Arbeitssicherheit at Hochschule Niederrhein | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Arbeitssicherheit an der Hochschule Niederrhein

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Arbeitssicherheit Kurs an der Hochschule Niederrhein zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist Arbeit im engeren Sinn? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zentrale Thematik unseres Lebens. Sie strahlt auch auf Bereiche aus wie Freizeitinteressen und -aktivitäten, den sozialen Status, die finanziellen Möglichkeiten, den Freundeskreis, den Ehepartner etc.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Diskutieren Sie folgende These kritisch: „Wir arbeiten nicht mehr, um zu leben ‐ für

 uns ist die Arbeit das Leben.“


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- 1,7 Mio. Erwerbstätige in D arbeiten ³ 60 Std. pro Woche 

- Der gestresste Mitarbeiter nimmt die Arbeit mit nach Hause 

- Der überarbeitete Mitarbeiter nimmt die Arbeit mit in seine Träume 

- Folgen: Schlafdefizit (bis hin zu Insomnie), Infektanfälligkeit, Ungenügende Informationsverarbeitung etc.

  • Die These lässt sich nicht verallgemeinern. Es hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. Arbeitgeber, berufliche Position, persönliche Stressresistenz, Ambitionen/Ehrgeiz, Arbeitsorganisation, etc.
  • Durch eine vernünftige Work-Life-Balance (in Kombination mit einer sinnvollen Freizeitnutzung) lassen sich Stressoren gezielt ausgleichen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche beiden elementaren Teilbereiche ist die Arbeitswissenschaft zu

 untergliedern? Nennen Sie dazu Beispiele!


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Untergliederung der Arbeitswissenschaft in Teilbereiche: 

1. Verhältnisprävention (Anpassung der Arbeit an den Menschen) 

2. Verhaltensprävention (Anpassung des Menschen an die Arbeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Arbeitswissenschaft? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Arbeitswissenschaft: Systematische Auseinandersetzung mit menschlicher Arbeit im Arbeitssystem

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin unterscheiden sich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit grundlegend?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Arbeitssicherheit: Als anzustrebender gefahrenfreier Zustand bei der Berufsausübung. Der Gesundheitsschutz wird als notwendige Bedingung vorausgesetzt. 

→ Arbeitssicherheit als Ziel und Zweck

 

Definition von Arbeitsschutz: Als Bereitstellung sicherer Arbeitsbedingungen zur Gewährleistung von Gesundheitsschutz bei der Arbeit. Ziele sind Arbeitssicherheit und Arbeitserleichterung. 

→ Arbeitsschutz als Mittel zum Zweck

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die A‐L‐P‐E‐N‐Methode zum Zeitmanagement?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Aufgaben, Termine und geplante Aktivitäten notieren 

- Länge abschätzen 

- Pufferzeiten einplanen 

- Entscheidungen treffen (bspw. Eisenhower-Prinzip) 

- Nachkontrolle durchführen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Notwendigkeiten für Arbeitsschutzmaßnahmen gibt es? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Warum?

- Humane Gründe (Moralisch-ethische Verantwortung, menschliche Schicksale) Bsp: tödliche Arbeitsunfälle verhindern 

- Betriebswirtschaftliche Gründe (Vergrößerung des wirtschaftlich-monetären Erfolgs) Bsp: verringern von AU 

- Volkswirtschaftliche Gründe (Verbesserung des Nettosozialprodukts)

Bsp: verringern von AU

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Zielformulierung für Arbeitsschutzmaßnahmen gibt es?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziele:

- Systematische Verringerung betrieblicher Störungen 

- Vermeidung von Arbeitsunfällen (Prävention)

- Reduzierung von Krankenständen 

- Pünktliche Erfüllung von Terminvorgaben 

- Bereitstellung fehlerfreier Produkte und Dienstleistungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie Arbeitsschutzgesetz! 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Gewährleistung und Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die zentralen Ziele, die mit einem Arbeitsschutzmanagementsystem

 (ASM‐System) verbunden werden


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Übergeordnete Ziele:

- Instrument zur nachhaltigen Prävention 

- Menschengerechte Gestaltung von Arbeit und Arbeitsumfeld 

- Beitrag zum wirtschaftlichen Betriebserfolg

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Abgeleitete Ziele, die mit einem Arbeitsschutzmanagementsystem (ASM‐System) verbunden werden. 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abgeleitete Ziele: 

• Einhaltung von Arbeitsschutzvorschriften 

• Ineinandergreifen der Elemente des ASM-Systems 

• Stetige Verbesserung der Arbeitsschutzleistung 

• Integration von Sicherheit und Gesundheitsschutz in Betriebs- und Arbeitsabläufe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Hauptelemente, die mit einem Arbeitsschutzmanagementsystem

 (ASM‐System) verbunden werden. 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hinweis: alle Managementbereiche sind so aufgebaut 


- Politik (Zielformulierung auf Leitbildbasis/Identitätsbasierend etc.) 

- Organisation (Aufbau- und Ablauforganisation etc.) (Workflow) 

- Planung und Umsetzung (Gefährdung, Änderung etc.)

Salutogenese und Pathogenese 

- Messung und Bewertung (Untersuchung, Auditierung etc.) 

- Verbesserungsmaßnahmen (Vorbeugung, Korrektur etc.)

Lösung ausblenden
  • 96440 Karteikarten
  • 1942 Studierende
  • 119 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Arbeitssicherheit Kurs an der Hochschule Niederrhein - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist Arbeit im engeren Sinn? 

A:

Zentrale Thematik unseres Lebens. Sie strahlt auch auf Bereiche aus wie Freizeitinteressen und -aktivitäten, den sozialen Status, die finanziellen Möglichkeiten, den Freundeskreis, den Ehepartner etc.

Q:

Diskutieren Sie folgende These kritisch: „Wir arbeiten nicht mehr, um zu leben ‐ für

 uns ist die Arbeit das Leben.“


A:

- 1,7 Mio. Erwerbstätige in D arbeiten ³ 60 Std. pro Woche 

- Der gestresste Mitarbeiter nimmt die Arbeit mit nach Hause 

- Der überarbeitete Mitarbeiter nimmt die Arbeit mit in seine Träume 

- Folgen: Schlafdefizit (bis hin zu Insomnie), Infektanfälligkeit, Ungenügende Informationsverarbeitung etc.

  • Die These lässt sich nicht verallgemeinern. Es hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. Arbeitgeber, berufliche Position, persönliche Stressresistenz, Ambitionen/Ehrgeiz, Arbeitsorganisation, etc.
  • Durch eine vernünftige Work-Life-Balance (in Kombination mit einer sinnvollen Freizeitnutzung) lassen sich Stressoren gezielt ausgleichen.
Q:

In welche beiden elementaren Teilbereiche ist die Arbeitswissenschaft zu

 untergliedern? Nennen Sie dazu Beispiele!


A:

Untergliederung der Arbeitswissenschaft in Teilbereiche: 

1. Verhältnisprävention (Anpassung der Arbeit an den Menschen) 

2. Verhaltensprävention (Anpassung des Menschen an die Arbeit)

Q:

Was versteht man unter Arbeitswissenschaft? 


A:

Definition von Arbeitswissenschaft: Systematische Auseinandersetzung mit menschlicher Arbeit im Arbeitssystem

Q:

Worin unterscheiden sich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit grundlegend?


A:

Definition von Arbeitssicherheit: Als anzustrebender gefahrenfreier Zustand bei der Berufsausübung. Der Gesundheitsschutz wird als notwendige Bedingung vorausgesetzt. 

→ Arbeitssicherheit als Ziel und Zweck

 

Definition von Arbeitsschutz: Als Bereitstellung sicherer Arbeitsbedingungen zur Gewährleistung von Gesundheitsschutz bei der Arbeit. Ziele sind Arbeitssicherheit und Arbeitserleichterung. 

→ Arbeitsschutz als Mittel zum Zweck

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was besagt die A‐L‐P‐E‐N‐Methode zum Zeitmanagement?


A:

- Aufgaben, Termine und geplante Aktivitäten notieren 

- Länge abschätzen 

- Pufferzeiten einplanen 

- Entscheidungen treffen (bspw. Eisenhower-Prinzip) 

- Nachkontrolle durchführen

Q:

Welche Notwendigkeiten für Arbeitsschutzmaßnahmen gibt es? 


A:

Warum?

- Humane Gründe (Moralisch-ethische Verantwortung, menschliche Schicksale) Bsp: tödliche Arbeitsunfälle verhindern 

- Betriebswirtschaftliche Gründe (Vergrößerung des wirtschaftlich-monetären Erfolgs) Bsp: verringern von AU 

- Volkswirtschaftliche Gründe (Verbesserung des Nettosozialprodukts)

Bsp: verringern von AU

Q:

Welche Zielformulierung für Arbeitsschutzmaßnahmen gibt es?


A:

Ziele:

- Systematische Verringerung betrieblicher Störungen 

- Vermeidung von Arbeitsunfällen (Prävention)

- Reduzierung von Krankenständen 

- Pünktliche Erfüllung von Terminvorgaben 

- Bereitstellung fehlerfreier Produkte und Dienstleistungen

Q:

Definieren Sie Arbeitsschutzgesetz! 


A:

Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Gewährleistung und Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit.

Q:

Nennen Sie die zentralen Ziele, die mit einem Arbeitsschutzmanagementsystem

 (ASM‐System) verbunden werden


A:

Übergeordnete Ziele:

- Instrument zur nachhaltigen Prävention 

- Menschengerechte Gestaltung von Arbeit und Arbeitsumfeld 

- Beitrag zum wirtschaftlichen Betriebserfolg

Q:

Nennen Sie die Abgeleitete Ziele, die mit einem Arbeitsschutzmanagementsystem (ASM‐System) verbunden werden. 


A:

Abgeleitete Ziele: 

• Einhaltung von Arbeitsschutzvorschriften 

• Ineinandergreifen der Elemente des ASM-Systems 

• Stetige Verbesserung der Arbeitsschutzleistung 

• Integration von Sicherheit und Gesundheitsschutz in Betriebs- und Arbeitsabläufe

Q:

Nennen Sie die Hauptelemente, die mit einem Arbeitsschutzmanagementsystem

 (ASM‐System) verbunden werden. 


A:

Hinweis: alle Managementbereiche sind so aufgebaut 


- Politik (Zielformulierung auf Leitbildbasis/Identitätsbasierend etc.) 

- Organisation (Aufbau- und Ablauforganisation etc.) (Workflow) 

- Planung und Umsetzung (Gefährdung, Änderung etc.)

Salutogenese und Pathogenese 

- Messung und Bewertung (Untersuchung, Auditierung etc.) 

- Verbesserungsmaßnahmen (Vorbeugung, Korrektur etc.)

Arbeitssicherheit

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Arbeitssicherheit an der Hochschule Niederrhein

Für deinen Studiengang Arbeitssicherheit an der Hochschule Niederrhein gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Arbeitssicherheit Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen Arbeitssicherheit

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Arbeitssicherheit Bau

Fachhochschule JOANNEUM

Zum Kurs
GL Arbeitssicherheit

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Arbeitssicherheit Vertiefung

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Arbeitssicherheit
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Arbeitssicherheit