Rechnungswesen at Hochschule Osnabrück | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Rechnungswesen an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Rechnungswesen Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN
schwache Kompartimentier
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Acer platanoides - Acer saccharinum - Aesculus hippocastanum - Betula pendula - Fraxinus Excelsior - Malus domestica - Picea abies - Populus - Pyrus domestica - Salix
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die vier Phasen des CODIT - Prinzip
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Phase 1 - Eindringende Luft z. B. nach Beschneidung Phase 2 - Eindringen der Schaderreger Phase 3 - Ausbreitung der Schaderreger Phase 4 - Einkapselung der Schaderreger
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
effektive Kompartimentierer
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Acer pseudoplatanus - Acer campestre - Fagus sylvatica - Quercus robur - Carpinus betulus - Tilia - Pinus sylvestris - Platanus x hispanica
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Apikaldominanz und Saftwaage
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hormonsteuerung -> Cytokinin - in der Wurzel gebildet und bildet schnell Zweige bei Beschädigung -> Auxin - in den Blättern und fördert die Spitze -> Das Verhältnis beider Hormone bestimmt den Wuchs Saftwaage - Alle Zweige/Äste einer Ebene sind gleich groß
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Splintholzarten (Bot.)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Arten, die kein Kernholz haben. weich und feucht - Acer pseudoplatanus - Acer platanoides - Betula pendula - Populus - Salix - Alnus - Carpinus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bäume die nur einen Falschkern haben
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Acer pseudoplatanus - Acer platanoides - Aesculus hoppocastanum - Betula pendula - Fagus sylvatica - Fraxinus exelsior - Populus - Salix - Tilia
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Abwehrstrategien des Baumes
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
passive Abwehr - Borke - echtes Kernholz <- farblich und inhaltlich verändertes Kernholz aktive Abwehr -Aktivierung und Transport von Wuchsstoffen - Bildung von Harz (Nadelbäume) - Umbildung von Zellen keine Abwehr -Falschkern <- Luft dringt in Stamm ein und verfärbt nur das Kernholz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welchem Teil des Stammes finden Saftströme statt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Xylem (Splintholz) -> aufsteigend - Phloem (Bast) -> absteigend
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Pflegeeingriffe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- möglichst gering - frühzeitig - regelmäßige Kontrollen - unter Berücksichtigung unter Belange des Artenschutzes festzulegen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Überwallung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Kallus wird gebildet (Zellenumwandlung) -> bildet Wundxylem, Wundkambium, Wundphloem, Wundperiderm -> 1-3 cm/ Jahr von rechts und links (nicht von oben und unten zusätzlich)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Behandlungsempfehlung für frische Anfahrschäden
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- in 1-2 Wochen behandeln (wenn älter, nicht mehr behandeln) - vor Behandlung mit Leitungswasser einsprühen um Zellen wasser zu geben - lockerer Rinde, die aber zum Teil noch verbunden ist, ist anzuheften - Splitter nur entfernen, wenn enge Abdeckung dadurch nicht möglich ist - keine nachträgliche Ausformung - Folie sollte lichtundurchlässig sein und 2-5 cm über den Wundrand hinaus abdecken - mehrere kleine Schäden können mit einer großen Folie gemeinsam abgedeckt werden - 1 Jahr nach abdecken, kann Folie entfernt werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stammquerschnitt (von außen nach innen)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Borke (Periderm z.T. differenziert in Phellogen und Rhydtidom) - Bast (Phloem) - Kambium-lebt,zuständig für das dieckenwachstum - Splintholz (Xylem)- tragende Funktion - Kernholz- tot, ebenfalls tragende Funktion
Lösung ausblenden
  • 129990 Karteikarten
  • 3142 Studierende
  • 77 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Rechnungswesen Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
schwache Kompartimentier
A:
- Acer platanoides - Acer saccharinum - Aesculus hippocastanum - Betula pendula - Fraxinus Excelsior - Malus domestica - Picea abies - Populus - Pyrus domestica - Salix
Q:
Die vier Phasen des CODIT - Prinzip
A:
Phase 1 - Eindringende Luft z. B. nach Beschneidung Phase 2 - Eindringen der Schaderreger Phase 3 - Ausbreitung der Schaderreger Phase 4 - Einkapselung der Schaderreger
Q:
effektive Kompartimentierer
A:
- Acer pseudoplatanus - Acer campestre - Fagus sylvatica - Quercus robur - Carpinus betulus - Tilia - Pinus sylvestris - Platanus x hispanica
Q:
Apikaldominanz und Saftwaage
A:
Hormonsteuerung -> Cytokinin - in der Wurzel gebildet und bildet schnell Zweige bei Beschädigung -> Auxin - in den Blättern und fördert die Spitze -> Das Verhältnis beider Hormone bestimmt den Wuchs Saftwaage - Alle Zweige/Äste einer Ebene sind gleich groß
Q:
Splintholzarten (Bot.)
A:
Arten, die kein Kernholz haben. weich und feucht - Acer pseudoplatanus - Acer platanoides - Betula pendula - Populus - Salix - Alnus - Carpinus
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Bäume die nur einen Falschkern haben
A:
- Acer pseudoplatanus - Acer platanoides - Aesculus hoppocastanum - Betula pendula - Fagus sylvatica - Fraxinus exelsior - Populus - Salix - Tilia
Q:
Abwehrstrategien des Baumes
A:
passive Abwehr - Borke - echtes Kernholz <- farblich und inhaltlich verändertes Kernholz aktive Abwehr -Aktivierung und Transport von Wuchsstoffen - Bildung von Harz (Nadelbäume) - Umbildung von Zellen keine Abwehr -Falschkern <- Luft dringt in Stamm ein und verfärbt nur das Kernholz
Q:
In welchem Teil des Stammes finden Saftströme statt?
A:
- Xylem (Splintholz) -> aufsteigend - Phloem (Bast) -> absteigend
Q:
Pflegeeingriffe
A:
- möglichst gering - frühzeitig - regelmäßige Kontrollen - unter Berücksichtigung unter Belange des Artenschutzes festzulegen
Q:
Überwallung
A:
-Kallus wird gebildet (Zellenumwandlung) -> bildet Wundxylem, Wundkambium, Wundphloem, Wundperiderm -> 1-3 cm/ Jahr von rechts und links (nicht von oben und unten zusätzlich)
Q:
Behandlungsempfehlung für frische Anfahrschäden
A:
- in 1-2 Wochen behandeln (wenn älter, nicht mehr behandeln) - vor Behandlung mit Leitungswasser einsprühen um Zellen wasser zu geben - lockerer Rinde, die aber zum Teil noch verbunden ist, ist anzuheften - Splitter nur entfernen, wenn enge Abdeckung dadurch nicht möglich ist - keine nachträgliche Ausformung - Folie sollte lichtundurchlässig sein und 2-5 cm über den Wundrand hinaus abdecken - mehrere kleine Schäden können mit einer großen Folie gemeinsam abgedeckt werden - 1 Jahr nach abdecken, kann Folie entfernt werden
Q:
Stammquerschnitt (von außen nach innen)
A:
- Borke (Periderm z.T. differenziert in Phellogen und Rhydtidom) - Bast (Phloem) - Kambium-lebt,zuständig für das dieckenwachstum - Splintholz (Xylem)- tragende Funktion - Kernholz- tot, ebenfalls tragende Funktion
Rechnungswesen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Rechnungswesen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Internes Rechnungswesen

Universität Greifswald

Zum Kurs
externes Rechnungswesen

MCI-Management Center Innsbruck

Zum Kurs
Rechnungswesen (6)

Fachhochschule für Verwaltung

Zum Kurs
Externes Rechnungswesen

Privatuniversität Schloss Seeburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Rechnungswesen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Rechnungswesen