahrgut sowie zeitunkritische Waren (Binnenfernverkehr/Langstrecken)
  • Quasi-Monopol der deutschen Bahn
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Warentransport über die Schienen 

Vorteile und Nachteile

A:

Vorteile

  • hohe Umweltfreundlichkeit und geringen Flächenverbrauch 
  • weitestgehende Witterungsunabhängigkeit und relativ hohe Termintreuequote
  • ausgeprägte Massenleistungsfähigkeit erlaubt überdurchschnittliche Kostendegressionseffekte

Nachteile

  • unflexible Streckenänderung und aufwendige Instandhaltung der Infrastruktur
  • relativ niedrige Beförderungsgeschwindigkeit
  • e Limitation des Schienennetzes durch Regelung zur Zugfolgedistanz
Q:

Warentransporte über das Wasser 

Charakteristika 

A:
  • geeignet für diverse Güterarten, vor allem großvolumige und/oder nicht zeitkritische Waren 
  • wachsende Bedeutung im interkontinentalen Handel
  • zunehmende Containerbeförderung und Huckepacktransporte verstärken Relevanz zusätzlich 
  • üblicherweise Hauptlauf innerhalb der außerbetrieblichen Transportkette im kombinierten Verkehr 
  • starke Transportbeanspruchung stellt besondere Ansprüche an die seemäßige Verpackung


Q:

Warentransporte über das Wasser

Vorteile und Nachteile

A:

Vorteile

  • ausgeprägte Massenleistungsfähigkeit erlaubt herausragende Kostendegressionseffekte 
  • steigende Nachfrage durch Umweltfreundlichkeit 
  • faktisch kaum Flächenverbrauch von natürlichen Wasserwegen und kaum Instandhaltungskosten 

Nachteile

  • massive Schiffsbauweise führt zu niedrigem Beförderungstempo und langen Transportzeiten 
  • unzureichende Termintreue mit wachsender Wegstrecke und wechselnden Witterungslagen 
  • angewiesen auf reibungslosen Vor-/Nachlauf bei weiter Taktung und wenig Standorten
Q:

Warentransporte über die Luft 

Charakteristika


A:
  • geeignet für hochwertige und/oder zeitkritische Güterarten auf Langstrecke bzw. Kurzstrecke 
  • höchster Marktanteil nach Warenwert im Güterverkehr: ca. 40%; ggü. <1% bei reinem Volumen
  • wachsende Bedeutung im interkontinentalen Handel 
  • vor allem Frachtflugzeugen auch Passagiermaschinen mit freier Kapazität (oder Quick-Change) 
  • üblicherweise Hauptlauf innerhalb der außerbetrieblichen Transportkette im kombinierten Verkehr 


Q:

Warentransporte über die Luft

Vorteile und Nachteile

A:

Vorteile

  • schneller Gütertransport mit kurzen Zeitanteilen
  • zufriedenstellende Termintreue auf Basis einer detaillierten, minitiös einzuhaltenden Flugplanung 
  • geringes Transportrisiko, da verkehrssicherstes Transportmittel 

Nachteile

  • kostspieliger Transport (Treibstoff), geringe Massenleistungsfähigkeit und wenige Standorte 
  • abhängig von Witterung bei Start/Landung, starke Umweltbelastung und spezielle Verpackung 
  • angewiesen auf reibungslosen Vor-/Nachlauf bei relativ weitem Transporttakt (Flugfrequenz)
Q:

Schnittmenge der Werkstatt-/Einzelfertigung 

Charakteristika 


A:
  • prozessuale Struktur folgt dem Verrichtungsprinzip 
  • räumliche Konzentration von Betriebsmitteln an einer Stelle 
  • arbeitsplatzorientierte Ausrichtung des Fertigungsablaufs 
  • typisch für handwerkliche Kleinbetriebe, z. B. Möbelbauer 
  • relativ hohes Qualifikationsniveau der Fachkräfte erforderlich 


Q:

Definition der Logistik

A:

marktorientierte, integrierte Planung, Gestaltung und Kontrolle des gesamten Material-, [Güter] und Informationsflusses

  • zwischen dem Unternehmen und seinem Lieferanten 
  • innerhalb eines Unternehmens 
  • zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden
Logistik I

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Logistik I an der Hochschule RheinMain

Für deinen Studiengang Logistik I an der Hochschule RheinMain gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Logistik I Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Logistik

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Logistik

Technische Hochschule Ingolstadt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Logistik I
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Logistik I