Marketing at Hochschule Osnabrück | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Marketing an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Marketing Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie werden die Dimensionen des Triple-Bottom-Line messbar gemacht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Global Reporting Initiative (GRI):
 Nachhaltigkeitsberichterstattung zur gängigen Praxis
 Zwei Teilbereiche:
 Berichterstattungsgrundsätze und Standardangaben:
o Grundsätze der Berichtserstattung
o Standardangaben und Kriterien
o Definitionen der wichtigsten Begriffe
 Umsetzungsanleitungen:
o Erklärung zur Anwendung der Berichtserstattungsgrundsätze
o Wie soll offengelegt und interpretiert werden?
o Auch verweise auf andere Quellen + allgemeine Hinweise
 Ökonomische Aspekte:
 z.B. Einfluss auf das wirtschaftliche Wohlergehen der anderen
Parteien
 Ökologische Aspekte:
 z.B. Wirkung des Betriebs des Unternehmens auf die belebte und
unbelebte Natur, einschließlich Boden, Luft, Wasser und Öko
Systeme so gering wie möglich zu halten
 Soziale Aspekte:
 Positive Wirkungen des Betriebs des Unternehmens auf soziale
Aspekte des gesellschaftlichen Miteinanders (Wahrung von
Menschenrechten etc.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anwendung mathemathischer Modelle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schätzung der Konsumentenreaktion auf bestimmte Preisänderung
  • Anhand der Preis Absatzfunktion
  • Nicht nur Selbstkosten
  • Differenzen der Absatzmengen bei verschiedenen Preisen
    1. Berechnung anhand Preis Absatz Funktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kundenintegration in der Produktentwicklung (Definition)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Mitwirkung und der Einfluss der Kunden bei der Leistungserstellung
  2. Zielgerichtete Transformation der gewonnen Informationen
  3. Individuelles Leistungsergebnis wird entwickelt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutung der Preispolitik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Charakteristika:
    1. Flexibilität
    2. Wirkungsstärke
    3. Wirkungsgeschwindigkeit
    4. Schwere Revidierbarkeit
  • Kurzfristig variierbar
  • Erhebliche akquisitorische Wirkung
  • Keine Vorabinvestitionen nötig
  • Kann aber auch langfristige Effekte ausüben
  • Große Wirkungsstärke:
    1. Kostenfaktor
    2. Wird durch alle anderen Marketingmaßnahmen aufgewogen
    3. 20 mal effektiver als Werbemaßnahmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ökologische Betrachtung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gewinnt stark an Bedeutung
Wirkung des Betriebes auf die Umwelt (unbelebte Natur -> Boden, Luft, Wasser etc.)


Earth Overshoot Day
- Tag an dem Ressourcen für das Jahr aufgebraucht sind
- Ressourcen 1,7 Mal schneller verbraucht als sie regeneriert werden


-Strategien:
- Mitigation:
 Vermeidung der Übernutzung der ökologischen Funktionen 
 Umweltschutz


- Adaption:
 Anpassung an den Klimawandel
 Vorbereitung auf ökologische Diskontinuitäten
 Klimaanpassung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pro/Contra Triple-Bottom-Line

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Diskussion:
- Pro
 Dominiert die aktuelle Nachhaltigkeitsdiskussion
 Standard bei der Berichterstattung in Deutschland
 Aufforderung zur Berichtserstattung anhand der Dimensionen an EU
- Contra
 Willkürliche Einteilung
 Unterstellt eine gewisse Unabhängigkeit der Sphären
 Grundlegende Zielkonflikte -> schwer gleichberechtigte Ziele zu formulieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Elastische vs. unelastische Nachfragen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Elastische Nachfrage:
    1. Kunden weichen auf andere Produkte aus, stellen den Kauf zurück oder auf den Kauf verzichten
    2. Substitutionsgüter sind vorhanden
    3. Bsp.: einzelne Lebensmittel, Urlaubsreisen
  • Unelastische Nachfrage:
    1. Keine Kurzfristigen Reaktionen auf steigende Preise möglich
    2. Bsp. Benzin
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Innovationsgrade

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Inkrementelle Innovationen:
    • Wenig neues
    • Oftmals „line extension“
    • Für die Unternehmen mit eher geringem Aufwand verbunden (Produktionsumstellung nicht nötig etc.)
    • Bsp.: Neue Geschmacksrichtung
  2. Für Kunden radikale Innovationen:
    • Hersteller beherrscht die Innovation
    • Kunde benötigt neue Kompetenzen
    • Hersteller muss den Kunden bei der Annahme der Innovation unterstützen
    • Muss dem Kunden einen hohen Nutzen stiften
  3. Strategische Neuerungen:
    • Hersteller beherrscht die Innovation nicht alleine
    • Kompetenzlücken werden mit externen Partnern geschlossen
    • Innovation liegt außerhalb des Kerngeschäftes
  4. Radikale Innovationen:
    • Kein Hersteller kann die Innovation alleine bewerkstelligen
    • Forschungsnetzwerke zur Schaffung neuer Technologieplattformen
    • Innovation kann gesamte Branchenstrukturen neu zu ordnen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kennzahlen für eine ökonomische Betrachtung (3 Ebenen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ebene 1
-Finanzwirtschaftliche Kennzahlen
- Welche Unternehmens- und Marketingziele hat das Unternehmen?


Ebene 2

-Aktivitätenbezogene Kennzahlen
- Welche Aktivitäten gestaltet das Unternehmen um Potenziale zu erschließen? ->
Beispiel: Kundengewinnung
- Z. B. Gewinnung von 5% neuen Kunden in einem Segment


Ebene 3:
- Kunden- & Marktkennzahlen
- Wie groß sin die Kunden- oder Marktpotenziale
- Z. B. Customer Lifetime-Value

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kundenintegration in der Produktentwicklung (Mögliche Unterteilungen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Open Innovation:
    • Neu Ideen werden nicht nur intern entwickelt
    • Externes Wissen oftmals eine Gute Quelle
    • Entwicklungskosten und -zeit kürzen
    • Plattformen für Croud-Sourcing von Ideen
  2. Customer Driven Innovation und Lead User Ansatz:
    • Frühzeitige Integration von Kunden in den Entwicklungsprozess
    • Auch im Sinne des Open Innovation Ansatzes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Produktpolitik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • „Herz des Marketing“
  • Attraktive Absatzprogramm Gestaltung von zentraler Bedeutung
  • Befriedigung der Nachfragerbedürfnisse  durch ein auf Nachfragernutzen ausgerichtetes Leistungsprogramm
  • Langfristige Erreichung der Marketing- und Unternehmensziele
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anwendung heuristischer Verfahren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nachfrage nur schwer zu prognostizieren
  • Sehr viele Einflussfaktoren
  • Anwendung von Heuristiken
  • Orientierung an:
    1. Preisen der Konkurrenz (Wettbewerbsorientierte Preissetzung)
    2. Selbstkosten (Kostenorientierte Preissetzung)
Lösung ausblenden
  • 129321 Karteikarten
  • 3122 Studierende
  • 77 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Marketing Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie werden die Dimensionen des Triple-Bottom-Line messbar gemacht?

A:

Global Reporting Initiative (GRI):
 Nachhaltigkeitsberichterstattung zur gängigen Praxis
 Zwei Teilbereiche:
 Berichterstattungsgrundsätze und Standardangaben:
o Grundsätze der Berichtserstattung
o Standardangaben und Kriterien
o Definitionen der wichtigsten Begriffe
 Umsetzungsanleitungen:
o Erklärung zur Anwendung der Berichtserstattungsgrundsätze
o Wie soll offengelegt und interpretiert werden?
o Auch verweise auf andere Quellen + allgemeine Hinweise
 Ökonomische Aspekte:
 z.B. Einfluss auf das wirtschaftliche Wohlergehen der anderen
Parteien
 Ökologische Aspekte:
 z.B. Wirkung des Betriebs des Unternehmens auf die belebte und
unbelebte Natur, einschließlich Boden, Luft, Wasser und Öko
Systeme so gering wie möglich zu halten
 Soziale Aspekte:
 Positive Wirkungen des Betriebs des Unternehmens auf soziale
Aspekte des gesellschaftlichen Miteinanders (Wahrung von
Menschenrechten etc.)

Q:

Anwendung mathemathischer Modelle

A:
  • Schätzung der Konsumentenreaktion auf bestimmte Preisänderung
  • Anhand der Preis Absatzfunktion
  • Nicht nur Selbstkosten
  • Differenzen der Absatzmengen bei verschiedenen Preisen
    1. Berechnung anhand Preis Absatz Funktion
Q:

Kundenintegration in der Produktentwicklung (Definition)

A:
  1. Mitwirkung und der Einfluss der Kunden bei der Leistungserstellung
  2. Zielgerichtete Transformation der gewonnen Informationen
  3. Individuelles Leistungsergebnis wird entwickelt
Q:

Bedeutung der Preispolitik

A:
  • Charakteristika:
    1. Flexibilität
    2. Wirkungsstärke
    3. Wirkungsgeschwindigkeit
    4. Schwere Revidierbarkeit
  • Kurzfristig variierbar
  • Erhebliche akquisitorische Wirkung
  • Keine Vorabinvestitionen nötig
  • Kann aber auch langfristige Effekte ausüben
  • Große Wirkungsstärke:
    1. Kostenfaktor
    2. Wird durch alle anderen Marketingmaßnahmen aufgewogen
    3. 20 mal effektiver als Werbemaßnahmen
Q:

Ökologische Betrachtung

A:

Gewinnt stark an Bedeutung
Wirkung des Betriebes auf die Umwelt (unbelebte Natur -> Boden, Luft, Wasser etc.)


Earth Overshoot Day
- Tag an dem Ressourcen für das Jahr aufgebraucht sind
- Ressourcen 1,7 Mal schneller verbraucht als sie regeneriert werden


-Strategien:
- Mitigation:
 Vermeidung der Übernutzung der ökologischen Funktionen 
 Umweltschutz


- Adaption:
 Anpassung an den Klimawandel
 Vorbereitung auf ökologische Diskontinuitäten
 Klimaanpassung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Pro/Contra Triple-Bottom-Line

A:

Diskussion:
- Pro
 Dominiert die aktuelle Nachhaltigkeitsdiskussion
 Standard bei der Berichterstattung in Deutschland
 Aufforderung zur Berichtserstattung anhand der Dimensionen an EU
- Contra
 Willkürliche Einteilung
 Unterstellt eine gewisse Unabhängigkeit der Sphären
 Grundlegende Zielkonflikte -> schwer gleichberechtigte Ziele zu formulieren

Q:

Elastische vs. unelastische Nachfragen

A:
  • Elastische Nachfrage:
    1. Kunden weichen auf andere Produkte aus, stellen den Kauf zurück oder auf den Kauf verzichten
    2. Substitutionsgüter sind vorhanden
    3. Bsp.: einzelne Lebensmittel, Urlaubsreisen
  • Unelastische Nachfrage:
    1. Keine Kurzfristigen Reaktionen auf steigende Preise möglich
    2. Bsp. Benzin
Q:

Innovationsgrade

A:
  1. Inkrementelle Innovationen:
    • Wenig neues
    • Oftmals „line extension“
    • Für die Unternehmen mit eher geringem Aufwand verbunden (Produktionsumstellung nicht nötig etc.)
    • Bsp.: Neue Geschmacksrichtung
  2. Für Kunden radikale Innovationen:
    • Hersteller beherrscht die Innovation
    • Kunde benötigt neue Kompetenzen
    • Hersteller muss den Kunden bei der Annahme der Innovation unterstützen
    • Muss dem Kunden einen hohen Nutzen stiften
  3. Strategische Neuerungen:
    • Hersteller beherrscht die Innovation nicht alleine
    • Kompetenzlücken werden mit externen Partnern geschlossen
    • Innovation liegt außerhalb des Kerngeschäftes
  4. Radikale Innovationen:
    • Kein Hersteller kann die Innovation alleine bewerkstelligen
    • Forschungsnetzwerke zur Schaffung neuer Technologieplattformen
    • Innovation kann gesamte Branchenstrukturen neu zu ordnen
Q:

Kennzahlen für eine ökonomische Betrachtung (3 Ebenen)

A:

Ebene 1
-Finanzwirtschaftliche Kennzahlen
- Welche Unternehmens- und Marketingziele hat das Unternehmen?


Ebene 2

-Aktivitätenbezogene Kennzahlen
- Welche Aktivitäten gestaltet das Unternehmen um Potenziale zu erschließen? ->
Beispiel: Kundengewinnung
- Z. B. Gewinnung von 5% neuen Kunden in einem Segment


Ebene 3:
- Kunden- & Marktkennzahlen
- Wie groß sin die Kunden- oder Marktpotenziale
- Z. B. Customer Lifetime-Value

Q:

Kundenintegration in der Produktentwicklung (Mögliche Unterteilungen)

A:
  1. Open Innovation:
    • Neu Ideen werden nicht nur intern entwickelt
    • Externes Wissen oftmals eine Gute Quelle
    • Entwicklungskosten und -zeit kürzen
    • Plattformen für Croud-Sourcing von Ideen
  2. Customer Driven Innovation und Lead User Ansatz:
    • Frühzeitige Integration von Kunden in den Entwicklungsprozess
    • Auch im Sinne des Open Innovation Ansatzes
Q:

Was ist Produktpolitik?

A:
  • „Herz des Marketing“
  • Attraktive Absatzprogramm Gestaltung von zentraler Bedeutung
  • Befriedigung der Nachfragerbedürfnisse  durch ein auf Nachfragernutzen ausgerichtetes Leistungsprogramm
  • Langfristige Erreichung der Marketing- und Unternehmensziele
Q:

Anwendung heuristischer Verfahren

A:
  • Nachfrage nur schwer zu prognostizieren
  • Sehr viele Einflussfaktoren
  • Anwendung von Heuristiken
  • Orientierung an:
    1. Preisen der Konkurrenz (Wettbewerbsorientierte Preissetzung)
    2. Selbstkosten (Kostenorientierte Preissetzung)
Marketing

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Marketing an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang Marketing an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Marketing Kurse im gesamten StudySmarter Universum

marketing

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Marketing

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Marketing

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
marketing

Catholic University of the Sacred Heart

Zum Kurs
marketing

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Marketing
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Marketing