Grundlagen FM at Hochschule RheinMain

Flashcards and summaries for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was versteht man unter dem Infrastrukturellen Gebäudemanagement (IGM)

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Beispiele für IGM Aufgabenfelder

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was versteht man unter dem Kaufmännischen Gebäudemanagement (KGM)?
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Welche Aufgaben einer Organisation werden ohne FM nicht oder nur ungenügend erbracht?

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Definition Facility Management

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Was sind Facilitys?

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

CREM - Corporate Real Estate Management
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

PREM - Publicity Real Estate Management 

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Anbietergruppen für FM-Leistungen

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Nachfragegruppen von FM Leistungen

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

7 Grundsätze für erfolgreiches FM
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Berufsbild Facility Manager (Aufgaben)

Your peers in the course Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain on StudySmarter:

Grundlagen FM

Was versteht man unter dem Infrastrukturellen Gebäudemanagement (IGM)
-> Unerlässliche Gebäude- und Servicedienste für das Wohlbefinden der Mitarbeiter, Kunden und Besucher
-> Dienstleistungen, welche die allgemeine und organisatorische Betreuung eines Gebäudes gewährleisten sowie sämtliche Geschäfts- und wertschöpfungsunterstützende Dienstleistungen, die für die Nutzung eines Gebäudes erforderlich sind

Ziel: 
-> Nutzung von Gebäuden verbessern
->Prozesse optimieren und vereinfachen
->Kunden die Möglichkeit verschaffen, sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren zu können

Grundlagen FM

Beispiele für IGM Aufgabenfelder
Zentrale Gebäudedienste
Hausmeister
Reinigung
Umzüge
Entsorgung
Arbeitsschutz
Pflege der Außenanlagen usw.

Kommunikationsdienste
Telefonzentrale 
Empfang 

Verpflegungsdienste

Bürodienste 
Poststelle
Sekretariat 
Zentralarchiv
Botendienste usw.

Transport
Fuhrpark
Reisedienste

Einkauf

Dienste
-> Reinigungsdienste
-> Sicherheitsdienste 
-> Hausmeisterdienste 
-> Verpflegungsdienste/ Catering 
-> Parkraumbetreiberdienste
-> Umzugsdienste
-> Gärtnerdienste
-> Zentrale Kommunikationsdienste/ Post
-> Fuhrparkmanagement
-> Entsorgungsdienste 
-> Office und Travelmanagement
-> Geld- und Wertdienste 
-> interne Poststelle 
-> Telefonzentrale 

Grundlagen FM

Was versteht man unter dem Kaufmännischen Gebäudemanagement (KGM)?
-> Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit des Gebäudebetriebs
-> Kostentransparenz, effizientes Einkaufs- und Vertragsmanagement
-> Verfolgung der strategischen Unternehmensziele und Feststellung von Abweichungen

Instrumentarien: Minimal- und Maximalprinzip
Minimalprinzip: Minimierung der Kosten
Maximalprinzip: Größtmögliche Nutzenstiftung
Minimaxprinzip: Balance zwischen Kostenminimierung und Nutzenstiftung

Grundlagen FM

Welche Aufgaben einer Organisation werden ohne FM nicht oder nur ungenügend erbracht?
-> Bereitstellen der dem Bedarf der Organisation entsprechenden Flächen, sowie deren Verwaltung, Optimierung und Verwertung
-> Bereitstellen von Arbeitsplätzen und Sichern oder Optimieren ihrer anforderungsgerechten Ausstattung
-> Bereitstellen aller erforderlichen Büroservices und Verpflegungsdienste (Mensa, Sanitäranlagen, Heiz- und Klimasysteme)
-> Optimieren und Gewährleisten der Funktionssicherheit der für das Kerngeschäft erforderlichen technischen Infrastruktur 
-> Gewährleisten von Gesundheit, Arbeitsschutz und Sicherheit aller Arbeitskräfte sowie weiterer Personen (z. B. Fluchtpläne oder Brandschutz)
-> Sichern und Optimieren von Hygiene und Sauberkeit auf den Flächen und für die technische Infrastruktur 
-> Erfüllung und Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien 
-> Instandhaltung des Gebäudes und der damit zusammenhängenden Infrastruktur (Stromnetz, Internetverbindung u.ä.)
-> Winterdienst
-> Hausmeistertätigkeiten 

Grundlagen FM

Definition Facility Management
Die Steuerung von Einrichtungen

FM umfasst den Betrieb, die Wartung, Verbesserung, und Anpassung von Gebäuden. 
Somit soll deren höchst mögliche Werthaltigkeit erreicht werden
Und damit eine Befriedigung der Grundbedürfnisse von Menschen am Arbeitsplatz, eine Unterstützung der Unternehmenskernprozesse und eine Erhöhung der Kapitalrentabilität bewirkt werden.

Das alles über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes, also angefangen von der Projektidee über den Bau, den Bezug, die Nutzung und Bewirtschaftung, bis hin zur Sanierung bzw. dem Abriss/ Recycling.

Grundlagen FM

Was sind Facilitys?
Einrichtungen, d.h. Sachmittel, bauliche und technische Anlagen, Ausrüstung oder Bauwerke, die es erleichtern etwas zu tun (Unterstützungsleistungen)

Grundlagen FM

CREM - Corporate Real Estate Management
Management des Immobilienbestandes von Institutionen, deren Kerngeschäft nicht aus dem Immobiliensegment stammt

Grundlagen FM

PREM - Publicity Real Estate Management 
Liegenschaften des öffentlichen Sektors und bezieht dafür Dienstleistungen

Grundlagen FM

Anbietergruppen für FM-Leistungen
- Traditionelle Dienstleister (Instandhalter, Verwalter, Reinigungsfirmen)
- Immobilienunternehmen (Markler, Hausverwaltung)
- Anlagebauer/ Komponentenhersteller
- spezielle Gebäudeausrüster (Fahrstuhllieferanten, Brandschutzausrüster)
- Handwerker
- Bauunternehmen
- Dienstleister der Immobilienwirtschaft (Bauträger, Baubetreiber)
-Planer (Ingenieure, Architekten, Statiker)
U. a.

Grundlagen FM

Nachfragegruppen von FM Leistungen
- FM Dienstleister, die Leistunegb zukaufen
- Industrie
- Banken, Versicherungen, Kliniken, Altenheime 
- Bauunternehmen
- Öffentlicher Dienst 
- Betreiber (Einkaufszentren, Hotels, Museen usw.)

Grundlagen FM

7 Grundsätze für erfolgreiches FM
1. Kunden- und Serviceorientierung
-> klares Dienstleistungsverständnis und und ausgeprägte Servicekultur seitens des FM Managers

2. Prozessorientierung
-> planen, steuern und beherrschen von Prozessen und Projekten
-> Bereitstellung der Mittel sowie Durchführung und Überwachung der Arbeitsabläufe 

3. Produkt- (Ergebnis-) Orientierung
-> Kunde (Nutzer, Auftraggeber) beurteilt Erfolg des FM anhand der Ergebnisse

4. Lebenszyklusorientierung
-> FM überspannt den gesamten Lebenszyklus von Facilitys
-> erkennen von zeitlichen Kausalitäten zwischen Lebenszyklusphasen und deren Einbeziehung in die Planung

5. Ganzheitlichkeit
-> Leistungen im FM werden mit ihren Wechselwirkungen geplant und gesteuert
-> Gesamtoptimum für Kunden, kein Suboptimum einzelner Bereiche zu Lasten anderer Bereiche

6. Marktorientierung
-> Bei internen Kunden-Dienstleister-Beziehungen bestehen klare Leistungsvereinbarungen mit SLA und Leistungsverrechnungen

7. Partnerschaftlichkeit
-> Erhöht den reibungslosen Ablauf der häufig eng verketteten Unterstützungsprozesse des FM mit den Kernprozessen des Anwenders

Grundlagen FM

Berufsbild Facility Manager (Aufgaben)
-> Werterhaltung/ -steigerung sowie Sicherstellung der Funktionalität aller zu betreuenden Immobilien und technischen Anlagen
-> Sicherstellung der Betreiberpflichten
-> Umsetzung des Instandhaltungs- und Wartungsmanagements
-> Management der Dienstleister (Einkauf von FM-Dienstleistungen, Vertragsverwaltung, QS)
-> Koordination infrastruktureller Dienstleistungen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule RheinMain overview page

Grundlagen

Grundlagen

Grundlagen

IT Grundlagen

Grundlagen

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Grundlagen FM at the Hochschule RheinMain or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login