Pflanzenbau at Hochschule Osnabrück

Flashcards and summaries for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück

Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:


  1. Wie ist eine Weizenähre aufgebaut?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:


  1. Wann kann ein Weizenkorn keimen?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:


  1. Wie verläuft die Keimung?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:


  1. Was ist in Bezug auf Kältetoleranz und Auswinterung zu beachten?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:


  1. Welche Gründe kann Auswinterung haben?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:


Was ist beim Wachstum des Weizens zu beachten?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Wie verläuft die Befruchtung bei Weizen?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

In welche Reifestadien wird die Abreife eingeteilt, was macht diese jeweils aus?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Aus welchen Einzelkomponenten setzt sich der Flächenertrag bei Getreide zusammen?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Auf welche Sortentypen kann man in Bezug auf die Bestandsführung zurückgreifen? Was macht diese jeweils aus?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Wodurch wird die Bestandesdichte beeinflusst?


Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Was ist in Bezug auf die Triebreduktion beachtet werden?


Your peers in the course Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück on StudySmarter:

Pflanzenbau


  1. Wie ist eine Weizenähre aufgebaut?


  • Je nach Sorte verschieden ausgebildet
  • Ährchenhaltung meist aufrecht oder schwach geneigt
  • Meisten Sorten sind unbegrannt, einige grannenspitzig oder kurz begrannt
  • Vorspelze, Deckspelze, Hüllspelze, Ährenspindel

Pflanzenbau


  1. Wann kann ein Weizenkorn keimen?


  • Wasser, Wärme und Luft
  • Quellung des Kornes

->Keimung beginnt bei 30% Wassergehalt


  • Keimspross mit Vegetationspunkt wird angehoben


Pflanzenbau


  1. Wie verläuft die Keimung?


  1. Cuticula bildet sich nach unten -> Wurzelwerk
  2. Coleoptile wächst nach oben aus
  3. Erstes Blatt wächst aus Coleoptile

Pflanzenbau


  1. Was ist in Bezug auf Kältetoleranz und Auswinterung zu beachten?


  • Korn im gequollenen Zustand besonders anfällig (->Gefahr bei Spätsaaten)
  • „Abhärtung“ durch Kälte vor dem auflaufen bis drei Blatt Stadium
  • Phosphat und besonders Kalium Versorgung verstärkt Abhärtung
  • Kalium verbessert zusätzlich Quelleigenschaften des Plasmas; senkt den Gefrierpunkt in den Vakuolen

Pflanzenbau


  1. Welche Gründe kann Auswinterung haben?


  • Kältetod:     Entzug des Wassers aus dem Protoplasma, Bildung von Eis im Interzellularraum
  • Frosttod:     starke Verdunstung bei starkem Frost mit Sonnenschein und starken Winden, keine

Beregnung aufgrund des Bodenfrostes möglich


  • Ersticken:    CO2 Ansammlung unter dicker Schneedecke; sehr selten nur, bei sehr üppigen Beständen

Pflanzenbau


Was ist beim Wachstum des Weizens zu beachten?



  • Je stärker die Bestockung (BBCH 20 – 29), umso stärker die Bewurzelung. Kühle


Witterung fördert Bestockung und Bewurzelung


  • Hauptwachstumsphase (Schossen ab BBCH 30): Strecken nach Beendigung der


Bestockung (Bildung von 5 – 7 Knoten je nach Umwelteinflüssen BBCH 36)


  • Längenwachstum des Halmes ist mit Beginn des Ährenschiebens (BBCH 51)


weitgehend abgeschlossen

  • Ausdifferenzierung von Ährchen und Blüten
  • Im Anschluss an die Aufbauphase setzen Reduktionsprozesse ein, diese

finden beim Winterweizen vornehmlich im unteren (basalen) Bereich der Ähre

statt

Pflanzenbau

Wie verläuft die Befruchtung bei Weizen?


  • Weizen ist Selbstbefruchter und blüht geschlossen ab
  • Offenblütigkeit und Fremdbefruchtung selten  (<3%)
  • Beginn und Dauer der Blüte sind abhängig von Temperatur und Luftfeuchte

Optimale Bedingungen:       20-25°C

                                                 Rel. Luftfeuchte 60-70%

  • Sobald Staubbeutel (Antheren) sichtbar werden ist die Befruchtung vollzogen
  • (Weißspitzigkeit ist auf physiologische Störungen während der Blüte zurückzuführen)

Pflanzenbau

In welche Reifestadien wird die Abreife eingeteilt, was macht diese jeweils aus?


1.Milchreife:     

Korn weist maximales Volumen auf; Embryo voll entwickelt.

Wassergehalt von ca. 60 %. Korn ist grün.

2.Teigreife:        

Korninhalt ist weich, aber trocken. Korn- und Spelzenspitzen sind gelbgrün.

3.Gelbreife:       

Verfestigen der Karyopse und physiologische Reife (Keimfähigkeit); Wassergehalt liegt bei 25 – 40 %.

4.Vollreife:        

Karyopse ist hart, aber über den Daumennagel noch brechbar. Sämtliche Pflanzenteile sind abgestorben, die Knoten braun verfärbt.

5.Totreife:         

Wassergehalt bei 14 – 16 %. Je nach Witterung und Sorte besteht Auswuchs- und Kornausfallgefahr.

Pflanzenbau

Aus welchen Einzelkomponenten setzt sich der Flächenertrag bei Getreide zusammen?


  • Blütenstände je Fläche
  • Ährchen je Blütenstand
  • Blüten je Ährchen
  • Gewicht des Einzelkornes

Pflanzenbau

Auf welche Sortentypen kann man in Bezug auf die Bestandsführung zurückgreifen? Was macht diese jeweils aus?


Einzelährentyp:       

  • dünne Bestände (300-400 Ähren/m2)                            
  • Hohe TKG                            
  • Höchsterträge, wenn 2/3 der Ähren Haupttrieben entstammen
  • Pflanzen pro m2 im Frühjahr nicht unter 200-250

 

Bestandesdichtetyp:

  • Mindestens 400-500 Ähren/m2
  • Mehr Bestockungstriebe
  • Geringes TKG
  • Weniger Körner pro Ähre

Pflanzenbau

Wodurch wird die Bestandesdichte beeinflusst?


  • Saattermin
  • Sorte
  • Saatstärke
  • Feldaufgang
  • Keimdichte
  • Standraumverhältnisse
  • Überwinterung
  • Bestockungskoeffizient
  • Stickstoffversorgung

Pflanzenbau

Was ist in Bezug auf die Triebreduktion beachtet werden?



  • Bis zu 2000 Triebe aus 300-400 Pflanzen möglich

->werden währen des Schossens auf 1/5 bis 1/3 reduziert (Konkurrenz)

  • Je knapper Nährstoff und Wasserangebot ist desto stärker wird reduziert
  • Mit ende des Ährenschiebens ist die Reduktion beendet
  • Optimum je nach Sorte und Standort bei 400 – 600 Ähren pro m2

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule Osnabrück overview page

Chemie Olfs

Volkswirtschaftslehre

Biologie der Pflanzen - Schacht

Anatomie/ Leistungsphysiologie Pferd

Kommunikation Grygo

Anatomie

Anatomie, Physiologie, Tierschutz, Etholgie

Nutztierhaltung

Bodenkunde

Nutztierzucht

Altklausur Anatomie 2017

Bodenkunde Deigelmayer

Grundlagen der Phytomedizin

Phytomedizin in der Landwirtschaft

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Pflanzenbau at the Hochschule Osnabrück or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards