Informationssysteme at Hochschule München

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Informationssysteme at the Hochschule München

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

4 Vorteile der Verkaufsdatenerfassung mit elektronischer Datenkassen aus Sicht des Handels (4Pkt)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

3 Anwendungsfelder von Informationssystemen in der Landwirtschaft (3Pkt)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

Nennen Sie drei Fragen die auf jeden Fall in eine Checkliste zur Entscheidung „Standardsoftware oder Individualsoftware“ für die Unterstützung einer fachlichen Aufgabenstellung aufgenommen werden sollten. (3 Punkte)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

Nennen Sie 3 Aktivitäten zwischen Anbietern und Nachfragern, die durch Betreiber von Marktplätzen im Internet unterstützt werden! (3 Punkte)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

Unterschied zwischen einem IT-Randberuf und IT-Kernberuf und Beispiel (4Pkt)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

Nennen (Erläutern) Sie die drei Grundwerte der Informationssicherheit und geben Sie je eine kurze Erläuterung zu jedem Grundwert! (3 - 6 Punkte)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

Nennen Sie drei Vorteile von Standardsoftware und drei Vorteile von Individualsoftware! (6 Punkte)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

Wie lautet die Definition von Datenschutz? (3 Punkte)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

Nennen Sie drei kritische Erfolgsfaktoren für IT-Projekte! (3 Punkte)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

Beschreiben Sie in einem Satz, was mit dem „Magischen Dreieck“ in Zusammenhang mit Softwareprojekten gemeint ist! (3 Punkte)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

2 Beispiele für Erklärungsaufgaben sowie Gestaltungsaufgaben für Wirtschaftsingenieure in Zusammenhang mit Informationssystemen (4Pkt)

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

3 Ziele, die mit der Einführung und Weiterentwicklung von Informationssystemen verfolgt werden

Your peers in the course Informationssysteme at the Hochschule München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Informationssysteme at the Hochschule München on StudySmarter:

Informationssysteme

4 Vorteile der Verkaufsdatenerfassung mit elektronischer Datenkassen aus Sicht des Handels (4Pkt)

#Entfall der Preisauszeichnung der einzelnen Artikel

#Zentrale Bestands- und Preisführung mit jederzeitiger Auskunftsbereitschaft

#Ausschaltung von Fehlern beim Kassiervorgang

#Detaillierte, aktuelle und produktbezogenen Statistiken

Informationssysteme

3 Anwendungsfelder von Informationssystemen in der Landwirtschaft (3Pkt)

moodle video

Informationssysteme

Nennen Sie drei Fragen die auf jeden Fall in eine Checkliste zur Entscheidung „Standardsoftware oder Individualsoftware“ für die Unterstützung einer fachlichen Aufgabenstellung aufgenommen werden sollten. (3 Punkte)

#Stimmen die Anforderungen des Betriebs mit den Leistungsmerkmalen der am Markt angebotenen Softwareprodukte weitgehend überein? 

#Ist das Unternehmen in der Lage, auf nicht durch die Software unterstützte Teilfunktionen zu verzichten oder diese ergänzend selbst zu realisieren? 

#Kann das Unternehmen seine Ablauforganisation dem in der Software enthaltenen Standardvorgehen anpassen 

Informationssysteme

Nennen Sie 3 Aktivitäten zwischen Anbietern und Nachfragern, die durch Betreiber von Marktplätzen im Internet unterstützt werden! (3 Punkte)

# Angebotsbereitstellung

#Suche nach Angeboten 

#Preisvereinbarung

Informationssysteme

Unterschied zwischen einem IT-Randberuf und IT-Kernberuf und Beispiel (4Pkt)

#IT-Randberufe umfassen alle Berufe, die sich mit IT-Anwendungen beschäftigen, wie etwa Controller, Logistiker oder Personalmanager. (Personalmanager)

#IT-Kernberufe umfassen alle Berufe, die sich mit der Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Informationssystemen in Unternehmen beschäftigen.  (Software Entwickler)

Informationssysteme

Nennen (Erläutern) Sie die drei Grundwerte der Informationssicherheit und geben Sie je eine kurze Erläuterung zu jedem Grundwert! (3 - 6 Punkte)

Vertraulichkeit:

 Vertrauliche Informationen müssen vor unbefugter Preisgabe geschützt werden. Zugriff auf Daten soll nur für berechtigte Personen oder Gruppen möglich sein.

Verfügbarkeit: 

Verfügbarkeit stellt sicher, dass dem Benutzer die IT-Infrastruktur, Dienstleistungen, Funktionen eines IT-Systems oder auch Informationen zum geforderten Zeitpunkt zur Verfügung stehen.

Integrität:

 Integrität bedeutet, dass die Daten vollständig und unverändert sind.

Informationssysteme

Nennen Sie drei Vorteile von Standardsoftware und drei Vorteile von Individualsoftware! (6 Punkte)

Standardsoftware: geringere Anschaffungskosten, Know-How Transfer durch Hersteller, permanente Weiterentwicklung 

Individualsoftware: maßgeschneiderte Lösung, Unabhängigkeit von Lieferanten, Aufbau/Unterstützung strategischer Vorteile gegenüber Wettbewerbern

Informationssysteme

Wie lautet die Definition von Datenschutz? (3 Punkte)

Datenschutz ist die Gesamtheit der gesetzlichen und betrieblichen Maßnahmen zum Schutz der Rechte von Personen vor Verletzung der Vertraulichkeit und zur Sicherheit des Informationshaushaltes

Informationssysteme

Nennen Sie drei kritische Erfolgsfaktoren für IT-Projekte! (3 Punkte)

#Unterstützung von “Oben” durch das Management

#qualifiziertes Team, Projektleitung und Beratung

#eindeutige Ziele und Strategie zur Erreichung sowie Messung der Ziele

#klare Projektsteuerung mit Meilensteinen und Messung des Projektsfortschritts

#Change-Management inklusive Einbeziehung und Schulung späterer Anwender

#Minimierung der individuellen Anpassung von Standardsoftware

Informationssysteme

Beschreiben Sie in einem Satz, was mit dem „Magischen Dreieck“ in Zusammenhang mit Softwareprojekten gemeint ist! (3 Punkte)

Das ProjektzieI ist mit einer bestimmten Qualität, in einem begrenztem Zeitraum und Aufwand in Form von Geld und Arbeitskraft zu erreichen. Da sich diese Faktoren gegenseitig beeinflussen, wird hier vom “Magischen Dreieck” gesprochen

Informationssysteme

2 Beispiele für Erklärungsaufgaben sowie Gestaltungsaufgaben für Wirtschaftsingenieure in Zusammenhang mit Informationssystemen (4Pkt)

Bespiel-Erklärung:

#Warum hat die Auslagerung von IV-Funktionen nicht zum gewünschten Erfolg geführt?

#Woran kann es liegen, dass ein neu eingeführtes Informationssystem nicht angenommen wird?

#Weshalb wurde das Budget für die Einführung eines neues Systems nicht eingehalten?

Beispiel-Gestaltung:

#Gibt es verbesserte Möglichkeiten einer Vertriebsunterstützung durch den Einsatz von Tablets?

#Kann ein Geschäftsprozess mit Hilfe bestehender und oder neuer Softwarekomponenten automatisiert werden?

#Wann sollte auf ein neues Release der eingesetzten ERP Software umgestiegen werden?

Informationssysteme

3 Ziele, die mit der Einführung und Weiterentwicklung von Informationssystemen verfolgt werden

#sinnhafte Automation eines Betriebs

#Abläufe nachvollziehen und rationalisieren

#verbesserte Entscheidungen bezüglich der operativen Durchführung von Prozessen

#zuverlässige Daten für die Planung zu Verfügung stellen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Informationssysteme at the Hochschule München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program at the Hochschule München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Hochschule München overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Informationssysteme at the Hochschule München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback