5. Zuckerrübe Kakau at Hochschule Osnabrück | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 5. Zuckerrübe Kakau an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 5. Zuckerrübe Kakau Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

5.1 Vergilbungsviren Gegenmaßnahmen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- alle Maßnahmen, dir für eine zügige und gleichmäßige Jugendentwicklung sorgen

- ausgewogene Düngung

Insektizide in Pillierung (bis zu 8 Wochen Wirkung)

- Insektizidspritzung --> nach Beizung kaum erforderlich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.4 Wann habe ich ein geringes bzw. ein erhöhtes Risko für einen  Befall mit Rübenzystennematoden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geringes Risko:

- Frühe Saat

- Kalte Böden

- Tiefgründige Böden

- Gute Wasser- und Nährstoffversorgung

- Fruchtfolge >=4 Jahre

- Resistente ZF

- kein Raps in FF

- Tolerante oder resistente ZR-Sorten


Erhöhtes Risiko:

- Späte oder zweit Saat

- Warme Böden

- flachgründige Böden

- schlechte Wasser- und Nährstoffversorgung

- FF <=3 Jahre

- keine resistente ZF

- Raps in der FF

- anfällige ZR-Sorten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.5 Vorteile von Raps in ZR-FF

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Höherer Blattfruchtanteil

- Geringerer Anteil ZR und Raps

- Höhere Erträge in den Halmfrüchten

- Kostenersparnis

- Höherer FF-DB

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.6 Nachteile Raps in ZR-FF

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Zunahme Rübennematoden

- Bekämpfung Ausfallraps in ZR

- Zunahme Ditylenchus-Arten (Rübenkopfälchen)

- Zunahme Pratylenchus-/Trichodorus-Arten (Wurzelälchen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.7 Entwicklungszyklus Rhizoctonia solani

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

--> Späte Rübenfäule (auch an Mais möglich)

- Ausgangspunkt. Sclerotien (Dauerkörper) oder Myzel

- Myzel bildet Hyphen --> rechtwinklig verzweigt

- Myzel gelangt auf Oberfläche des Pflanze

- Kräuselt sich dort zusammen und infiziert den Wirt

- Dort werden Sclerotien gebildet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.8 Was sind Anastomosegruppen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterschiedliche Varianten von Rhizoctonie solani, die unterschiedliche Kulturen befallen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.13 Wann behandle ich Blattkrankheiten der ZR und wann nicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Feldkontrolle Ende Juli bis Anfang August


Behandeln wenn:

- Deutlicher Befall bei A/B-Rüben oder C-Rüben Spätrodung

- kein/wenig Befall aber zunehmend bei Spätrodung


Keine Behandlung wenn:

- deutlicher Befall bei C-Rüben Frührodung

- kein/wenig Befall und keine Zunahme oder zunehmender Befall aber Frührodung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.3 Wie viel potenzielle Generationen der Rübenzystennematoden sind pro Jahr möglich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Pro Abgeschlossene Generation Wärmesumme von ca. 465°C nötig

--> meist 2 bis max. 3 Generationen pro Jahr möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.2 Entwicklungszyklus Rübenzystennematoden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Zysten überdauern im Boden

2. Wurzelausscheidungen führen zu Schlupfreiz --> Larven verlassen Zysten

3. Larven dringen aktiv in Wurzelgewebe ein

4. vollständige Ausbildung von Nährzellengewebe in Wurzel der Wirtspflanzen --> Optimale Ernährungsbedingungen für Nematodenweibchen

5. Nach Befruchtung entsteht neue Zyste mit vielen neuen Eiern und Larven

6. Anzahl Zysten im Boden vervielfacht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.9.1 Maßnahmen um Rhizoctonia Befall bei Rüben zu verhindern/vorzubeugen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Für Rhizoctonia-Befallsstandorte stehen rhizoctoniaresistente Sorten zur Verfügung (Sortenleistung).
  • Längeren Anbaupausen von Zuckerrübe um die Infektionskette zu unterbrechen
  • Vermeidung von Mais in Rübenfruchtfoglen, besonders Rübe nach Mais
  • Der Pilz nutzt organische Substanz um im Boden zu überdauern –> daher müssen Ernterückstände gut zerkleinern (z.B. Mulchen von Maisstoppeln) und die Verrottung anregen
  • Verbesserung der Bodenstruktur, z.B. durch Zwischenfruchtanbau (ACHTUNG: keine Phacelia), optimaler Ca-Gehalt, evtl. Kalkung, gute Bodendurchlüftung – keine Verdichtungen
  • keine direkten Bekämpfungsmöglichkeiten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.9 Was am macht man am besten bei festgestelltem Befall von Rhizoctonia Solani?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Möglichst schnell bei der Fabrik abliefern --> Ausbreitung in Miete weiter möglich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5.10 Durchschnittlicher Zuckerertrag

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ca. 10-12t/ha

Lösung ausblenden
  • 129516 Karteikarten
  • 3130 Studierende
  • 77 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 5. Zuckerrübe Kakau Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

5.1 Vergilbungsviren Gegenmaßnahmen

A:

- alle Maßnahmen, dir für eine zügige und gleichmäßige Jugendentwicklung sorgen

- ausgewogene Düngung

Insektizide in Pillierung (bis zu 8 Wochen Wirkung)

- Insektizidspritzung --> nach Beizung kaum erforderlich

Q:

5.4 Wann habe ich ein geringes bzw. ein erhöhtes Risko für einen  Befall mit Rübenzystennematoden?

A:

Geringes Risko:

- Frühe Saat

- Kalte Böden

- Tiefgründige Böden

- Gute Wasser- und Nährstoffversorgung

- Fruchtfolge >=4 Jahre

- Resistente ZF

- kein Raps in FF

- Tolerante oder resistente ZR-Sorten


Erhöhtes Risiko:

- Späte oder zweit Saat

- Warme Böden

- flachgründige Böden

- schlechte Wasser- und Nährstoffversorgung

- FF <=3 Jahre

- keine resistente ZF

- Raps in der FF

- anfällige ZR-Sorten

Q:

5.5 Vorteile von Raps in ZR-FF

A:

- Höherer Blattfruchtanteil

- Geringerer Anteil ZR und Raps

- Höhere Erträge in den Halmfrüchten

- Kostenersparnis

- Höherer FF-DB

Q:

5.6 Nachteile Raps in ZR-FF

A:

- Zunahme Rübennematoden

- Bekämpfung Ausfallraps in ZR

- Zunahme Ditylenchus-Arten (Rübenkopfälchen)

- Zunahme Pratylenchus-/Trichodorus-Arten (Wurzelälchen)

Q:

5.7 Entwicklungszyklus Rhizoctonia solani

A:

--> Späte Rübenfäule (auch an Mais möglich)

- Ausgangspunkt. Sclerotien (Dauerkörper) oder Myzel

- Myzel bildet Hyphen --> rechtwinklig verzweigt

- Myzel gelangt auf Oberfläche des Pflanze

- Kräuselt sich dort zusammen und infiziert den Wirt

- Dort werden Sclerotien gebildet

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

5.8 Was sind Anastomosegruppen?

A:

Unterschiedliche Varianten von Rhizoctonie solani, die unterschiedliche Kulturen befallen

Q:

5.13 Wann behandle ich Blattkrankheiten der ZR und wann nicht?

A:

Feldkontrolle Ende Juli bis Anfang August


Behandeln wenn:

- Deutlicher Befall bei A/B-Rüben oder C-Rüben Spätrodung

- kein/wenig Befall aber zunehmend bei Spätrodung


Keine Behandlung wenn:

- deutlicher Befall bei C-Rüben Frührodung

- kein/wenig Befall und keine Zunahme oder zunehmender Befall aber Frührodung

Q:

5.3 Wie viel potenzielle Generationen der Rübenzystennematoden sind pro Jahr möglich?

A:

- Pro Abgeschlossene Generation Wärmesumme von ca. 465°C nötig

--> meist 2 bis max. 3 Generationen pro Jahr möglich

Q:

5.2 Entwicklungszyklus Rübenzystennematoden

A:

1. Zysten überdauern im Boden

2. Wurzelausscheidungen führen zu Schlupfreiz --> Larven verlassen Zysten

3. Larven dringen aktiv in Wurzelgewebe ein

4. vollständige Ausbildung von Nährzellengewebe in Wurzel der Wirtspflanzen --> Optimale Ernährungsbedingungen für Nematodenweibchen

5. Nach Befruchtung entsteht neue Zyste mit vielen neuen Eiern und Larven

6. Anzahl Zysten im Boden vervielfacht

Q:

5.9.1 Maßnahmen um Rhizoctonia Befall bei Rüben zu verhindern/vorzubeugen

A:
  • Für Rhizoctonia-Befallsstandorte stehen rhizoctoniaresistente Sorten zur Verfügung (Sortenleistung).
  • Längeren Anbaupausen von Zuckerrübe um die Infektionskette zu unterbrechen
  • Vermeidung von Mais in Rübenfruchtfoglen, besonders Rübe nach Mais
  • Der Pilz nutzt organische Substanz um im Boden zu überdauern –> daher müssen Ernterückstände gut zerkleinern (z.B. Mulchen von Maisstoppeln) und die Verrottung anregen
  • Verbesserung der Bodenstruktur, z.B. durch Zwischenfruchtanbau (ACHTUNG: keine Phacelia), optimaler Ca-Gehalt, evtl. Kalkung, gute Bodendurchlüftung – keine Verdichtungen
  • keine direkten Bekämpfungsmöglichkeiten 
Q:

5.9 Was am macht man am besten bei festgestelltem Befall von Rhizoctonia Solani?

A:

Möglichst schnell bei der Fabrik abliefern --> Ausbreitung in Miete weiter möglich

Q:

5.10 Durchschnittlicher Zuckerertrag

A:

ca. 10-12t/ha

5. Zuckerrübe Kakau

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 5. Zuckerrübe Kakau an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang 5. Zuckerrübe Kakau an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten 5. Zuckerrübe Kakau Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Zucker

TU Braunschweig

Zum Kurs
Kap. 5

Universität Trier

Zum Kurs
Mikrobiologie - Kakau

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
Zucker

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Kanji 5

University of Roma "La Sapienza"

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 5. Zuckerrübe Kakau
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 5. Zuckerrübe Kakau