Unternehmenskommunimation at Hochschule München | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Unternehmenskommunimation an der Hochschule München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Unternehmenskommunimation Kurs an der Hochschule München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Theorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  Wissenschaftlich, durch Denken/Abstraktion gewonnene Erkenntnis 

(Gegensatz Empirie = durch Erfahrung gewonnene „empirische“ Erkenntnis) 

Bsp.: Medizin Teste am Menschen nicht ethisch


-  Modell der Realität (oft nicht ausprobierbar, sondern abstrakt)


-  Modelle sind immer nur ein Ausschnitt der Realität, nie der Realität im Ganzen

(z.B.: Bau des Flugzeuges, man widmet sich immer nur einem Teil, nie dem Ganzen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch sind die Rahmenbedingungen von Unternehmenskommunikation derzeit gekennzeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  Regelungen und Strukturen als Rahmenbedingungen für betriebliche Abläufe (normativ)


-  Das Entwickeln, Gestalten, Ein- und Durchführen dieser Strukturen und Abläufe(prozessual)


-  Zielgerichtete soziale Systeme (systemisch)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen einer generischen und einer spezifischen Begriffsbestimmung? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  Generisch: aus welchen semantischen Teilen setzt sich ein Begriff zusammen (in allgemein gültigem Sinne), deduktiv, Top-Down


-  Spezifisch: Begriffsverwendung, die nicht allgemein gilt, sondern in bestimmten spezifischen Kontexten (fachsprachliche Begriffsverwendung), induktiv, Bottom-Up

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rolle spielt dabei Kommunikation als Handlung und Verhalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Soziale Interaktion zum Austausch von Informationen zwischen mind. Zwei Personen mit Hilfe eines Kommunikationsmittels (z.B. Sprache) 


Sender ➔ Nachricht ➔ Empfangende Person 


Voraussetzungen:

-  Mind. 2 Teilnehmer

-  Gemeinsames Zeichen-/Symbolrepertoire (Kommunikation auf gleicher Ebene)

-  Verfügen über angemessene Mittel/Modalitäten

-  Interaktiver und zielgerichteter Prozess

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lassen sich Theorien der UK ordnen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a)Integrierte Unternehmenskommunikation 

b)Marken- und Reputationsmanagement

c) Werteorientierte Unternehmenskommunikation

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Herausforderungen müssen sich aktuelle Theorien der UK stellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Veränderte Kommunikationsbedingungen

2. Veränderte Marktbedingungen

3. Veränderte Formen der Zusammenarbeit 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die hier verwendete Arbeitsdefinition von „Unternehmenskommunikation“?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Generische Begriffsverwendung: Die Kommunikation eines Unternehmens 


-  die Kommunikation von Organisationen, die zielgerichtet nach dem ökonomischenPrinzip handeln


-  Koordinierung und Abstimmung von Abteilungen und ihrer Anforderungen(Marktkommunikation, Innovationskommunikation, Interne Kommunikation, Media Relations, etc.)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Teilbereiche umfasst die UK?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Koordinierung und Abstimmung von Abteilungen und ihrer Anforderungen


-  Marktkommunikation

-  Innovationskommunikation

-  Interne Kommunikation

-  Media Relations, etc.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet das „Ökonomische Prinzip“?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Voraussetzung:

-  Effizienz (Verhältnis von Ertrag und Aufwand)

-  Effektivität (Zusammenspiel aus Ergebnis und Ziel) 


➔ Input-Output Relation

mit gegebenen Mitteln einen möglichst großen Erfolg erzielen 

oder ein vorgegebenes Ziel mit möglichst geringem Aufwand zu erreichen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Funktionen hat Organisation im Unternehmen? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Regelungen und Strukturen (Abläufe, Ziele, Arbeitsteilung) als Rahmenbedingungen fürbetriebliche Abläufe (normativ)


-  Entwickeln, Gestalten, Ein- und Durchführen dieser Strukturen und Abläufe (prozessual) 


-  Zielgerichtete soziale Systeme (systemtheoretisch)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu und wie wird eine Theorie genutzt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-  deskriptive, also beschreibende Elemente

-  kausale, begründende Elemente


Ziel: Vorhersagen treffen für etwas, das man später erst empirisch testet (wenn möglich) 

Kriterium: ist diese Theorie verifizierbar/falsifizierbar?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch sind Kommunikationsbedingungen aktuell geprägt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Diversifizierung der Medien

- Nicht mehr Informations-Beschaffung ist das Problem, sondern Informations-Selektion


2. Vervielfältigung der Bezugsgruppen

- Einfluss auf den Unternehmenserfolg hat nicht nur der „Shareholder Value“ (Erwartungender Aktionäre), sondern zunehmend der „Stakeholder Value“ (Erwartungen unterschiedlicher Bezugsgruppen) 

Lösung ausblenden
  • 57423 Karteikarten
  • 2176 Studierende
  • 49 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Unternehmenskommunimation Kurs an der Hochschule München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist eine Theorie?

A:

-  Wissenschaftlich, durch Denken/Abstraktion gewonnene Erkenntnis 

(Gegensatz Empirie = durch Erfahrung gewonnene „empirische“ Erkenntnis) 

Bsp.: Medizin Teste am Menschen nicht ethisch


-  Modell der Realität (oft nicht ausprobierbar, sondern abstrakt)


-  Modelle sind immer nur ein Ausschnitt der Realität, nie der Realität im Ganzen

(z.B.: Bau des Flugzeuges, man widmet sich immer nur einem Teil, nie dem Ganzen)

Q:

Wodurch sind die Rahmenbedingungen von Unternehmenskommunikation derzeit gekennzeichnet?

A:

-  Regelungen und Strukturen als Rahmenbedingungen für betriebliche Abläufe (normativ)


-  Das Entwickeln, Gestalten, Ein- und Durchführen dieser Strukturen und Abläufe(prozessual)


-  Zielgerichtete soziale Systeme (systemisch)

Q:

Was ist der Unterschied zwischen einer generischen und einer spezifischen Begriffsbestimmung? 

A:

-  Generisch: aus welchen semantischen Teilen setzt sich ein Begriff zusammen (in allgemein gültigem Sinne), deduktiv, Top-Down


-  Spezifisch: Begriffsverwendung, die nicht allgemein gilt, sondern in bestimmten spezifischen Kontexten (fachsprachliche Begriffsverwendung), induktiv, Bottom-Up

Q:

Welche Rolle spielt dabei Kommunikation als Handlung und Verhalten?

A:

Soziale Interaktion zum Austausch von Informationen zwischen mind. Zwei Personen mit Hilfe eines Kommunikationsmittels (z.B. Sprache) 


Sender ➔ Nachricht ➔ Empfangende Person 


Voraussetzungen:

-  Mind. 2 Teilnehmer

-  Gemeinsames Zeichen-/Symbolrepertoire (Kommunikation auf gleicher Ebene)

-  Verfügen über angemessene Mittel/Modalitäten

-  Interaktiver und zielgerichteter Prozess

Q:

Wie lassen sich Theorien der UK ordnen?

A:

a)Integrierte Unternehmenskommunikation 

b)Marken- und Reputationsmanagement

c) Werteorientierte Unternehmenskommunikation

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welchen Herausforderungen müssen sich aktuelle Theorien der UK stellen?

A:

1. Veränderte Kommunikationsbedingungen

2. Veränderte Marktbedingungen

3. Veränderte Formen der Zusammenarbeit 

Q:

Wie lautet die hier verwendete Arbeitsdefinition von „Unternehmenskommunikation“?

A:

Generische Begriffsverwendung: Die Kommunikation eines Unternehmens 


-  die Kommunikation von Organisationen, die zielgerichtet nach dem ökonomischenPrinzip handeln


-  Koordinierung und Abstimmung von Abteilungen und ihrer Anforderungen(Marktkommunikation, Innovationskommunikation, Interne Kommunikation, Media Relations, etc.)


Q:

Welche Teilbereiche umfasst die UK?

A:

Koordinierung und Abstimmung von Abteilungen und ihrer Anforderungen


-  Marktkommunikation

-  Innovationskommunikation

-  Interne Kommunikation

-  Media Relations, etc.

Q:

Was bedeutet das „Ökonomische Prinzip“?

A:

Voraussetzung:

-  Effizienz (Verhältnis von Ertrag und Aufwand)

-  Effektivität (Zusammenspiel aus Ergebnis und Ziel) 


➔ Input-Output Relation

mit gegebenen Mitteln einen möglichst großen Erfolg erzielen 

oder ein vorgegebenes Ziel mit möglichst geringem Aufwand zu erreichen

Q:

Welche Funktionen hat Organisation im Unternehmen? 

A:

- Regelungen und Strukturen (Abläufe, Ziele, Arbeitsteilung) als Rahmenbedingungen fürbetriebliche Abläufe (normativ)


-  Entwickeln, Gestalten, Ein- und Durchführen dieser Strukturen und Abläufe (prozessual) 


-  Zielgerichtete soziale Systeme (systemtheoretisch)

Q:

Wozu und wie wird eine Theorie genutzt?

A:

-  deskriptive, also beschreibende Elemente

-  kausale, begründende Elemente


Ziel: Vorhersagen treffen für etwas, das man später erst empirisch testet (wenn möglich) 

Kriterium: ist diese Theorie verifizierbar/falsifizierbar?

Q:

Wodurch sind Kommunikationsbedingungen aktuell geprägt?

A:

1. Diversifizierung der Medien

- Nicht mehr Informations-Beschaffung ist das Problem, sondern Informations-Selektion


2. Vervielfältigung der Bezugsgruppen

- Einfluss auf den Unternehmenserfolg hat nicht nur der „Shareholder Value“ (Erwartungender Aktionäre), sondern zunehmend der „Stakeholder Value“ (Erwartungen unterschiedlicher Bezugsgruppen) 

Unternehmenskommunimation

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Unternehmenskommunimation Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Unternehmenskooperation

Universität Klagenfurt

Zum Kurs
Unternehmenskommunikation

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Unternehmenskommunimation
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Unternehmenskommunimation