Beispielfach at Hochschule Osnabrück | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Beispielfach an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Beispielfach Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

7. Beschreiben Sie den Aufbau einer Membran. Welche Aufgaben übt sie aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Doppelschicht von Phospholipiden

->zum Zellinneren und äußeren hydrophil (wasserliebend)

->nach innen hydrophob

  • Durchsetzt von Membranproteinen

->kontrollieren Durchfluss von Wasser und gelösten Stoffen

-> selektiv permeabel (halbdurchlässig)

->Identifikation von anderen Zellen und Pathogenen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

6. Was sind Vakuolen? Welche Funktion nehmen sie wahr?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sind von einer einfachen Membran umgeben (Tonoplast)
  • Zentralvakuole kann bis zu 90% des Zellvolumens einnehmen
  • Gefüllt mit Wasser und gelöstem Stoff

Funktionen:

  • Temporäre Speicherung für Produkte des Stoffwechsels
  • Lagerungsstätten für unerwünschte (toxische) Moleküle
  • Regulieren den Wasserhaushalt (->Turgodruck)
  • Halten somit die Gewebespannung aufrecht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8. Erläutern Sie Struktur und Eigenschaften der sekundären Zellwand.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-->Bestimmen Form und Größe des Protoplasen

  • Besteht aus mehreren Schichten von Cellulosefibrillen, ->in jeder Schicht parallel angeordnet, Schichten überkreuzt
  • Celluloseanteil bis zu 50%
  • Matrix besteht aus Hemicellulosen; KEINE Pektine vorhanden
  • Sekundärwand ist starr; kein Größenwachstum mehr möglich
  • Zellen mit sekundär verdickten Wänden sterben oft ab --> Holz
  • Besitzt Poren (Tüpfel) für Wassertransfer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

9. Was sind Tüpfel? Wie sind sie aufgebaut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sind dünne Stellen oder Aussparungen in der Sekundärwand
  • Dienen dem Wasser und Stoffaustausch zwischen benachbarten Zellen
  • Gesamtheit der Tüpfel ->Tüpfelung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

11.1 Parenchymzellen - Welche Merkmale weisen sie jeweils auf und welche Funktionen üben sie aus.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kommen am häufigsten vor
  • Lebende Zellen, dünne primäre, keine sekundären Zellwände
  • Funktion: Füllsubstanz, Struktur für Pflanzenteile, speichern Assimilate, Wasser und betreiben Fotosynthese
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

8.1 Erläutern Sie Struktur und Eigenschaften der primären Zellwand.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

--> Bestimmt Form und Größe des Protoplasten

fest aber auch dehnbar; kann Wachstum folgen

  • Hauptbestandteil -> Cellulose
  • Hemicellulosen (vernetzen Cellulose) und Pektine (hydrophil; verursachen Wasseraufnahme Quellung) bilden Zellwandmatrix
  • Mittellamelle zwischen primären Wänden benachbarter Zellen aus Pektinen
  • Bei Verholzten Zellen besitzen Wände zusätzlich Lignin

Struktur:

  • Cellulosemoleküle bilden Mikrofibrillen
  • Mikrofibrillen sind zu Makrofibrillen zusammengedreht

->Cellulosefibrillen bilden Grundgerüst der Zellwand und sind in Zellwandmatrix eingebettet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

12. Aus welchen drei Gewebesystemen bestehen Pflanzen und welche Aufgaben füllen sie aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Grundgewebe:

  • Fotosynthese, Stoffspeicherung
  • Flexibler Halt für primären Pflanzenkörper
  • Festigkeit und Schutz

2. Leitgewebe:

  • Leitung von Wasser und gelösten Mineralien     (Xylem)
  • Leitung von Assimilaten     (Phloem)

3. Abschlussgewebe:

  • Schutz, Verhinderung des Wasserverlustes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

13. Erläutern Sie den Aufbau und die Funktion eines primären Abschlussgewebesystems.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Epidermis ist die äußerste Schicht des primären Pflanzenkörpers -> mechanischer Schutz
  • Cuticula (Wachsschicht) bedeckt Epidermis ->Verdunstungsschutz
  • Stomata (Spaltöffnungen) -> regulieren Austausch von O2, CO2 und Wasserdampf
  • Trichomen -> (haarähnliche Fortsätze der Epidermiszellen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

14. Aus welchen beiden Geweben besteht das Leitgewebesystem einer Pflanze? Welche Aufgaben nehmen sie wahr?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Xylem:

  • Transportiert Wasser und Mineralien von der Wurzel über Sprosse in die Blätter

Phloem:

  • Transportier Assimilate ( Kohlenhydrate, Proteine, Lipide) von den Blättern in andere Pflanzenteile
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

15. Welche Aufgabe nimmt das Xylem wahr? Benennen Sie die wichtigsten Zelltypen des Gewebes sowie ihre Struktur und Funktionsweise.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Xylem: Transportier Wasser und Mineralien von der Wurzel über Sprosse in die Blätter

Wasserleitende Zellen: Tracheiden und Tracheen

  • Tracheiden:      

langgestrecke, spindelförmige Zellen, dicke lignifizierte Sekundärwände, sind abgestorben und haben Zahlreiche Tüpfel

  • Tracheen:           

dicke lignifizierte Sekundärwände, abgestorben, kürzer und weniger zugespitzt, größerer Durchmesser, seitliche Wände mit Tüpfeln, endständige Wände mit Löchern (Perforationsplatte)

  • Mehrere Gefäßelemente bilden lange durchgängige Röhre -> Trachee
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

16. Welche Aufgabe nimmt das Phloem wahr? Benennen Sie die wichtigsten Zelltypen des Gewebes   bei Bedecktsamern sowie ihre Struktur und Funktionsweise.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phloem: 

Transportiert Assimilate von den Blättern in andere Pflanzenteile


Siebröhrenglieder:         lebende Zellen; bilden Siebröhren; haben keinen Zellkern

Siebplatten:                   über membranüberzogenen Poren werden Protoplasten durch Plasmafäden verbunden

Geleitzelle:                     hat eigenen Kern, versorgt Siebröhrenglieder mit Proteinen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

17. Aus welchen Zellen bestehen Apikalmeristeme?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bestehen aus undifferenzierten, teilungsfähigen (meristematischen) Zellen; =Initialen (=embryonale Stammzellen)
  • Nach der Teilung verbleibt eine Tochterzelle im Meristem, die andere wird an Pflanzenkörper abgegeben (=Derivat)
  • So entstehen primäre Meristeme
Lösung ausblenden
  • 130776 Karteikarten
  • 3171 Studierende
  • 77 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Beispielfach Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

7. Beschreiben Sie den Aufbau einer Membran. Welche Aufgaben übt sie aus?

A:
  • Doppelschicht von Phospholipiden

->zum Zellinneren und äußeren hydrophil (wasserliebend)

->nach innen hydrophob

  • Durchsetzt von Membranproteinen

->kontrollieren Durchfluss von Wasser und gelösten Stoffen

-> selektiv permeabel (halbdurchlässig)

->Identifikation von anderen Zellen und Pathogenen

Q:

6. Was sind Vakuolen? Welche Funktion nehmen sie wahr?

A:
  • Sind von einer einfachen Membran umgeben (Tonoplast)
  • Zentralvakuole kann bis zu 90% des Zellvolumens einnehmen
  • Gefüllt mit Wasser und gelöstem Stoff

Funktionen:

  • Temporäre Speicherung für Produkte des Stoffwechsels
  • Lagerungsstätten für unerwünschte (toxische) Moleküle
  • Regulieren den Wasserhaushalt (->Turgodruck)
  • Halten somit die Gewebespannung aufrecht
Q:

8. Erläutern Sie Struktur und Eigenschaften der sekundären Zellwand.

A:

-->Bestimmen Form und Größe des Protoplasen

  • Besteht aus mehreren Schichten von Cellulosefibrillen, ->in jeder Schicht parallel angeordnet, Schichten überkreuzt
  • Celluloseanteil bis zu 50%
  • Matrix besteht aus Hemicellulosen; KEINE Pektine vorhanden
  • Sekundärwand ist starr; kein Größenwachstum mehr möglich
  • Zellen mit sekundär verdickten Wänden sterben oft ab --> Holz
  • Besitzt Poren (Tüpfel) für Wassertransfer
Q:

9. Was sind Tüpfel? Wie sind sie aufgebaut?

A:
  • Sind dünne Stellen oder Aussparungen in der Sekundärwand
  • Dienen dem Wasser und Stoffaustausch zwischen benachbarten Zellen
  • Gesamtheit der Tüpfel ->Tüpfelung
Q:

11.1 Parenchymzellen - Welche Merkmale weisen sie jeweils auf und welche Funktionen üben sie aus.

A:
  • Kommen am häufigsten vor
  • Lebende Zellen, dünne primäre, keine sekundären Zellwände
  • Funktion: Füllsubstanz, Struktur für Pflanzenteile, speichern Assimilate, Wasser und betreiben Fotosynthese
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

8.1 Erläutern Sie Struktur und Eigenschaften der primären Zellwand.

A:

--> Bestimmt Form und Größe des Protoplasten

fest aber auch dehnbar; kann Wachstum folgen

  • Hauptbestandteil -> Cellulose
  • Hemicellulosen (vernetzen Cellulose) und Pektine (hydrophil; verursachen Wasseraufnahme Quellung) bilden Zellwandmatrix
  • Mittellamelle zwischen primären Wänden benachbarter Zellen aus Pektinen
  • Bei Verholzten Zellen besitzen Wände zusätzlich Lignin

Struktur:

  • Cellulosemoleküle bilden Mikrofibrillen
  • Mikrofibrillen sind zu Makrofibrillen zusammengedreht

->Cellulosefibrillen bilden Grundgerüst der Zellwand und sind in Zellwandmatrix eingebettet

Q:

12. Aus welchen drei Gewebesystemen bestehen Pflanzen und welche Aufgaben füllen sie aus?

A:

1. Grundgewebe:

  • Fotosynthese, Stoffspeicherung
  • Flexibler Halt für primären Pflanzenkörper
  • Festigkeit und Schutz

2. Leitgewebe:

  • Leitung von Wasser und gelösten Mineralien     (Xylem)
  • Leitung von Assimilaten     (Phloem)

3. Abschlussgewebe:

  • Schutz, Verhinderung des Wasserverlustes
Q:

13. Erläutern Sie den Aufbau und die Funktion eines primären Abschlussgewebesystems.

A:
  • Epidermis ist die äußerste Schicht des primären Pflanzenkörpers -> mechanischer Schutz
  • Cuticula (Wachsschicht) bedeckt Epidermis ->Verdunstungsschutz
  • Stomata (Spaltöffnungen) -> regulieren Austausch von O2, CO2 und Wasserdampf
  • Trichomen -> (haarähnliche Fortsätze der Epidermiszellen)
Q:

14. Aus welchen beiden Geweben besteht das Leitgewebesystem einer Pflanze? Welche Aufgaben nehmen sie wahr?

A:

Xylem:

  • Transportiert Wasser und Mineralien von der Wurzel über Sprosse in die Blätter

Phloem:

  • Transportier Assimilate ( Kohlenhydrate, Proteine, Lipide) von den Blättern in andere Pflanzenteile
Q:

15. Welche Aufgabe nimmt das Xylem wahr? Benennen Sie die wichtigsten Zelltypen des Gewebes sowie ihre Struktur und Funktionsweise.

A:
  • Xylem: Transportier Wasser und Mineralien von der Wurzel über Sprosse in die Blätter

Wasserleitende Zellen: Tracheiden und Tracheen

  • Tracheiden:      

langgestrecke, spindelförmige Zellen, dicke lignifizierte Sekundärwände, sind abgestorben und haben Zahlreiche Tüpfel

  • Tracheen:           

dicke lignifizierte Sekundärwände, abgestorben, kürzer und weniger zugespitzt, größerer Durchmesser, seitliche Wände mit Tüpfeln, endständige Wände mit Löchern (Perforationsplatte)

  • Mehrere Gefäßelemente bilden lange durchgängige Röhre -> Trachee
Q:

16. Welche Aufgabe nimmt das Phloem wahr? Benennen Sie die wichtigsten Zelltypen des Gewebes   bei Bedecktsamern sowie ihre Struktur und Funktionsweise.

A:

Phloem: 

Transportiert Assimilate von den Blättern in andere Pflanzenteile


Siebröhrenglieder:         lebende Zellen; bilden Siebröhren; haben keinen Zellkern

Siebplatten:                   über membranüberzogenen Poren werden Protoplasten durch Plasmafäden verbunden

Geleitzelle:                     hat eigenen Kern, versorgt Siebröhrenglieder mit Proteinen

Q:

17. Aus welchen Zellen bestehen Apikalmeristeme?

A:
  • Bestehen aus undifferenzierten, teilungsfähigen (meristematischen) Zellen; =Initialen (=embryonale Stammzellen)
  • Nach der Teilung verbleibt eine Tochterzelle im Meristem, die andere wird an Pflanzenkörper abgegeben (=Derivat)
  • So entstehen primäre Meristeme
Beispielfach

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Beispielfach an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang Beispielfach an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Beispielfach Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Beispielfragen

Katholische Hochschule Mainz

Zum Kurs
Beispiel Lernset

Westfälische Hochschule

Zum Kurs
Beispiel Lernset

Universität Frankfurt am Main

Zum Kurs
Beispielfragen

Medical School Hamburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Beispielfach
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Beispielfach