2. Zuckerrübe Olfs at Hochschule Osnabrück | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 2. Zuckerrübe Olfs an der Hochschule Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 2. Zuckerrübe Olfs Kurs an der Hochschule Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN

2.2 Wovon stammt die Zuckerrübe ab? Grundsätzliches zur Zuckerrübe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Familie der Chenopodiaceen (Gänsefußgewächse)
  • zweijährige Pflanze 
  • seit ca. 200 Jahren als Kulturpflanze genutzt
  • Ursprung: Mittelmeergebiet (=> hohe Salz- und Trockenresistenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.23 Welche ökologischen Gründe gibt es für eine konservierende Bodenbearbeitung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nachhaltiger Erosionsschutz
  • Schutz der Bodenoberfläche vor Verschlämmung
  • Förderung des Bodenlebens und dadurch Stabilisierung des Bodengefüges
  • Erhöhung der Tragfähigkeit und dadurch verringerte Gefahr von Schadverdichtungen
  • Erhöhung des C-Pools im Boden (CO2-Speicherung)
  • Senkung der CO2-Freisetzung durch geringeren Dieselverbrauch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.6 Wie ist das Wurzelwerk der Zuckerrübe aufgebaut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Pfahlwurzler => reichen bis ca 1,1 Meter tief
  • Feinwurzeln an der Oberfläche
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.9 Was ist meist der begrenzende Faktor für die Ertragsbildung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nutzung des einfallenden Sonnenlichtes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.5 Sind Zuckerrüben multi- oder monogerm?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ursprünglich multigerm, durch Züchtung jedoch monogerm
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.18 Wie hoch ist die Strahlungsausnutzung von Zuckerrüben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • kann etwa die Hälfte der photosynthetisch nutzbaren Strahlung absorbieren (670 MJ/m2 von 1200 MJ/m2)
  • Davon werden in der Rübenmasse etwa 1/30 gespeichert (23 MJ/m2 von 670 MJ/m2)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.12 In welchen Zellkompartimenten und in welcher Form werden die Assimilate gespeichert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Saccharose (Disaccharid)
  • Rübenkörper: In den Vakuolen parenchymatischer Zellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.13 Wieso ist der regionale Standort für den Zuckerrübenanbau wichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Logistik: Anbau fast nur lukrativ bei Nähe (<150km) zur verarbeitenden Fabrik
  • ca. 20 Zuckerfabriken in Deutschland (v.a. Westfalen, Südöstliches Niedersachsen und nördliches Baden Württemberg)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.14 Welche Bodenansprüche hat die Zuckerrübe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • hohe Ansprüche bzgl. Nährstoff- und Wasserverfügbarkeit
  • hohe Biologische Aktivität
  • kein hoher Grundwasserstand im Boden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.15 Welche Böden sind gut, welche weniger gut geeignet für den Zuckerrübenanbau?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • geeignet
    • tiefgründige, humusreiche, steinarme und mit ausreichend Wasser und Nährstoffen versorgte Schwarzerde- oder Lössböden sowie sandige Lehmböden
  • ungeeignet:
    • sehr leichte Sandböden
    • schwere, stark tonhaltige Böden
    • Moorböden
    • steinige und flachgründige Böden
    • Böden mit Verdichtungszonen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.16 Welchen Einfluss hat die Boden-Lagerungsdichte auf den Zuckerertrag?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • hoher Einfluss, Zuckerertrag reagiert empfindlich auf Verdichtungen => 1,3-1,35 g/cm3 optimale Lagerungsdichte
  • tief und intensiv vorher bearbeiten
  • Pflug einsetzen, nochmal krümeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

2.24 Welche verfahrenstechnisch-ökonomischen Gründe sprechen für die konservierende Bodenbearbeitung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Einsparungen bei den variablen und festen Maschinenkosten
  • Einsparung von Energie und Arbeitszeit
  • Höhere Flächenleistung
  • Höhere Flexibilität bei der Arbeitserledigung
Lösung ausblenden
  • 129516 Karteikarten
  • 3130 Studierende
  • 77 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 2. Zuckerrübe Olfs Kurs an der Hochschule Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

2.2 Wovon stammt die Zuckerrübe ab? Grundsätzliches zur Zuckerrübe

A:
  • Familie der Chenopodiaceen (Gänsefußgewächse)
  • zweijährige Pflanze 
  • seit ca. 200 Jahren als Kulturpflanze genutzt
  • Ursprung: Mittelmeergebiet (=> hohe Salz- und Trockenresistenz
Q:

2.23 Welche ökologischen Gründe gibt es für eine konservierende Bodenbearbeitung?

A:
  • Nachhaltiger Erosionsschutz
  • Schutz der Bodenoberfläche vor Verschlämmung
  • Förderung des Bodenlebens und dadurch Stabilisierung des Bodengefüges
  • Erhöhung der Tragfähigkeit und dadurch verringerte Gefahr von Schadverdichtungen
  • Erhöhung des C-Pools im Boden (CO2-Speicherung)
  • Senkung der CO2-Freisetzung durch geringeren Dieselverbrauch
Q:

2.6 Wie ist das Wurzelwerk der Zuckerrübe aufgebaut?

A:
  • Pfahlwurzler => reichen bis ca 1,1 Meter tief
  • Feinwurzeln an der Oberfläche
Q:

2.9 Was ist meist der begrenzende Faktor für die Ertragsbildung?

A:
  • Nutzung des einfallenden Sonnenlichtes
Q:

2.5 Sind Zuckerrüben multi- oder monogerm?

A:
  • ursprünglich multigerm, durch Züchtung jedoch monogerm
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

2.18 Wie hoch ist die Strahlungsausnutzung von Zuckerrüben?

A:
  • kann etwa die Hälfte der photosynthetisch nutzbaren Strahlung absorbieren (670 MJ/m2 von 1200 MJ/m2)
  • Davon werden in der Rübenmasse etwa 1/30 gespeichert (23 MJ/m2 von 670 MJ/m2)
Q:

2.12 In welchen Zellkompartimenten und in welcher Form werden die Assimilate gespeichert?

A:
  • Saccharose (Disaccharid)
  • Rübenkörper: In den Vakuolen parenchymatischer Zellen
Q:

2.13 Wieso ist der regionale Standort für den Zuckerrübenanbau wichtig?

A:
  • Logistik: Anbau fast nur lukrativ bei Nähe (<150km) zur verarbeitenden Fabrik
  • ca. 20 Zuckerfabriken in Deutschland (v.a. Westfalen, Südöstliches Niedersachsen und nördliches Baden Württemberg)
Q:

2.14 Welche Bodenansprüche hat die Zuckerrübe?

A:
  • hohe Ansprüche bzgl. Nährstoff- und Wasserverfügbarkeit
  • hohe Biologische Aktivität
  • kein hoher Grundwasserstand im Boden
Q:

2.15 Welche Böden sind gut, welche weniger gut geeignet für den Zuckerrübenanbau?

A:
  • geeignet
    • tiefgründige, humusreiche, steinarme und mit ausreichend Wasser und Nährstoffen versorgte Schwarzerde- oder Lössböden sowie sandige Lehmböden
  • ungeeignet:
    • sehr leichte Sandböden
    • schwere, stark tonhaltige Böden
    • Moorböden
    • steinige und flachgründige Böden
    • Böden mit Verdichtungszonen
Q:

2.16 Welchen Einfluss hat die Boden-Lagerungsdichte auf den Zuckerertrag?

A:
  • hoher Einfluss, Zuckerertrag reagiert empfindlich auf Verdichtungen => 1,3-1,35 g/cm3 optimale Lagerungsdichte
  • tief und intensiv vorher bearbeiten
  • Pflug einsetzen, nochmal krümeln
Q:

2.24 Welche verfahrenstechnisch-ökonomischen Gründe sprechen für die konservierende Bodenbearbeitung?

A:
  • Einsparungen bei den variablen und festen Maschinenkosten
  • Einsparung von Energie und Arbeitszeit
  • Höhere Flächenleistung
  • Höhere Flexibilität bei der Arbeitserledigung
2. Zuckerrübe Olfs

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 2. Zuckerrübe Olfs an der Hochschule Osnabrück

Für deinen Studiengang 2. Zuckerrübe Olfs an der Hochschule Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten 2. Zuckerrübe Olfs Kurse im gesamten StudySmarter Universum

ZuWi 2

Wirtschaftsuniversität Wien

Zum Kurs
OC 2

TU München

Zum Kurs
Zucker

TU Braunschweig

Zum Kurs
OC 2

Universität Mainz

Zum Kurs
Zucker

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 2. Zuckerrübe Olfs
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 2. Zuckerrübe Olfs