VWL at Hochschule Osnabrück | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für VWL an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen VWL Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Auf welche 3 Arten kann das BIP berechnet werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verwendungsrechnung

Summe der Ausgaben für die inländische Produktion (von Konsumenten, Unternehmen, Staat und Ausland)


Entstehungsrechnung

Summe der Produktionskosten zur Erstellung der inländischen Güter und Dienstleistungen


Verteilungsrechnung

Summe der bei der inländischen Produktion anfallenden Faktoreinkommen (inkl. Gewinne)

_________________________________


Das Ergebnis ist bei allen o. g. Rechenarten immer gleich!!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was misst die Preiselastizität des Angebots? 

Wie kann man diese Preiselastizität berechnen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Preiselastizität des Angebots misst, wie stark die Angebotsmenge eines Gutes auf eine Preisveränderung dieses Gutes reagiert. 


Änderung der Angebotsmenge in % : Änderung des Preises in % = Preiselastizität des Angebotes


beachte: Das Vorzeichen beim Ergebnis spielt KEINE Rolle!!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Begriff Fiskalpolitik


Welche zwei Ausführungen der Fiskalpolitik gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fiskalpolitik meint Maßnahmen des Staates zur Beeinflussung der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage über Steuern, Transferzahlungen oder staatliche Güterkäufe. 


Unterschieden wird zwischen expansiver und restriktiver Fiskalpolitik


Die expansive Fiskalpolitik soll die gesamtwirtschaftliche Nachfrage erhöhen. Hierfür stehen ihr folgenden Optionen zur Verfügung: 

  • Erhöhung der Staatsausgaben
  • Senkung der Steuern, dadurch Erhöhung der Konsumausgaben
  • Erhöhung der Transferzahlungen, dadurch Erhöhung der Konsumausgaben


Die restriktive Fiskalpolitik soll die gesamtwirtschaftliche Nachfrage senken. Dafür stehen wir folgende Optionen zur Verfügung:

  • Senkung der Staatsausgaben
  • Erhöhung der Steuern, dadurch Senkung der Konsumausgaben
  • Senkung der Transferzahlungen, dadurch Senkung der Konsumausgaben
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Frage, ob Güter als öffentliche Güter angeboten werden sollten, soll die Kosten-Nutzen-Analyse klären. 

Beschreiben Sie kurz die Funktion dieser Methode. 

Welches Problem tritt auf? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Kosten-Nutzen-Analyse untersucht und vergleicht, welche Kosten und Nutzen der Volkswirtschaft als Ganzes aus der Bereitstellung eines öffentlichen Gutes entstehen. 


Problematisch ist die Bewertung/Erfassung des Nutzens.


Da kein Güterpreis besteht ist die Bewertung des Nutzens schwierig. Die Begünstigten werden den Nutzen hervorheben, die Benachteiligten werden die Kosten hervorheben.  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie verhält sich die Nachfragekurve, wenn auf der y-Achse der Preis und auf der x-Achse die Menge ausgewiesen wird? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Nachfragekurve verläuft von der y-Achse beginnend in Richtung x-Achse (also fallend), da ein niedrigerer Preis die nachgefragte Menge ansteigen lässt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Benennen und erläutern Sie kurz die verschiedenen Güterbegriffe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konsumgüter:

dienen der direkten Bedürfnisbefriedigung


Investitionsgüter:

sind Güter, die zur Produktion von Konsumgütern benötigt werden.


materielle Güter: 

sind physische vorhanden


immaterielle Güter:

sind nicht physisch vorhanden (Dienstleistungen, Informationen, Rechte)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Begriff Opportunitätskosten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Opportunitätskosten sind Verzichtskosten. 


Die realen Kosten eines Gutes entsprechen den Opportunitätskosten, also dem, worauf man verzichtet um das Gut zu erhalten. 



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie verändert sich die Angebotskurve bei einem Angebotsanstieg bzw. bei einem Angebotsrückgang?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Veränderungen von Variablen, die den Unternehmer zu einer Vergrößerung seiner Angebotsmenge anregen, verschieben die Angebotskurve nach RECHTS


Veränderungen, die eine Verringerung der gewünschten Angebotsmenge beim Unternehmen auslösen, bewirken eine Verschiebung der Angebotskurve nach LINKS.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der ceteris paribus-Annahme?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die ceteris paribus-Annahme stellt eine zentrale Annahme bei der Arbeit mit ökonomischen Modellen dar. 

Diese Annahme geht davon aus, dass sich nur die betrachtete Variable ändert, bei gleichzeitiger Konstant aller anderer ökonomischen Variablen. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was misst die Einkommenselastizität der Nachfrage? 

Wie kann man diese Elastizität berechnen?

Was lässt sich dem Ergebnis entnehmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Einkommenselastizität der Nachfrage misst die Auswirkung einer Einkommensänderung auf die nachgefragte Menge eines Gutes. 


prozentuale Änderung der Nachfragemenge : prozentuale Änderung des Einkommens = Einkommenselastizität der Nachfrage


beachte:

Das Vorzeichen beim Ergebnis ist WICHTIG!!

  • Ein positives Ergebnis bedeutet, dass eine positive Einkommenselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass es sich um normale Güter handelt. 
  • Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass eine negative Einkommenselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass es sich um inferiore Güter handelt. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was misst die Kreuzpreiselastizität der Nachfrage? 

Wie kann man diese Elastizität berechnen?

Was lässt sich dem Ergebnis entnehmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Kreuzpreiselastizität der Nachfrage zweier Güter misst die Auswirkung der Preisänderung eines Gutes auf die nachgefragte Menge des anderen Gutes. 


prozentuale Änderung der Nachfragemenge von Gut 1 : prozentuale Änderung des Preises von Gut 2 = Kreuzpreiselastizität zwischen Gut 1 und Gut 2


beachte: 

Das Vorzeichen beim Ergebnis ist WICHTIG!!

  • Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass eine negative Kreuzpreiselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass Gut 1 und Gut 2 komplementäre Güter (DVD-Player zu DVDs) sind. 


  • Ein positives Ergebnis bedeutet, dass eine positive Kreuzpreiselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass Gut 1 und Gut 2 Substitute (Butter zu Margarine) sind. 


  • Wenn Gut 1 und Gut 2 in keinem Verhältnis stehen, dann ist das Ergebnis 0.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Verhalten wird in ökonomischen Modellen oft unterstellt?


Nach welchen Ausprägungen des ökonomischen Prinzips handelt dieses Verhalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In (traditionellen) ökonomischen Modellen wird oft unterstellt, dass Menschen sich in ökonomischen Zusammenhängen rational verhalten (= Menschenbild des homo oeconomicus)


Dieses rationale Verhalten bedeutet Handeln nach dem ökonomischen Prinzip in den Ausprägungen Minimalprinzip oder Maximalprinzip


Minimalprinzip: 

einen bestimmten Nutzen mit minimalen Kosten erreichen


Maximalprinzip:

mit bestimmten Kosten einen maximalen Nutzen erreichen

Lösung ausblenden
  • 129990 Karteikarten
  • 3142 Studierende
  • 77 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen VWL Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Auf welche 3 Arten kann das BIP berechnet werden?

A:

Verwendungsrechnung

Summe der Ausgaben für die inländische Produktion (von Konsumenten, Unternehmen, Staat und Ausland)


Entstehungsrechnung

Summe der Produktionskosten zur Erstellung der inländischen Güter und Dienstleistungen


Verteilungsrechnung

Summe der bei der inländischen Produktion anfallenden Faktoreinkommen (inkl. Gewinne)

_________________________________


Das Ergebnis ist bei allen o. g. Rechenarten immer gleich!!

Q:

Was misst die Preiselastizität des Angebots? 

Wie kann man diese Preiselastizität berechnen?

A:

Die Preiselastizität des Angebots misst, wie stark die Angebotsmenge eines Gutes auf eine Preisveränderung dieses Gutes reagiert. 


Änderung der Angebotsmenge in % : Änderung des Preises in % = Preiselastizität des Angebotes


beachte: Das Vorzeichen beim Ergebnis spielt KEINE Rolle!!

Q:

Erläutern Sie den Begriff Fiskalpolitik


Welche zwei Ausführungen der Fiskalpolitik gibt es?

A:

Fiskalpolitik meint Maßnahmen des Staates zur Beeinflussung der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage über Steuern, Transferzahlungen oder staatliche Güterkäufe. 


Unterschieden wird zwischen expansiver und restriktiver Fiskalpolitik


Die expansive Fiskalpolitik soll die gesamtwirtschaftliche Nachfrage erhöhen. Hierfür stehen ihr folgenden Optionen zur Verfügung: 

  • Erhöhung der Staatsausgaben
  • Senkung der Steuern, dadurch Erhöhung der Konsumausgaben
  • Erhöhung der Transferzahlungen, dadurch Erhöhung der Konsumausgaben


Die restriktive Fiskalpolitik soll die gesamtwirtschaftliche Nachfrage senken. Dafür stehen wir folgende Optionen zur Verfügung:

  • Senkung der Staatsausgaben
  • Erhöhung der Steuern, dadurch Senkung der Konsumausgaben
  • Senkung der Transferzahlungen, dadurch Senkung der Konsumausgaben
Q:

Die Frage, ob Güter als öffentliche Güter angeboten werden sollten, soll die Kosten-Nutzen-Analyse klären. 

Beschreiben Sie kurz die Funktion dieser Methode. 

Welches Problem tritt auf? 

A:

Die Kosten-Nutzen-Analyse untersucht und vergleicht, welche Kosten und Nutzen der Volkswirtschaft als Ganzes aus der Bereitstellung eines öffentlichen Gutes entstehen. 


Problematisch ist die Bewertung/Erfassung des Nutzens.


Da kein Güterpreis besteht ist die Bewertung des Nutzens schwierig. Die Begünstigten werden den Nutzen hervorheben, die Benachteiligten werden die Kosten hervorheben.  

Q:

Wie verhält sich die Nachfragekurve, wenn auf der y-Achse der Preis und auf der x-Achse die Menge ausgewiesen wird? 


A:

Die Nachfragekurve verläuft von der y-Achse beginnend in Richtung x-Achse (also fallend), da ein niedrigerer Preis die nachgefragte Menge ansteigen lässt. 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Benennen und erläutern Sie kurz die verschiedenen Güterbegriffe

A:

Konsumgüter:

dienen der direkten Bedürfnisbefriedigung


Investitionsgüter:

sind Güter, die zur Produktion von Konsumgütern benötigt werden.


materielle Güter: 

sind physische vorhanden


immaterielle Güter:

sind nicht physisch vorhanden (Dienstleistungen, Informationen, Rechte)

Q:

Erläutern Sie den Begriff Opportunitätskosten

A:

Opportunitätskosten sind Verzichtskosten. 


Die realen Kosten eines Gutes entsprechen den Opportunitätskosten, also dem, worauf man verzichtet um das Gut zu erhalten. 



Q:

Wie verändert sich die Angebotskurve bei einem Angebotsanstieg bzw. bei einem Angebotsrückgang?

A:

Veränderungen von Variablen, die den Unternehmer zu einer Vergrößerung seiner Angebotsmenge anregen, verschieben die Angebotskurve nach RECHTS


Veränderungen, die eine Verringerung der gewünschten Angebotsmenge beim Unternehmen auslösen, bewirken eine Verschiebung der Angebotskurve nach LINKS.

Q:

Was versteht man unter der ceteris paribus-Annahme?

A:

Die ceteris paribus-Annahme stellt eine zentrale Annahme bei der Arbeit mit ökonomischen Modellen dar. 

Diese Annahme geht davon aus, dass sich nur die betrachtete Variable ändert, bei gleichzeitiger Konstant aller anderer ökonomischen Variablen. 

Q:

Was misst die Einkommenselastizität der Nachfrage? 

Wie kann man diese Elastizität berechnen?

Was lässt sich dem Ergebnis entnehmen?

A:

Die Einkommenselastizität der Nachfrage misst die Auswirkung einer Einkommensänderung auf die nachgefragte Menge eines Gutes. 


prozentuale Änderung der Nachfragemenge : prozentuale Änderung des Einkommens = Einkommenselastizität der Nachfrage


beachte:

Das Vorzeichen beim Ergebnis ist WICHTIG!!

  • Ein positives Ergebnis bedeutet, dass eine positive Einkommenselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass es sich um normale Güter handelt. 
  • Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass eine negative Einkommenselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass es sich um inferiore Güter handelt. 


Q:

Was misst die Kreuzpreiselastizität der Nachfrage? 

Wie kann man diese Elastizität berechnen?

Was lässt sich dem Ergebnis entnehmen?

A:

Die Kreuzpreiselastizität der Nachfrage zweier Güter misst die Auswirkung der Preisänderung eines Gutes auf die nachgefragte Menge des anderen Gutes. 


prozentuale Änderung der Nachfragemenge von Gut 1 : prozentuale Änderung des Preises von Gut 2 = Kreuzpreiselastizität zwischen Gut 1 und Gut 2


beachte: 

Das Vorzeichen beim Ergebnis ist WICHTIG!!

  • Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass eine negative Kreuzpreiselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass Gut 1 und Gut 2 komplementäre Güter (DVD-Player zu DVDs) sind. 


  • Ein positives Ergebnis bedeutet, dass eine positive Kreuzpreiselastizität vorliegt, das wiederum bedeutet, dass Gut 1 und Gut 2 Substitute (Butter zu Margarine) sind. 


  • Wenn Gut 1 und Gut 2 in keinem Verhältnis stehen, dann ist das Ergebnis 0.
Q:

Welches Verhalten wird in ökonomischen Modellen oft unterstellt?


Nach welchen Ausprägungen des ökonomischen Prinzips handelt dieses Verhalten?

A:

In (traditionellen) ökonomischen Modellen wird oft unterstellt, dass Menschen sich in ökonomischen Zusammenhängen rational verhalten (= Menschenbild des homo oeconomicus)


Dieses rationale Verhalten bedeutet Handeln nach dem ökonomischen Prinzip in den Ausprägungen Minimalprinzip oder Maximalprinzip


Minimalprinzip: 

einen bestimmten Nutzen mit minimalen Kosten erreichen


Maximalprinzip:

mit bestimmten Kosten einen maximalen Nutzen erreichen

VWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang VWL an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang VWL an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten VWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

vwl

Universität zu Köln

Zum Kurs
vwl

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs
vwl

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
vwl

FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden VWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen VWL