ABWL at Hochschule Ludwigshafen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für ABWL an der Hochschule Ludwigshafen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen ABWL Kurs an der Hochschule Ludwigshafen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist das ökonomische Prinzip(Rationalprinzip)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Rationalprinzip ist das oberste Grundprinzip der BWL und verlangt das Verhältnis aus Output (Produktionsergebnis) und Input (Produktionseinsatz, Aufwand) zu optimieren!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die 4 Grundlagen der Zentralverwaltungswirtschaft?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. zentrale Planung

2. Koordination durch Wirtschaftsplan

3. Motivation durch Prämien bei Plan(über)erfüllung

4. Das Eigentum ist Kollektiv- / Volkseigentum

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschiede der kleinen Kapitalgesellschaft zur Großen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Vereinfachte GuV-Gliederung

• Vereinfachter Anhang

• Zusammenfassung des veröffentlichen Jahresabschlusses

• Zusammenfassung von Bilanzpositionen
• Keine Offenlegung der GuV
• Kein Lagebericht notwendig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine horizontale Unternehmensverbindung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vereinigung von Unternehmen der gleichen Produktions- oder Handelsstufe

-> gem. ausschalten der Konkurrent, Zusammenarbeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Einzelunternehmung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Gewerbebetrieb, dessen Eigenkapital von einer einzigen Person aufgebracht wird, die somit auch als einzige verantwortlich ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Neuroökonomie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Mischung aus Hirnforschung, Ökonomie und Psychologie


Sie haben in den vergangenen Jahren
herausgefunden, dass der Umgang mit Geld im Gehirn dasselbe Areal aktiviert, das auch nach
dem Genuss von Kokain und Sex stimuliert wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Einzahlung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jede Zunahme des Zahlungsbestandes in der betrachteten Periode


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie berechnet man die Wirtschaftlichkeit (Effizienz)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wirtschaftlichkeit = wertmäßiger Faktorertrag (Ertrag) / wertmäßiger Faktoreinsatz (Aufwand)

Bewertet man den Output und Input mit Geldeinheiten, erhält man den Begriff der wertmäßigen „Wirtschaftlichkeit“ (auch: Effizienz)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Fabrik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Produktionsstätte oder Ort der Erstellung von Sachgütern.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie berechnet man die Produktivität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Produktivität = Ausbringungsmenge / Faktoreinsatzmenge


Wählt man als Output die produzierte Menge an Gütern und als Input die Menge an Einsatzfaktoren, erhält man den mengenmäßigen Wirtschaftlichkeitsbegriff „Produktivität“ (auch: Effektivität)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Firma?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Name, unter dem ein Kaufmann seine Geschäfte betreibt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Unternehmung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Betrieb im marktwirtschaftlichen System

Lösung ausblenden
  • 15860 Karteikarten
  • 472 Studierende
  • 10 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen ABWL Kurs an der Hochschule Ludwigshafen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist das ökonomische Prinzip(Rationalprinzip)?

A:

Das Rationalprinzip ist das oberste Grundprinzip der BWL und verlangt das Verhältnis aus Output (Produktionsergebnis) und Input (Produktionseinsatz, Aufwand) zu optimieren!

Q:

Was sind die 4 Grundlagen der Zentralverwaltungswirtschaft?

A:

1. zentrale Planung

2. Koordination durch Wirtschaftsplan

3. Motivation durch Prämien bei Plan(über)erfüllung

4. Das Eigentum ist Kollektiv- / Volkseigentum

Q:

Unterschiede der kleinen Kapitalgesellschaft zur Großen

A:

• Vereinfachte GuV-Gliederung

• Vereinfachter Anhang

• Zusammenfassung des veröffentlichen Jahresabschlusses

• Zusammenfassung von Bilanzpositionen
• Keine Offenlegung der GuV
• Kein Lagebericht notwendig

Q:

Was ist eine horizontale Unternehmensverbindung?

A:

Vereinigung von Unternehmen der gleichen Produktions- oder Handelsstufe

-> gem. ausschalten der Konkurrent, Zusammenarbeit

Q:

Was ist eine Einzelunternehmung?

A:

Ein Gewerbebetrieb, dessen Eigenkapital von einer einzigen Person aufgebracht wird, die somit auch als einzige verantwortlich ist

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist Neuroökonomie?

A:

Eine Mischung aus Hirnforschung, Ökonomie und Psychologie


Sie haben in den vergangenen Jahren
herausgefunden, dass der Umgang mit Geld im Gehirn dasselbe Areal aktiviert, das auch nach
dem Genuss von Kokain und Sex stimuliert wird.

Q:

Was ist eine Einzahlung?

A:

Jede Zunahme des Zahlungsbestandes in der betrachteten Periode


Q:

Wie berechnet man die Wirtschaftlichkeit (Effizienz)?

A:

Wirtschaftlichkeit = wertmäßiger Faktorertrag (Ertrag) / wertmäßiger Faktoreinsatz (Aufwand)

Bewertet man den Output und Input mit Geldeinheiten, erhält man den Begriff der wertmäßigen „Wirtschaftlichkeit“ (auch: Effizienz)

Q:

Was ist eine Fabrik?

A:

Eine Produktionsstätte oder Ort der Erstellung von Sachgütern.

Q:

Wie berechnet man die Produktivität?

A:

Produktivität = Ausbringungsmenge / Faktoreinsatzmenge


Wählt man als Output die produzierte Menge an Gütern und als Input die Menge an Einsatzfaktoren, erhält man den mengenmäßigen Wirtschaftlichkeitsbegriff „Produktivität“ (auch: Effektivität)

Q:

Was ist eine Firma?

A:

Der Name, unter dem ein Kaufmann seine Geschäfte betreibt.

Q:

Was ist eine Unternehmung?

A:

Betrieb im marktwirtschaftlichen System

ABWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang ABWL an der Hochschule Ludwigshafen

Für deinen Studiengang ABWL an der Hochschule Ludwigshafen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden ABWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen ABWL