Logistik 3 at Hochschule RheinMain

Flashcards and summaries for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Logistik 3 at the Hochschule RheinMain

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was ist das Kapital eines Unternehmens


Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was sind die Teilgebiete der Finanzwirtschaft?

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was sind liquide Mittel?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

In welche zwei leistungswirtschaftlichen Prozesse lässt sich der betriebliche Prozess (und damit ein Unternehmen) aufteilen?

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Emittenten möchten Aktien zu einem hohen Emissionspreis (Emissionskurs, Platzierungspreis) plazieren. Die erstmalige Platzierung der Aktien bei Investoren am Primärmarkt erfolgt mittels eines im Vorfeld festgelegten Preisfindungs‐ oder Platzierungsverfahrens.


Welche Verfahren werden unterschieden?


Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was sind die wesentlichen Ziele von Unternehmen?

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was ist das Geldvermögen?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was ist das Vermögen eines Unternehmens?

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was ist das Sachvermögen?

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was ist das Betriebsnotwendiges Vermögen?

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was sind Bestandsgrößen?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Worauf beziehen sich Investitionen und Investitionstätigkeiten?

Your peers in the course Logistik 3 at the Hochschule RheinMain create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Logistik 3

Was ist das Kapital eines Unternehmens


Gesamtheit aller Verbindlichkeiten gegenüber Eigentümern und Gläubigern, auch bekannt als abstraktes Kapital. 

Logistik 3

Was sind die Teilgebiete der Finanzwirtschaft?

  • Investition
  • Finanzierung

  • Finanzanalyse
  • Finanzplanung
  • Finanzdisposition

Logistik 3

Was sind liquide Mittel?

Liquide Mittel sind Vermögensgegenstände, die schnell zu Geld gemacht werden können und benutzt werden, um zu bezahlen. 


Nach dem deutschen Handelsrecht gehören zu den liquiden Mitteln: 

  • Der Kassenbestand
  • Bundesbankguthaben
  • Guthaben bei Kreditinstituten
  • Schecks


Bei den liquiden Mitteln handelt es sich um eine Bestandsgröße, Man spricht auch von einem Finanzmittelbestand oder von einem Zahlungsmittelbestand.

Logistik 3

In welche zwei leistungswirtschaftlichen Prozesse lässt sich der betriebliche Prozess (und damit ein Unternehmen) aufteilen?

1. Der Leistungsbereich befässt sich mit Leistungsströmen wie Güter, Dienstleistungen oder Arbeit 


2. Der Finanzbereich beschäftigt sich mit Finanzströmen wie Einzahlungen oder Auszahlungen 

Logistik 3

Emittenten möchten Aktien zu einem hohen Emissionspreis (Emissionskurs, Platzierungspreis) plazieren. Die erstmalige Platzierung der Aktien bei Investoren am Primärmarkt erfolgt mittels eines im Vorfeld festgelegten Preisfindungs‐ oder Platzierungsverfahrens.


Welche Verfahren werden unterschieden?


  • Festpreisverfahren: Das Unternehmen gibt den Emissionspreis vor. Die Investoren geben Zeichnungsaufträge mit der Stückzahl auf. Der Emissionspreis wird durch das Angebot bestimmt.


  • Auktionsverfahren: Das Unternehmen gibt nichts vor. Die Investoren geben Zeichnungsaufträge auf mit einer Kombination aus Preis und Obergrenze für die Stückzahl. Der Emissionspreis wird bestimmt durch die Nachfrage.


  • Bookbuilding Verfahren: Das Unternehmen legt eine Spanne für den Emissionspreis fest. Die Investoren geben Zeichnungsaufträge auf mit einer Kombination aus Stückzahl und Preis. Der Emissionspreis wird bestimmt durch Angebot und Nachfrage.

Logistik 3

Was sind die wesentlichen Ziele von Unternehmen?

  • Sicherstellung der Liquidität

  • Maximierung der Rentabilität
  • Maximierung der Sicherheit 

  • Erhalt der Unabhängigkeit

Logistik 3

Was ist das Geldvermögen?

Liquide Mittel + Forderungen - Verbindlichkeiten

Logistik 3

Was ist das Vermögen eines Unternehmens?

Gesamtheit aller eingesetzten Wirtschaftsgüter und Geldmittel, auch bekannt als konkretes Kapital

Logistik 3

Was ist das Sachvermögen?

Materielles Vermögen, was kein Geldvermögen ist

—> Z. B. Waren und Rohstoffe

Logistik 3

Was ist das Betriebsnotwendiges Vermögen?

Reinvermögen - nicht betriebsnotwendiges Vermögen


Also Vermögen, dass für die Erfüllung des eigentlichen Betriebszwecks notwendig ist

Logistik 3

Was sind Bestandsgrößen?

Bestandsgrößen geben den Wert eines Bestandes zu einem bestimmten Zeitpunkt an. 


Beispiel: der Anfang und -Endbestand der liquiden Mittel eines Unternehmens

Logistik 3

Worauf beziehen sich Investitionen und Investitionstätigkeiten?

Das Vermögen des Unternehmens.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Logistik 3 at the Hochschule RheinMain there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule RheinMain overview page

Rechnungs- und Finanzwesen II

Unternehmensführung I

VWL Makro

Marketing 2

Recht 2

Patentrecht

Rechnungswesen I

Personalmanagement

VWL Mikro

IuK II - Datenmanagement

SCM - Klausuren

Logistikmanagement Hr. Feliciano

VWL-Mikro

VWL-Makro

Logistikmanagement

VWL Abfuck

Logistik at

Universität Marburg

Logistik at

Technische Hochschule Köln

Logistik at

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Logistik at

Universität Erlangen-Nürnberg

Logistik at

Hochschule Osnabrück

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Logistik 3 at other universities

Back to Hochschule RheinMain overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Logistik 3 at the Hochschule RheinMain or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards