Strukturen Des Gesundheitssystems at Hochschule Niederrhein | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Strukturen des Gesundheitssystems an der Hochschule Niederrhein

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strukturen des Gesundheitssystems Kurs an der Hochschule Niederrhein zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind die drei wesentliche Arten von Gesundheitssytemen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Staatlich finanzierte GS (Beveridge-Systeme) 

  • Steuermittel 
  • Beispiel: National Health Service (NHS) (Großbritannien)


2. Sozialversicherungssysteme 

  • Beitragszahlungen Versicherte und Arbeitgeber 
  • Nebeneinander von öffentlichen und privaten Anbietern 
  • Prinzip der Selbstverwaltung 


3. Privatwirtschaftlich organisierte GS 

  • Keine staatliche Regulierung der Finanzierung und Organisation 
  • Private Versicherungen 
  • Selbstzahlungen 
  • Freie Marktwirtschaft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was genau besagt das Krankenkassenwahlrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Krankenkasse wird grundlegend durch den Arbeitnehmer gewählt 
  • Die Ausübung des Wahlrechts ist vom Arbeitnehmer gegenüber der jeweiligen Krankenkasse zu erklären 
  • Krankenkasse darf Mitgliedschaft nicht ablehnen 
  • Arbeitnehmer ist an die Wahl 18 Monate gebunden 
  • Hat sich ein Mitglied für einen Wahltarif entschieden, beträgt die Mindestbindungsfrist – je nach Tarif – zwölf oder 36 Monate 
  • Krankenkasse stellt eine Mitgliedsbescheinigung aus 
  • Diese Mitgliedsbescheinigung ist dem Arbeitgeber binnen zwei Wochen nach Aufnahme der Beschäftigung vorzulegen, damit der Arbeitgeber den Arbeitnehmer bei der Krankenkasse anmelden kann 
  • Ein Krankenkassenwechsel ist generell nur nach vorheriger Kündigung bei der derzeitigen Krankenkasse oder nach einer Unterbrechung der Mitgliedschaft von mindestens einem Kalendertag möglich 
  • Erhebt oder erhöht eine Krankenkasse einen kassenindividuellen Zusatzbeitrag, besteht ein Sonderkündigungsrecht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist das deutsche Gesundheitssystem organisiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch eine Solidargemeinschaft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Krankenkassenwahlrecht und wann wurde es eingeführt? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1996: Einführung des Krankenkassenwahlrechts durch das Gesundheitsstrukturgesetz (GSG) 

  • erstmals das Recht, sich eine neue Krankenkasse auszusuchen 
  • Krankenkassen konkurrieren um Versicherte 
  • zunehmender Konzentrationsprozess 
    • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit durch Fusionen 
  • Anzahl der Krankenkassen rückgängig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Krankenkassen gibt es derzeit in Deutschland?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

109 in 2019

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist die Anzahl der Krankenkassen in den letzten Jahren gestiegen, gleich geblieben oder gesunken?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

stetig gesunken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie hoch sind die Gesundheitsausgaben in Deutschland?

Sind sie in den letzten Jahren gleichgeblieben, gestiegen oder gefallen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

391 Milliarden in 2018 - ist um 11% gestiegen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Haben wir in Deutschland eine Kostenexplosion im Gesundheitswesen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


eine Steigerung ja aber nicht explosionsartig


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Krankenhausträger kennen Sie? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Öffentliche Krankenhäuser 

  • KH der Länder, des Bundes, kommunaler Gebietskörperschaften • 
  • Tätig in aller Versorgungsstufen (häufiger in höheren) - 


Freigemeinnützige Krankenhäuser. 

  • Soziale Vereinigungen, Karikative Organisationen, kirchliche Orden. 
  • Grund- und Regelversorgung. - 


Private Krankenhäuser. 

  • Private Klinikketten, niedergelassene Ärzte. • Verfolgen erwerbswirtschaftliche Ziele. 
  • Tätig in allen Versorgungsstufen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sind die Menschen in Deutschland krankenversichert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sozialversicherungssysteme

Privatwirtschaftlich organisierte GS  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche konstitutioneller Merkmale der gesetzlichen Krankenversicherung wurden im Mittelalter bereits geprägt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anbindung an ein Arbeitsverhältnis

  • Versicherungspflicht
  •  Beitragsfinanzierung: 
    • Finanzierung über Mitgliedsbeiträge der Zunft/Bruderschaft
  • Solidarausgleich zwischen Gesunden und Kranken
  • Familienversicherung: Leistungen für Ehefrau und Kinder häufig auch im Leistungskatalog der Zünfte
  • Selbstverwaltung: 
    • Zünfte und Gesellenbruderschaften regelten ihre Angelegenheiten selbst.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Aufgaben des Staates in der Sozialpolitik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Herstellung von sozialer Gerechtigkeit. 
  • Voraussetzung für menschenwürdiges Dasein schaffen. 
  • Sicherstellung der Gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft. 
  • Ausgleich sozialer Gegensätze und Ungleichheiten. 
  • Staatliche Verpflichtung zur Dasein Fürsorge
Lösung ausblenden
  • 109616 Karteikarten
  • 2186 Studierende
  • 129 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strukturen des Gesundheitssystems Kurs an der Hochschule Niederrhein - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind die drei wesentliche Arten von Gesundheitssytemen?

A:

1. Staatlich finanzierte GS (Beveridge-Systeme) 

  • Steuermittel 
  • Beispiel: National Health Service (NHS) (Großbritannien)


2. Sozialversicherungssysteme 

  • Beitragszahlungen Versicherte und Arbeitgeber 
  • Nebeneinander von öffentlichen und privaten Anbietern 
  • Prinzip der Selbstverwaltung 


3. Privatwirtschaftlich organisierte GS 

  • Keine staatliche Regulierung der Finanzierung und Organisation 
  • Private Versicherungen 
  • Selbstzahlungen 
  • Freie Marktwirtschaft
Q:

Was genau besagt das Krankenkassenwahlrecht?

A:
  • Krankenkasse wird grundlegend durch den Arbeitnehmer gewählt 
  • Die Ausübung des Wahlrechts ist vom Arbeitnehmer gegenüber der jeweiligen Krankenkasse zu erklären 
  • Krankenkasse darf Mitgliedschaft nicht ablehnen 
  • Arbeitnehmer ist an die Wahl 18 Monate gebunden 
  • Hat sich ein Mitglied für einen Wahltarif entschieden, beträgt die Mindestbindungsfrist – je nach Tarif – zwölf oder 36 Monate 
  • Krankenkasse stellt eine Mitgliedsbescheinigung aus 
  • Diese Mitgliedsbescheinigung ist dem Arbeitgeber binnen zwei Wochen nach Aufnahme der Beschäftigung vorzulegen, damit der Arbeitgeber den Arbeitnehmer bei der Krankenkasse anmelden kann 
  • Ein Krankenkassenwechsel ist generell nur nach vorheriger Kündigung bei der derzeitigen Krankenkasse oder nach einer Unterbrechung der Mitgliedschaft von mindestens einem Kalendertag möglich 
  • Erhebt oder erhöht eine Krankenkasse einen kassenindividuellen Zusatzbeitrag, besteht ein Sonderkündigungsrecht
Q:

Wie ist das deutsche Gesundheitssystem organisiert?

A:

Durch eine Solidargemeinschaft

Q:

Was ist das Krankenkassenwahlrecht und wann wurde es eingeführt? 

A:

1996: Einführung des Krankenkassenwahlrechts durch das Gesundheitsstrukturgesetz (GSG) 

  • erstmals das Recht, sich eine neue Krankenkasse auszusuchen 
  • Krankenkassen konkurrieren um Versicherte 
  • zunehmender Konzentrationsprozess 
    • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit durch Fusionen 
  • Anzahl der Krankenkassen rückgängig
Q:

Wie viele Krankenkassen gibt es derzeit in Deutschland?

A:

109 in 2019

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ist die Anzahl der Krankenkassen in den letzten Jahren gestiegen, gleich geblieben oder gesunken?

A:

stetig gesunken

Q:

Wie hoch sind die Gesundheitsausgaben in Deutschland?

Sind sie in den letzten Jahren gleichgeblieben, gestiegen oder gefallen?

A:

391 Milliarden in 2018 - ist um 11% gestiegen

Q:

 Haben wir in Deutschland eine Kostenexplosion im Gesundheitswesen?

A:


eine Steigerung ja aber nicht explosionsartig


Q:

Welche Krankenhausträger kennen Sie? 

A:

Öffentliche Krankenhäuser 

  • KH der Länder, des Bundes, kommunaler Gebietskörperschaften • 
  • Tätig in aller Versorgungsstufen (häufiger in höheren) - 


Freigemeinnützige Krankenhäuser. 

  • Soziale Vereinigungen, Karikative Organisationen, kirchliche Orden. 
  • Grund- und Regelversorgung. - 


Private Krankenhäuser. 

  • Private Klinikketten, niedergelassene Ärzte. • Verfolgen erwerbswirtschaftliche Ziele. 
  • Tätig in allen Versorgungsstufen 
Q:

Wie sind die Menschen in Deutschland krankenversichert?

A:

Sozialversicherungssysteme

Privatwirtschaftlich organisierte GS  

Q:

Welche konstitutioneller Merkmale der gesetzlichen Krankenversicherung wurden im Mittelalter bereits geprägt?

A:
  • Anbindung an ein Arbeitsverhältnis

  • Versicherungspflicht
  •  Beitragsfinanzierung: 
    • Finanzierung über Mitgliedsbeiträge der Zunft/Bruderschaft
  • Solidarausgleich zwischen Gesunden und Kranken
  • Familienversicherung: Leistungen für Ehefrau und Kinder häufig auch im Leistungskatalog der Zünfte
  • Selbstverwaltung: 
    • Zünfte und Gesellenbruderschaften regelten ihre Angelegenheiten selbst.
Q:

Nennen Sie die Aufgaben des Staates in der Sozialpolitik

A:
  • Herstellung von sozialer Gerechtigkeit. 
  • Voraussetzung für menschenwürdiges Dasein schaffen. 
  • Sicherstellung der Gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft. 
  • Ausgleich sozialer Gegensätze und Ungleichheiten. 
  • Staatliche Verpflichtung zur Dasein Fürsorge
Strukturen des Gesundheitssystems

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Strukturen des Gesundheitssystems an der Hochschule Niederrhein

Für deinen Studiengang Strukturen des Gesundheitssystems an der Hochschule Niederrhein gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Strukturen des Gesundheitssystems Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundzüge des deutschen Gesundheitssystems

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Strukturen des Gesundheitswesens

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
Strukturen & Akteure des Gesundheiswesen

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Strukturen Gesundheitssystem

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strukturen des Gesundheitssystems
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strukturen des Gesundheitssystems