VWL at Hochschule Osnabrück

Flashcards and summaries for VWL at the Hochschule Osnabrück

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course VWL at the Hochschule Osnabrück

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Was versteht man unter der ceteris paribus-Annahme?

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Welches Verhalten wird in ökonomischen Modellen oft unterstellt?


Nach welchen Ausprägungen des ökonomischen Prinzips handelt dieses Verhalten?

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Benennen und erläutern Sie kurz die verschiedenen Güterbegriffe

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Erläutern Sie den Begriff Opportunitätskosten

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Was verdeutlich das Modell der Produktionsmöglichkeitenkurve?

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Wie verhält sich die Nachfragekurve, wenn auf der y-Achse der Preis und auf der x-Achse die Menge ausgewiesen wird? 


Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Welche nichtpreislichen Determinanten (Faktoren) der Nachfrage gibt es?

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Wie verändert sich die Angebotskurve bei einem Angebotsanstieg bzw. bei einem Angebotsrückgang?

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Skizzieren Sie kurz das Schema, mit dem Auswirkungen von Angebots-/Nachfrageschocks auf das Marktgleichgewicht analysiert werden können (einfacher Schock). 

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Was misst die Kreuzpreiselastizität der Nachfrage? 

Wie kann man diese Elastizität berechnen?

Was lässt sich dem Ergebnis entnehmen?

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Was misst die Einkommenselastizität der Nachfrage? 

Wie kann man diese Elastizität berechnen?

Was lässt sich dem Ergebnis entnehmen?

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Was misst die Preiselastizität des Angebots? 

Wie kann man diese Preiselastizität berechnen?

Your peers in the course VWL at the Hochschule Osnabrück create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for VWL at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

VWL

Was versteht man unter der ceteris paribus-Annahme?

Die ceteris paribus-Annahme stellt eine zentrale Annahme bei der Arbeit mit ökonomischen Modellen dar. 

Diese Annahme geht davon aus, dass sich nur die betrachtete Variable ändert, bei gleichzeitiger Konstant aller anderer ökonomischen Variablen. 

VWL

Welches Verhalten wird in ökonomischen Modellen oft unterstellt?


Nach welchen Ausprägungen des ökonomischen Prinzips handelt dieses Verhalten?

In (traditionellen) ökonomischen Modellen wird oft unterstellt, dass Menschen sich in ökonomischen Zusammenhängen rational verhalten (= Menschenbild des homo oeconomicus)


Dieses rationale Verhalten bedeutet Handeln nach dem ökonomischen Prinzip in den Ausprägungen Minimalprinzip oder Maximalprinzip


Minimalprinzip: 

einen bestimmten Nutzen mit minimalen Kosten erreichen


Maximalprinzip:

mit bestimmten Kosten einen maximalen Nutzen erreichen

VWL

Benennen und erläutern Sie kurz die verschiedenen Güterbegriffe

Konsumgüter:

dienen der direkten Bedürfnisbefriedigung


Investitionsgüter:

sind Güter, die zur Produktion von Konsumgütern benötigt werden.


materielle Güter: 

sind physische vorhanden


immaterielle Güter:

sind nicht physisch vorhanden (Dienstleistungen, Informationen, Rechte)

VWL

Erläutern Sie den Begriff Opportunitätskosten

Opportunitätskosten sind Verzichtskosten. 


Die realen Kosten eines Gutes entsprechen den Opportunitätskosten, also dem, worauf man verzichtet um das Gut zu erhalten. 



VWL

Was verdeutlich das Modell der Produktionsmöglichkeitenkurve?

Die Produktionsmöglichkeitenkurve illustriert die Abwägungsmöglichkeiten bzw. Abwägungsnotwendigkeiten einer Wirtschaft, die nur ZWEI Güter produziert. 

Sie zeigt für jede gegebene Menge des eines Gutes, wie viel von dem anderen Gut maximal produziert werden kann. 


Insofern verdeutlich dieses Modell 

  • den ökonomischen Entscheidungszwang
  • das Prinzip der Opportunitätskosten
  • den Begriff der Effizienz
  • Wirtschaftswachstum

VWL

Wie verhält sich die Nachfragekurve, wenn auf der y-Achse der Preis und auf der x-Achse die Menge ausgewiesen wird? 


Die Nachfragekurve verläuft von der y-Achse beginnend in Richtung x-Achse (also fallend), da ein niedrigerer Preis die nachgefragte Menge ansteigen lässt. 

VWL

Welche nichtpreislichen Determinanten (Faktoren) der Nachfrage gibt es?

Folgende Faktoren/Variablen haben Einfluss auf die Nachfrage: 


Preise verwandter Güter: 

  • Substitute: 
    Preisanstieg Gut 1 führt zu Nachfrageanstieg Gut 2 (Butter und Margarine)
  • Komplementärgüter: 
    Preisanstieg Gut 1 führt zu Nachfragerückgang Gut 2 (Füller und Füllerpatrone)


Einkommensänderungen: 

  • normale Güter: 
    Einkommenssteigerung führt zu Nachfragesteigerung
  • inferiore Güter 
    Einkommenssteigerung führt zu Nachfragerückgang


Geschmack und Präferenzen


Erwartungen


Anzahl der Nachfrager


Werbung

VWL

Wie verändert sich die Angebotskurve bei einem Angebotsanstieg bzw. bei einem Angebotsrückgang?

Veränderungen von Variablen, die den Unternehmer zu einer Vergrößerung seiner Angebotsmenge anregen, verschieben die Angebotskurve nach RECHTS


Veränderungen, die eine Verringerung der gewünschten Angebotsmenge beim Unternehmen auslösen, bewirken eine Verschiebung der Angebotskurve nach LINKS.

VWL

Skizzieren Sie kurz das Schema, mit dem Auswirkungen von Angebots-/Nachfrageschocks auf das Marktgleichgewicht analysiert werden können (einfacher Schock). 

  1. Welche Marktseite ist betroffen?
    Angebot oder Nachfrage?

  2. Liegt ein positiver oder ein negativer Schock vor?
    In welche Richtung wird welche Kurve verschoben?

  3. Welche Auswirkung hat der Schock auf das bestehende Marktgleichgewicht?
    Nachfrageüberschuss/Angebotsüberschuss?

  4. Welche Preis- und Mengenanpassungen (Angebot- und Nachfrageseite) werden ausgelöst?

  5. Wie sieht das neue Marktgleichgewicht aus?

VWL

Was misst die Kreuzpreiselastizität der Nachfrage? 

Wie kann man diese Elastizität berechnen?

Was lässt sich dem Ergebnis entnehmen?

Die Kreuzpreiselastizität der Nachfrage zweier Güter misst die Auswirkung der Preisänderung eines Gutes auf die nachgefragte Menge des anderen Gutes. 


prozentuale Änderung der Nachfragemenge von Gut 1 : prozentuale Änderung des Preises von Gut 2 = Kreuzpreiselastizität zwischen Gut 1 und Gut 2


beachte: 

Das Vorzeichen beim Ergebnis ist WICHTIG!!

  • Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass eine negative Kreuzpreiselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass Gut 1 und Gut 2 komplementäre Güter (DVD-Player zu DVDs) sind. 


  • Ein positives Ergebnis bedeutet, dass eine positive Kreuzpreiselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass Gut 1 und Gut 2 Substitute (Butter zu Margarine) sind. 


  • Wenn Gut 1 und Gut 2 in keinem Verhältnis stehen, dann ist das Ergebnis 0.

VWL

Was misst die Einkommenselastizität der Nachfrage? 

Wie kann man diese Elastizität berechnen?

Was lässt sich dem Ergebnis entnehmen?

Die Einkommenselastizität der Nachfrage misst die Auswirkung einer Einkommensänderung auf die nachgefragte Menge eines Gutes. 


prozentuale Änderung der Nachfragemenge : prozentuale Änderung des Einkommens = Einkommenselastizität der Nachfrage


beachte:

Das Vorzeichen beim Ergebnis ist WICHTIG!!

  • Ein positives Ergebnis bedeutet, dass eine positive Einkommenselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass es sich um normale Güter handelt. 
  • Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass eine negative Einkommenselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass es sich um inferiore Güter handelt. 


VWL

Was misst die Preiselastizität des Angebots? 

Wie kann man diese Preiselastizität berechnen?

Die Preiselastizität des Angebots misst, wie stark die Angebotsmenge eines Gutes auf eine Preisveränderung dieses Gutes reagiert. 


Änderung der Angebotsmenge in % : Änderung des Preises in % = Preiselastizität des Angebotes


beachte: Das Vorzeichen beim Ergebnis spielt KEINE Rolle!!

Sign up for free to see all flashcards and summaries for VWL at the Hochschule Osnabrück

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program VWL at the Hochschule Osnabrück there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Osnabrück overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for VWL at the Hochschule Osnabrück or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards