Begriffsdefinitionen Phyto at Hochschule Osnabrück | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Begriffsdefinitionen Phyto an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Begriffsdefinitionen Phyto Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

Gradation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verlauf der Massenvermehrung. Die Gesamtheit der 

Populationsschwankungen vom Beginn der Individuenzunahme einer Population über den Höhepunkt einer Übervermehrung bis zum Abklingen. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Basidie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

keulenförmige Hyphenzelle, an der nach Karyogamie und Meiose die Basidiosporen gebildet werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hemibiotrophie, Semibiotrophie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ernährungsform parasitischer Pilze, die sich zunächst biotroph und später perthotroph ernähren (z.B. bei Colletotrichum-, 

Phytophthora-, Cochliobolus-Arten) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aquisitionszeit:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zeitspanne, die von einem Vektor zur Aufnahme von Viren aus der Pflanzenzelle während der Saugzeit benötigt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Antheridium:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

männliches Gametangium der Ascomyceten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Diapause

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(Form der Dormanz bei tierischen Organismen): erblich fixierte Entwicklungshemmung durch physiologische Umstimmung des Stoffwechsels, zumeist streng an ein bestimmtes ontogenetisches Stadium gebunden. Dient zur Überbrückung ungünstiger Jahreszeiten (Winter).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abundanz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(=Populationsdichte): Die Häufigkeit bzw. Dichte von Organismen bezogen auf eine Flächen- oder Raumeinheit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Appressorium:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Haftorgan (Anschwellung der Keimhyphe) von Pilzen auf der Oberfläche des Wirtes; Verankerung der Penetrationshyphe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Allelopathie:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gegenseitige Beeinflussung höherer Pflanzen durch Substanzen, die aus Pflanzenorganen frei werden und auf benachbarte Pflanzen einwirken.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aggressivität:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Fähigkeit eines Organismus, eine Pflanze (einen anderen Organismus) zu befallen, anzugreifen, ihren (seinen) Widerstand zu überwinden, sie (ihn) für seine Zwecke (insbesondere hinsichtlich seiner Ernährung) zu nutzen und sich in oder auf ihr (ihm) zu vermehren. Aggressivität und Pathogenität dürfen nicht verwechselt werden. Z.B.müssen Knöllchenbakterien aggressiv sein, um ihren Wirt zu besiedeln, sie sind aber nicht pathogen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ascokarp

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Asci enthaltender Fruchtkörper der Ascomyceten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aecidium, Aecidiosporen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Behälter, Sporenlager und Sporen der Rostpilze 

(Uredinales), gebildet auf dem Haplontenwirt, in dem nach Dikaryontisierung 

(Plasmogamie) zweikernige Sporen entstehen, welche den Dikaryontenwirt infizieren.  

Lösung ausblenden
  • 129516 Karteikarten
  • 3130 Studierende
  • 77 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Begriffsdefinitionen Phyto Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Gradation

A:

Verlauf der Massenvermehrung. Die Gesamtheit der 

Populationsschwankungen vom Beginn der Individuenzunahme einer Population über den Höhepunkt einer Übervermehrung bis zum Abklingen. 

Q:

Basidie

A:

keulenförmige Hyphenzelle, an der nach Karyogamie und Meiose die Basidiosporen gebildet werden.

Q:

Hemibiotrophie, Semibiotrophie

A:

Ernährungsform parasitischer Pilze, die sich zunächst biotroph und später perthotroph ernähren (z.B. bei Colletotrichum-, 

Phytophthora-, Cochliobolus-Arten) 

Q:

Aquisitionszeit:

A:

Zeitspanne, die von einem Vektor zur Aufnahme von Viren aus der Pflanzenzelle während der Saugzeit benötigt wird.

Q:

Antheridium:

A:

männliches Gametangium der Ascomyceten

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Diapause

A:

(Form der Dormanz bei tierischen Organismen): erblich fixierte Entwicklungshemmung durch physiologische Umstimmung des Stoffwechsels, zumeist streng an ein bestimmtes ontogenetisches Stadium gebunden. Dient zur Überbrückung ungünstiger Jahreszeiten (Winter).

Q:

Abundanz

A:

(=Populationsdichte): Die Häufigkeit bzw. Dichte von Organismen bezogen auf eine Flächen- oder Raumeinheit.

Q:

Appressorium:

A:

Haftorgan (Anschwellung der Keimhyphe) von Pilzen auf der Oberfläche des Wirtes; Verankerung der Penetrationshyphe

Q:

Allelopathie:

A:

Gegenseitige Beeinflussung höherer Pflanzen durch Substanzen, die aus Pflanzenorganen frei werden und auf benachbarte Pflanzen einwirken.

Q:

Aggressivität:

A:

Die Fähigkeit eines Organismus, eine Pflanze (einen anderen Organismus) zu befallen, anzugreifen, ihren (seinen) Widerstand zu überwinden, sie (ihn) für seine Zwecke (insbesondere hinsichtlich seiner Ernährung) zu nutzen und sich in oder auf ihr (ihm) zu vermehren. Aggressivität und Pathogenität dürfen nicht verwechselt werden. Z.B.müssen Knöllchenbakterien aggressiv sein, um ihren Wirt zu besiedeln, sie sind aber nicht pathogen.

Q:

Ascokarp

A:

Asci enthaltender Fruchtkörper der Ascomyceten

Q:

Aecidium, Aecidiosporen

A:

Behälter, Sporenlager und Sporen der Rostpilze 

(Uredinales), gebildet auf dem Haplontenwirt, in dem nach Dikaryontisierung 

(Plasmogamie) zweikernige Sporen entstehen, welche den Dikaryontenwirt infizieren.  

Begriffsdefinitionen Phyto

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Begriffsdefinitionen Phyto an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang Begriffsdefinitionen Phyto an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Begriffsdefinitionen Phyto Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Baugeschichte Begriffe & Definitionen

Hochschule für Technik Stuttgart

Zum Kurs
Projektmanagement - Begriffsdefinitionen

Hochschule München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Begriffsdefinitionen Phyto
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Begriffsdefinitionen Phyto