Recht Tutorium at Hochschule Osnabrück

Flashcards and summaries for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

1.Welche  Norm enthält  eine  allgemeine  Umschreibung der  Ziele  und Aufgaben des Sozialrechts und wie  lautet diese  Regelung?

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

2. Lassen sich aus den §§3 - 10 SGBI Ansprüche des Einzelnen herleiten (Begründen!)?

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

3. Welche verfassungsrechtlichen Grundlagen sind in besonderer Weise für das Sozialrecht von Bedeutung?

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

4. Welche beiden Grundsätze hat das BVerfG aus dem Sozialstaatsprinzip abgeleitet?

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

5. Welchen besonderen Schutz genießt das Sozialstaatsprinzip?

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

6. Welches Grundrecht hat das BVerG aus der Menschenwürde (Art.1 I GG) i.V.m. dem Sozialstaatsprinzip (Art.20 I GG) abgeleitet?

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

7. Was besagt die "neue Formel" in der Rechtssprechung des BVerfG?

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

8. Woraus folgt, dass der Staat Menschen aufgrund ihrer Behinderung nicht benachteiligen darf? (Verbot)

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

1. Was sind Sozialdienstleistungen?

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

2. Was unterscheidet §§14 und 15 SGBI von §13 SGBI?

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

3. Stehen Sozialleitungen grundsätzlich im Ermessen der Leistungsträger? (Begründung)

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

4. Welche Regelungsbereiche umfasst das SGBX?

Your peers in the course Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Recht Tutorium

1.Welche  Norm enthält  eine  allgemeine  Umschreibung der  Ziele  und Aufgaben des Sozialrechts und wie  lautet diese  Regelung?
Inhalt § 1 ABs.1 S. 1 SGBI

Recht Tutorium

2. Lassen sich aus den §§3 - 10 SGBI Ansprüche des Einzelnen herleiten (Begründen!)?
Nein!
Grund: §2 I 2 SGBI stellt klar, dass sich sozialrechtliche Ansprüche erst aus den Vorschriften der besonderen Teile des SGB ergeben

Recht Tutorium

3. Welche verfassungsrechtlichen Grundlagen sind in besonderer Weise für das Sozialrecht von Bedeutung?

  • Sozialstaatsprinzip: Art.20 Abs.1 GG, Art. 28 Abs.1 GG
  • Menschenwürde: Art. 1 Abs.1 GG
  • Gleichbehandlungsgrundsatz: Art. 3 GG
  • Schutz vor Ehe udn Familie: Art. 6 GG

Recht Tutorium

4. Welche beiden Grundsätze hat das BVerfG aus dem Sozialstaatsprinzip abgeleitet?

  • Soziale Gerechtigkeit: 
    • Ausgleich sozialer Gegensätze (Bsp. : SGBVIII, BaföG ...)
  • Soziale Sicherheit:
    • sog. Daseinsvorsorge,Schutz sozial besonders SChwacher (Bsp. SGBII, SGBXII), soziale Sicherungssysteme

Recht Tutorium

5. Welchen besonderen Schutz genießt das Sozialstaatsprinzip?
Schutz über Art. 79 Abs.3 GG (Ewigkeitsgarantie)

Recht Tutorium

6. Welches Grundrecht hat das BVerG aus der Menschenwürde (Art.1 I GG) i.V.m. dem Sozialstaatsprinzip (Art.20 I GG) abgeleitet?

  • Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums (vgl. auch §1 I S. 2 SGBI "menschenwürdiges Dasein")
  • sowohl physische Existenz als auch soziale Seite des Existenzminimums

  • Grundrecht ist unverfügbar
    • aber: bedarf Konkretisierung und stetiger Aktualisierung durch Gesetzgeber, der zu erbringende Leistungen an jeweiligem Entwicklungsstand des Gemeinwesens und bestehenden Lebensbedingungen auszurichten hat
  • Gestaltungsspielraum des Gesetzgebers (vgl. hierzu BVerfG NSozR 2010,270)

Recht Tutorium

7. Was besagt die "neue Formel" in der Rechtssprechung des BVerfG?
  • Willkürformel:
    • wesentlich Gleiches darf nicht willkürlich ungleich und wesentlich UNgleiches nicht willkürlich gleichbehandelt werden
  • Willkür:
    • es lässt sich kein vernünftiger, sachlich oder sonst wie einleuchtender Grund finden (vgl.neue Formel des BVerfg)

Recht Tutorium

8. Woraus folgt, dass der Staat Menschen aufgrund ihrer Behinderung nicht benachteiligen darf? (Verbot)
Art. 3 Abs.3 Satz 2 GG:
Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Recht Tutorium

1. Was sind Sozialdienstleistungen?
Dienst-, Sach-und Geldleistungen, §11 SGBI

Recht Tutorium

2. Was unterscheidet §§14 und 15 SGBI von §13 SGBI?
nur §14 und §15 SGBI geben dem Einzelnen einen subjektiven Rechtsanspruch

§13 SGBI betrifft demgegenüber ganz allgemein Aufklärung "der Bevölkerung"

Recht Tutorium

3. Stehen Sozialleitungen grundsätzlich im Ermessen der Leistungsträger? (Begründung)
Nein!
Grund: §38 SGBI
auf Sozialleistungen besteht Anspruch, sofern Leistungsträger nicht ein Ermessen eingeräumt ist, §38 SGBI

Recht Tutorium

4. Welche Regelungsbereiche umfasst das SGBX?
  • Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren (§§1-66 SGBX)
  • Sozialdatenschutz (§§ 67-85 SGBX)
  • Zusammenarbeit der Leistungsträger und ihrer Beziehungen zu Dritten (§§ 86 - 120X)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Osnabrück overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Recht Tutorium at the Hochschule Osnabrück or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards