Volkswirtschaftslehre at Hochschule München

Flashcards and summaries for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Was ist der Homo Oeconomicus?

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Technischer Fortschritt erhöht die Lohnungleichheit zwischen Hoch- und Geringqualifzierten. (R/F)

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Welche Kurve spiegelt die Zahlungsbreitschaft wieder?

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Warum beschäftigten sich Wirtschaftsingenieure mit Mikroökonomik?

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Die Unterschiede in der AL_Quote von Hoch- und Geringqualifizierten sind in der USA geringer, da der tech. Fortschritt in der USA langsamer voranschreitet. (R/F)

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Was sind Skalenerträge?

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Was sind Grenzkosten?

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Was Drückt die Konsumentenrente aus?

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Wie lautet die Formel für die Preiselastizität des Angebots?

Welche Faktoren bestimmen die Elastizität ?

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Was geschieht, wenn die Skalenerträge sich wie folgt verhalten:
Zunehmende Skalenerträge
Konstante Skalenerträge
Abnehmende Skalenerträge

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Patentschutz bietet Anreize für Forschung und Entwicklung und sorgt somit stets für eine maximale Wohlfahrt. (R/F) 

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Der Staat sollte mehr Steuergelder für die Förderung von F&E ausgeben. (R/F)

Your peers in the course Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München on StudySmarter:

Volkswirtschaftslehre

Was ist der Homo Oeconomicus?

Der Homo Oekonomicus ist ein Modell, dass das Verhalten der Wirtschaftssubjekte beschreiben soll. Es besagt:

– Individuen maximieren ihren Nutzen (je mehr, desto besser)

    OPTIMIEREN IMMER WIEDER NEU!

– Unternehmen maximieren ihren Gewinn

– Akteure handeln rational: Sie entscheiden sich für die Alternat ive, die ihnen den größten Nutzen bzw. Gewinn stiftet: Falls B(x) – C(x) = maximal : Do it!

– Akteure nutzen alle ihnen zur Verfügung stehenden Informationen

– Akteure reagieren auf ökonomische Anreize, sprich veränderte Rahmenbedingungen.

Volkswirtschaftslehre

Technischer Fortschritt erhöht die Lohnungleichheit zwischen Hoch- und Geringqualifzierten. (R/F)

Richtig: Technischer Fortschritt erfordert häufig eine höhere Qualifikation. Der dadurch entstehende Fachkräftemangel führt zu Lohnsteigerungen. Hier werden Geringqualifizierte abgehängt

Volkswirtschaftslehre

Welche Kurve spiegelt die Zahlungsbreitschaft wieder?

 Die Höhe der Nachfrage-Kurve ist gleichzeitig die Höhe der Zahlungsbereitschaft.

Volkswirtschaftslehre

Warum beschäftigten sich Wirtschaftsingenieure mit Mikroökonomik?

Entwicklung: Welche Produkteigenschaften sind den Konsumenten wichtig? -> Konsumtheorie, langfristige wirtschaftliche Trends

Produktion: Wie können die Produktionskosten gesenkt werden? (Unternehmenszusammenschlüsse, Offshoring, Automatisierung) 

    -> Produktionstheorie

Vertrieb: Was soll neues Produkt kosten? -> Gewinnmaximierung

Marketing: Welche Produkte intensiv bewerben?

Geschäftsführung: ±Wie wirken wirtschaftspolitische Entscheidungen auf Unternehmen? (z.B. Umwelt politik, Arbeitsmarktpolitik, Steuern, Subventionen, Zölle…) 

±Wie wirken resultierende Preisänderungen auf Absatz? -> Elastizitäten

Volkswirtschaftslehre

Die Unterschiede in der AL_Quote von Hoch- und Geringqualifizierten sind in der USA geringer, da der tech. Fortschritt in der USA langsamer voranschreitet. (R/F)

Falsch: Der Hintergrund dieser Entwicklung liegt eher in Unterschieden im Sozialsystem, das US‐amerikanische Arbeitslose zwingt schnell eine neue Beschäftigung anzunehmen. Die natürliche Arbeitslosigkeit ist in den USA tendenziell geringer

Volkswirtschaftslehre

Was sind Skalenerträge?

Skalenerträge geben die Veränderung des Outputs an, wenn alle Inputfaktoren um den selben Faktor erhöht werden. Bei steigenden Skalenerträgen erhöht sich die Produktion um mehr als die Erhöhung des Inputs. Bei konstanten Skalenerträgen ist das Verhältnis Input- zu Outputveränderung gleich. Bei fallenden Skalenerträgen schließlich kann die Produktion nur um einen geringeren Faktor gesteigert werden.

Volkswirtschaftslehre

Was sind Grenzkosten?

Grenzkosten sind  die zusätzlichen Gesamtkosten für eine weitere

Produktionseinheit.

Volkswirtschaftslehre

Was Drückt die Konsumentenrente aus?

KR ist der Vorteil der Konsumenten durch die Teilnahme am Markt.

Volkswirtschaftslehre

Wie lautet die Formel für die Preiselastizität des Angebots?

Welche Faktoren bestimmen die Elastizität ?

– Flexibilität-, Elatizitätsauslastung eines Unternehmens.

– Zeitlicher Horizont (lang-, oder kurzfristig)

– Markteintrittsbarrieren

– Verfügbarkeit von Substiuten (viele ähnliche Produkte -> Nachfrage sehr elastisch)

– Art des Gutes:

   – Lebensnotwendig: sehr unelastisch 

   – Luxusgut: sehr elastisch

– Anteil am Gesamteinkommen (verhältnismäßig günstige Güter sind eher unelastisch)

Volkswirtschaftslehre

Was geschieht, wenn die Skalenerträge sich wie folgt verhalten:
Zunehmende Skalenerträge
Konstante Skalenerträge
Abnehmende Skalenerträge

– f (tL, tKap) > tf (L, Kap) zunehmende Skalenerträge:

    -> produzierte Menge steigt überproportional zu den eingesetzten Produktionsfaktoren.

    -> langfristige gesamte Durchschnittskosten sinken.

    -> begünstigen Fusionen und erzeugen Markt mit wenigen großen Unternehmen!

=> Verdoppelt sich der Input, wird der Output mehr als verdoppelt.

– f (tL, tKap) = tf (L, Kap) => konstante Skalenerträge:

    -> produzierte Menge steigt proportional zu den eingesetzten Produktionsfaktoren

    -> langfristige gesamten Durchschnittskosten bleiben konstant.

        Y = A * L^(alpha) * Kap^(beta) = 10 * Wurzel(L) * Wurzel(Kap)

=>Verdoppelt sich der Input, wird der Output auch verdoppelt.

– f (tL, tKap) < tf (L, Kap) => abnehmende Skalenerträge:

    -> produzierte Menge steigt unterproportional zu den eingesetzten Produktionsfaktoren.

    -> langfristige gesamte Durchschnittskosten steigen

    -> erzeugt einen Markt mit vielen kleine Unternehmen

=> Verdoppelt sich der Input, wird der Output weniger als verdoppelt. -> Ineffizient!

Volkswirtschaftslehre

Patentschutz bietet Anreize für Forschung und Entwicklung und sorgt somit stets für eine maximale Wohlfahrt. (R/F) 

Falsch
Erklärung: Patentschütz erhöht die Gewinne aus F&E und setzt somit positive Anreize. Allerdings wird die Verbreitung des TF durch ausgeprägten Patentschutz gebremst. Dies begrenzt auch das Wachstumspotenzial einer Volkswirtschaft. Außerdem ermöglicht Patentschutz eine temporäre Monopolstellung, welche Wohlfahrtsverlust erzeugt.

Volkswirtschaftslehre

Der Staat sollte mehr Steuergelder für die Förderung von F&E ausgeben. (R/F)

Falsch oder richtig
Erklärung für Falsch: Der Staat weiß nicht so gut wie die Unternehmen, welche Innovation sich am ehesten am Markt durchsetzt.
Erklärung für Richtig: Investitionen in F&E fördern das Wachstum und sind daher gut. Vorteilhaft könnte auch die Förderung regionaler Technologiecluster zu sein. Im Allgemeinen verfolgt Clusterpolitik zwei Ziele: räumliche Konzentration und Netzwerkeffekte.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Industrial Engineering at the Hochschule München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule München overview page

Informationssysteme

Domain-driven Design

Produktion

Verfahrens- und Umwelttechnik

Product Lifecycle Management

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Volkswirtschaftslehre at the Hochschule München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback