Raumfahrtantriebe at Hochschule München

Flashcards and summaries for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Raumfahrtantriebe at the Hochschule München

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Die Homogenen Treibstoffe/Doppelbasis-Treibstoffe lassen sich durch folgendes Beschreiben:

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Feststoffsysteme:Composite Treibstoffe

Lassen sich am besten durch folgendes Beschreiben

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Folie 7 page 3:

Wann ist eine Drall-Einspritzung sinvoll?

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Folie 7 page 3:

Was ist besonders bei überkritischen Enspritzbedingungen?

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke:


Nennen Sie Vor- und Nachteile von Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke:


Durch was kann der Schub als auch der spez. Impuls angepasst werden?

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Nennen Sie die Hauptmerkmale eines Druckgassystems

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Folie 7 page 4:


Welche Propellant Kombination gibt es?

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Nennen Sie die Hauptmerkmale eines Pumpensystems:

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Folie 7 page 4:


In welchen Zustand kann das Propellant im Einspritzmoment vorliegen?

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Nennen Sie die grundlegensten Unterschiede von Druckgas/ und Pumpensytemen:

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Folie 7 page 27:

Was sind die Vorteil der Drall-Einspritzung?

Your peers in the course Raumfahrtantriebe at the Hochschule München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München on StudySmarter:

Raumfahrtantriebe

Die Homogenen Treibstoffe/Doppelbasis-Treibstoffe lassen sich durch folgendes Beschreiben:

Ausgehärtetes Gel vermischt mit TNT und Zusatzstoffen

Raumfahrtantriebe

Feststoffsysteme:Composite Treibstoffe

Lassen sich am besten durch folgendes Beschreiben

gute Handhabung und Verarbeitung möglich

Raumfahrtantriebe

Folie 7 page 3:

Wann ist eine Drall-Einspritzung sinvoll?

moderaten Brennkammerdrücken, geringe Treibstofftemperaturen

Raumfahrtantriebe

Folie 7 page 3:

Was ist besonders bei überkritischen Enspritzbedingungen?

Es fehlt die Oberflächenspannung, daher können einfachere Einspritzelementkonfigurationen verwendet werden.


(vornehmlich bei kryogenen Treibstoffen)

Raumfahrtantriebe

Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke:


Nennen Sie Vor- und Nachteile von Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke

Vorteile

  • Weiter Schubbereich möglich
  • Großer Schubdrosselbereich entsprechend Flugmissionsanforderungen
  • Anpassung des spez. Impulses als auch des Schubes durch Treibstoffpaarung,Betriebsparameter und der geometrischen Kenngrößen
  • Mehrfachzündung während der Mission durch entsprechende Zündsysteme oder Treibstoffe(hypergole Treibstoffe)

Nachteile:

  • Komplizierte Systemstruktur (mehr mögliche Fehler)
  • Aufwendige Boden-Infrastruktur
  • Hohe Entwicklungskosten
  • Stochastisch auftretenden nieder- als auch hochfrequente Schwingungen in Brennkammer/oder Fördersystem

Raumfahrtantriebe

Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke:


Durch was kann der Schub als auch der spez. Impuls angepasst werden?

Treibstoffpaarung

Raumfahrtantriebe

Nennen Sie die Hauptmerkmale eines Druckgassystems

-Einfacher Systemaufbau

  • Bedrückungseinheit
  • Tank
  • Förderleitung
  • Schubkammer

-Hohe Drücke in den Treibstofftanks (40...50bar)

-beschränkte Betriebszeiten aufgrund des direkten Massen-Brennzeiten Einflusses

-Beschränkung des Brennkammesdruckes und somit Schubes aufgrund des enormen Einflusses auf die resultierende Gesamtstruktur

Raumfahrtantriebe

Folie 7 page 4:


Welche Propellant Kombination gibt es?

hydrocabon, hypergolic, cryogenic

Raumfahrtantriebe

Nennen Sie die Hauptmerkmale eines Pumpensystems:

-Komplexer Aufbau der Antriebseinheit durch Integration eines oder mehrerer Pumpensysteme zur Treibstoffförderung


-Geringe Treibstofftankdrücke ermöglichen bei minimalen Masseneinfluss lange Betriebszeiten


-Praktisch unbegrenzte Brennkammerdrücke möglich (derzeit ca. 275 bar) -> Zusätzliche Leistungssteigerung und Optimierung der Massenbilanz -> hochenergetische Antriebe

Raumfahrtantriebe

Folie 7 page 4:


In welchen Zustand kann das Propellant im Einspritzmoment vorliegen?

liquid/liquid, liquid/gas, gas/gas

Raumfahrtantriebe

Nennen Sie die grundlegensten Unterschiede von Druckgas/ und Pumpensytemen:

Systemaufbau

Einfach (Druck) zu Komplex( Pumpensystem)


Brennkammerdruck

Begrenzt (Druck) zu nahezu Unbegrenzt


Raumfahrtantriebe

Folie 7 page 27:

Was sind die Vorteil der Drall-Einspritzung?

Hohlkegel bedingt sehr feines Tröpfchenspektrum auch bei reiner Flüssigeinspritzung

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Raumfahrtantriebe at the Hochschule München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule München overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Raumfahrtantriebe at the Hochschule München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards